Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: ASUS-Board "P10S-M-WS" BIOS-BUG !

  1. #1
    Sergeant
    Registriert seit
    08.04.2009
    Ort
    Gross-Gerau
    Beiträge
    88

    Böse ASUS-Board "P10S-M-WS" BIOS-BUG !

    Hallo zusammen,
    ---
    - ich habe mir das MB "Asus P10S-M WS Intel C236" hier bestellt und geliefert bekommen.
    Asus P10S-M WS Intel C236 So.1151 Dual Channel DDR4 mATX Retail - INTEL Sockel 1151 | Mindfactory.de
    Ich will das Board als Server unter Linux nutzen. Nun habe ich Debian 9.4(aktueller Kernel 4.9; auch schon 4.15) installiert und bekomme ACPI-Errors(table load failures), siehe Anhang.
    Dito verschiedene Linux-Varianten.
    -
    acpi-error.jpgBios.jpg
    -
    Bios habe ich aktualisiert auf 4401(vom Hersteller runtergeladen).
    Trotzdem weiterhin die Meldung.
    Beim starten kann ich im GRUB-Menü mit "acpi=off" das ausschalten, aber dann sind die Stromsparfunktionen natürlich wech...
    -
    Hat irgendjemand das Problem schon gehabt und eine Lösung, außer das Board zurückzusenden?
    -
    Danke im voraus
    ---

    Ciao
    Harald

    PS: Hersteller wird auch angeschrieben, mal gespannt was die machen...

  2. #2
    Lieutenant General Avatar von BigWhoop
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    30.029

    Standard

    welche meldung gibt denn der 4.15er kernel?
    und hast du mal gewartet ob noch meldungen kommen nach einer zeit?
    2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456

    hwmartikel - ASUS-Board "P10S-M-WS" BIOS-BUG !

  3. #3
    Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.04.2009
    Ort
    Gross-Gerau
    Beiträge
    88

    Standard

    Hallo,
    ---
    - danke, die Meldungen sind identisch, laut "dmesg | grep -i err" oder "dmesg | grep -i acpi" .
    Hatte auch eine UBUNTU 16.04 LTS Server installiert, dito.
    Im Moment installiere ich UBUNTU 14.04 LTS Server, laut Support von ASUS soll dat gehen...
    -
    Ciao
    Harald
    Melde weiter.
    ###############
    UBUNTU 14.04 LTS Server // 19:50
    harald@ubuntuserv14:~$ dmesg |grep -i err

    [ 0.020613] ACPI Error: [\_SB_.PCI0.XHC_.RHUB.HS11] Namespace lookup failure, AE_NOT_FOUND (20131115/dswload-194) <<== identisch Debian9.4/Ubuntuserver 16.04!!!
    [ 0.181121] ACPI: Using IOAPIC for interrupt routing
    [ 0.196116] acpi PNP0A08:00: _OSC failed (AE_ERROR); disabling ASPM
    [ 0.568284] ERST: Error Record Serialization Table (ERST) support is initialized.
    Geändert von Monster-Harry (12.07.2018 um 19:53 Uhr)

  4. #4
    Lieutenant General Avatar von BigWhoop
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    30.029

    Standard

    Frage zwei noch offen
    Eigentlich sollte er trotzdem durchstarten und du das system benutzen können.

    Diese "Errors" wurden sogar bei ein paar Kernelversionen ausgeblendet damit die nicht mehr die Leute stören
    2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456

    hwmartikel - ASUS-Board "P10S-M-WS" BIOS-BUG !

  5. #5
    Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.04.2009
    Ort
    Gross-Gerau
    Beiträge
    88

    Standard

    Sorry,
    nee, bringt keine Meldung mehr(im Bereich Laufzeit ~15Minuten).
    -
    Habe jetzt FEDORA-28(Fedora 28 veroffentlicht: stromsparende Linux-Distribution mit Gnome 3.28 und modularem Server |
    heise online
    ) installiert.
    Die Meldungen kommen direkt bei der Installation...
    ---
    Du schreibst:
    ==> Diese "Errors" wurden sogar bei ein paar Kernelversionen ausgeblendet damit die nicht mehr die Leute stören
    Wie werden die ausgeblendet, wo beschreibt das wer bei welcher Kernelversion?
    Ich hab' da nix gefunden, kann aber auch mein Fehler bei der Suche sein...
    Über ein "acpi=off" in der Grub.cfg habe ich das auch gemacht, ist sowat ziehlführend?
    ACPI: Advanced Configuration and Power Interface – Wikipedia
    -
    Ich bin schon der Meinung, daß das auch in Linux funktionieren wird, wenn der Boardhersteller seine Aufgaben richtig macht.
    ---
    Im Anhang der MAilverkehr mit ASUS...

    20180713-Re__Web_Server P10S-M WS;ASUS Service No=E1807072809-329.txt
    -
    Dann muß ich wohl über eine Rücksendung nachdenken, denn mein existierendes Serverboard (bei Mindfactory gekauft) macht seinen Dienst (jetzt unter diesen Linuxvarianten extra nochmal getestet) einwandfrei.
    Also ohne ACPI-Errors usw...
    Iss halt ein Desktopboard(Gigabyte GA-970A-DS3//AMD FX-4100) und ich wollte mir mit 'nem ASUS-Serverboard was Gutes gönnen...
    ---
    Welche Möglichkeiten gibbet noch?
    -
    Danke für die Hilfe.
    ----
    Ciao
    Harald
    #########################
    Hier nochmal Fehlermeldungen vom P10S-M-WS:
    OS: Debian 9.4 mit Kernel 4.16

    Fehlermeldung mit ACPI=OFF in grub.cfg

    root@debian94:/home/harald# journalctl |grep -i error
    Jul 13 14:18:04 debian94 kernel: EXT4-fs (nvme0n1p1): re-mounted. Opts: errors=remount-ro
    Jul 13 14:18:04 debian94 kernel: i915 0000:00:02.0: Direct firmware load for i915/kbl_dmc_ver1_04.bin failed with error -2
    root@debian94:/home/harald# journalctl |grep -i acpi
    Jul 13 14:18:04 debian94 kernel: Command line: BOOT_IMAGE=/boot/vmlinuz-4.16.0-0.bpo.2-amd64 root=UUID=c34e6bcc-8970-4d61-8daa-38145dc5bbdb ro net.ifnames=0 biosdevname=0 quiet acpi=off
    Jul 13 14:18:04 debian94 kernel: BIOS-e820: [mem 0x00000000713af000-0x00000000713affff] ACPI NVS
    Jul 13 14:18:04 debian94 kernel: BIOS-e820: [mem 0x000000007a9a8000-0x000000007b299fff] ACPI NVS
    Jul 13 14:18:04 debian94 kernel: BIOS-e820: [mem 0x000000007b29a000-0x000000007b2fefff] ACPI data
    Jul 13 14:18:04 debian94 kernel: Kernel command line: BOOT_IMAGE=/boot/vmlinuz-4.16.0-0.bpo.2-amd64 root=UUID=c34e6bcc-8970-4d61-8daa-38145dc5bbdb ro net.ifnames=0 biosdevname=0 quiet acpi=off
    Jul 13 14:18:04 debian94 kernel: PM: Registering ACPI NVS region [mem 0x713af000-0x713affff] (4096 bytes)
    Jul 13 14:18:04 debian94 kernel: PM: Registering ACPI NVS region [mem 0x7a9a8000-0x7b299fff] (9379840 bytes)
    Jul 13 14:18:04 debian94 kernel: ACPI: Interpreter disabled.
    Jul 13 14:18:04 debian94 kernel: pnp: PnP ACPI: disabled
    Jul 13 14:18:04 debian94 kernel: ACPI: <n/a>: failed to evaluate _DSM (0x1001)
    ######
    Fehlermeldung OHNE ACPI=OFF in grub.cfg

    root@debian94:/home/harald# journalctl |grep -i error
    Jul 13 15:01:28 debian94 kernel: ACPI BIOS Error (bug): Failure looking up [\_SB.PCI0.XHC.RHUB.HS11], AE_NOT_FOUND (20180105/dswload-211)
    Jul 13 15:01:28 debian94 kernel: ACPI Error: AE_NOT_FOUND, During name lookup/catalog (20180105/psobject-252)
    Jul 13 15:01:28 debian94 kernel: ACPI Error: AE_NOT_FOUND, (SSDT:xh_zumba) while loading table (20180105/tbxfload-228)
    Jul 13 15:01:28 debian94 kernel: ACPI Error: 1 table load failures, 6 successful (20180105/tbxfload-246)
    Jul 13 15:01:28 debian94 kernel: acpi PNP0A08:00: _OSC failed (AE_ERROR); disabling ASPM
    Jul 13 15:01:28 debian94 kernel: ERST: Error Record Serialization Table (ERST) support is initialized.
    Jul 13 15:01:28 debian94 kernel: EXT4-fs (nvme0n1p1): re-mounted. Opts: errors=remount-ro
    Jul 13 15:01:28 debian94 kernel: i915 0000:00:02.0: Direct firmware load for i915/kbl_dmc_ver1_04.bin failed with error -2

    root@debian94:/home/harald# dmesg |grep -i error
    [ 0.000000] ACPI BIOS Error (bug): Failure looking up [\_SB.PCI0.XHC.RHUB.HS11], AE_NOT_FOUND (20180105/dswload-211)
    [ 0.000000] ACPI Error: AE_NOT_FOUND, During name lookup/catalog (20180105/psobject-252)
    [ 0.000000] ACPI Error: AE_NOT_FOUND, (SSDT:xh_zumba) while loading table (20180105/tbxfload-228)
    [ 0.000000] ACPI Error: 1 table load failures, 6 successful (20180105/tbxfload-246)
    [ 0.078912] acpi PNP0A08:00: _OSC failed (AE_ERROR); disabling ASPM
    [ 0.715645] ERST: Error Record Serialization Table (ERST) support is initialized.
    [ 1.918526] EXT4-fs (nvme0n1p1): re-mounted. Opts: errors=remount-ro
    [ 2.130922] i915 0000:00:02.0: Direct firmware load for i915/kbl_dmc_ver1_04.bin failed with error -2
    #######
    Geändert von Monster-Harry (13.07.2018 um 15:10 Uhr)

  6. #6
    Lieutenant General Avatar von BigWhoop
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    30.029

    Standard

    Die Fehlermeldungen sind halt nicht wichtig. Darum wurden sie einfach ausgeblendet damit die Leute sich nicht darum kümmern.
    Das System läuft ja und als Server sowieso durch. Der Bootvorgang ist verzögert aber kommt ja nicht so oft vor. Lass ACPI ruhig an.
    Sonst schaltest du zu viel ab.
    2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456

    hwmartikel - ASUS-Board "P10S-M-WS" BIOS-BUG !

  7. #7
    Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.04.2009
    Ort
    Gross-Gerau
    Beiträge
    88

    Standard

    und gerade weil der Server 24/7 laufen sollte, MÜSSEN die ACPI-Sachen funktionieren. ==>>> Stromsparmechanismus
    Diese Fehler sagen doch, daß das OS vom BIOS ACPI-technisch etwas nicht geladen bekommt:
    ==>
    ACPI BIOS Error (bug): Failure looking up [\_SB.PCI0.XHC.RHUB.HS11], AE_NOT_FOUND (20180105/dswload-211)
    ACPI Error: AE_NOT_FOUND, During name lookup/catalog (20180105/psobject-252)
    ACPI Error: AE_NOT_FOUND, (SSDT:xh_zumba) while loading table (20180105/tbxfload-228)
    ACPI Error: 1 table load failures, 6 successful (20180105/tbxfload-246) Table
    <==
    Wie soll dann ein Stromsparmechanismus funktionieren?
    Deshalb kann ich die Aussage nicht ganz nachvollziehen.
    -
    Ich bin jetzt 'ne ganze Woche mit Bios-Update und diverse-Distributionen-installieren/testen/dito Fehlermeldung-feststellen beschäftigt gewesen...
    Ich bin kein Programmierer / Kernelspezialist, aber hier hat ja wohl nur der Hersteller(Bios-Prg.) geschlampt.
    Warum soll ich als Kunde einfach drüber wegsehen?
    ---
    Eine Erklärung wie "Das System läuft ja und als Server sowieso durch. Der Bootvorgang ist verzögert aber kommt ja nicht so oft vor. Lass ACPI ruhig an." finde ich nicht zielführend.
    -
    Falls es interessiert:

    Welcome to The ACPI Component Architecture Project | The ACPI Component Architecture Project
    -
    Danke für deine Unterstützung.
    Schönes Wochenende.
    ---

    Ciao
    Harald

  8. #8
    Lieutenant General Avatar von BigWhoop
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    30.029

    Standard

    Dann wechselst du jetzt zu AMD? Weil der Chip kommt ja von Intel oder wie du weiter unten lesen magst sogar von einem ganz anderen da USB-Controller.
    Du machst es zum einen komplizierter als es scheint und es dir dann einfacher als es ist.

    EINE Tabelle der ACPIs geht nicht. Die anderen schon.

    SB.PCI0.XHC.RHUB.HS11 ist USB. Sollte bei einem Server nichts großes dran laufen das in den tiefschlaf müsste.
    Ganz abgesehen davon das dort meist eh nicht viel zu holen ist da die angeschlossenen Geräte selbst Stromsparmechanismen haben.

    Ich dachte ich hätte dir genug Hinweise gegeben dich selbst weiter zu informieren ODER es wie die Kernel entwickler einfach dabei zu belassen.
    Wenn die es ausblenden ist es eben nicht weiter tragisch Die machen das nicht wenn der PC danach nen SuperGAU ist.
    2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456

    hwmartikel - ASUS-Board "P10S-M-WS" BIOS-BUG !

  9. #9
    Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.04.2009
    Ort
    Gross-Gerau
    Beiträge
    88

    Standard

    weißte, nach 7 Pils usw bin ich jetzt net' mehr ganz so fit.

    Ich hab geschrieben, daß mein akt. Server mit Gigabyte und AMD einfach läuft mit derselben Software und die ASUS Sache halt nicht.
    Es ging mir in erster Sache um 8x Sata6G und den M2. Wegen Raid-6 mit 8HD, die ich habe(3TB-WD-RED)... Deshalb der Gedanke==> Serverboard und dann von ASUS.

    Das mt USB hast du jetzt das erste Mal geschrieben, ich bin die ganze Zeit wegen der ACPI-Allgemein unterwegs im Netz.
    Und ich muß halt auch lernen...unn hab das mit USB so nicht erkannt!
    woher soll ich aus "SB.PCI0.XHC.RHUB.HS11" erkennen, daß es sich um USB-Controller handelt, sorry, bin immer noch USER.
    Unn der ASUS Mitarbeiter hätte das auch rüber deutlicher bringen können, denk ich so
    Werde mal weiter suchen
    --
    Immernoch schönes WE und Danke für den Input.
    ---
    Ciao
    Harald
    -
    PS: hatte ich das ganze ACPI-Gedöns am Anfang in dem Anhang nicht richtig dargestellt/abfotografiert?
    Dann sorry, tut mir echt leid weil...
    Habe da noch Prob's wegen LAN-Verbindung gehabt, die ham da was mit eth0 usw geändert.

  10. #10
    Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.04.2009
    Ort
    Gross-Gerau
    Beiträge
    88

    Standard

    Moin,
    - korrigiere mich:
    die ASUS-Sache läuft natürlich auch.
    Halt mit
    Jul 15 09:55:07 debian94 kernel: ACPI BIOS Error (bug): Failure looking up [\_SB.PCI0.XHC.RHUB.HS11], AE_NOT_FOUND (20180105/dswload-211)
    Jul 15 09:55:07 debian94 kernel: ACPI Error: AE_NOT_FOUND, During name lookup/catalog (20180105/psobject-252)
    Jul 15 09:55:07 debian94 kernel: ACPI Error: AE_NOT_FOUND, (SSDT:xh_zumba) while loading table (20180105/tbxfload-228)
    -

  11. #11
    Lieutenant General Avatar von BigWhoop
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    30.029

    Standard

    PS: Du hast durchaus noch andere Probleme mit deinem System außer den angesprochenen. Aber ich denke das mit deinem ACPI ist erledigt oder?
    Das andere gerne per PN da offtopic
    2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456

    hwmartikel - ASUS-Board "P10S-M-WS" BIOS-BUG !

  12. #12
    Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.04.2009
    Ort
    Gross-Gerau
    Beiträge
    88

    Standard

    Moin,
    ---
    - denke auch, ACPI ist erstmal abgehakt für mich.
    Da ich immer nach ACPI AE_NOT_FOUND... gesucht habe, iss mir die Sache etwas "entglitten".
    Und der ASUS-Support, naja, hätte vllt. auch direkter ansprechen können.
    Aber ok.
    -
    Das Raid-6 mit den 8x 3TB-HD hab' ich jetzt schon recht oft unter DEBIAN installiert.
    Dauert seine Zeit, aber funktioniert, auch mit Hotspare, recht gut.
    Nochmal Danke für's draufstoßen. Muß einfach mit mehr Abstand lesen...
    ---
    Ciao
    Harald
    -
    PS: der "Direct firmware load for i915/kbl_dmc_ver1_04.bin failed with error -2" =>> ist erledigt

  13. #13
    Lieutenant General Avatar von BigWhoop
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    30.029

    Standard

    PS: Sehr gut
    2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456

    hwmartikel - ASUS-Board "P10S-M-WS" BIOS-BUG !

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "altes" LCA2011-3 BIOS vom Mainboard neues CPU-Modell v4
    Von Frankenweenie im Forum Mainboards
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.08.2016, 15:43
  2. "Spiele"-Grafikkarte für ASUS H81M-K Board gesucht
    Von cyberz im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.03.2015, 21:37
  3. Blue-Ray Brenner wird im Bios des "Asus P9X79 Pro" nicht erkannt.
    Von Tengu im Forum Probleme mit dem Rechner?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.10.2012, 22:39
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.11.2011, 07:25
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.05.2011, 11:29

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •