Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Kaufberatung - Neues System zu kleinem Budget

  1. #1

    Standard Kaufberatung - Neues System zu kleinem Budget

    Hallöchen Gemeinde...

    nun bin auch ich hier gelandet und bin kurz davor, für meinen Sohn einen neuen PC aufzubauen, da aufrüsten absolut nicht mehr lohnt....

    Ich werde ca. 500 bis 550 Euro zur Verfügung haben.

    Bei einem Konkurrenten habe ich ein Tower zum testen und behalten gewonnen, was mich in diesem Falle auf ein Mainboard im mATX beschränkt, was aber nicht unbedingt das große Problem darstellen sollte.

    Da das Budget eingeschränkt ist, habe ich hier verschiedene Auswahlen getroffen, bin mir aber nicht mehr sicher, da mittlerweile fast 10 Jahre aus dem Aufbaugeschäft heraus....

    Ich weiß, dass ich in bestimmten Komponentenregionen sparen muss... Deshalb hier meiner Fragen :-)
    Mein Sohn spielt meist LoL und solche Spielchen.

    Ich möchte ein AMD-System aufbauen. Meine Idee ist es, ein Mainboard mit dem B350er Chipsatz zu favorisieren, da dieses für die Zukunft wohl doch besser als das A320er ist.
    Als Prozessor kommen 3 in Frage.
    Als erstes der x4 950er, reiner 4 Kern - sehr günstig...
    2. Wahl ist der Ryzen 3 1200 - noch günstig, auch nur 4 Kerne, ca. 50 Euro teurer...
    3. Wahl ist der Ryzen 5 1400 - schon nen Hunderter teurer, dafür aber 4 Kerne mit 8 Threads (braucht man das eigentlich?

    Bei der Grafikkarte setze ich auf die Geforce GTX 1050Ti. Hier schaue ich mal nach einer 4GB Karte. Muss es eine OC Variante sein? Merkt man das im Gegensatz zu den normalgetakteten Karten wirklich deutlich oder kann man das OC vernachlässigen?

    RAM hab ich im Rahmen einer Balistix Aktion geholt, da es da noch eine 20 Euro Steamcard dazu gab. Hier habe ich auf 2400er DDR4 gesetzt, 8GB gekauft und zwar welchen, den es demnächst noch geben sollte, damit er bei Geldanhäufung einen 2. Riegel nachkaufen kann. Da viele mATX Boards nur 2 Riegel unterstützen sah ich das als bessere Alternative an.

    Bei der Festplattenfrage habe ich auch 2 Favoriten, je nach endgültigem Budget.
    Am liebsten hätte ich eine kleinere SSD (um die 250GB) und eine 1TB große HDD, vielleicht 2TB.
    Alternativ könnte man aber auch auf eine 2TB große Hybrid zurückgreifen, um Geld zu sparen.
    Ist die Cruzial 275GB SSD auf M.2 Basis empfehlenswert? Ist Hybrid eigentlich empfehlenswert?

    Netzteil habe ich recht günstig zum einen ein 450W Corsair mit Kabelmanagment entdeckt oder ein 550W Inter-Tech, ebenfalls Modular. Ich denke, dass man da nix falsch machen kann, oder?

    Was war noch auf der Liste?
    Ein Laufwerk... DVD-Brenner für 10 Euro, ich glaube da braucht mein Junge nicht auf Blu-Ray zu stieren... Kann er sich zum Geburtstag einen Player für seinen TV wünschen...

    Dann hab ich für die WLAN-Anbindung eine PCIe Steckkarte von Gigabyte entdeckt, mit integriertem Bluetooth. Kostet ca. 26 Euro und sollte eigentlich vertretbar sein....

    Ich glaube, ich hab nun alles aufgezählt, was ich für das System benötige...

    Meine Hauptfragen beziehen sich auf die CPU Auswahl. Muss es unbedingt jetzt ein Ryzen sein oder ist dieser x4 950 für knappe 50 Euro für den Einstieg okay? Ist diese CPU spieletauglich in Verbindung mit einer 1050Ti?
    Denn mit der CPU Frage, beantworten sich doch einige andere Fragen. Günstigere CPU, mehr Budget zum Beispiel bei den Festplatten...
    Welches Mainboard ist empfehlenswert, wenn man sich Preis-Leistung anschaut? Ist das Asrock AB350M eine Überlegung wert?

    Mein Gedanke ist ja der, dass ich beim Board auf Aufrüstoptionen setze. Also Board sollte passend sein und die CPU könnte man später ja mal austauschen, wenn denn die eventuelle erste Wahl spieletauglich ist...

    Ihr seht, Fragen über Fragen... Und ich würde gern gleich zu Jahresbeginn kaufen, damit ich spätestens zwei Wochen später den PC übergeben kann... Schließlich sollte die Zeit zwischen Weihnachten und dem PC nicht zu lang werden :-)

    Ich danke Euch schon einmal für tatkräftige Unterstützung und Beratung. Ich bin echt in dieser Frage überfordert, da zu lange raus....

  2. #2

    Standard

    Also Ich denke du bist mit deiner ersten Wahl , also dem x4 950 und der 1050ti am besten bedient. Die 50 Euro aufpreis zum Ryzen 3 1200 lohnen sich meiner Meinung nach nicht wirklich und wenn du dir einen Ryzen 5 1400 holen willst könnte es sein, dass die 1050ti nicht mehr mithält. Ist auch wenn man aufs P/L Verhältnis schaut definitiv die beste Wahl.
    Zur Grafikkarte und OC Variante : Der größte Unterschied zu der non OC Variante ist die Kühlung , der minimal höhere Takt macht vielleicht ein paar FPS aus.
    Zu der Festplatte/den Festplatten : Eine m.2 ist für gaming nicht wirklich empfehlenswert, da der Unterschied zu einer normalen SSD einfach extrem gering ist.
    Daher eher eine 250GB SSD und 1TB HDD.
    Zum Netzteil : Also , falls du den x4 950 und die 1050ti nehmen solltest reicht ein 400W Netzteil aus, ob von Corsair , bequiet! o.ä. spielt da keine große Rolle. Wenn du aber wie du schreibst auf Aufrüstoptionen setzt würde ich eher ein 500W Netzteil nehmen.
    Außerdem hab ich noch nen guten CPU-Kühler dazu gepackt, der sollte auch nen Ryzen 5 (Falls du irgendwann mal aufrüstest) locker kühlen können, und den RAM weggelassen, da du geschrieben hast du hättest schon welchen geholt und 8GB sind für das System ausreichend und bietet eben die Möglichkeit einen weiteren 8GB Riegel zu kaufen.
    Hier mein Vorschlag zu dem was oben steht : Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen
    Falls es irgendwie in dein Budget passt könntest du auch den Ryzen 5 1400 und eine 1060 6GB dazu nehmen. Dann müsstest du in nächster Zeit zumindest nicht aufrüsten und hättest im Prinzip Geld gespart indem du bisschen mehr Geld ausgibst.
    Du musst halt selbst wissen, ob du den Aufpreis bezahlen willst oder nicht der Vorteil ist halt, dass du nicht Aufrüsten musst und somit nicht jetzt 50 euro für den x4 950 ausgibst und später nochmal 100 für nen Ryzen
    und bei dem x4 950+1050ti würde es sich meiner Meinung nach nicht lohnen nur eine der beiden Komponenten auszutauschen.
    Vorschlag dazu wäre : Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen
    Wobei du da den gleichen RAM Riegel nehmen solltest, den du bereits gekauft hast.

    Ich hoffe ich konnte dir bisschen helfen , würde mich auch interessieren für was du dich am Ende entscheidest.

  3. #3
    Lieutenant Avatar von Xeelee
    Registriert seit
    06.08.2015
    Beiträge
    3.555

    Standard

    Bitte bloß nicht diese x4 950 CPU.
    Das ist uralte Bulldozer Architektur und kein guter Wein, der über die Jahre besser wurde.

    Zum Punkt Grafikkarte.
    Ignoriere jegliche Boost-Werte bei Nvidias 1000er Serie!
    Die Grafikkarten haben alle GPU-Boost 3.0 und damit boosten die Chips allesamt über jeden angegebenen Boost-Takt hinaus.
    Und nachdem die allermeisten Karten keinen extra Stromstecker benötigen können sie auch nur 75W Leistung über den PCIe-Slot abrufen. Kühlung der Karten ist damit auch überhaupt kein Problem.

    Wenn du eine günstige CPU willst, hohl dir einen Pentium G4560/4600.
    Mit den ganzen anderen drum rum lande ich hier:
    Pentium Warenkorb


    Alternative:
    Überlegt mal ob ihr mit der 275GB SSD erst mal auskommen würdet - für ein paar Games sollte das ohne weiteres reichen und eine HDD ist schnell und einfach nachgekauft.
    Dann würde ich es nämlich so machen:
    i3 Warenkorb
    Um dir ein Gefühl für dieses Setup zu geben (die CPU dort ist ein i5 7400 also sogar eine etwas langsamere CPU als der neue i3 8100):
    RX 560 vs GTX 1050 TI - YouTube

  4. #4
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    29.12.2017
    Beiträge
    10

    Standard

    Erst einmal vielen Dank für die Antworten....

    Was mich an der Intel Variante schmerzt, ist der Preis für das Mainboard.... Auch liest man, dass der Z370 Chipssatz für den Coffee Lake noch nicht ausgereift sei, einfach nur zusammengeschustert, da diese Generation zu schnell heraus kam. Ob es an dem ist, weiß ich leider nicht....

    Aber interessant ist sie allemal, da der i3 8100 wirklich einen guten Eindruck hinterlassen hat und eine Alternative zum R3 wäre...

    Also ist die Idee, vorerst aus Budgetgründen lieber einen x4 950 zu holen, um dann in nem Jahr vielleicht aufzurüsten nicht akzeptabel?
    Den Rechner will ich die Tage endlich zusammenstellen, mein Sohn braucht ihn, der Alte ist defekt und geht gar nicht mehr, deshalb kann ich derzeit nicht noch ein paar Wochen warten, um den Hype derzeit zu überstehen.

    Also steht hier nur noch zur Debatte, ob b350er Board mit einer R3 oder R5 CPU, wobei letztere wohl das Budget sprengen würde oder eben des i3.... der G4500 fällt einmal heraus, da würde ich am Ende doch lieber zum i3 tendieren

    Die Themen Grafik und HDD werde ich mal in den dortigen Themengebieten ausloten.

  5. #5
    Lieutenant Avatar von Xeelee
    Registriert seit
    06.08.2015
    Beiträge
    3.555

    Standard

    Die Themen Grafik und HDD werde ich mal in den dortigen Themengebieten ausloten.
    Bleib bitte hier bei diesen Thread. Nicht nötig für jedes Teil extra was zu eröffnen.

    Auch liest man, dass der Z370 Chipssatz für den Coffee Lake noch nicht ausgereift sei, einfach nur zusammengeschustert, da diese Generation zu schnell heraus kam. Ob es an dem ist, weiß ich leider nicht....
    Dann hast du es entweder falsch verstanden, oder der Schreiberling ist ein Idiot.
    Z370 ist ein etwas abgewandelter Z270, da dieser für Coffee Lake nicht mehr funktioniert (hätte).
    Die Boards sind so ausgereift wie man es sich nur vorstellen kann. Ohne RAM Probleme oder sonstiges.
    Einbauen, Anschalten, Freuen

    Also ist die Idee, vorerst aus Budgetgründen lieber einen x4 950 zu holen, um dann in nem Jahr vielleicht aufzurüsten nicht akzeptabel?
    Doch natürlich kann man das machen.
    Es macht nur keinen Sinn sich jetzt einen Athlon und dann einen 1400 zu holen weil man dann 200¤ ausgegeben hat und immer noch halbgar kocht. Denn dann ist der i3 immer noch die bessere CPU.
    Wenn ihr aufrüstet wollt dann gleich richtig in Richtung 1600 bzw. dessen Nachfolger.
    Nur dann bekommt ihr auch eine sinnvolle Mehrleistung zusammen.

    Aber etwa zur gleichen Zeit kann auch die GPU nach einer Aufrüstung rufen, genauso wie RAM und Festplattenkapazität.
    Also was genau gewinnst du am ende wenn du jetzt für 50¤ eine CPU kaufst und nächstes Jahr 200¤ nachschieben musst um diese vernünftig Aufzurüsten wenn vermutlich auch andere Komponenten am Limit laufen.
    Außerdem - was hindert dich später auch den i3 aufzurüsten?
    Du hast ein Z370 Mainboard, das heißt du kannst aktuell alles bis hoch zum i7 8700k auf das Board setzen (sogar mit der Möglichkeit zum Übertakten) und vielleicht auch die Nachfolger für Coffee Lake.

  6. #6
    Moderator Avatar von Black & White
    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    37.266

    Standard

    vier threads in vier verschiedenen bereichen, das hatten wir so auch noch nicht...völlig verquere logik, für jede komponente im extra bereich was zu starten. macht auch echt sinn, wenn man dann überall das gleiche schreiben muss, weil die zusammenhänge fehlen

    es gibt den bereich "pc-konfigurationen" da gehört DEIN thema rein, deshalb wurde es von mir dahin verschoben. die anderen drei habe ich entfernt!
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Moderatorenteam

    signaturbild mod - Kaufberatung - Neues System zu kleinem Budget
    Kontakt: Kundenbetreuung | Logistik | Reklamation | Technik | Service Level Gold | Infocenter | Highlights

    Sent from my fingers using my brain, both arms and my keyboard und NEIN, ich will nicht wissen, was irgendwer zum posten nutzt! solche msg darf man gern deaktivieren, danke!
    ...und nein, ich bin kein Mitarbeiter der Mindfactory AG!

  7. #7
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    29.12.2017
    Beiträge
    10

    Standard

    Zitat Zitat von Black & White Beitrag anzeigen
    vier threads in vier verschiedenen bereichen, das hatten wir so auch noch nicht...völlig verquere logik, für jede komponente im extra bereich was zu starten. macht auch echt sinn, wenn man dann überall das gleiche schreiben muss, weil die zusammenhänge fehlen

    es gibt den bereich "pc-konfigurationen" da gehört DEIN thema rein, deshalb wurde es von mir dahin verschoben. die anderen drei habe ich entfernt!
    Danke, das habe ich völlig übersehen und hätte es mir um einiges einfacher gemacht :-)

  8. #8

    Standard

    hallo erstmal,

    grundsätzlich: ssd ist sdeutlich schneller als hdd. eine reine hdd konfiguration wird heute idr nicht mehr empfohlen. ich würde grundsätzlich lieber ne hdd + 250gb ssd nehmen als ne sshd, da eine ssd auch noch mal schneller ist als ne sshd und der "ssd-effekt" hier deutlicher auftritt. die ssd ist dann für windows + wichtigste porgramme/spiele, der rest als massenspeicher.
    je nach voraussichtlichem paltzbedarf könnte man auch nur eine 500gb ssd nehmen (fangen ab 120/130¤ an), aber ka ob das nicht für nen kleinen spielerechner overkill wäre.

    außerdem: nimm auf jeden fall einen ryzen nicht diese x4 950. jeder ryzen ist deutlich schneller. ich würde persönlich minimum einen ryzen 5 wollen, da er mir zukunftssicherer erschein als ein ryzen 3. aber ryzen 3 ist je nach budget auch eine keine falsche wahl.

    grafikkarte 1050 ti ist nicht verkehrt, je nach budget könnte man auch eine gtx 1060 3gb ins auge fassen, sie ist trotz des geringeren vrams zt deutlich schneller (50-80%) als die 1050 ti.

    hallo erstmal,

    grundsätzlich: ssd ist sdeutlich schneller als hdd. eine reine hdd konfiguration wird heute idr nicht mehr empfohlen. ich würde grundsätzlich lieber ne hdd + 250gb ssd nehmen als ne sshd, da eine ssd auch noch mal schneller ist als ne sshd und der "ssd-effekt" hier deutlicher auftritt. die ssd ist dann für windows + wichtigste porgramme/spiele, der rest als massenspeicher.
    je nach voraussichtlichem platzbedarf könnte man auch nur eine 500gb ssd nehmen (fangen ab 120/130¤ an), aber ka ob das nicht für nen kleinen spielerechner overkill wäre.

    außerdem: falls amd :nimm auf jeden fall einen ryzen nicht diesen x4 950. jeder ryzen ist deutlich schneller. ich würde persönlich minimum einen ryzen 5 wollen, da er mir zukunftssicherer erscheint als ein ryzen 3. aber ryzen 3 ist je nach budget auch eine keine falsche wahl.

    falls intel: warte auf die g ünstigen mainboards. die z370 boards sind overkill für nicht-k-cpus. falls es also ein i3 (non k) o.ä. wird, sollte man noch bisschen warten. intel ist aktuell in spielen schon noch nen tick besser als amd. bei einem günstigen rechner mit kleiner grafikkarte fällt der unterschied aber sehr gering aus, da meist die grafikkarte hier der flaschenhals ist. bei nem eventuellen späteren grafikkarten-upgrade würde es wiederum dann wieder mehr ausmachen...

    grafikkarte: 1050 ti ist nicht verkehrt, je nach budget könnte man auch eine gtx 1060 3gb ins auge fassen, sie ist trotz des geringeren vrams zt deutlich schneller (50-80%) als die 1050 ti.
    Intel Core i7 7700k@5,0 Ghz / 16Gb G.Skill TridentZ @ 3200mHz CL14 / MSI Geforce GTX 1080 Armor OC / Asus Maximus VIII Hero / 250Gb Samsung 960 Evo / Crucial MX300 525Gb / Crucial MX100 500Gb / 1 TB HDD / Creative Soundblaster Z / Aerocool Strike-X 1100W / Acer GN246HLBbid 1080p 144Hz

  9. #9
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    29.12.2017
    Beiträge
    10

    Standard

    Ich habe jetzt den halben Vormittag gewühlt und geschaut.....

    Folgende Konfiguration erscheint für mich ersteinmal relativ sicher...

    LG DVD Brenner (Wunsch) - 10¤
    Netzteil 450W Cougar VTX - 43¤
    WLAN Gigabyte PCIe Karte - 23¤
    Grafik EVGA GTX1050Ti 4GB - 162¤

    schwanken tu ich noch bei der HDD, der Killerplauzes Antwort lässt mich wieder schwanken
    2TB Seagate SSHD - 97¤
    1TB HDD - 40¤
    275 GB Crucial SSD - 80 Euro

    Und bei der CPU-Kombi bin ich mittlerweile hier angekommen...
    AMD Ryzen 5 1400 - 150 Euro
    AMD Ryzen 3 1300x - 120 Euro (der 1200er ist knapp 20 Euro teurerer)
    das zu das AsRock AB350M Pro4 für 70,24

    oder

    Intel i3 8100 für 107¤
    AsRock Z370M-Pro4 für 109,26

    Somit wäre ich mit meinem Budget arg grenzwertig...
    Ryzen 3 mit SSD 548, mit SSHD 525
    Ryzen 5 mit SSD 578, mit SSHD 555
    i3 mit SSD 574, mit SSHD 550

    Was tun sprach Zeus....

    Zusammengefasst nach 23 minutes:

    nur als Beispiel mit einer ASUS 1060 GB
    R3 SSD 577, SSHD 554
    R5 SSD 607, SSHD 583
    i3 SSD 625, SSHD 602

    Verlockend das ganze ist es schon...
    Geändert von Amoxius (31.12.2017 um 16:21 Uhr)

  10. #10
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    29.12.2017
    Beiträge
    10

    Standard

    Vielen Dank für die ganzen Antworten bis jetzt......

    Ich tendiere in der Tat doch stark zur 1600er CPU...
    Dann eher zur 1050, Eure Antworten und ein paar Videos zeigten mir das...
    Wenn 1050ti.... bringen die OC Karten ein Mehr an Leistungen, damit der Aufpreis sich lohnt?

    Ich würde einmal folgende Komponenten in die Waagschale werfen:
    AMD Ryzen 5 1600 6x 3.20GHz So.AM4 BOX - Sockel AM4 | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks
    Asus Prime B350M-E AMD B350 So.AM4 Dual Channel DDR4 mATX Retail - AMD Sockel AM4 | Mindfactory.de
    275GB Crucial MX300 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC Toggle | Mindfactory.de - Hardware,
    1000GB Seagate BarraCuda ST1000DM010 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s - SATA 3.5 | Mindfactory.de
    4GB EVGA GeForce GTX 1050 Ti SSC Gaming ACX 3.0 Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail) - GTX | Mindfactory.de
    404 - Die Seite konnte nicht gefunden werden | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei
    404 - Die Seite konnte nicht gefunden werden | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei
    404 - Die Seite konnte nicht gefunden werden | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei
    alternativ dazu vielleicht dieses: 404 - Die Seite konnte nicht gefunden werden | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei

    Wäre ich bei 604,80 Euro derzeit... die Preise ändern sich ja teilweise stündlich... oder 609,88 Euro mit dem Cougar Bronze+ oder 622,63 Euro mit dem be quiet 400 aus der Empfehlung

    Jetzt ist der Knackpunkt noch der RAM, wobei bei Crucial das ASRock mit diesem RAM-Riegel gelistet ist....
    Crucial 8GB DDR4-2400 UDIMM CT9995021 | AB350M Pro4 | Crucial DE
    Nur doof, dass der Speicher bei ASRock nicht gelistet ist....
    beim ASUS Board selbes Spiel: http://www.crucial.de/ProductDisplay...lCatId=2459501

    Wenn ich hier dem Link folge, komm ich zu xxx und genau dem RAM, den ich gekauft habe... Kann ich dem Glauben schenken? Wenn ja, lieber das etwas teurere ASUS oder das ASRock-Board?
    Geändert von Black & White (09.01.2018 um 18:11 Uhr) Grund: Fremdshop entfernt. Hausordnung beachten!

  11. #11

    Standard

    also verschiedene grafikkarten unterscheiden sich idr leistungstechnisch im unteren einstelligen prozentbereich.

    du hast ein matx board. willst du ein kleines system bauen. wenn nicht würde ich zu nem standard atx greifen.

    ram und ryzen ist grundsätzlich ein bisschen schwierigeres thema. würde ich zweifelsfalls mal googlen nach nutzererfahrungen mit der ram + mobo kombi die du dir ausgesucht hast. ich bin mir nicht gansz sicher aber ryzen unterstützt glaube ich offiziell sogar 2666 mhz bei single rank ram (kann mich auch irren). dann würde ich ein entsprechend schnelleres kit nehmen, sollte nicht viel aufpreis kosten.

    die links funzen bei mir nicht. kann also zum rest erst ma nix schreiben^^. ja preise schwanken immer bisschen. ist normal. bei mindfactory kommen ggfs zahlungsmittelkosten und versand noch hinzu, außer du machst das midnight shopping und zahlst per vorkasse (was ca 1 tag länger dauert meiner erfahrung nach)

    ssd wirst du definitiv nicht bereuen. die crucial ist gut und wird öfter empfohlen (p/l ist eig recht gut und auch kein noname)

    bei netzteil sage ich immer weniger, da bin ich jetzt kein profi. watt finde ich in ordnung (nicht über oder unterdimensioniert). ob es jetzt das beste für den preis ist weiß ich net
    Geändert von KillerPlauze (09.01.2018 um 18:16 Uhr)
    Intel Core i7 7700k@5,0 Ghz / 16Gb G.Skill TridentZ @ 3200mHz CL14 / MSI Geforce GTX 1080 Armor OC / Asus Maximus VIII Hero / 250Gb Samsung 960 Evo / Crucial MX300 525Gb / Crucial MX100 500Gb / 1 TB HDD / Creative Soundblaster Z / Aerocool Strike-X 1100W / Acer GN246HLBbid 1080p 144Hz

  12. #12
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    29.12.2017
    Beiträge
    10

    Standard

    Ich möchte Euch allen für Eure Beiträge danken. Ihr habt mir doch ziemlich weitergeholfen und ich habe jetzt die Bestellung ausgelöst.

    Hier meine Zusammenfassung und die Hoffnung, dass am Ende alles gut wird....

    Gehäuse: Fractal Focus G mini (zum testen und bewerten und behalten bekommen, was mich auf µATX einschränkte)
    Netzteil: Enermax Revobron 500W (auch zum testen und bewerten bekommen)
    Mainboard: ASrock AB350M
    CPU: Ryzen 5 1600
    RAM: hier habe ich die Hoffnung und das Vertrauen auf die Crucial-HP gelegt, wo steht, dass es kompatibel ist und die bestehenden 8GB durch einen gleichen Riegel verdoppelt... DDR4-2400 Single CL17 habe ich von Crucial
    Grafik: KFA2 GTX 1050TI OC 4GB
    DVD Brenner, WLAN-PCIe 300mbit/s
    HDD: Seagate 1TB 7200
    SSD: Crucial MX500 250GB

    Alles in allem habe ich am Ende 622 Euro bezahlt, bin voll im Rahmen geblieben (auch Dank den Testgeräten) und bin mit der Entwicklung sehr zufrieden. Ich drück mir selbst die Daumen, dass der RAM läuft und mit dem Rest bin ich zufrieden. Mein Sohn wird es ebenso sein. Er braucht dann am Ende eigentlich nur auf eine neue Grafikkarte sparen, sollte diese hier in 1-2 Jahren nicht mehr reichen oder sich sein Spieleverhalten nachhaltig verändern, was ich natürlich nicht hoffe...

    Ich danke Euch und freue mich, dass hier so tatkräftig unterstützt wird....

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Pc aufrüsten oder komplett neues System kaufen? Budget: 300¤
    Von Polipol im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.04.2015, 12:24
  2. Neues System, Frage zur CPU (Budget um 700 €)
    Von JimmyStone im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 18.06.2013, 09:06
  3. Gamer Pc mit kleinem Budget
    Von Mirt im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.05.2009, 17:26
  4. Neues (besseres) 2.1 System nach Soundkartenwechsel? Kaufberatung.
    Von DeMaddin im Forum Webcams, Sound & Multimedia
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.12.2007, 14:40
  5. [HILFE] Kaufberatung für Neues System erwünscht
    Von Aramis30 im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.07.2005, 00:28

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •