Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: The Butterfly Effect

  1. #1
    Gesperrt Avatar von Warhead
    Registriert seit
    07.04.2006
    Ort
    geächtete Zone
    Beiträge
    11.448

    Standard The Butterfly Effect

    Nu hab ich aber mal einen feinen Titel rausgekramt! The Butterfly Effect. Ein anfangs verworrener und recht undurchsichtiger Film, der aber im Laufe dessen immer mehr Szenen einleuchtend werden lässt. So richtig verstehen kann man den gesamten film aber nur dann, wenn man den directors cut (falls denn erhältlich in dt) schaut! da ich in den genuss des kompletten englischen films kam, waren mehrere szenen einfach viel logischer und man konnte das gesamtbild wesentlich besser verstehen!

    Handlung:


    Evan Treborn (Ashton Kutcher) hat jedes Zeitgefühl verloren. Schon in seiner Kindheit verschwanden entscheidende Momente seines Lebens im schwarzen Loch seiner Vergesslichkeit. Seine Jugend war bestimmt von mehreren schrecklichen Ereignissen, an die er sich nicht mehr erinnern kann. Nur geisterhafte Erinnerungsfetzen sind ihm geblieben – und gescheiterte Existenzen um ihn herum: seine einstigen Sandkastenfreunde Kayleigh (Amy Smart), Lenny (Elden Henson) und Tommy (William Lee Scott).

    Schon als Kind wurde Evan ständig von einem Psychologen behandelt, der ihn dazu anhielt, Tagebuch zu führen, um die Alltagsereignisse festzuhalten. Inzwischen studiert Evan, und als er in einem seiner alten Tagebücher blättert, kehrt er plötzlich auf unerklärliche Weise in die Vergangenheit zurück. Er begreift, dass die Notizbücher unter seinem Bett eine Art Zeitmaschine sind, mit der er in seine Vergangenheit reisen und sich seine Erinnerungen zurückholen kann. Doch durch die Auseinandersetzung mit den damaligen Vorfällen fühlt Evan sich nun für das Scheitern seiner Freunde verantwortlich. Das betrifft vor allem seine Jugendfreundin Kayleigh, die er auch als Erwachsener weiter liebt.

    Evan beschließt, endlich das zu tun, wozu er damals nicht in der Lage war: Bewusst reist er in die Vergangenheit, wobei sein heutiger Verstand in seinem damaligen Kinderkörper steckt. Er will die Geschichte neu schreiben und seinen Freunden die traumatischen Erfahrungen ersparen. Durch die Kursänderung im Lauf der Ereignisse hofft Evan auf einen entsprechenden Wandel der Gegenwart.

    Doch jedes Mal, wenn Evan in der Vergangenheit etwas ändert, muss er feststellen, dass sein Handeln in der Gegenwart unerwartete und katastrophale Auswirkungen hat. Was er auch versucht – offensichtlich ist es nicht möglich, eine neue Realität zu schaffen, in der Kayleigh und er „bis an ihr Lebensende glücklich und zufrieden leben“ können.

  2. #2
    Master Sergeant Avatar von cyoshi
    Registriert seit
    28.04.2005
    Ort
    Münster
    Beiträge
    903

    Standard

    Wirklich ein sehr guter Film - obwohl er von (fast) der ganzen Presse zerrissen wurde
    Mein System:
    Gigabyte GA-K8NF-9
    AMD 3200+ Venice E6
    Arctic Silencer 64 Ultra TC
    4 * 1024MB Kingston
    ATI Radeon HD 4300
    128GB Samsung SSD 830
    NEC ND-3500AG
    iijama ProLite E2209HDS

  3. #3
    Master Sergeant
    Registriert seit
    06.06.2006
    Ort
    Wallsbüll / Flensburg
    Beiträge
    880

    Standard

    naja habe mir den film vorbehaltlos angeuckt, wer verworrenes mag sollte den film sehen.

    ich fand es am anfang sehr undurchsichtig was die "sprünge" sollen bzw warum er diese macht......

    was ich klasse fand, das es dann immer "andere" realitäten waren und hinterher doch irgendwie alles zusammenpasste. war von dem film zwar nicht begeistert, aber jedoch sehr phasziniert was so alles passieren kann bei den ´gedanken "was wäre wen, hätte ich......" etc.

    auf jedem fall mal angucken, ist keine verschwendete zeit
    prozessor: Intel Core 2 Quad Q9550 2.83GHz 1333MHz
    mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3
    Grafikkarte: 4870er Palit 1024 mb GDDR5
    Speicher: DDR2 2x2048MB Kit OCZ XTC Vista Upgrade Edt. Black 1066MHz
    Festplatten: S-Ata Samsung, 2x 160GB, Samsung 1x 500GB
    CD-Rom: LG 52x
    S-Ata DVD-Rom: LG 16x
    S-Ata DVD-Brenner: SH-223F
    Netzteil ATX be quiet! 650 Watt
    Gehäuse: Big Tower Chieftec Mesh
    HID1: Logitech G15 Rev. 2007
    HID2: Logitech G5 Rev. 2007

    Betriebssystem: Windows Vista Business 64bit

  4. #4
    Master Gunnery Sergeant Avatar von Cpt. Dan
    Registriert seit
    11.04.2006
    Beiträge
    1.696

    Standard

    fand den film einfach super! spannend, aufreibend und mitreißend.
    wer den director's cut noch nicht kennt, sollte den sich mal anschauen, der hat nämlich ein komplett anderes ende.

  5. #5
    Gesperrt
    Themenstarter
    Avatar von Warhead
    Registriert seit
    07.04.2006
    Ort
    geächtete Zone
    Beiträge
    11.448

    Standard

    jupp! die dt version hat da imho das wesentlich langweiligere ende mit ashton und amy aufm bürgersteig...

    und nur das andere ende gibt so mancher sache im film den sinn

  6. #6
    Major Avatar von EGThunder
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    WHV
    Beiträge
    5.419

    Standard

    Lustig, habe mir den heute zum erstenmal angeguckt obwohl der hier schon lange rumliegt.

    War ganz nett aber wenn man den Handlung nicht 100% mitbekommt ist der Film sehr verwirrend.

    EG
    Rechner: Apple MacBook Pro 13" - Eingabegeräte: Apple Tastatur und Apple Magic Mouse 2 - Monitor: LG TM2792 - Boxen: Teufel Bamster - Kopfhörer: Bang & Olufsen Play H4

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •