Ergebnis 1 bis 21 von 21

Thema: CPU-Kühler und Mainboard für Ryzen5 2600

  1. #1

    Standard CPU-Kühler und Mainboard für Ryzen5 2600

    Hallo Community,

    ich würde gerne meinen Rechner auf rüsten:

    die aktuellen Komponenten sind
    - Radeon Vega 64 Red Devil
    - be quiet ! straight power 11 850watt
    - 1x 256gb sdd und 1x 500gb hdd
    - Thermaltake Versa N21 Snow Gehäuse
    - 3x Gehäuselüfter 120x120x25mm Noctua NF-F12 PWM

    Ich würde nun gerne zu diesem System ein neuen Prozessor, DDR4 Ram 2x 8GB, neuen CPU Kühler und ein neues Mainboard haben.
    Als Prozessor habe ich mir schon den Ryzen 5 2600 ausgesucht (die Entscheidung steht).
    beim DDR4 Ram, CPU Kühler und Mainboard bin ich für Vorschläge noch recht offen.

    Bisher hätte ich mir folgendes rausgesucht:
    -DDR4 Ram: 16GB Corsair Vengeance LPX rot DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit - DDR4-3200 | Mindfactory.de - Hardware,
    -CPU-Kühler: Scythe Mugen 5 PCGH Edition Tower Kühler - CPU Kühler | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks
    -Mainboard: noch offen

    budget?
    500-600 Euro

    soll der rechner silent werden oder ist es egal?
    wäre schön

    gibt es komponenten die weiterverwendet werden sollen?
    ja, meine aktuellen Komponenten und der Ryzen 5 2600

    was für komponenten müssen im budget enthalten sein?
    Ryzen 5, DDR4 2x 8GB, CPU Kühler , Mainboard

    Besonders wichtig wäre mir, dass die Sachen von den Abmessungen her in mein Gehäuse passen.
    Ich hoffe ich habe keine wichtigen Angaben vergessen, falls doch ergänze ich sie natürlich.

    Vielen Dank schon Mal im voraus

    Gruß Danjin

  2. #2

    Standard

    Moin moin,

    Ich bin auf dem Gebiet relativ neu, habe mich aber die letzten Monate intensiv damit beschäftigt.
    Zuallererst müsste man wissen, wofür Du Deinen PC auslegen willst. Gaming oder als Workstation?

    Zum RAM sei zu sagen, dass Du keine 3200 Mhz benötigst, da zum Beispiel beim Gaming kein Unterschied ab 3000 Mhz auffallen wird.
    Spar Dir lieber ne Mark und nehme 3000 Mhz Riegel, mit niedriger Latenz als CL16.
    16GB-Corsair-Vengeance-LPX-rot-DDR4-3000Mhz-CL15

    Der AMD Ryzen 5 2600 ist ein solider CPU, der Preis-Leistungstechnisch super ist.

    Der CPU-Luftkühler wird definitiv ausreichen, wenn Du nicht übertakten willst und ist für alle gängigen AMD-Sockel geeignet.

    Zum Mainboard: Da Du scheinbar auf rot stehst (siehe RAM) kann ich Dir das Mainboard hier empfehlen MSI-X470-GAMING-PLUS-AMD

    Nach meiner Recherche sollte Deine GraKa auch ausreichend Platz in Deinem Gehäuse haben.


    Hoffe ich konnte Dir helfen :-)
    Wer anderen eine Grube gräbt, der hat ein Grubengrabgerät!

    Wer auf der Suche nach einem neuen Toaster ist, wird hier sicherlich fündig:
    Bester Toaster

    YouTube-Channel


  3. #3
    Master Sergeant
    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    991

    Standard

    Hast du den 2600er schon gekauft oder solls der werden?

    Vorschlag: Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

    Bei dem Budget würde auch ein 2600X reinpassen, wo du ohne zutun schon einen höheren Basistakt hast. RAM gibts zudem auch günstiger.

  4. #4

    Standard

    Zitat Zitat von bschicht86 Beitrag anzeigen
    Hast du den 2600er schon gekauft oder solls der werden?

    Vorschlag: Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

    Bei dem Budget würde auch ein 2600X reinpassen, wo du ohne zutun schon einen höheren Basistakt hast. RAM gibts zudem auch günstiger.


    Ja der 2600X würde auch ins Budget passen. So wie ich es verstanden habe, hält er an dem CPU fest, hat ihn aber noch nicht erworben.
    Und ja den RAM gibt es günstiger. Ich bin davon ausgegangen, dass er einen roten gewählt hat,
    weil es zum System passen soll und ein optisches "Highlight" werden sollte. Wer kauft sich sonst roten RAM? (RGB ist doch viel cooler und macht bekanntlich mehr FPS)
    Wer anderen eine Grube gräbt, der hat ein Grubengrabgerät!

    Wer auf der Suche nach einem neuen Toaster ist, wird hier sicherlich fündig:
    Bester Toaster

    YouTube-Channel


  5. #5
    Master Sergeant
    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    991

    Standard

    Warten wir erstmal ab, ob der TE sich das auch so vorstellt, 30¤ für ein wenig Farbe auszugeben. Denn das Rot würde ja (wenn ich es richtig sehe) nur zur Grafikkarte passen.

  6. #6

    Standard

    jipp und eventuell zum Mainboard, was ich dementsprechend ausgesucht habe.
    Wer anderen eine Grube gräbt, der hat ein Grubengrabgerät!

    Wer auf der Suche nach einem neuen Toaster ist, wird hier sicherlich fündig:
    Bester Toaster

    YouTube-Channel


  7. #7
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.10.2018
    Beiträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von bschicht86 Beitrag anzeigen
    Hast du den 2600er schon gekauft oder solls der werden?
    Bei dem Budget würde auch ein 2600X reinpassen, wo du ohne zutun schon einen höheren Basistakt hast. RAM gibts zudem auch günstiger.
    ich habe mir den 2600 noch nicht gekauft, aber der solls werden. Habe jetzt mal ganz vereinfacht es so aufgenommen, dass die Variante mit dem "X" hinter der Zahl eher fürs Übertakten gedacht ist. Da ich nicht vor habe zu Übertakten, würde ich mir die 50Euro gerne sparen.


    Zitat Zitat von XitusDE Beitrag anzeigen
    Zuallererst müsste man wissen, wofür Du Deinen PC auslegen willst. Gaming oder als Workstation?

    Zum RAM sei zu sagen, dass Du keine 3200 Mhz benötigst, da zum Beispiel beim Gaming kein Unterschied ab 3000 Mhz auffallen wird.
    Spar Dir lieber ne Mark und nehme 3000 Mhz Riegel, mit niedriger Latenz als CL16.
    16GB-Corsair-Vengeance-LPX-rot-DDR4-3000Mhz-CL15
    Eher im Bereich Gaming. Spiele halt Titel wie Ark, Fortnite, das neue Tomb Raider, League of Legends und so weiter. Natürlich soll er auch zum Serien schauen benutzt werden.

    ZUM RAM:
    ich hatte mir den Corsair Vengeance ausgesucht, da dort in Testberichten immer stand, dass diese von der Qualität ziemlich gut sein sollen und man wenig Probleme mit denen hat.
    wo würde ich dann den Unterschied zwischen 3000 und 3200 merken ? und merkt man nur aktuell den Unterschied beim Gaming nicht ? also liegt es daran, dass die Spieleentwickler die Mhz NOCH nicht benutzen können ?


    Zitat Zitat von XitusDE Beitrag anzeigen
    Ja der 2600X würde auch ins Budget passen. So wie ich es verstanden habe, hält er an dem CPU fest, hat ihn aber noch nicht erworben.
    Und ja den RAM gibt es günstiger. Ich bin davon ausgegangen, dass er einen roten gewählt hat,
    weil es zum System passen soll und ein optisches "Highlight" werden sollte. Wer kauft sich sonst roten RAM? (RGB ist doch viel cooler und macht bekanntlich mehr FPS)
    mir ist es wirklich absolut egal wie mein PC von innen aussieht (siehe Noctua-Lüfter). Mein Pc soll funktionieren und kein Ausstellungsstück sein (steht eh unterm Schreibtisch). Rot habe ich nur "gewählt", weil das der direkte Link in einer Empfehlung sein. Kann auch Lila oder Glitzernd sein, mir völlig egal. Hauptsache er tut das , was er soll. Für schnick schnack wie RGB will ich kein Geld ausgeben und den Strom auch nicht verschwenden


    Zitat Zitat von XitusDE Beitrag anzeigen
    jipp und eventuell zum Mainboard, was ich dementsprechend ausgesucht habe.
    muss nicht stimmig sein, nur funktionieren. Würdest du mir nach dieser Information ein anderes empfehlen ?


    Zitat Zitat von XitusDE Beitrag anzeigen
    Nach meiner Recherche sollte Deine GraKa auch ausreichend Platz in Deinem Gehäuse haben.
    die Grafikkarte hängt aktuell schon im obengenannten Gehäuse, daher ja sie hat ausreichend Platz
    mir ging es bei den Abmessung eher um den CPU-Kühler im Bezug aufs Mainboard, RAM-Steckplatz und Grafikkarten-Steckplatz


    Und was ich noch ergänzen wollte: Ich werde mir auf jeden Fall für 32Euro den Montage Service von Mindfactory mit bestellen, da ich noch nie einen Prozessor montiert habe und dort auch gleich das BIOS vom Mainboard aktualisiert wird (brauche ein aktuelles für die Vega, damit die AMD Treiber vernünftig laufen)
    Geändert von Danjin (11.10.2018 um 15:40 Uhr)

  8. #8
    Lieutenant Avatar von Xeelee
    Registriert seit
    06.08.2015
    Beiträge
    3.724

    Standard

    ich habe mir den 2600 noch nicht gekauft, aber der solls werden. Habe jetzt mal ganz vereinfacht es so aufgenommen, dass die Variante mit dem "X" hinter der Zahl eher fürs Übertakten gedacht ist. Da ich nicht vor habe zu Übertakten, würde ich mir die 50Euro gerne sparen.
    Ganz im Gegenteil. Die X-CPUs sind ab Werk so nahe am Maximum dessen was Ryzen schafft, dass es selten sinnvoll ist, wenn man die noch weiter übertaktet.
    Wenn du also maximale Performance für minimalsten Einsatz von deiner Seite suchst, sind die X-CPUs genau das richtige.

    wo würde ich dann den Unterschied zwischen 3000 und 3200 merken ? und merkt man nur aktuell den Unterschied beim Gaming nicht ? also liegt es daran, dass die Spieleentwickler die Mhz NOCH nicht benutzen können ?
    Ryzen mag schnellen RAM - aber nur IN VERBINDUNG mit scharfen Timings.
    Es nutzt dir überhaupt nichts wenn du für das Erreichen von 3200 Mhz bei der Latenz auf CL19 oder so gehen musst.
    Generell: RAM so schnell wie möglich aber ohne viel mehr bezahlen zu müssen.
    Wir nutzen bei uns im Laden aktuell HyperX Predator und die laufen hervorragend: 16GB HyperX Predator DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit - DDR4-3200 (PC4-25600U) | Mindfactory.de
    Sparfüchse können aber immer noch zu den G.Skill Aegis greifen:
    16GB G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM CL16 Dual Kit - DDR4-3000 (PC4-24000U) | Mindfactory.de

    muss nicht stimmig sein, nur funktionieren. Würdest du mir nach dieser Information ein anderes empfehlen ?
    Das MSI Tomahawk aus bschichters WK wäre auch meine Wahl, ist ein super Tipp von unserem Ralf gewesen. Ein rundum gutes Teil.

  9. #9
    Master Sergeant
    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    991

    Standard

    Zitat Zitat von Danjin Beitrag anzeigen
    ich habe mir den 2600 noch nicht gekauft, aber der solls werden. Habe jetzt mal ganz vereinfacht es so aufgenommen, dass die Variante mit dem "X" hinter der Zahl eher fürs Übertakten gedacht ist. Da ich nicht vor habe zu Übertakten, würde ich mir die 50Euro gerne sparen.
    Nicht mit Intel verwechseln. Bei Intel sind die mit "k" zum Übertakten freigegeben, die ohne "k" jedoch nicht. Bei AMD eignet sich jede Ryzen-CPU (Ausnahme Athlon) zum Übertakten. Für übertaktungsfreudige Sparfüchse ist der 2600 daher die bessere Option, für dich der 2600X, weil der wie schon geschrieben ohne Hand anlegen zu müssen den höheren Werkstakt mitbringt.

  10. #10
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.10.2018
    Beiträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von Xeelee Beitrag anzeigen
    Das MSI Tomahawk aus bschichters WK wäre auch meine Wahl, ist ein super Tipp von unserem Ralf gewesen. Ein rundum gutes Teil.
    also halte ich fest, dass MSI B450 TOMAHAWK AM47C02-002R - AMD Sockel AM4 | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software Mainboard optimal passen würde.
    Das wäre jetzt ja ein B450. Wäre ein B450 nun besser für mich oder ein X470?


    Zitat Zitat von Xeelee Beitrag anzeigen
    Ganz im Gegenteil. Die X-CPUs sind ab Werk so nahe am Maximum dessen was Ryzen schafft, dass es selten sinnvoll ist, wenn man die noch weiter übertaktet.
    Wenn du also maximale Performance für minimalsten Einsatz von deiner Seite suchst, sind die X-CPUs genau das richtige.
    wie auch unten @bschicht86 gut beschrieben hat, sollte ich also lieber die 50Euro in die Hand nehmen und den 2600X nehmen, weil der 2600 eher für Übertakter gedacht ist ?


    Zitat Zitat von Xeelee Beitrag anzeigen
    Es nutzt dir überhaupt nichts wenn du für das Erreichen von 3200 Mhz bei der Latenz auf CL19 oder so gehen musst.
    Generell: RAM so schnell wie möglich aber ohne viel mehr bezahlen zu müssen.
    Ein anderer hatte in diesem Thread ein Corsair Venegeance DDR4-3000 mit CL15 vorgeschlagen. Wäre dort nun ein DDR4-3000 mit CL15 oder ein DDR4 mit CL16 besser ?

  11. #11
    Master Sergeant
    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    991

    Standard

    Zitat Zitat von Danjin Beitrag anzeigen
    wie auch unten @bschicht86 gut beschrieben hat, sollte ich also lieber die 50Euro in die Hand nehmen und den 2600X nehmen, weil der 2600 eher für Übertakter gedacht ist ?
    Es ist am Ende dein Geld, was du ausgibts. Die Vorteile des 2600X liegen auf der Hand:
    -höherer Takt und damit mehr Leistung als der 2600 ohne eigenhändige Übertaktung
    -besserer Boxed-Kühler, falls du dir den Mugen 5 einsparen willst

    Am Ende sind beide für Übertakter gedacht, nur dass ein Übertakter prozentual gesehen mehr aus einem 2600 rausholen kann als aus einem 2600X

  12. #12
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.10.2018
    Beiträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von bschicht86 Beitrag anzeigen
    Es ist am Ende dein Geld, was du ausgibts. Die Vorteile des 2600X liegen auf der Hand:
    -höherer Takt und damit mehr Leistung als der 2600 ohne eigenhändige Übertaktung
    -besserer Boxed-Kühler, falls du dir den Mugen 5 einsparen willst

    Am Ende sind beide für Übertakter gedacht, nur dass ein Übertakter prozentual gesehen mehr aus einem 2600 rausholen kann als aus einem 2600X
    ich würde mir schon ganz gerne ein vernünftigen Kühler draufsetzen lassen (Es sei denn der Boxed-Kühler ist besser als der Mugen 5).
    hätte man mal so ein Wert wie viel mehr Leistung ich mit einem 2600X im Vergleich zum 2600 rausholen kann?
    Weil für mich wäre ein Wechsel auf den 2600 schon ein deutliches Upgrade (aktuell a10 7860k).

  13. #13
    Master Sergeant
    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    991

    Standard

    Der Boxed ist nicht besser als der Mugen, jedoch sind die Boxed von Ryzen mit das beste, was es als Kühlerbeigabe zu den Prozessoren im Allgemeinen gibt.

    Einen direkten Vergleich zwischen 2600 und 2600X scheint es nicht zu geben. Rein von den Taktraten ist der 2600X 6-8% schneller (Klingt doch nicht wirklich viel für den Aufpreis), wenn die Grafikkarte zum Limit wird, entsprechend weniger.

    Daher revidiere ich ein wenig meine Aussage und nimm den 2600er, dafür steck das Geld besser in schnellen RAM (3000-3200er, am besten mit CL14, Latenzen sind bei Ryzen das A und O)

  14. #14
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.10.2018
    Beiträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von bschicht86 Beitrag anzeigen
    Der Boxed ist nicht besser als der Mugen, jedoch sind die Boxed von Ryzen mit das beste, was es als Kühlerbeigabe zu den Prozessoren im Allgemeinen gibt.
    okey gut, dann werde ich mir den Mugen holen
    Zitat Zitat von bschicht86 Beitrag anzeigen
    Daher revidiere ich ein wenig meine Aussage und nimm den 2600er, dafür steck das Geld besser in schnellen RAM (3000-3200er, am besten mit CL14, Latenzen sind bei Ryzen das A und O)
    der war bisher eh mein Favorit. Dann bleib ich beim 2600 und spare ein bisschen.
    Aber CL14 Ram scheint ziemlich teuer zu sein. Besonders wenn man über 2400 sein will Würde folgender RAM ausreichen ?
    16GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000 DIMM CL15 Dual Kit - DDR4-3000 | Mindfactory.de

  15. #15
    Master Sergeant
    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    991

    Standard

    Sonst nimm den, den Xeelee vorgeschlagen hat, wenn er schon gute Erfahrung damit gemacht hat.

  16. #16
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.10.2018
    Beiträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von bschicht86 Beitrag anzeigen
    Sonst nimm den, den Xeelee vorgeschlagen hat, wenn er schon gute Erfahrung damit gemacht hat.
    werde wohl den Corsair nehmen. Der wurde immerhin schon über 25.000 mal verkauft



    Noch eine Frage:
    ich habe bei dem Mainboard mal nachgeschaut und die "maximaler Grafikkartenspeicher" in MB verwirrt mich etwas.
    Wenn Mindfactory fachlich korrekt ist, wäre MB = Megabyte (Mb = Megabit).
    Das Mainboard hat nun also ein maximalen Grafikkartenspeicher von 2048 Megabyte.
    Meine Grafikkarte (Vega 64) hat nun aber eine Grafikkartenspeicher-Größe von 8 GB (Gigabyte).

    daraus schließe ich, dass das oben genannte Mainboard nur ein viertel des Grafikkartenspeichers der Vega nutzen kann. Wäre das nicht blöd ?

  17. #17
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    24.06.2015
    Beiträge
    147

    Standard

    Zitat Zitat von Danjin Beitrag anzeigen
    Noch eine Frage:
    ich habe bei dem Mainboard mal nachgeschaut und die "maximaler Grafikkartenspeicher" in MB verwirrt mich etwas.
    Wenn Mindfactory fachlich korrekt ist, wäre MB = Megabyte (Mb = Megabit).
    Das Mainboard hat nun also ein maximalen Grafikkartenspeicher von 2048 Megabyte.
    Meine Grafikkarte (Vega 64) hat nun aber eine Grafikkartenspeicher-Größe von 8 GB (Gigabyte).

    daraus schließe ich, dass das oben genannte Mainboard nur ein viertel des Grafikkartenspeichers der Vega nutzen kann. Wäre das nicht blöd ?
    Der Speicher vom Mainboard ist nur interessant wenn du eine CPU mit intrigierter Grafikeinheit verbauen würdest (Ryzen 2200g oder 2400g).
    Bei deiner Separaten Grafikkarten kann natürlich der Volle Speicher (8 GB) genutzt werden.

  18. #18
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.10.2018
    Beiträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von Barönchen Beitrag anzeigen
    Der Speicher vom Mainboard ist nur interessant wenn du eine CPU mit intrigierter Grafikeinheit verbauen würdest (Ryzen 2200g oder 2400g).
    Bei deiner Separaten Grafikkarten kann natürliche der Volle Speicher (8 GB) genutzt werden.
    Vielen Dank für die Erklärung!


    Ich stelle mir nur die Frage, ob ich nicht lieber zu einem X470 Board (statt dem vorgeschlagenen B450) greifen sollte, da die X470 mit Ryzen 2.Gen ganz gut harmonieren sollen

  19. #19
    Master Sergeant Avatar von JokoMono
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    801

    Standard

    Erst kamen die B350 Boards, dann die X370. dann die X470 und zuletzt die B450. Die B450 Chipsätze sind also die aktuellsten und speziell für die zweite Ryzen Generation entwickelt worden. Wie auch die X470 zugegebenermaßen. Die Kompatibilität ist praktisch die gleiche, nur sind die X470 besser ausgestattet: Besserer Soundchip, je nach Hersteller bis zu 8 6GB SATA-Anschlüsse, 2 m.2 Anschlüsse, SLI und Crosslink, mehr USB Anschlüsse, mehr Anschlüsse für Lüfter und RGB Spielereien. Der Preisunterschied ist ja nicht so groß, aber wenn man den erweiterten Funktionsumfang nicht braucht....

  20. #20
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.10.2018
    Beiträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von JokoMono Beitrag anzeigen
    Erst kamen die B350 Boards, dann die X370. dann die X470 und zuletzt die B450. Die B450 Chipsätze sind also die aktuellsten und speziell für die zweite Ryzen Generation entwickelt worden. Wie auch die X470 zugegebenermaßen. Die Kompatibilität ist praktisch die gleiche, nur sind die X470 besser ausgestattet: Besserer Soundchip, je nach Hersteller bis zu 8 6GB SATA-Anschlüsse, 2 m.2 Anschlüsse, SLI und Crosslink, mehr USB Anschlüsse, mehr Anschlüsse für Lüfter und RGB Spielereien. Der Preisunterschied ist ja nicht so groß, aber wenn man den erweiterten Funktionsumfang nicht braucht....
    also wären sowohl B450 als auch X470 sehr gut für mein System. Wobei die X470 ein wenig mehr Ausstattung haben. RGB und die Sata Anschlüsse bräuchte ich nun nicht aber ein besserer Soundchip hört sich schon interessant an. Kannst du mir da ein gutes X470 board empfehlen ? und in welcher Preisklasse müsste man da gucken ? Budget für ein Mainboard wäre so bei ca. 100-180 Euro

    Zusammengefasst nach 1 47 minutes:

    Wie wäre es z.b. mit diesem Mainboard?
    Geändert von Danjin (12.10.2018 um 14:27 Uhr)

  21. #21
    Master Sergeant Avatar von JokoMono
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    801

    Standard

    Das kann man durchaus nehmen, allerdings ist der Kundendienst von Asus unter aller Kanone. Bei den Gigabyte Aorus scheint es Hitzeprobleme zu geben, wenn man keinen Top-Blow Kühler nutzt, blieben also MSI oder ASRock noch zur Auswahl. Ich habe von MSI beispielsweise das hier:

    MSI X470 GAMING PRO CARBON AMD X470 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail - AMD | Mindfactory.de

    weil mir die SATA-Anschlüsse wichtig waren. Eine günstige Alternative wäre noch das ASRock

    ASRock X470 Master SLI AMD X470 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail - AMD Sockel | Mindfactory.de

    das allerdings beim Soundchip nicht ganz mithalten kann.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.07.2018, 15:27
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.02.2016, 07:18
  3. Mainboard für i7 2600 (ohne k).
    Von greks2404 im Forum Mainboards
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.11.2014, 17:10
  4. Boxed kühler für 2600
    Von LarsTorben im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 14:48
  5. Leiser Kühler für AMD 754 Sempron 2600+.....
    Von Zugvogel im Forum Luftkühlung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.11.2005, 19:23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •