Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 98

Thema: Bundestagswahl 24. September 2017

  1. #1
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    10.501

    Standard Bundestagswahl 24. September 2017

    Ich mach mal hier nen Thread auf, damit hier über die Ergebnisse der BTW 17 "diskutiert" werden kann und der TT für alle wichtigen Themen frei bleibt.

    Also alles was mit der BTW 17 zu tun hat hier rein...

    Unbenannt.JPG... vorläufiges amtl. Endergebnis

    - große Parteien CDU und SPD mit Verlusten
    - Grüne und Linke mit leichten Gewinnen
    - FDP und AFD mit guten Zuwächsen
    - AFD nun drittstärkste Kraft

    Spannend der AFD-Vergleich Ost (22,5%) zu West (11,1%) aus den Hochrechnungen von gestern 23:30Uhr
    Unbenannt1.jpg Unbenannt2.jpg

    Mal sehen wie grigi nun seine Aussage "der Westen ist genauso AFD wie der Osten" halten will...

    Zitat Zitat von grigi
    Das Münchner Spektakel ist trotzdem eine Genugtuung. Es rehabilitiert den westlichen Teil unseres Landes und bringt die Medien in Erklärungsnot, die derartiges immer auf den dummen Osten schob. Wir sehen nun, das dies kein ostdeutsches Phänomen ist, wir waren nur die ersten.
    Wo steckt der eigentlich? Feiert er noch?
    Gruß Mav
    Spoiler

  2. #2
    Master Sergeant Avatar von under
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    579

    Standard

    Und jetzt kommen die Zweifel, dass eig. nur Schwarz/Gelb/Grün möglich wäre blabla.

    Ich kann nicht verstehen, dass die Menschheit aus der FDP gelernt hat. Oder haben wir 10% Selbstständige und Unternehmer in Deutschland?

    gruß Andy

    Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk
    7857641895 - Bundestagswahl 24. September 2017

  3. #3
    Major Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    6.138

    Standard

    Zitat Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
    Spannend der AFD-Vergleich Ost (22,5%) zu West (11,1%) aus den Hochrechnungen von gestern 23:30Uhr
    Mal sehen wie grigi nun seine Aussage "der Westen ist genauso AFD wie der Osten" halten will...
    11% West AFD ist also weniger schlimm als 22% Ost AFD?
    Die Grünen & FDP haben 9/10% und stellen demnächst den Vizekanzler und diverse Minister falls es zu Jamaika kommt.

    Was sagte madwursd im September 2015 im Flüchtlingsthread?
    Wehret den Anfängen!

    Was ist geworden, aus eurem heroischen Kampf gegen Rechts?
    Zwei Jahre später Bilanz.

    mega195 - Bundestagswahl 24. September 2017

    Atlas zur Bundestagswahl 2017 Stimmenanteil 2017 der AfD

    Bundestagswahl 2017: AfD ist in Sachsen jetzt die starkste Kraft - WELT

    Millionen Deutsche wählen ein vorgeblich rechte Partei.
    Im Wahlkreis 51 Helmstedt-Wolfsburg 10,9% = 14862 Wolfsburger wählten ADF, wie schon bei den Kommunalwahlen.
    Salzgitter 12% und Duisburg Marxloh 30%. Bayern 12%.

    Der Kampf gegen rechts war nicht gerade erfolgreich.
    Und mit den Grünen in Regierungsverantwortung werden die Anteile weiter wachsen. Die CSU in Bayern wird's zerreißen. Die SPD jetzt schon Trümmerfeld.
    FDP darf noch einmal für Merkel ran, danach dürften auch die endgültig Geschichte sein.

  4. #4
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    10.501

    Standard

    Schlimm genug, dass es insgesamt so viele sind.
    Und leider wird man nie genau feststellen können, wie viele nur deswegen AFD gewählt haben um den großen Parteien einen Denkzettel zu verpassen und nicht weil sie die Ideen der AFD vertreten.
    Und ICH habe nie behauptet dass 11% im Westen besser sind als 22,5% im Osten.
    DU hast Ost und West gleich gestellt. Und das passt dann wohl doch nicht.

    Und ich bin mal gespannt, wie sich die AFD jetzt in den Bundes- und Landtagen anstellt.
    Gruß Mav
    Spoiler

  5. #5
    Master Gunnery Sergeant Avatar von Second_Strike
    Registriert seit
    20.12.2014
    Ort
    Tor zur Welt
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Der Kampf gegen rechts war nicht gerade erfolgreich.
    Vielen Dank das du hiermit offiziell bestätigst , dass deine geliebte AfD Rechts ist ,
    denn selbst tun die mal so als wären die es nicht bzw. verleugnen es wenn danach
    gefragt wird und hintenrum kommen die mit Aussagen daher bei dem es selbst dem Führer Freudentränen in die Augen getrieben hätte.



    eeecc4ec4c - Bundestagswahl 24. September 2017
    Spoiler


    PS: ich editiere viel, also kurz nachdem ich einen Beitrag geschrieben habe sollte man nochmal aktualisieren.

  6. #6
    Moderator Avatar von madwursd
    Registriert seit
    25.03.2011
    Ort
    Volkswagenhauptstadt
    Beiträge
    13.887

    Standard

    Die meisten Wähler können in den nächsten 4 Jahren feststellen, dass die NSAFD nix taugt.
    Das reguliert sich von allein.
    Siehe Austritt Petry, wo es drauf ankommt.
    Armselige Luschen.
    Zitat Zitat von Bertrand Russel Beitrag anzeigen
    "Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel."
    sysp 151103 - Bundestagswahl 24. September 2017

    MfG
    modwursd

    signaturbild mod - Bundestagswahl 24. September 2017
    Kontakt: Kundenbetreuung | Logistik | Reklamation | Technik | Service Level Gold | Infocenter | Highlights

  7. #7
    Master Gunnery Sergeant Avatar von Second_Strike
    Registriert seit
    20.12.2014
    Ort
    Tor zur Welt
    Beiträge
    1.629

    Standard

    War doch das gleiche in Grün als der Ukip-Chef (Nigel Farage) kurz nach dem Brexit-Votum ausgetreten ist.
    Spoiler


    PS: ich editiere viel, also kurz nachdem ich einen Beitrag geschrieben habe sollte man nochmal aktualisieren.

  8. #8

    Standard

    Die meisten Wähler können in den nächsten 4 Jahren feststellen,
    was eine Jamaika-Koalition so alles bewirken kann. Geld und Wohlstand für fast alle (selbst in der Uckermark), Rente ab 60, E-Autos zu 100% staatlich gefördert, weg mit den Stinkedieseln auf deutschen Straßen, Raute wird 2018 Unwort des Jahres, Claudia Roth wird Justizministerin, Braunkohle wird der Energieträger #1- ach iss datt alles scheen.

  9. #9
    Major Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    6.138

    Standard

    Zitat Zitat von Second_Strike Beitrag anzeigen
    Vielen Dank das du hiermit offiziell bestätigst , dass deine geliebte AfD Rechts ist ,
    denn selbst tun die mal so als wären die es nicht bzw. verleugnen es wenn danach
    gefragt wird und hintenrum kommen die mit Aussagen daher bei dem es selbst dem Führer Freudentränen in die Augen getrieben hätte.
    Und warum wird die AFD dann gewählt? Selbst 430000 Linke und ne halbe Million Genossen sind fahnenflüchtig.
    Wenn die Ausrichtung so eindeutig ist, das selbst der Führer Freudenträne hätte, wieso machen dann massig Linke, SPD und sogar Grüne ein Kreuz bei denen?
    Kannst du das irgendwie logisch erklären?

    Die neuen Spitznamen von Horst Seehofer.
    - Heißluft-Horst
    - Pirouetten-Horst
    - Drehhofer

    Hier zeigt sich das CSU Dilemma. Die Anti Merkel Proteste von München zeichnen einen Wendepunkt.
    Das Zerrbild einer östlichen gegen Merkel aufgestellten Pöbelschicht ist nun nach der Wahl endgültig widerlegt.
    Die Wessis insbesondere die Bayern hängen genauso mit drin. Bayern ist meiner Meinung nach das Schlüsselland. Fallen hier die Brandmauern, wird der Merkel Erosionsprozess eine unaufhaltsame Eigendynamik gewinnen. Niemand verärgert ungestraft die Seppels.

    Sie sind wütend. Noch ist es eine 12% Minderheit.
    Aber ein riesen Problem für die CSU, die um ihre Mehrheit bei der kommenden Landtagswahl bangen muss. Heißluft-Horst hat einfach zu viele Pirouetten gedreht und ist vom brüllenden Löwen zu Merkels Bettvorleger mutiert. Das merken die Leute natürlich. Sie sind ja nicht blöd.

    Spoiler

    Wohlgemerkt - die Bilder sind aus Bayern, nicht Dresden, Sachsen oder Brandenburg sondern München.

    Die meisten Wähler können in den nächsten 4 Jahren feststellen, dass die NSAFD nix taugt.
    Das reguliert sich von allein.
    Glaub ich nicht. Dazu müsste wenigstens der Familiennachzug ausgesetzt werden und zumindest ein kleiner Schwenk in der Merkelischen Agenda erkennbar sein.
    Aber die gute Frau gilt ja als Beratungsresident, sieht sich als weltpolitischen Anker der alternativlos die Welt retten muss.
    Und wenn sich was reguliert, dann eher andersrum. In den letzten 10 Jahren hat die "Groko" 25% an Wählern verloren, jetzt CDU wieder 9% weniger und SPD auf historischen Tief.
    Eine Regulierung läuft, nur eben anders als man denkt.

  10. #10
    Master Gunnery Sergeant Avatar von Second_Strike
    Registriert seit
    20.12.2014
    Ort
    Tor zur Welt
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Und warum wird die AFD dann gewählt? Selbst 430000 Linke und ne halbe Million Genossen sind fahnenflüchtig.
    Wenn die Ausrichtung so eindeutig ist, das selbst der Führer Freudenträne hätte, wieso machen dann massig Linke, SPD und sogar Grüne ein Kreuz bei denen?
    Kannst du das irgendwie logisch erklären?
    Aus Protest!
    Die AfD hat ja nicht wirklich ein Konzept sondern fängt die unzufriedenen ab.
    Naja , man sollte auch nicht vergessen das ein Großteil via fake News zustande kam - wo zb.
    eine Person von anderen Niedergeschlagen wird.Das dumme daran ist das dieses
    Video wochenlang im Netz stand , geliked und geteilt wurde , und es sich am Ende
    herausstellte das der Vorfall in Brasilien war und nicht in Deutschland.

    Daher ist die Verbreitung von Fake News ein großes plus für die AfD wenn es um Wähler geht ,
    da Medienforscher das Analysiert haben und feststellten das Bürger ab 40 J. aufwärts ( oft mit niedrigerer Bildung )
    sich damit gut Beeinflussen lassen , da denen vermittelt wird das Morgen die Welt untergeht wenn die nicht die AfD Wählen gehen.

    Deswegen ist es auch nicht verwunderlich das Fake News ebenfalls Nichtwähler aktivierten.
    Spoiler


    PS: ich editiere viel, also kurz nachdem ich einen Beitrag geschrieben habe sollte man nochmal aktualisieren.

  11. #11
    Staff Sergeant Avatar von Masutari
    Registriert seit
    21.11.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    238

    Standard

    Zitat Zitat von Second_Strike Beitrag anzeigen
    Aus Protest!
    Die AfD hat ja nicht wirklich ein Konzept sondern fängt die unzufriedenen ab.
    Kann ich auch nur so bestätigen. Die aus meinem Bekanntenkreis, die ich kenne, die die AfD gewählt haben, die wollen alle der Merkel und den großen Parteien eins auswischen...so deren Aussage. Naja und da ich nicht wirklich Lust auf Politiktalk habe, jedes Mal wenn man sich sieht, sollen sie doch machen.

  12. #12
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    10.501

    Standard

    Das schlimme in diesem Wahlkampf war doch eigentlich, dass man mehr über die AFD diskutiert und berichtet hat, als über die eigentlichen Themen.
    Schuld daran tragen die Parteien und vor allem die Medien. Mehr Werbung für die AFD hätten die nun wirklich nicht machen können.
    Und ein rechtes Lager gab und gibt es in Deutschland schon immer. Auch die NPD hatte im Osten immer gute Zahlen. Man traut sich aber jetzt im Schatten von Gauland, Höcke und Weidel aus dem Untergrund aufzutauchen.

    Die AFD wird sich selbst zerlegen. Den Anfang hat FP gemacht, aber das ist noch lange nicht das Ende.
    In 2021 gehen die Protestwähler wieder nicht zur Wahl, die Real-Rechten wählen anders und plötzlich hat die AFD nur noch knapp über 5%, weil sie in den Ostprovinzen immer noch ihre festen Lager haben.
    Gruß Mav
    Spoiler

  13. #13
    Lieutenant Avatar von Xeelee
    Registriert seit
    06.08.2015
    Beiträge
    4.131

    Standard

    @grigi
    Vielleicht wäre es besser wenn du mich oder anderen Bayern erst einmal frägst bevor du so einen Blödsinn über uns schreibst.

    Aber wer auf dem rechten Auge schon blind ist, dass er die Ergebnisse nicht sieht, der greift dann natürlich auch gerne tief in die Trickkiste und stellt den Süden an die Wand.
    Ich frage mich bei solchen dämlichen Kommentare nur immer was der tolle Norden wohl macht wenn der Süden mal nicht mehr will...

    Du darfst natürlich auch gerne hoffen dass bei uns irgendwelche ominösen Brandmauern fallen.
    Ich würde aber versuchen dieses Hoffen an irgendeinem heiligen Gebetsort deiner Wahl zu verstärken -> dann kannst du es als göttliches Wunder kundtun.

  14. #14
    Major Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    6.138

    Standard

    Zitat Zitat von Xeelee Beitrag anzeigen
    @grigi
    Vielleicht wäre es besser wenn du mich oder anderen Bayern erst einmal frägst bevor du so einen Blödsinn über uns schreibst.
    Na dann frag ich dich einfach.

    Die Kanzlerin hat Seehofer wiederholt als Papiertiger vorgeführt. Das fehlende Standing von Herrn Seehofer hat maßgeblich zum Stimmenverlust der CSU beigetragen.
    Herr Seehofer kommt nach Analyse zu dem Schluss das eine rechte Flanke offen wäre, die er mit klarer Kante schließen muss.
    Zitat: „Deutschland muss Deutschland bleiben“.
    Er will zuhören und die abtrünnigen Bürger vom rechten Rand wieder zurück ins CSU Homeländle führen.
    Und um den enttäuschten konservativen Wählern zu zeigen, dass er "verstanden" hat, marschiert er nun Schnurstraks in Berlin auf eine Koalition mit den Grünen zu.
    Klingt total logisch und wird die bayrischen AFD Wähler komplett überzeugen.

    Auf der anderen Seite steht der rhetorisch brillante Petr Bystron schon bereit seinen Finger genau in diese Wunden zu stecken.
    Wie also will die CSU bei dieser Gemengelage den weiteren Aufstieg der AFD in Bayern verhindern?

  15. #15
    Lieutenant Avatar von Xeelee
    Registriert seit
    06.08.2015
    Beiträge
    4.131

    Standard

    Indem wir bei der Landtagswahl Landesthemen wählen und keine Bundesthemen.
    Oder siehst du in BW die Grünen als stärkste Kraft?

  16. #16
    Major Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    6.138

    Standard

    Mit Landesthemen kannst du nur den Kretschmann Effekt meinen. Also der Nimbus des gütigen Landesvaters oder einer regionalen Identitätsfigur.
    Das gibt es in fast allen Bundesländern. Speziell bayrische Themen, wie das außergewöhnlich gute Bildungssystem, der hohe Lebensstandard und die traditionelle Lebensweise sind bereits in der absoluten Mehrheit der CSU bei allen Wahlen eingepreist. Ob 55 oder 85% ist egal, die Mehrheit war immer da.
    Und der Konservatismus ist tief in der bayrischen Politik (CSU) verankert. Man könnte sich ja schlecht einen Strauß, Stoiber oder Seehofer bei den Grünen vorstellen.
    Die Bayern sind stolz auf ihre CSU und dem damit einhergehenden Wohlstand.

    Ähnlich war das bei den Sachsen auch. Beste Wirtschaftsdaten von allen neuen Bundesländern, beste Bildungssystem (Pisa) und wachsender Wohlstand.
    2013 wählen die Sachsen daher satt CDU. 42%, was schon fast an die Bayern CSU heranreicht.
    Spoiler


    Vier Jahre später sieht die Sache allerdings ganz anders aus.
    Die AFD verfünffacht sich und die CDU quasi halbiert.
    Spoiler


    Was ist passiert? Die Kopplung an Merkel war das Verhängnis der Sachsen CDU.
    Möglich das eine sächsische Landeswahl die Zahlen für Landesvater Tillich etwas anhebt, aber von den 42% aus 2013 bleibt er Lichtjahr entfernt.

    Und genau das droht der Bayern CSU auch.
    Frau Dorothee Bär /CSU Wahlkreis 248) war vorgestern bei Hart aber Fair.
    Sie sonderte billige Phrasen ab. Es wäre ein bitterer Abend für die CSU“ gewesen (schnief), aber wir haben verstanden, Schluss mit Wischwaschi reden!
    Klare Themen: Rente, Digitalisierung.

    Also so wird das nix. Mal paar grüne Schlagworte.
    - Familiennachzug betrifft die Bayern
    - ausufernde Staatsschulden trifft die Bayern
    - Verbot des Verbrennungsmotors trifft die Bayern
    - Abschalten von Kohlekraftwerken trifft die Bayern
    - „Soziale Gerechtigkeit“ = Noch mehr Umverteilung, höhere Steuern trifft die Bayern
    - „Ende des Sparkurses in Europe“ = Noch mehr Transferzahlungen von Deutschland in die Südländer trifft die Bayern
    - „Humane Flüchtlingspolitik“ = Offene Grenzen und kaum Abschiebung trifft die Bayern
    - Gender & Multikultiwahn trifft die Bayern
    - steigende Kriminalität und Terror trifft die Bayern

    Folgerichtig wachsen die Zweifel wie man die Quadratur des Kreises schaffen soll. Erste Rücktrittsforderungen an Seehofer werden laut.
    Die CSU will ein Stück nach rechts rücken um dem Konservatismus wieder mehr Gewicht zu verleihen.
    AFD klein halten und absolute Mehrheit in Landeswahl ist das wichtigste dabei.

    Das kollidiert nun aber mit einer regierungsgeilen CDU Kanzlerin die sich zum Zwecke des Machterhalt selbst mit den Grünen ins Bett legen will.
    Ob die Bayern CSU dabei auf der Strecke bleibt, ist ihr egal. Hauptsache sie kann weiter die Welt retten.

    Also ich weiß nicht wie Seehofer aus der Nummer rauskommen soll und von dir hab ich nur einen Satz gelesen wo Frau Bär bei Hart aber Fair schon belächelt wurde.
    Daher meine Prognose. Ihr geht die sächsischen Weg. Vielleicht nicht so krass, aber in die Richtung wird es gehen. Die AFD wird Seehofer jagen . . .

  17. #17
    Lieutenant Avatar von Xeelee
    Registriert seit
    06.08.2015
    Beiträge
    4.131

    Standard

    Es geht mir darum, dass du das Bundestags-Wahlergebniss einfach auf Landesebene projezierst was völliger Blödsinn ist.

    Deshalb auch mein Vergleich mit den Grünen in BW.
    Die haben bei ihrer letzten Landtagswahl 30% geholt.
    Spoiler

    Und bei der Bundestagswahl? 13,5%
    Warum bläßt hier niemand die Endzeit-Posaune?

    Übrigends
    NRW: AFD Zweitstimme = 928.323 Personen
    Bayern: AFD Zweitstimme = 916.164 Personen
    Ergebnisse - Der Bundeswahlleiter

  18. #18

    Standard

    NRW: AFD Zweitstimme = 928.323 Personen
    Bayern: AFD Zweitstimme = 916.164 Personen
    Übrigens.... sind Nennungen von absoluten Zahlen in dem Zusammenhang völlig hirnverbrannt

    NRW: AFD Zweitstimme = 9,4%, Erststimme = 8,1%
    Bayern: AFD Zweitstimme = 12,4%, Erststimme = 10,5%
    Brandenburg: AFD Zweitstimme = 20,2%, Erststimme = 19,4%

  19. #19
    Lieutenant Avatar von Xeelee
    Registriert seit
    06.08.2015
    Beiträge
    4.131

    Standard

    Wieso ist das jetzt bitte Hirnverbrannt?

    Man addiert für das BTW-Ergebniss ja nicht die Prozentualen Ergebnisse der Bundesländer und teilt dann durch 16.
    Sondern es werden alle Stimmen für eine Partei aus allen Bundesländer gezählt und dann durch die Gesamtzahl der gültigen Stimmen geteilt.
    Also z.B. für die AFD: 5.877.094 / 46.506.857 = 12,6%

    NRW ist also zu 15,8% für die Stimmzahl der AFD verantwortlich. (928.323/5.877.094)
    Während Brandenburg nur 5,1% dazu beisteuerte.
    Entsprechend für alle andere Bundesländer.

    Deshalb ist die Grafik die Maverick ganz oben bezüglich Ost vs. West gepostet hat auch mit Vorsicht zu genießen.
    Denn das ist das relative Verhältniss der Bundesländer was absolut nichts aussagt.

    Tatsächlich ist es so:
    Gesamtstimmen der AFD: 5.877.094
    Neue Bundesländer (mit Berlin) = 1.906.825 Stimmen
    Alte Bundesländer = 3.970.269 Stimmen

    Der Graph müsste also zeigen:
    32,5% der Stimmen für die AFD kommen aus den neuen Bundesländer
    67,5% der Stimmen für die AFD kommen aus den alten Bundesländer
    Geändert von Xeelee (27.09.2017 um 15:59 Uhr)

  20. #20

    Standard

    Na ja- so kann man sich natürlich auch jede Statistik schön reden. Mich interessiert mehr, wie der AfD-Anteil der abgegebenen Stimmen in MEINEM Bundesland bezogen auf die abgegebenen Stimmen in MEINEM Bundesland ist.

    Die Zahlen finde ich auch sehr interessant:

    1 Nordrhein-Westfalen 21,21 % 11,8 % 670Mia. 8,1 % 7,2 %
    2 Bayern 15,52 % 11,5 % 568 Mia. 10,5 % 3,8 %
    3 Baden-Württemberg 12,86 % 13,9 % 477 Mia. 11,5 % 3,6 %
    4 Niedersachsen 9,32 % 8 % 264 Mia. 8 % 6,2 %
    5 Hessen 7,36 % 14,3 % 269 Mia. 11,2 % 5,6 %
    6 Sachsen 5,08 % 3,9 % 118 Mia. 25,4 % 7,8 %
    7 Berlin 5,05 % 15,5 % 129 Mia. 11,4 % 10,7 %
    8 Rheinland-Pfalz 4,84 % 9,5 % 139 Mia. 9,5 % 5,2 %
    9 Schleswig-Holstein 3,40 % 6,3 % 89 Mia. 7,5 % 7,2 %
    10 Brandenburg 3,06 % 3,6 % 68 Mia. 19,4 % 9 %
    11 Sachsen-Anhalt 2,83 % 3,9 % 59 Mia. 16,9 % 10,7 %
    12 Thüringen 2,72 % 3,8 % 61 Mia. 22,5 % 7,7 %
    13 Hamburg 2,53 % 14,7 % 111 Mia. 7,3 % 6,2 %
    14 Mecklenburg-Vorpommern 2,03 % 3,7 % 41 Mia. 18,2 % 11,3 %
    15 Saarland 1,22 % 9,2 % 35 Mia. 9,3 % 5,9 %
    16 Bremen 0,96 % 15,2 % 32 Mia. 9,4 % 9,6 %

    1. Verteilung Asylbewerber Königssteiner Schlüssel
    2. Anteil Ausländer (bezogen auf die Einwohner des jeweiligen Bundeslandes)
    3. BIP
    4. Erststimmen AfD
    5. Arbeitslosenquote

    Zeigt genau, wie verlogen die AfD-Scharfmacher in Bezug auf Ausländerfragen sind und wie ungerecht der Königsteiner Schlüssel ist

  21. #21
    Lieutenant Avatar von Xeelee
    Registriert seit
    06.08.2015
    Beiträge
    4.131

    Standard

    Dagegen sage ich ja auch gar nichts Ralf.
    Natürlich darfst du das Wahlergebnis deines Bundeslandes betrachten - mache ich auch.

    Aber mir stellt es die Haare auf, wenn Leute beginnen damit rum zu rechnen ohne wieder auf eine gemeinsame Basis zurück zu gehen.

    Ich habe gestern ein Diagramm gesehen da haben sie die Nichtwähler zu den Parteien dazu gesetzt also
    CDU= 26%
    Nichtwähler= 25% ( weil 75% Wahlbeteiligung)
    SPD=20%
    Usw


    Da fällt mir einfach nichts mehr ein...
    Grundlagen Prozent Rechnen = setzen Sechs.

    Und genau das stört mich. Wenn Leute mit Diagramme ankommen die entweder falsch oder komplett nichtssagend sind.

    PS @maverick das bezieht sich jetzt nicht auf dich sondern auf den Trottel der dieses Diagramm erstellt hat.

  22. #22
    Major Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    6.138

    Standard

    Zitat Zitat von Xeelee Beitrag anzeigen
    Es geht mir darum, dass du das Bundestags-Wahlergebniss einfach auf Landesebene projezierst was völliger Blödsinn ist.
    Ich meine das so. CSU 5x %. Das ist ein fester Wert. Von Gott für Bayern bestimmt.
    Alles was sich im verbliebenen 49% Raum tummelt, sei euch gegönnt. Da sind 30% Grüne kein Problem, solange die der CSU nicht ins Handwerk pfuschen.

    Deine These der differenzierten bundespolitischen Bedeutung lässt sich bald mit der Wahl in Niedersachsen überprüfen. Die ist in drei Wochen.
    Wir hatten bei den Kommunalwahlen in Wolfsburg 10% AFD. Jetzt bei der Bundestagswahl zeigen sich frische zweistellige AFD Nester
    (Wolfburg - Helmstedt - Salzgitter - Wolfenbüttel - Gifhorn - Peine - Hannover Land - Celle - Bremen)
    Mit Focus auf regionale Landesthemen sollten diese niedersächsischen AFD Flecken kleiner werden.
    Wenn das so eintrifft könnte die Bayern CSU hoffen und Xeelee --> Superstar!

    Ich denke jedoch Herr Seehofer befindet sich in einer hoffnungslosen Position.
    In jedem Fall sollte sich die CSU auf Ihre Werte besinnen. Ich erinnere mich daran wie im ZDF ein CSU Politiker Nazi Attacken gegen die AFD gefahren hat.
    Die eine AFD Frau ist daraufhin vor laufenden Kameras aus dem Studio geflüchtet. War zwar sehr amüsant, hat aber eher der AFD als der CSU genutzt.
    Solche Kindergarten Spielereien erwarte ich eher von den Linken aber nicht von seriösen, konservativen, gestandenen, kompetenten CSU Politikern.
    Die Uhr tickt gegen die CSU.

  23. #23
    Master Gunnery Sergeant Avatar von Second_Strike
    Registriert seit
    20.12.2014
    Ort
    Tor zur Welt
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Solche Kindergarten Spielereien erwarte ich eher von den Linken aber nicht von seriösen, konservativen, gestandenen, kompetenten CSU Politikern.
    Ich bitte dich , die Linke ist so viel Seriöser über die Jahre geworden wo es dem Linken selbst schon zu Konservativ ist/wird.
    Und warum soll es Kindisch sein jemanden wie der AfD Vertreterin offen und Ehrlich ins Gesicht zu sagen das Sie ein Nazi ist?

    Ich finde , dass der CSU Politiker das richtig gemacht hat und wenn die Konfrontation nicht ab kann ist dies der falsche Posten für Sie , denn
    wer in einer öffentlichen Diskussion nicht zu seinen Attributen (Nazi usw.) steht , hat da nichts verloren.

    Das ist ja auch der Punkt den ich dir im #10 erklärt habe.

    Stell dir mal vor Die Rechte oder die NPD würde heute zu ihrer Nazi Haltung stehen und morgen wieder alles Widerrufen , weil man
    auf einmal gar nicht Rechsradikal ist/wäre/etc.

    Das hat die AfD schon so oft abgezogen damit die in der Presse erwähnt werden ergo sollten die ( unsere Lügenpresse ) künftig einfach beim Thema AfD den "Igonre Button" drücken.
    Geändert von Second_Strike (27.09.2017 um 19:33 Uhr) Grund: Edit
    Spoiler


    PS: ich editiere viel, also kurz nachdem ich einen Beitrag geschrieben habe sollte man nochmal aktualisieren.

  24. #24
    Moderator Avatar von madwursd
    Registriert seit
    25.03.2011
    Ort
    Volkswagenhauptstadt
    Beiträge
    13.887

    Standard

    Wir hatten schon immer Faschismus in WOB
    Da war die Grenze aber noch zu.
    Denen kommt die NSAFD gerade recht.
    Ich hätte aber auch nicht unbedingt mit einem zweistelligem Ergebnis gerechnet.
    Zitat Zitat von Bertrand Russel Beitrag anzeigen
    "Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel."
    sysp 151103 - Bundestagswahl 24. September 2017

    MfG
    modwursd

    signaturbild mod - Bundestagswahl 24. September 2017
    Kontakt: Kundenbetreuung | Logistik | Reklamation | Technik | Service Level Gold | Infocenter | Highlights

  25. #25

    Standard

    Vor allen Dingen kennt unsere Generation noch die Republikaner - ähnliche Fratzen, identische Aussagen und das weit bevor der Begriff 'Asylpolitik' überhaupt aufkam. Baden Württemberg mit 11% im Landtag , vorher schon im Berliner Senat und die Krönung war, als dieses Pack mit 6 Sitzen im Europaparlament vertreten war (in Bayern über 14%). Und wo sind sie geendet? Den Weg beschritten, die die AfD auch beschreiten wird. Spätestens dann, wenns ans verteilen der Beute geht, fangen die Grabenkämpfe an.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. TT 02.09.2017 - September Rain
    Von Taifun im Forum Chaosecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.09.2017, 23:40
  2. TT 01.09.2017 - Und es wurde September
    Von Wissensdurstiger im Forum Chaosecke
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.09.2017, 22:22
  3. TT 27.09.2009 - Bundestagswahl
    Von Jonny im Forum Chaosecke
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 27.09.2009, 23:49
  4. Erinnerungen an den 11. September
    Von Giga im Forum Politik & Gesellschaft
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.09.2006, 12:44

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •