Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Equilibrium (Geheimtipp)

  1. #1
    First Sergeant Avatar von Fischeropoulos
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    Schwerte (NRW)
    Beiträge
    1.090

    Ausrufezeichen Equilibrium (Geheimtipp)

    Sehr geiler Film, erinnert ein wenig an Matrix, aber die Story ist eine völlig andere.


    Die Zukunft. Ein totalitäres System mit Bürgern ohne Emotionen. Der Herrscher, ein Mann der sich "Vater" nennt, hat menschliche Gefühle zur Ursache für den Krieg erklärt. Daher muss jeder Bürger täglich seine Dosis Prozium spritzen um sämtliche Gefühle zu unterdrücken. Bücher, Kunst, Kultur - kurz alles, was an frühere, gefühlsgeprägte Zeiten erinnert, ist verboten.

    Der Kleriker John Preston (Christian Bale) verfolgt unerbittlich jeden, der gegen diese neuen Gesetze verstößt; auch Sinnestäter genannt. Dabei macht er auch nicht vor Kollegen oder gar der eigenen Familie halt. Doch eines Tages vergisst er zufällig selbst seine Dosis Prozium und beginnt zu fühlen. Plötzlich empfindet er Sachen als schön, andere als hässlich. Überwältigt von diesen neuen Sinneswahrnehmungen setzt er die Droge ab, und erschreckt sich in der Folge immer mehr vor der Kompromisslosig- und Gleichgültigkeit seiner Kollegen, die bis vor kurzem noch seine eigene war. Er beginnt, das gesamte System in Frage zu stellen, bis er schließlich Kontakt mit dem Untergrund aufnimmt, jenen Widerstandskämpfern, die er vor ein paar Tagen noch verfolgte. Zusammen mit ihnen schmiedet er einen Plan, in dem er die Rebellen ausliefert, um eine Audienz beim "Vater" zu erlangen und ihn auf diese Weise zu töten. Doch alles kommt anders als erwartet...

    Ein schmales Budget von 20 Millionen Dollar stand für das Regiedebüt von Kurt Wimmer zur Verfügung. Im Vergleich zu Megaproduktionen wie "Matrix" nicht viel, doch weniger ist oft mehr. So wurde hier viel mehr Wert auf die Story gelegt, die auf gelungene Art und Weise an moralistische Fabeln wie "Fahrenheit 451" oder "1984" erinnert. Hier werden viele interessante Denkansätze geboten, da die Story gar nicht so weit hergeholt ist, wie sie zuerst scheint, und grundlegende existentielle Fragen aufwirft.
    Warum sollte es nicht möglich sein, dass nach einem dritten Weltkrieg die Menschen gezwungen werden ihre Gefühle zu unterdrücken, da man diese für den Grund jeglicher Verbrechen erklärt hat? Wenn man "Equilibrium" gesehen hat, beginnt man sich wirklich zu fragen, welche Übeltaten verhindert hätten werden können, wenn die Menschen nicht fühlen würden und - ganz paradox - wie es sich wohl anfühlt, nicht zu fühlen. Fragen, die einem sofort absurd erscheinen, im Kontext von "Equilibrium" aber durchaus Sinn ergeben.

    Neben Gehirnfutter kommt allerdings auch die Action nicht zu kurz. Trotz wenig Geld sparte man nicht an spektakulären Kampfszenen, setzte jedoch nicht wie bei "Matrix" auf Computer-generierte Auseinandersetzungen, sondern auf perfekt choreographierte Kämpfe, die das Geschehen zudem noch echter und realitätsnäher wirken lassen. Zwar machte man trotzdem öfters Gebrauch von Computeranimationen, um zum Beispiel das Stadtbild Librias (dem Handlungsort von "Equilibrium") darzustellen. Diese sind in ihrer Künstlichkeit dann auch ziemlich auffällig, doch für dieses Mini-Budget schufen die Filmemacher immer noch weit mehr, als man erwarten kann.
    Angesichts des knappen Budgets gibt es in der Besetzungsliste zwar keine richtig großen, aber immerhin bekannte und bestens bewerte Namen, angeführt vom nächsten "Batman"-Darsteller Christian Bale als John Preston, der langsam seine Gefüle wieder entdeckt. Er wie auch der Rest der Besetzung wurde sehr gut gecastet, und trotz der im Film durch die Droge stark eingeschränkten emotionalen Bandbreite ihrer Figuren können alle sehr überzeugen. Auch die sehr dramatische Musikunterlegung von Klaus Badelt passt wunderbar in das dunkle, apokalyptische Geschehen.

    In Deutschland bekam man diesen Film im Kino trotzdem nie zusehen. Grund dafür war wieder mal ein sehr mageres Einspielergebnis in den USA, wo "Equilibrium" nur wenig mehr als eine Million Dollar einbrachte - Folge der nicht existenten Werbekampagne, wodurch der Film schon von vornherein zum Scheitern verurteilt war. So entschied einmal mehr das miserable Marketing über das Schicksal eines an sich wirklich hervorragenden Films, der das Zeug zum Kult-Streifen hat. Er wäre nicht der erste, der sich dieses Prädikat erst bei der Video-Auswertung verdient.

    [IMG]http://images-eu.******.com/images/P/B0000AI0HX.03.LZZZZZZZ.jpg[/IMG]
    Mit besten Grüßen

    Gez.
    Fischeropoulos

  2. #2
    Major General Avatar von DonKnilch
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    19.626

    Standard

    Ja, da muss ich zustimmen, wirklich ein sehr guter Film. Ich habe den auch auf DVD...


  3. #3
    Sergeant
    Registriert seit
    07.06.2006
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    85

    Standard

    der lief doch letztens sogar im fernsehn meine ich mich zu entsinnen *grübel* fand den jedenfalls auch geil die kampfszenen ähneln den in matrix schon sehr aber wer die in matrix schon geil fand wird die ebenfalls geil finden ^^ alles in allem ne empfehlenswerter film =)

  4. #4
    Master Gunnery Sergeant Avatar von flash
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.279

    Standard

    Ich schließ mich hier ganz einfach mal an mit 9/10 Sternen, denn Equilibrium ist ein aussergewöhnlicher Film. Alleine die Kampfszenen sind es schon wert gesehen zu werden, selbst wenn man sich nicht für die Geschichte interessiert, die dieser Film auf beeindruckend erschreckende Weise erzählt.

  5. #5

    Standard

    Wirklich sehr gut. So wie auch alle anderen von dir geposteten Filem Kann nur nicht bei jedem schreiben das ich zustimme

  6. #6
    Master Gunnery Sergeant Avatar von Jonicei
    Registriert seit
    05.01.2006
    Ort
    DE | NRW | Kreis Kleve
    Beiträge
    1.643

    Standard

    Jo der kam irgendwann mal spät abends auf pro sieben. fande den eig auch sehr gut. Wenn es bei uns so weit gekommen ist und ich nicht mals mehr so viele gefühle habe selbstmord zu begehen, fänd ich das schon scheise ^^
    CPU: AMD Phenom II X4 955 Black Edition
    Kühler: Scythe Mugen 2
    MB: GIGABYTE GA-MA780G-UD3H
    GPU: 1024MB EVGA GeForce GTX 285 CORE-240 Superclocked
    RAM: 2 x 2x2048MB Kit A-DATA 800MHz
    HDD: Samsung 500GB SataII
    NT: Enermax Liberty 500W
    Headset: Sennheiser PC150
    Maus: MS MX518
    Tasta: Logitech G15
    TFT: Viewsonic VX924
    Tower: Thermaltake Armor -black

  7. #7
    First Sergeant
    Themenstarter
    Avatar von Fischeropoulos
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    Schwerte (NRW)
    Beiträge
    1.090

    Standard

    Solltest den mal Uncut sehen, denn bei Pro Sieben wurde der geschnitten.
    Mit besten Grüßen

    Gez.
    Fischeropoulos

  8. #8
    Major General Avatar von DonKnilch
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    19.626

    Standard

    Jep, ist ja meistens so...


  9. #9
    Gesperrt Avatar von Warhead
    Registriert seit
    07.04.2006
    Ort
    geächtete Zone
    Beiträge
    11.448

    Standard

    naja so sehr gut find ich den nicht. er ist sicherlich ganz nett mal anzuschauen, aber der reißer wars nich

  10. #10

    Standard

    Ich hab den erst nach dem 2. Mal gucken zu schätzen gelernt vlt gehts dir genauso.

  11. #11
    Gesperrt Avatar von Warhead
    Registriert seit
    07.04.2006
    Ort
    geächtete Zone
    Beiträge
    11.448

    Standard

    ich habn nu schon min dreimal geschaut

    der kam ja vor nicht allzu langer zeit im tv

  12. #12
    Master Gunnery Sergeant Avatar von Merten0912
    Registriert seit
    25.09.2005
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.783

    Standard

    Sehr guter Film!

    Werde ich mir bei Gelegenheit auch mal die DVD holen

  13. #13
    Master Sergeant
    Registriert seit
    06.06.2006
    Ort
    Wallsbüll / Flensburg
    Beiträge
    880

    Standard

    ist ebenfalls ein deutlich älterer film, aber ich war damals sehr positiv überrascht von dem streifen.

    von der szene wo der "nur" den hund in den kofferraum packen will, bin ich mit am meisten fasziniert :rolleyes:
    das selbst das ein moral verbot ist etc.....weil gefühle sind nicht erwünscht....und dann logo das highlight.......als er seine magazine in den raum wirft und diese sich aufrichten.......und zum schluss die szene mit seinem kleinen schwert alleine der spruch von seinem "ex-freund" -der anzug ist neu- hehe
    prozessor: Intel Core 2 Quad Q9550 2.83GHz 1333MHz
    mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3
    Grafikkarte: 4870er Palit 1024 mb GDDR5
    Speicher: DDR2 2x2048MB Kit OCZ XTC Vista Upgrade Edt. Black 1066MHz
    Festplatten: S-Ata Samsung, 2x 160GB, Samsung 1x 500GB
    CD-Rom: LG 52x
    S-Ata DVD-Rom: LG 16x
    S-Ata DVD-Brenner: SH-223F
    Netzteil ATX be quiet! 650 Watt
    Gehäuse: Big Tower Chieftec Mesh
    HID1: Logitech G15 Rev. 2007
    HID2: Logitech G5 Rev. 2007

    Betriebssystem: Windows Vista Business 64bit

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •