Welche Linux-Distribution verwendet ihr? - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Linux-Distribution verwendet ihr?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Auf Produktivsystemen kommt bei mir Debian (mit verschiedenen Desktops) zum Einsatz, als gesicherte Live-CD Umgebung Ubuntu bzw. die c't Version bankix davon.
    aktuelles Übergangssystem:

    Gehäuse: Maxdata Favorit Miditower Mainboard: Intel DH87RL CPU: Intel Core i3 4330 Ram: 4x Kingston HyperX Blue 4 GB XMP Grafik: Intel HD Grafik 4600 onboard Systemdatenträger: Plextor M5S 128 GB SSD Anwendungsdatenträger: Western Digital WD30EZRX

    Kommentar


    • #17
      Wenn es mal Probleme mit einem Compuer gibt dann Arbeite ich gerne mit Ubuntu, da die LiveCD bzw. USB sehr einfach anzuwenden ist.

      Ansonsten mit Debian wenn es Server bezogen ist, da es sehr stabil und Ressourcen schonend ist.

      Kommentar


      • #18
        Bald brauchen wir wohl eh noch die Auswahl "SteamOS"
        2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456

        Kommentar


        • #19
          Bei mir läuft schon seit Jahren Linux Mint. Plane aber bald auf Arch umzusteigen.

          Kommentar


          • #20
            RedHat 6 seid 5 Jahren. Gewöhnungsbedürftig aber fetzt bei Serveranwendungen
            Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 3 gedämmt PSU: 850 Watt Corsair RM Series Modular 80+ Gold Mainboard: ASRock 970 Extreme4 CPU: AMD FX Series FX-8350
            CPU-Cooler: be guiet! Shadow Rock GPU: Asus GeForce GTX 770 DirectCU II OC RAM: 12 GB Corsair Vengeance schwarz DDR3-1600 LS: Thermaltake Commander FT
            SSD: Samsung 850 Evo 250 GB HDD: 2 x 1TB WD green, 1 x 2 TB WD Red LW: LiteOn DVD ROM Monitor: 2x24" Samsung Keyboard: Logitech G19, G13 Mouse: Logitech G300

            Kommentar


            • #21
              Fedora, aber nur zum rumspielen
              Gruß Coaster

              Mein Cube
              CPU: Intel Core i5 6600K 4x 3.5 GHz So.1151
              CPU-K
              ühler: Corsair Hydro H75

              Mainboard: MSI Z170I Gaming Pro AC

              RAM: 2x4 GB Corsair Vengeance LPX DDR4-2666
              Grafik: MSI GeForce GTX 970 OC (Referenz Kühler)
              Netzteil: Corsair CX500M
              SSD: 250 GB Samsung 850 Evo
              HDD: 4 TB WD Black
              Gehäuse: Corsair Carbide Air 240

              Kommentar


              • #22
                Nix geht über Debian.
                Gehäuse: Fractal Define R4 PSU: 480W be quiet! Straight Power E9
                Mainboard: Gigabyte GA-Z77X-D3H CPU: Intel Core i7 3770K
                CPU-Cooler: be quiet Dark Rock Pro 2 GPU: MSI GTX 970 4GB
                RAM:
                32GB Corsair Vengeance LP Black DDR3-1600
                SSD:
                256GB Samsung 840 Pro HDD: 6TB WD Black
                LW:
                LG BH16NS40 Blu-ray Disc Writer
                Monitor:
                23" iiyama ProLite X2377HDS-B1

                Kommentar


                • #23
                  Auf Servern läuft bei mir Debian (Proxmox) oder Ubuntu LTS. Die meisten Desktops mit Xubuntu, einer noch auf Gnome Ubuntu. Bin ich soweit zufrieden mit, vor allem Xfce4 ist schön schlank und leichtgewichtig.
                  Beim Spielen ist die Erfahrung gemischt. Manche Spiele laufen, andere verursachen Probleme. Ich teste gerade Manjaro auf dem Laptop. Die basiert auf Arch, testet aber die Pakete vor dem Release. Davon verspreche ich mir aktuellere Pakete für ein besseres Spieleerlebnis, aber ohne die Instabilität von einem Vanilla-Arch zu haben. Früher nutzte ich Antergos und es gab mehrmals Probleme, weil die Pakete so aktuell waren, dass sie Bugs enthielten. Oder Konflikte verursachen, die man von Hand lösen musste.

                  Für Durchschnittsanwender ist Xubuntu LTS in meinen Augen perfekt. Das läuft bei meinem Papa seit zwei Jahren. Er kommt gut damit zurecht und es ist stabil. Außerdem nicht zu viele große Updates wie bei der nicht LTS Version.
                  Zitat von Edward Snowden
                  Zu argumentieren, dass Sie keine Privatsphäre brauchen, weil Sie nichts zu verbergen haben, ist so, als würden Sie sagen, dass Sie keine Freie Meinungsäußerung brauchen, weil Sie nichts zu sagen haben.
                  Zitat von Arthur Schopenhauer
                  Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun, sondern auch für das, was wir widerspruchslos hinnehmen.

                  Kommentar


                  • #24
                    CentOs fehlt, das nutze ich auf vielen Servern. Für Unternehmenssoftware perfekt da die oft auf RHEL läuft, was wiederum identisch zu CentOs ist nur ohne Support.
                    Auf meiner Workstation läuft Xubuntu. Gnome ist nicht meins.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X