VOB Dateien bearbeiten / konvertieren - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

VOB Dateien bearbeiten / konvertieren

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    Zitat von Maximus
    aber ein einfaches tool zum konvertieren direkt kann hier natrülich weiterhin gerne gepostet werden
    Hast du´s denn jetzt mal mit Nero probiert so wie ich es hier schon geschrieben hab?????

    Kommentar


    • #32
      Nero macht genau dasselbe wie die anderen Tools. Es macht ne 5MB datei draus wo nur ein minimaler Teil drauf ist.

      Man ich schaffs einfach von der Zeit her nicht alles zu testen *haarerauf* ausserdem hab ich grade mal 10GB Platz arrrghhh

      Kommentar


      • #33
        Schau Dir VOB Edit mal an. Der Knopf 'Demux' sieht sehr verdächtig so aus, als würde er tun was Du suchst. Hab nur grade kein VOB-File zum testen da.

        Und ProjectX scheint auch was in der Art zu können.

        Kommentar


        • #34
          Zitat von Maximus
          ich teste heute mal an meinem Rechner bis jetze hab ich es nur am PC meiner freundin probiert.
          also hab das heute mal auf die stupide art mit dem umbenennen nochmal probiert. Mein PC stürzt dann nicht ab . Speichern kann ich es dann aber auch nur als DV AVI mit verschiedenen Kompressionsmöglichkeiten. Die Möglichkeiten zeige ich heute abend mal. Würd gerne wissen was das platzsparendste und dennoch qualitativ Beste ist. Dann encode ich halt 2x das geht ja noch.

          @han die Sachen schau ich mir nachher auch mal an. wäre auch super thx

          Kommentar


          • #35
            Das ist merkwürdig das es bei dir über Nero nicht funzt. Bei mir klappt dat einwandfrei. Vielleicht sind die VOB-Dateien ja beschädigt?!?

            Kommentar


            • #36
              Nee nee die Dateine lassen sich ja wie gesagt bearbeiten.

              Also ein Tool was genau das kann was ich wollte ist DVDx 2.5. Leider ist das Ergebnis eher nicht zufriedenstellend (jedenfalls nicht wenn ichs dann erst bearbeite und nochmal enkodieren muss). Ich denke ich werde versuchen die mpeg dateien (die umbenannten VOBs) mit Prmeiere in DV Avi zu speichern und dann erneut zu konvertieren. Den Platzverbrauch muß ich dabei irgendwie berücksichtigen und in den Griff bekommen. Ich melde mich hier bestimmt nochmal mit den Exporteinstellungen von Premiere um da ein paar Tips für den optimalern Export zu erhalten

              Danke schon mal für eure Hilfe.

              btw: Woran kanns nur liegen das bei meiner Freundin Premiere abranzt sobald man das zweite mpeg importiert?

              Kommentar


              • #37
                HI leutz,

                kurze Meldung. Das Premiere nicht lief lag daran das bei meiner Freundin nur 512 MB RAM drinne waren. Habe noch 256 dazu gesteckt nun kann man damit arbeiten.

                Kommentar

                Lädt...
                X