Hallo zusammen,

Ich habe gestern das erste Mal Übertaktet und war bei der CPU auch erfolgreich (von 4 auf 4,5GHz).
Probleme bereitet mir aber der RAM.

System:
* i7 6700k (gekühlt von Alpenföhn Brocken 2)
* Gigabyte Z170X Gaming 3 EU (Auf neuestes BIOS updated)
* 16GB (2x 8192MB) Corsair Vengeance LPX DDR4-3000 DIMM CL15-17-17-35
* GTX 1070

Der RAM lief bisher im Standardtakt von 2133. Da ich aber RAM mit 3000MHz Bezeichnung gekauft habe, wollte ich auch das entsprechend einstellen via XMP. Also habe ich das Profil eingestellt und die dram Spannung auf 1,35V erhöht.
Zu meiner Überraschung ist der Takt nun schneller, aber nicht bei 3000, sondern bei 2666! (Laut BIOS und CPU-Z) und das obwohl die BIOS Settings erwarten lassen dass er mit 3000mhz laufen müsste, siehe Fotos:
RAM_OC - Album on Imgur (Entschuldigt bitte die schlechte Qualität, aber ich hoffe es lässt sich alles wichtige erkennen.)

Aber es wird noch skurriler:
Beim Versuch das Problem zu lösen habe ich die DRAM Voltage wieder auf Auto bzw. 1,2V gestellt, das XMP profil mal disabled (erfolgreich lief er dann mit 2133).. und es dann wieder ausgewählt. Ergebnis: Der Speicher läuft jetzt mit einer Frequenz von 2800Mhz!

Es ist natürlich nicht so, dass ich wegen der fehlenden 200Mhz unerträgliche Leistungseinbußen haben werde, aber ich finde das Problem schon sehr merkwürdig und die Einstellungen hätte ich prinzipiell schon gerne "richtig".


Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! Vielleicht habe ich ja etwas offensichtliches übersehen, ich bin jedenfalls für jeden Tipp dankbar.

Lieben Gruß,
Jarrek

PS: Falls jemand über das Bild mit Gigabyte EasyTune stolpert: Diese App habe ich nur zusätzlich benutzt um die Frequenz und die Timings auszulesen. Ich habe damit nicht übertaktet. Inzwischen sind die Gigabyte Programme deinstalliert, weil ich vermutete, dass vielleicht die Software Einfluss auf die Einstellung hat. Danach gleiches Verfahren wie vorher: XMP wieder abgewählt, XMP wieder ausgewählt. RAM läuft weiterhin auf 2800Mhz.