Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: CORSAIR Testers Keepers KW09 Tastatur

  1. #1
    Mindfactory AG Avatar von Madam Marketing
    Registriert seit
    07.11.2016
    Beiträge
    129

    Standard CORSAIR Testers Keepers KW09 Tastatur

    Hier könnt ihr die Reviews der CORSAIR Testers Keepers Aktion vom 05.03.-11.03.2018 zur K68 Gaming Tastatur MX Red RGB nachlesen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Mindfactory Marketingteam

    signaturbild - CORSAIR Testers Keepers KW09 Tastatur
    Mindfactory AG | Preußenstr. 14 a-c, 26388 Wilhelmshaven | Kontakt | Infocenter | Callback | Highlights

  2. #2

    Standard

    Vorab möchte ich mich bei Mindfactory und Corsair bedanken, die mir die Chance geben, dieses Keyboard zu testen und meine Meinung zum Produkt mit der Community und Kaufinteressierten zu teilen.

    Die K68 Gaming Tastatur ist in Corsairs Line Up als die solide Mittelklasse einzuordnen. Wer mit weniger auskommt, kann auf K55 und K63 zurückgreifen. Wer den Drang nach ein paar mehr Funktionen verspürt, richtet seinen Blick auf Strafe, K70 und bei keinem Budget-Limit auf die K95.

    Das mechanische Keyboard zeichnet sich durch RGB-Beleuchtung und Cherry MX-Tastenschalter aus. Außerdem ist eine Handgelenkauflage im Gesamtpaket enthalten. Die Beleuchtung der Tastatur kann pro Taste konfiguriert werden, sodass farbtechnisch keine Grenzen gesetzt sind. Zur Bedienung und Konfiguration später mehr.
    Weiter soll die Tastatur absolut kein Ghosting und Tasten-Rollover haben. Das Ghosting kommt bei manchen Produkten vor, wenn Tasten zu schnell hintereinander gedrückt werden. Hier wird dann lediglich ein Tastendruck erkannt, was bei bestimmten Spielen natürlich sehr hinderlich sein kann. Die K68 bietet außerdem ein paar essentielle Shortcut-Keys, die auf eventuelle Hintergrundprogramme (Musik, Video, etc.) und die Lautstärke zugreifen können.

    Die K68 ist eine sehr dezent gestaltete Tastatur, was mir persönlich sehr gefällt. Die Tasten fühlen sich gut an und geben Halt. Die Leertaste hat eine taktile Musterung, die aber nicht störend ist. Die Handgelenkauflage besitzt ebenfalls eine Musterung, die die Griffigkeit erhöht und sich insgesamt gut ins zurückhaltende Design einfügt.

    Die K68 ist, wie alle Corsair Artikel, ein grundsolides, gut gebautes Produkt. Es gibt keine scharfen Kanten oder ungewöhnliche Spaltmaße, die den Gesamteindruck stören würden. Die Gummifüße geben sehr guten Halt und machen ungewolltes Verschieben schwierig. Obwohl das Keyboard überwiegend aus Plastik besteht, ist es überraschend schwer und fühlt sich wertig an. Das KlickSystem, mit der die Handgelenkstütze an der Tastatur befestigt wird, erscheint etwas fragil, aber sobald sie eingerastet ist, kommen keine ungewollten Bewegungen vor. Schließlich ist eine frequentierte An- und Abnahme der Stütze auch nicht zu erwarten. Leider ist das USB-Kabel der Tastatur aus einfachem Gummi, hier wäre ein „Brading“ sehr schön gewesen, um die gute Qualität der K68 zu unterstreichen.

    Die Installation des Keyboards ist, wie zu erwarten, unkompliziert und schnell gemacht: Einfach das USB-Kabel mit dem PC verbinden und los. Windows installiert automatisch die grundlegenden Treiber. Corsairs CUE kann ganz einfach von der Webseite heruntergeladen werden. Eine Suche für das richtige CUE ist nicht notwendig, da dieses Programm für alle Corsair Peripheriegeräte universal einsetzbar ist.

    Die Konfigurierung des Keyboards wird, wie bei allen von Corsair hergestellten Peripheriegeräten, über CUE (Corsair Utility Engine) vorgenommen. Sollte man bereits Equipment von Corsair haben oder planen, sich weitere Produkte zuzulegen, ist dies natürlich sehr praktisch, da alle Einstellungen sowie auch RGB-Profile über ein einziges Programm gesteuert werden können. Für den Effekteliebhaber sind hier keine Grenzen gesetzt. Von statischer Beleuchtung, über pulsierende Einstellungen, bis hin zu farblichen Reaktionen beim Tastenanschlag ist alles möglich. Falls vorhanden, kann man das Corsair Headset verlinken und Farbeffekte durch Benutzen des Mikrofons erzeugen.

    CUE macht einen sehr guten Eindruck, es ist übersichtlich und gut gestaltet. Sehr schade ist, dass mir eine weitergehende Verknüpfung mit Corsair Link 4.0, welches für die internen Komponenten verwendet wird (RAM, Wasserkühlung), noch nicht gelungen ist. Wegen der jetzt schon sehr guten Abstimmungsmöglichkeiten der Komponenten wäre dies wünschenswert.

    Die beeindruckendste Funktion der K68 ist zweifelsfrei die RGB-Beleuchtung. Man kann wirklich jede einzelne Taste ansteuern und sich seine ganz persönlichen Farbeinstellungen und Effekte basteln.

    Zwei ausklappbare Füße auf der Rückseite bieten die Möglichkeit, das Keyboard etwas zu neigen. Die im Set enthaltene Handgelenkauflage erfüllt Ihren Zweck. Ohne die Auflage sind die Tasten sehr hoch positioniert und man knickt das Handgelenk unnatürlich nach oben ab. Mit ihr gibt es jedoch keine Probleme, die Tastatur entspannt für lange Zeit zu nutzen. Sollte kein Bedarf bestehen, kann die Stütze einfach abgebaut werden.

    Die Shortcut-Tasten für Musik- und Videoanwendungen funktionieren einwandfrei auch ohne jegliche Einstellungsänderungen. Die Tasten geben Feedback und sind im Dunkeln gut zu benutzen.

    Auch wird mit IP32 Wasser- und Staubresistenz geworben. Für Nutzer, die gerne mal ein Getränk zu nah am Geschehen abstellen, ein großer Vorteil. Denkt man. Denn das IP Rating ist besser, wenn beide Ziffern möglichst hoch sind. Die erste Ziffer informiert über die Staubresistenz, die zweite Ziffer über Wasserresistenz. Auf einer Skala von 1 bis 9 ist 3 und 2 nicht sonderlich beeindruckend. IP32 gibt also an, dass die Tastatur resistent gegen Feststoffe mit einem Durchmesser ab 2,5mm und Flüssigkeitstropfen ist. Sollte man sein Glas auf das Produkt kippen, ist also keine Resistenz zu erwarten. Gegen ein wenig Staub im Raum ist natürlich nichts auszusetzen, aber sobald sich über 2,5mm große Staubkörner auf dem Schreibtisch befinden, sollte man eventuell über ein Staubtuch nachdenken. Somit ist die angepriesene Staub- und Wasserresistenz eher ein Werbemittel als eine praktische Tatsache. Schade!

    Wer sich einen USB-Hub oder 3,5mm Aus- und Eingänge wünscht, wird leider von der K68 nicht überzeugt sein. Für diese Features bittet Corsair den Käufer etwas stärker zur Kasse.

    Die getestete Tastatur ist mit den Red Switches von Cherry MX ausgestattet. Cherry hat sich auf die Entwicklung und Herstellung von qualitativ hochwertigen und sehr charakteristischen Key Switches spezialisiert. Für jeden Gusto gibt es Abhilfe, von leisen, leicht auszulösenden Tasten mit linearer Schaltcharakteristik, bis hin zu Tasten, die schwerer auszulösen sind und deutliches akustisches sowie taktiles Feedback liefern. Die Cherry MX Red Switches gehören zur ersteren Sorte und sind extrem angenehm zu bedienen. Ein Geräusch beim Betätigen der Tasten ist nicht zu vernehmen. Die Tasten geben an einem sinnvoll gesetzten Druckpunkt nach. Obwohl kein Geräusch zu hören ist, fragt man sich nie, ob man die Taste tatsächlich aktiviert hat, da der mechanische Switch einwandfreies taktiles Feedback gibt. Die relativ geringe Lautstärke ist besonders bei Mitmenschen (wie z.B. mir) angenehm, die beim Schreiben von Texten, Mails, etc. die Tasten sehr stark anschlagen. Denn auch bei hoher Strapazierung bleiben die Tasten leise.
    Als Käufer der K68 erhält man ein rundum solides Keyboard, welches sich durch einwandfreie Qualität und sehr gute Verarbeitung auszeichnet. Die Tastatur gliedert sich gut ins Corsair-Aufgebot ein und bietet dem Käufer die Möglichkeit, auf ein paar Features zu verzichten, die vielleicht nicht jeder unbedingt braucht. Dafür ist aber auch der Preis nicht so hoch wie bei den absoluten High-End Modellen. Für den aufgerufenen Preis ist die K68 durchaus zu empfehlen. In dem angestrebten Segment gibt es Produkte, die für gleiches Geld eine weniger gute Qualität und vor allem unhandlichere Personalisierungssoftware bieten.
    Das Zubehör fällt etwas karg aus (kein KeyRemover), aber das Wichtigste ist schließlich die Tastatur an sich. Über die Eventualität sich bald wieder ein neues Keyboard kaufen zu müssen, muss man sich keine Gedanken machen, denn die Cherry MX-Switches haben bei mir bei keinem Produkt jemals den Dienst vorzeitig quittiert. Für denjenigen, der ein dezentes Gaming-Keyboard sucht, welches aber durch seine RGB-Beleuchtung auch ganz einfach zum Show-Objekt umgewandelt werden kann, ist die K68 wie auf den Leib geschnitten. Über den Marketing-Effekt IP32 kann hinweggesehen werden, da mechanische Keyboards insgesamt sehr angenehm zu reinigen sind.

    Alles in allem bin ich dem Produkt sehr positiv gegenüber gestimmt, da die Verarbeitung und Bedienungsfreundlichkeit einwandfrei sind. Für ein Gaming Keyboard aus dem Mittelklasse-Sektor ist die K68 ein guter Kauf.

    IMG_0639.jpgIMG_0641.jpgIMG_0644.jpgIMG_0652.jpgCUE1.jpgCUE2.jpgCUE3.jpg
    Geändert von Madam Marketing (21.03.2018 um 12:02 Uhr)

  3. #3

    Lächeln Testers Keeping Corsair K68RGB Tastatur

    Meine Bewertung für die Tastatur von Corsair K68 RGB


    Nachdem ich nun eine der glücklichen Gewinnerin der Corsair K68 RGB bin, möchte ich hier meine Gesamtbewertung dafür abgeben. Dafür habe ich mich über das Mindfactory Portal beworben und konnte somit überzeugen, für die Corsair K68 RGB als Tester ausgesucht zu werden.

    Ich werde nicht entgeltlich dafür bezahlt, eine Rezension abzugeben, darf das Produkt dafür aber behalten. Ich unterteile nach den angeforderten Punkten der Rezension und schreibe etwas zu den jeweiligen Punkten.


    Punkt 1 Design und die Verarbeitung der Tastatur:

    Das Design entspricht einer Gaming Tastatur, das Aussehen sieht sehr elegant und einladend aus. Es wurde bei der Leertaste ein Metall Muster verwendet, das der Tastatur noch eine Einzigartigkeit gibt. Die Farbe passt sehr gut zu der Tastatur und das Material scheint sehr robust zu sein.

    Der Graben, der an dem oberen Teil länglich über die Tastatur geht, kann man zwar nicht dazu benutzen, etwas abzulegen, aber es trennt den oberen von dem unteren Teil ab. Sieht ein wenig unnütz aus, kann man aber gerne beibehalten. Für mich hatte das keinerlei störenden Faktor am gesamt Design der Tastatur.

    Die Tasten und auch die obere Leiste zur Steuerung der einzelnen Funktionen sehen übersichtlich und gut angeordnet aus. Es wurde bei der Leertaste ein Metall Muster verwendet, dass der Tastatur noch eine Einzigartigkeit gibt und auch gut dazu passt.

    Die Größe der Tastatur ist ausreichend und man hat zum Schreiben genug Platz. Der Ziffernblock ist ebenfalls sehr großzügig eingerichtet, wie es bei einer normalen Tastatur ist. Die Tasten selber sind sehr weich und die Buchstaben groß draufgedruckt, so dass man diese auch sehr gut erkennen kann.

    Ebenfalls ist die Farbausrichtung der Tastenbeschriftung nicht allzu stark durchsichtig gewählt worden, so dass auch bei dunkleren Farben die Buchstaben erkennbar sind, auch mit der wechselnden Beleuchtung darunter.

    Das Gefühl beim Schreiben mit den Tasten ist sehr angenehm. Ganz egal, wie schnell man die Tasten auch bedient, jeder Tastendruck wird sofort erkannt. Die Tasten sind unter den Fingerkuppen weich zu fühlen.

    Dass eine gute eingearbeitete Technik in der Tastatur steckt, merkt man, wenn man sie anhebt und ein gewisses Gewicht in der Corsair K68 RGB darin enthalten ist.

    Die Installation ist leicht verständlich und ausführbar. Probleme bei der Installation gab es bei mir zumindest keine und die Updates wurden auch alle ordnungsgemäß ausgeführt. Mit Windows 10 ist die Software kompatibel.

    Punkt 2 Features & Technologie:

    Features und Technologien sind in der Tastatur weit entwickelt. Alleine das Farbwechselspiel und die Möglichkeit, die Tastatur farblich einzeln zu programmieren, ist eine faszinierende Eigenschaft, die einen dazu verleitet, diese auch zu gebrauchen. Auch Einzeltastenbelegung mit Farbe kann man hierzu einstellen.

    Die Möglichkeit, sich vielseitig auszutoben und verschiedene Farb- wie Form-Kombinationen zu erstellen, ist gegeben. Dabei ist es jeden selbst überlassen, ob er die Tastatur starr, in Wellen oder bunten Wechselfarben haben möchte.

    Durch die voreingestellten Optionen kann man die Tastatur auch ohne Programmierung benutzen. Ich selber habe mich für die voreingestellte Option entschieden, da diese die Tasten wellenförmig von unten nach oben in verschiedenen Farbmuster beleuchtet. Ich habe die Programmiermöglichkeiten der Tastatur ebenfalls getestet und fand die Auswahl echt groß, die Farben und auch die verschiedenen Muster einzustellen. Super!

    Die Farbauswahl geht von kalten bis warmen Tönen bunt herum in einen Farbmusterkreis und macht die Tastatur zu einem einzigartigen Regenbogenlichteffekt. Man kann auch die Intensität und Stärke der Farben darin auswählen. Die Technologie ähnelt einem LED Lichtstreifen, nur dass dieser mit verschiedenen Programmiermöglichkeiten hinter den Tasten steckt.

    Punkt 3: Das CHERRY MX Switch System:

    Das Bedienungsfeld mit der Handstütze rundet das Ganze bei der Tastatur noch ab. So kann man bequem die Hände beim Schreiben abstützen und den Arm dabei in einem 90 Grad Winkel zu der Tastatur halten, ohne dass man über einen längeren Zeitraum bei den Handgelenken Schmerzen bekommt.

    Die Beleuchtungseffekte geben der Corsair K68 RGB noch ein kleines Stück Einzigartigkeit dazu. Durch das Abwechseln der Farben auf den Tasten, der Farbkombination und Einzeltastenbelegung mit Farben ist es ein enormer Spaß, die Tastatur zu bedienen und mit dieser auch zu spielen.

    Wer schreibfaul war, wird es lieben, stundenlang am PC zu sitzen und den wechselnden Farben zuzuschauen und dabei entspannt zu arbeiten. Die Makros sind individuell anpassbar, so wie man sie haben möchte.

    Die Windows Sperrtastenmöglichkeit erlaubt einem, ein unterbrechungsfreies Spielen, was sicherlich nicht bei allen Gaming Tastaturen möglich ist. So kann man nicht aus Versehen an die Windows Taste kommen, um das Spiel unnötig zu unterbrechen.


    Die Preisspanne bei der Tastatur liegt mit 140,00¤ in einen guten Preis-/Leistungsverhältnis und ist für diese Tastatur völlig gerechtfertigt. Qualität und Preis passen zusammen. (Quelle: google Suche)



    Punkt 4: Haltbarkeit:

    Da ich bisher noch keine Gaming Tastatur mit Spritzwasserschutz und Staubschutz (bis IP32) hatte, gehe ich mal von einer langen Haltbarkeit aus. Das wird sich mit der Zeit zeigen. Ein Vergleich zu ähnlichen Produkten kann ich von mir aus hier leider nicht wiedergeben.

    Mein Fazit:

    Ultimatives Spielerlebnis mit bunt wechselnden Farb-System. Was riesigen Spaß macht, ist die Tastatur individuell an den einzelnen Wünschen anzupassen und sie farblich so zu programmieren, wie man es möchte.

    Auch die Funktion, beim Spielen die Windows Taste zu deaktivieren, kommt hier einen sehr zu gute. Ich bin super zufrieden mit der Tastatur und würde sie jeden Pro-Gamer empfehlen, der nach einer einzigartigen und gut ausgestatteten Tastatur gesucht hat. Der Tastendruck ist angenehm weich und nicht zu laut.

    Die Makros sind sehr gut zu programmieren und können auch jederzeit gewechselt werden.

    Die Schnelligkeit, mit der man die Tasten bedient, wird immer zeitgleich abgegeben.

    Die Bedienung der Lautstärke, ohne das Soundsystem mitten im Spielereignis bedienen zu müssen, ist ebenfalls sehr angenehm.

    Mich hat die Tastatur jedenfalls vom Design, Aufarbeitung und Funktionalität überzeugt. Auch entspricht sie meinen Wünschen und Vorstellungen. Ich empfehle jedem die Tastatur gerne weiter und hoffe, dass Sie genauso viel Spaß damit haben werden wie ich.

    Für mich war es ein tolles Ereignis diese Tastatur über Mindfactory testen und behalten zu können. Wenn es weitere Testprodukte geben würde, die ich testen kann, werde ich mich auf jeden Fall bewerben. Ich finde es super von Mindfactory, dass so etwas angeboten wird.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Madam Marketing (21.03.2018 um 12:16 Uhr)

  4. #4
    Master Sergeant Avatar von svigo
    Registriert seit
    30.08.2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    737

    Standard

    Jeder Gamer hat diese Situation sicher schon mal in seiner Laufbahn erlebt. Man zockt gemütlich eine Runde seines Lieblings-Shooters, trinkt einen Schluck und packt das Glas neben die Maus oder Tastatur. Und dann im Eifer des Gefechtes passiert das große Malheur, das Glas kippt um und im ungünstigsten Fall ergießt sich eine zuckrige Flüssigkeit über die Tastatur. Während das bei normalen Tastaturen oft noch gut geht, könnten viele Besitzer einer mechanischen Tastatur leider weniger gute Erfahrungen teilen, da gerade diese durch Ihre Bauweise anfälliger sind für eindringende Flüssigkeiten. Diese Erfahrung durfte ich kurz nach Weihnachten leider auch mit meiner Logitech Tastatur machen.

    Genau diese Problematik ist man sich auch bei Corsair bewusst und hat als Antwort die Corsair K68 Gaming Tastatur mit MX Red RGB Switches präsentiert.

    Die Tastatur

    Das Keyboard kommt in einer für Corsair üblichen schwarzen Verpackung mit Produktbild daher, der Lieferumfang umfasst die Tastatur, Handballenauflage und dem Warranty Guide. Obwohl die K68 im Gegensatz zum Flaggschiff der K95 auf gebürstetes Aluminium verzichtet, wirkt das Gehäuse aus mattem Kunststoff sehr wertig und unterstreicht mit einer klaren Linienführung einen sehr guten ersten optischen Eindruck. Die Handballenauflage, welche wie die Leertaste mit einer speziellen Oberfläche für mehr Griffigkeit sorgt, wird mit ihren Kunststoffnasen in die Tastatur eingeklickt. Diese Vorrichtung sorgt zwar für einen guten Halt, dennoch hätte ich mir eine magnetische Kopplung gewünscht, gerade Personen, die öfter auf Lan gehen oder ihre Tastatur gerne mitnehmen, wissen das zu schätzen.

    Die Gummifüße auf der Rückseite sorgen für sicheren Halt und verhindern das ungewollte Verschieben der Tastatur.

    Corsair verzichtet neben den Makrotasten auf einen USB und Klinkeneingang und liefert ein vollwertiges Tasturlayout mit Numblock, Multimedia Tasten und Tasten zur Steuerung der Beleuchtung sowie Sperre der Windows Taste aus.

    Ein Alleinstellungsmerkmal dieser Tastatur ist die IP 32 Schutz Zertifizierung, die gerade gegen kleinere Fremdkörper wie Staub oder kleinem Dreck aber auch leichten Tropfwasser schützt. Das bedeutet zwar noch immer nicht, dass die Tastatur ohne Bedenken im Geschirrspüler oder der Waschmaschine gereinigt werden kann und auch nicht, dass man damit ein Vollbad übersteht, dennoch ist es eine gute und richtige Entwicklung im Bereich der mechanischen Tastaturen, die bisher noch nicht über einen solchen Schutz verfügten.

    Dieser Schutz wird nicht durch spezielle Switches erreicht, sondern durch einen Silikongummi, der um die Schalter eingefasst ist. Wie man den Bildern entnehmen kann, sperrt dieser seitlich ab und sorgt dafür, dass eindringende Fremdstoffe seitlich von den empfindlichen Schaltern weggeleitet werden.

    Die Cherry MX Switches

    Die K68 kommt mit Cherry MX Red Switches daher, welche gerade für Spieler einen angenehm kurzen und damit schnellen Auslösepunkt von 45 Gramm bieten. Für den ungeübten Nutzer verlangt das aber anfangs eine kleine Eingewöhnungszeit, da die Druckauslösung hier auch linear und ohne zusätzlichen Wiederstand daherkommt, was gerade für Umsteiger zu ungewollten Auslösungen führen kann, gleichzeitig aber dafür sorgt, dass die Tasten in schneller Abfolge mehrmals hintereinander betätigt werden könnten. Mit den MX Red Switches ist diese Tastatur natürlich kein Leisetreter, dennoch hätte Ich mir den Übergang zu meinen leiseren MX Brown aus meiner alten Logitech weitaus schlimmer vorgestellt. Gerade bei letzteren Punkten sollte man sich aber vor Augen führen, dass man eine Gaming Tastatur erworben hat.

    Wie die meisten mechanischen Gamer Tastaturen verfügt sie über ein Full-Key-Rollover, was dafür sorgt, dass alle Tasten gleichzeitig gedrückt und erkannt werden können sowie Anti Ghosting, was dafür sorgt, dass es bei dem Drücken von mehreren Tasten nicht zum Auslösen einer ungewollten Taste kommt. Was sich auf den ersten Blick wie eine nette Technikspielerei anhört, ist für den eSportler aber ein Mindeststandart. Da er sich voll und ganz auf sein Eingabegerät verlassen muss und ein falsch/nicht gezündetes Ultimate oder eine nicht erkannte Eingabe sehr großen Einfluss auf ein kompetitives Match haben können.

    Anschluss und Software

    Um die Tastatur anzuschließen, reicht es aus, das USB Kabel mit dem Computer zu verbinden, im Anschluss erkennt Windows die Tastatur und installiert die wichtigsten Treiber.

    Um Einstellungen, Profile oder Beleuchtungsarten zu ändern, bedarf es aber einem extra Programm, der Corsair Utility Engine (kurz CUE), welche nicht mehr als CD beilieg,t sondern über die Webseite des Herstellers bezogen werden muss. Sobald diese installiert ist, kann man mit den Beleuchtungseffekten rumspielen und sie ganz nach seinen Wünschen, sogar Taste für Taste, in unterschiedlicher Reihenfolge einstellen.

    Mit ein bisschen Übung sind hier sogar kleinere Animationen oder richtige Kunstwerke drin, wie voreingestellte Profile, welche man unter auf der Webseite von Corsair in der Kategorie RGB Share findet, zeigen.

    Wichtige Funktionen wie das Anpassen der USB Abfragerate, Wählen des Layouts und Aktualisieren der Firmware können über das Einstellungsmenü der Software vorgenommen werden. Das Programm wirkt dabei ordentlich und aufgeräumt, auch wenn es an manchen Stellen wie dem Erstellen und Einrichten von Profilen, Aktionen oder Beleuchtungseffekten noch einen Tick intuitiver sein könnte.

    RGB Beleuchtung / Eindruck im Spiel

    Die RGB Beleuchtung ist sicher eines der Highlights dieser Tastatur, sie sorgt für eine gleichmäßig gute Ausleuchtung der Tasten und ihrer Zwischenräume, dabei aber nie aufdringlich oder zu hell. Über die Software lässt sich diese aber auch gegebenfalls anpassen und nach den eigenen Wünschen konfigurieren. Schönes Detail ist auch die Tatsache, dass die Multimediatasten eine RGB Beleuchtung besitzen und sich somit nicht vom Rest abheben, sondern gut integrieren.

    In den Spielen weiß die K68 mehr als nur zu gefallen, gerade in schnellen Shootern wie Overwatch oder Fortnite möchte man die Cherry MX Red Switches nicht mehr missen. Die Eingaben werden dabei stets präzise und schnell übermittelt.

    Leider hat es Corsair versäumt, dass volle Potential der RGB Beleuchtung auszunutzen und an Spiele angepasste Profile einzubinden. Diese Arbeit wird momentan noch von der Community übernommen und muss momentan noch umständlich von den Spielern manuell für das jeweilige Spiel eingepflegt werden. Eine direkte Spielintegration der Tastatur, wie es Razer und Logitech bereits bei vielen Titeln vormachen, fehlt hier leider komplett. Dass hier großer Nachholbedarf besteht, hat man mittlerweile auch eingesehen und bereits mit Ubisoft für Far Cry 5 eine Zusammenarbeit angekündigt.

    Fazit

    Nachdem ich bereits auf der Dreamhack einige Corsair Tastaturen testen konnte und auch vorher schon einige Erfahrungen mit anderen Herstellern sammeln konnte, stand ich der K68 am Anfang doch ein bisschen skeptisch gegenüber, ob sie die von mir gestellten Anforderungen erfüllen kann.
    Dass diese Sorge zum Großteil unbegründet war, konnte ich zum Glück recht schnell feststellen. Zwar mögen hier und da kleinere Details wie fehlende Ingame Integration, Lautstärkerad, USB oder Audio Anschlüsse, spezielle Key Caps den Gesamteindruck etwas trüben. Dennoch erhält man mit dieser Tastatur in Hinsicht auf Aussehen, Verarbeitung, aber auch Funktionalität ein sehr gutes Gesamtpaket für jeden Gamer und eSportler, zu einem mit 139 ¤ UVP durchaus fairen Preis.

    Mit ihrem Staub- und Spritzwasser-Schutz bietet die K68 ein Merkmal, was sie von anderen auch preislich höher angesiedelten Tastaturen abhebt und eine begrüßenswerte Innovation auf dem Markt der mechanischen Keyboards darstellt.

    Zu guter Letzt möchte ich mich noch bei Mindfactory und Corsair für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken. Für den Test wurde mir diese Tastatur zur Verfügung gestellt und darf nach diesem bei mir verbleiben.


    6lhx1yhs - CORSAIR Testers Keepers KW09 Tastatur
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Madam Marketing (23.03.2018 um 09:01 Uhr)
    Meine Erfolge im Esports


    • #1 EPS Season VIII BF2 with pod.hama
    • Clanbase Nationscupwinner in BF2 2007 with Team Germany
    • #1 NGL Finals BF2
    • # 2 WWCL Finals BF2
    • # 2 EA Masters BF2
    • #1 EPS Summer 2012 BF3 8on8 Groupstage
    • #3 EPS Summer 2012 BF3 Playoffs



    Teams für die ich gespielt habe

    starcoma.Tagan | pod.hama | egamespoint.Thermaltake | zeroPoint Gaming| Team Thermaltake | Tt Dragons | They Kick Ass

  5. #5

    Standard

    Einleitung:
    Die Corsair K68 RGB ist meine erste mechanische Tastatur und ich habe keinerlei Erfahrung in diesem Bereich. Ich kann diese daher nur mit meinen vorherigen Tastaturen, welche alle samt „normale“ Tastaturen mit Rubberdome Schaltern waren, vergleichen. Ich wurde von Mindfactory als Produkttester ausgewählt und es wurde mir ebenfalls ein Exemplar zur Verfügung gestellt.

    Design & Verarbeitung/Haltbarkeit:
    Der erste Eindruck wirkt sehr vielversprechend und man bekommt sofort Lust sich näher mit dieser auseinanderzusetzen. Obwohl die gesamte Oberfläche aus Kunststoff ist, fällt dieses nicht wirklich auf, da die Tastatur sehr hochwertig wirkt. Das Gewicht der Tastatur von 1,41KG trägt zusätzlich zu einem soliden Gesamteindruck bei. Sie verrutscht nicht so schnell und bleibt an Ort und Stelle. Die Handballenauflage wirkt im Vergleich zu der Tastatur etwas weniger wertig. Dafür sticht diese durch ihre raue Oberflächenstruktur hervor, welche das Auflegen der Handballen sehr komfortabel gestaltet und sich ein angenehmes Auflagegefühl ergibt. Leider reicht die Handballenauflage an den Seiten nicht bis zum Boden, somit wirkt die Seitenansicht unvollendet. Das Design der Corsair K68 RGB ist sehr schlicht und gefällt auf Anhieb. Es erinnert stark an klassische Tastaturen aus früheren Zeiten. Auf den Einsatz von farblichen Verzierungen wurde bei dieser Tastatur zum Glück verzichtet. Der optische Gesamteindruck ist sehr aufgeräumt und wirkt nicht überladen. Der große USB-Stecker und das Verbindungskabel sind ebenfalls sehr hochwertig und gut verarbeitet. Der USB-Stecker sticht auf jeden Fall deutlich an der Rückseite des Computers hervor und lässt sich somit gut von anderen angeschlossen Geräten unterscheiden. Alle Tasten sitzen fest und nichts wackelt. Durch die solide Verarbeitung und der verwendeten Materialien hält die Corsair K68 RGB auch kräftigen Eingaben stand. Auch das Einwirken unpräziser und teils kraftvoller Eingabeversuche, unserer kleinsten Mitmenschen hatte die Tastatur sehr gut überstanden.

    Bild1.jpg
    Bild2.jpg
    Bild3.jpg
    Bild6.jpg
    Bild7.jpg
    Installation & Software:
    Durch den großen USB-Stecker lässt sich die Tastatur einfach und schnell mit dem Computer verbinden. Die Installation ist somit in wenigen Sekunden abgeschlossen. Gängige Betriebssysteme erkennen diese sofort und es kann mit der Nutzung begonnen werden. Die Corsair K68 RGB kann mit der Software CORSAIR Utility Engine (CUE) umfangreich konfiguriert werden. Im Bereich der allgemeinen Einstellungen können die Abfragerate(max. 1000Hz), Helligkeit und das aktuelle Layout verändert werden. Es können zahlreiche Tastenkombinationen für bestimmte Aktionen programmiert werden und die Beleuchtungseffekte lassen sich umfangreich einstellen und nach jedem Geschmack und Wünschen anpassen. Hierfür ist etwas Zeit nötig um sich mit der Software vertraut zu machen.
    Des weiteren ist es möglich, die Firmwareversion mittels der Software zu aktualisieren oder eine bestimmte Version einzuspielen. Um all diese Funktionen im Betrieb nutzen zu können, muss die Software natürlich im Hintergrund laufen und belegt 120-200MB im Arbeitsspeicher des Systems. An dieser Stelle sei noch erwähnt, dass die Software nicht nur für die Konfiguration der Tastatur, sondern auch für andere Corsair Produkte dient.

    Features/Technologien:
    Die Corsair K68 RGB verfügt über separate Tasten für die Systemlautstärke und der Mediensteuerung. Dieses fiel positiv auf und ist im Alltag sehr praktisch. Eine Steuerung dieser Bereiche ist somit ohne Tastenkombinationen (FN + ??) möglich. Die Konfigurationsmöglichkeiten der RGB Hintergrundbeleuchtung lädt zum ausführlichen Ausprobieren und Spielen ein. Wer einzelne Tasten beleuchten möchte sollte bedenken, dass es sich um eine Hintergrundbeleuchtung handelt und somit die angrenzenden Tasten ebenfalls zum Teil mit der eingestellten Farbe beleuchtet werden. Daher ergibt sich eher die Möglichkeit eine Gruppe von Tasten in einer bestimmten Farbe leuchten zu lassen. Ein Blick in die Betriebsanleitung offenbart zusätzlich die Möglichkeit die Beleuchtungsmodi mittels Tastenkombinationen innerhalb der von Corsair voreingestellten Modi zu verändern. Wenn keine weitere Konfiguration der Tastatur vorgenommen wird, kann die Software CORSAIR Utility Engine (CUE) ausgeschaltet werden. Die Corsair K68 RGB ist nach der Schutzart IP32 gebaut worden und ist Staub- und Spritzwassergeschützt. Staub lässt sich gut von der Tastatur entfernen, auch wenn dieser zwischen die Tasten gelangt. Ein Test um den Spritzwasserschutz zu testen wurde nicht gemacht. Damit auch jede Eingabe erkannt und vom Computer richtig erfasst wird, kommen die gängigen Features Full Key (NKRO) sowie Anti-Ghosting(100%) zum Einsatz. Diese Features sind leider nicht bei jeder Tastatur vorhanden und das wurden positiv in diesem Test aufgefasst.

    Bild4.jpg
    Bild5.jpg

    CHERRY MX Switch/Tastenfeedback:
    In der Corsair K68 RGB wurden die Cherry MX Red Schalter verbaut und diese konnten im Bereich der Haptik überzeugen. Die Schalten sind sehr leichtgängig und schnell, dennoch wird ein bestimmter Tastendruck benötigt, welches Fehleingaben zwar minimiert aber nicht gänzlich verhindert. Für Vielschreiber durchaus vom Vorteil. Durch die lineare Schaltcharakteristik ist keine Steigerung des Tastendrucks erforderlich, um diesen auszulösen. Positiv ist aufgefallen, dass es keinen hörbaren Klick gibt, wenn der Schalter ausgelöst wird. Im Vergleich zu anderen Schaltern (z.B: Cherry MX Brown) ist die benötigte Betätigungskraft kleiner. Das ist kein negativer Aspekt sondern abhängig von den Vorlieben des Nutzers und wie viel Kraft in den Eingaben stecken.
    An das Schreibgefühl muss man sich etwas gewöhnen, wenn vorher andere Tastaturen mit anderen Schalter genutzt wurden. Die Lautstärke der Tasten viel hingegen sehr auf, diese sind deutlich und laut hörbar. Dies liegt an der Bauart und Mechanik der Schalter. Wenn die Tasten losgelassen werden, ist ganz leise zuhören wie sich die verbaute Feder im Schalter wieder entspannt. Dieses ist nur bei absoluter Stille hörbar und somit kein negativer Aspekt der Tastatur.

    Preis-/Leistungsverhältnis
    Die Corsair K69 RGB ist derzeit für rund 140¤ (Stand: 03.2018) erhältlich und positioniert sich gut im mittleren Bereich. Es gibt durchaus noch andere Features, welche bei anderen Tastaturen (auch von Corsair) in diesem Preissegment zum Einsatz kommen. Die Möglichkeit USB Geräte an die Tastatur anzuschließen, um zum Beispiel ein USB-Speichermedium nutzen zu können fehlt. Des weiteren hätte die Möglichkeit einer programmierbaren LED-Zonen-Beleuchtung der Corsair K68 RGB gut gestanden. All das mildert das Preis-/Leistungsverhältnis dieser Tastatur aber nicht. Corsair bietet mit der K68 RGB ein solides, sehr gut programmierbares und langlebiges Eingabegerät an. Die enthaltenen Features und verbauten Technologien tragen zu der Rechtfertigung es Preises absolut bei.


    Fazit:
    Wie schon in meiner Einleitung erwähnt, ist dies meine erste mechanische Tastatur und ich bin positiv überrascht. Ich habe versucht meine Bewertung objektiv zu schreiben und es sind lediglich Erfahrungen mit meinen früheren Tastaturen eingeflossen. Der Vergleich zu anderen mechanischen Tastaturen konnte lediglich auf der Basis deren technischen Spezifikationen gezogen werden. Die Corsair K68 RGB konnte in allen Punkten gut überzeugen und ich kann diese mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Wer auf der Suche nach einer Tastatur ist, die auch in schnellen und hektischen Situationen (viel/schnell Schreiber, Gaming) perfekt funktioniert und dazu auf ein „klassisches“ Aussehen und schicken Design wert legt, dem kann ich Corsair K68 RGB nur ans Herz legen. Dennoch fehlt mir das gewisse etwas und ich hätte mir in diesem Preissegment etwas mehr gewünscht. Das beruht aber auf meinen persönlichen Vorlieben und Ansprüche an eine Tastatur.

    Pro:
    - sehr gute Schalter (Cherry MX Red RGB)
    - sehr solide Verarbeitung
    - Sondertasten für Lautstärke und Mediensteuerung
    - umfangreiche Programmierbarkeit
    - hohes Gewicht
    - hochwertiger USB-Stecker

    Kontra:
    - Handballenauflage hätte hochwertiger seinen können
    - Lautstärke der Tasten
    - fehlende Features (z.B: USB-Hub)

    Abschließend bedanke ich mich herzlich bei Mindfactory für diese tolle Aktion, sowie die Möglichkeit als Produkttester mitwirken zu dürfen und natürlich für diese tolle Tastatur
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Testers Keepers mit CORSAIR
    Von Madam Marketing im Forum News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.03.2018, 09:38
  2. CORSAIR Peripherie: Testers Keepers KW 5
    Von Marketingman im Forum PC Umgebung und Peripherie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 03.03.2018, 12:37
  3. CORSAIR Testers Keepers
    Von Madam Marketing im Forum PC Komponenten
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 29.03.2017, 18:56
  4. Corsair Testers Keepers Special Edition II - Testers Keepers
    Von Ms. Marketing im Forum PC Komponenten
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 17.11.2016, 21:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •