Welche Linux-Distribution verwendet ihr? - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Linux-Distribution verwendet ihr?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Alfons
    antwortet
    CentOs fehlt, das nutze ich auf vielen Servern. Für Unternehmenssoftware perfekt da die oft auf RHEL läuft, was wiederum identisch zu CentOs ist nur ohne Support.
    Auf meiner Workstation läuft Xubuntu. Gnome ist nicht meins.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Th3Dan
    antwortet
    Auf Servern läuft bei mir Debian (Proxmox) oder Ubuntu LTS. Die meisten Desktops mit Xubuntu, einer noch auf Gnome Ubuntu. Bin ich soweit zufrieden mit, vor allem Xfce4 ist schön schlank und leichtgewichtig.
    Beim Spielen ist die Erfahrung gemischt. Manche Spiele laufen, andere verursachen Probleme. Ich teste gerade Manjaro auf dem Laptop. Die basiert auf Arch, testet aber die Pakete vor dem Release. Davon verspreche ich mir aktuellere Pakete für ein besseres Spieleerlebnis, aber ohne die Instabilität von einem Vanilla-Arch zu haben. Früher nutzte ich Antergos und es gab mehrmals Probleme, weil die Pakete so aktuell waren, dass sie Bugs enthielten. Oder Konflikte verursachen, die man von Hand lösen musste.

    Für Durchschnittsanwender ist Xubuntu LTS in meinen Augen perfekt. Das läuft bei meinem Papa seit zwei Jahren. Er kommt gut damit zurecht und es ist stabil. Außerdem nicht zu viele große Updates wie bei der nicht LTS Version.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Fidel
    antwortet
    Nix geht über Debian.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Coaster
    antwortet
    Fedora, aber nur zum rumspielen

    Einen Kommentar schreiben:


  • P0LLI
    antwortet
    RedHat 6 seid 5 Jahren. Gewöhnungsbedürftig aber fetzt bei Serveranwendungen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bramdal
    antwortet
    Bei mir läuft schon seit Jahren Linux Mint. Plane aber bald auf Arch umzusteigen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • BigWhoop
    antwortet
    Bald brauchen wir wohl eh noch die Auswahl "SteamOS"

    Einen Kommentar schreiben:


  • n3oth3on3
    antwortet
    Wenn es mal Probleme mit einem Compuer gibt dann Arbeite ich gerne mit Ubuntu, da die LiveCD bzw. USB sehr einfach anzuwenden ist.

    Ansonsten mit Debian wenn es Server bezogen ist, da es sehr stabil und Ressourcen schonend ist.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sandra-B
    antwortet
    Auf Produktivsystemen kommt bei mir Debian (mit verschiedenen Desktops) zum Einsatz, als gesicherte Live-CD Umgebung Ubuntu bzw. die c't Version bankix davon.

    Einen Kommentar schreiben:


  • BSeite77
    antwortet
    Am liebsten Slackware privat und RHEL gewerblich.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Coprophiliac
    antwortet
    Ich bin auch immer noch openSUSE nachdem ich irgendwann ums Hauptrelease 6 oder 7 begonnen hatte und das noch punktiert S.u.S.E. Linux genannt wurde. Neben ein paar Abstechern zu Ubuntu für Netbooks habe ich mit debian kaum gearbeitet bis jetzt ...
    Interessant soviel debian und Derivate Wähler zu sehen und einen anderen SuSE Anhänger ;-]

    Einen Kommentar schreiben:


  • Alp
    antwortet
    Arch Linux und Ubuntu, je nachdem wieviel Zeit und Mühe ich hineinstecken will

    Einen Kommentar schreiben:


  • PeterG
    antwortet
    Hallo,

    ich nutze seit etwa 5Jahren kanotix.com :: GNU Linux Live system based on Debian, optimized for HD-install and high performance Forum und chat laufen auf deutsch und der Service ist absolut super.
    Auch als DAU hatte ich keine Probleme mit der Distri!

    MfG
    Peter

    Einen Kommentar schreiben:


  • mxty
    antwortet
    Hallo

    Ich bin mit Ubuntu zufrieden

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gargi
    antwortet
    Als kürzlich zum Novell/Suse geschlagener Moderator kann ich natürlich nur openSUSE ankreuzen. Das wahrscheinlich beste Betriebssystem der Welt *Flamme anzünd*

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X