Tutorial: openSUSE 11 parallel zu einem Windows XP / Vista installieren - Mindfactory Forum

Ankndigung

Einklappen
Keine Ankndigung bisher.

Tutorial: openSUSE 11 parallel zu einem Windows XP / Vista installieren

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles lschen
neue Beitrge

  • BigWhoop
    antwortet
    so ist es. Das kann man ab da quasi vergessen. Und ob es vorher nicht auch ein wenig anders abluft in ein paar wochen ist auch fraglich

    Einen Kommentar schreiben:


  • vanao
    antwortet
    Alles Klar Danke Dir, Big Whoop!

    Aber vielleicht sollte trotzdem mal jemand den op editieren. Alles ab diesem Post kommt ist ja im Prinzip berflssig, wenn ich das richtig verstanden habe. Oder?

    Einen Kommentar schreiben:


  • BigWhoop
    antwortet
    Suse sagt dir bei der installation des es andere betriebssysteme gefunden hat und ob es den bootmanager schreiben soll. Und genau das musst du dann machen

    Einen Kommentar schreiben:


  • vanao
    antwortet
    Danke BigWhoop, aber wie genau muss ich da denn jetzt verfahren. Ich meine: ich bin der absolute Linuxnoob. Ich weiss da gar nix. Wollte das nur mal ausprobieren. Wenn ich jetzt den PC hochfahre, fhrt aber logischerweise immer direkt Win7 hoch. Ich wei gar nicht mehr wie ich in openSUSE reinkommen soll? Einzige Mglichkeit wre ber die DVD... Wr fr einen kleinen Tip dankbar.

    Einen Kommentar schreiben:


  • BigWhoop
    antwortet
    naja das teil ist jetzt schon recht alt. Du solltest den bootmanager von Suse nehmen. Das ist erheblich einfacher

    Einen Kommentar schreiben:


  • vanao
    antwortet
    Erstmal Danke fr das super Tutorial. Absolut noobsicher.

    Habe ebenfalls alles soweit hingebekommen, habe jetzt aber auch das gleiche Problem wie infected (siehe unten). Mein System ist Win7 btw. Wei jemand Rat?

    Zitat von infected Beitrag anzeigen
    Hi!

    Ich bins nochmal... Also ich habe gerade versucht die Anleitung mit openSUSE 11.1 zu befolgen. Installation etc hat alles wunderbar geklappt. Leider bleibe ich bei dem Schritt mit "bcdedit" in Vista Ultimate hngen. Sprich: Gebe ich den Befehl
    Code:
    bcdedit /copy {ntldr} /d "openSUSE"
    ein, erhalte ich keine Nummer, sondern eine Fehlermeldung: Die Datei suse.lin wurde richtig nach c: kopiert... Irgendwas mache ich wohl falsch. Habs nun schon 2x probiert und immer erhalte ich bei dem genannten Schritt die Fehlermeldung. Vielleicht hat jemand ne Idee was da los ist???

    Einen Kommentar schreiben:


  • BigWhoop
    antwortet
    am einfachsten ist du isntallierst xp auf die eine platte (ist es ja wohl schon) .. dann zieht du sie ab und isntallierst linux auf die andere platte...dann steckst du beide an und kannst per bootloader auswhlen was starten soll. allerdings nicht mit xp bootloader oder grub sondern dem internen vom BIOS

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nerax523
    antwortet
    Windows XP / Linux 11.0

    Tach auch,

    habe gerade, deine Anleitung fr "Windows/Linux" berpflogen und fand sie ganz "lecker" !

    Vielleicht ganz du mir helfen !

    Habe mir vor ein paar Tagen ne neue 500GB-Sata-Festplatte gekauft und diese zusammen mit meiner "alten" 80-GB-IDE-Festplatte angeschlossen.

    Die "neue" SATA(2)-Platte habe ich ausschlielich fr XP (... und eventuelle "Nachfolger") eingerichtet.

    Die "alte" IDE-Festplatte, wollte deswegen, eigentlich ausschlielich fr Opensuse 11.0 (... und "Nachfolger") benutzen.

    Doch leider bekomme ich nach der Installation von Opensuse 11.0, keinen "Bootmanager" zusehen oder habe schwierigkeiten XP zu starten.

    Wre nett wenn du mir bei der Einrichtung, behilflich sein knntest. (. . . darum hoffe ich das diese E-Mail dich noch erreicht.)

    Aufbau: 1. IDE-Festplatte (Master) 80 GB ; aufgeteilt
    ca. 40 GB fr Opensuse , ca. 40 GB Windows (leer fr Backups)

    IDE-Festplatte (Slave) CD/DVD-Laufwerk

    2. IDE (MASTER / Sklave) leer

    ---------------------------------------------------------------

    1. Sata-Festplatte (Windows-Boot , Systempart.) , es
    folgen mehrere, kleinere Partitionen u. logische Laufwerke.

    Danke im voraus . . . nerax523@freenet.de

    Mfg Nerax523

    Einen Kommentar schreiben:


  • Natali
    antwortet
    BigWhoop,
    _______________aAA
    ______________gAAAA
    _____________aAAN A N
    ____________JNNMNNN_ggg
    ____ g_______Jg_
    ____Ѷ ___’_*Ѱ$ѿ
    ____Ѯ __ g g__gѶN’[
    ______Ѷg __
    __________~Ѹ _ Ѷ@ gѶ
    __________ѡѮ_@^_, LѾ
    ___________Ѷgg NL
    __________, L_g
    __________ ѿ_ѯ_
    ___________ Ѷg_^^^gLѯ
    __________]ѯ _ _
    _________, ____ѯ
    _____________ _Ѱ__
    ______mNN~~^^ ^ ^^Ѷg_
    ______`’__________ѶggѶ _
    _g______ѿѶ_________ _
    J________Ѿ` ^^
    __________`Ѷ_
    ___________' Ѯ
    _____________

    Danke schn!!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • BigWhoop
    antwortet
    du denkst viel zu kompliziert...htte ich aber mit rechnen mssen. Schaust du hier:

    Download EasyBCD 1.7.2 - An advanced GUI application that makes it easy to modify the Windows Vista bootloader and the entries in it - Softpedia

    Einen Kommentar schreiben:


  • Natali
    antwortet
    BigWhoop,
    danke erst mal fr die Antwort!
    soll ich die Eingabeaufforderung aufrufen und easybcd eingeben?
    kannst du vielleicht mir noch den Befehl schreiben, mit welchem ich Dateien auflisten und aus der Liste entfernen kann?

    Einen Kommentar schreiben:


  • BigWhoop
    antwortet
    windows cd/dvd rein und bootloader wiederherstellen

    versuch es mal mit easybcd...der listet dir alles auf und du kannst es einfach entfernen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Natali
    antwortet
    Hallo, erstmal einen riesengroen Dank fr Tutorial! Klasse gemacht;!
    Zitat von Gargi Beitrag anzeigen
    Windows Vista: Unter Vista ist es einwenig komplexer. Auch hier habt Ihr das Image suse.lin nach C:/ kopiert. ffnet die Eingabeaufforderung als Administrator (Rechtsklick auf das Symbol Eingabeaufforderung und "als Administrator starten" auswhlen). Dann gebt folgendes ein:
    Code:
    bcdedit /copy {ntldr} /d "openSUSE"
    Die Eingabe spuckt Euch dann eine lange Nummer aus, die ich im folgenden {123456} nennen werde. Dann folgen noch diese Befehle:
    Code:
    bcdedit /set {123456} device boot
    bcdedit /set {123456} path \suse.lin
    Der nchste Befehl setzt den Aufruf an die letzte Stelle in der Liste:
    Code:
    bcdedit /displayorder {123456} /addlast
    Schaut Euch die Eintragung mittels diesen Befehl noch einmal an:
    Code:
    bcdedit /v
    ich habe nun mal folgende Frage: Wenn es dazu kommt, dass opensuse wieder entfernt wird, wie ist es mit dem Bootloader zu verfahren? Soll man die Datei suse.lin lschen?
    mFG Natali

    Einen Kommentar schreiben:


  • infected
    antwortet
    Hi!

    Ich bins nochmal... Also ich habe gerade versucht die Anleitung mit openSUSE 11.1 zu befolgen. Installation etc hat alles wunderbar geklappt. Leider bleibe ich bei dem Schritt mit "bcdedit" in Vista Ultimate hngen. Sprich: Gebe ich den Befehl
    Code:
    bcdedit /copy {ntldr} /d "openSUSE"
    ein, erhalte ich keine Nummer, sondern eine Fehlermeldung:
    Fehler beim Verweisen auf den angegebenen Eintrag. Das System kann die angegebene Datei nicht finden.
    Die Datei suse.lin wurde richtig nach c: kopiert... Irgendwas mache ich wohl falsch. Habs nun schon 2x probiert und immer erhalte ich bei dem genannten Schritt die Fehlermeldung. Vielleicht hat jemand ne Idee was da los ist???

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gargi
    antwortet
    Hallo Harry! Wo genau strzt die Installation ab?

    cu
    Gargi

    Einen Kommentar schreiben:

Ldt...
X