Spiele in einem Haushalt teilen? - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spiele in einem Haushalt teilen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • garrix
    antwortet
    Und wen interessiert wann er aktiv war? Den Thread haben fast 3000 Leute angeklickt. Darunter bin auch ich einer weil mich das Thema interessiert.
    Es gibt doch nicht nur die Person die das Thema aufmacht. Sondern noch viele danach die das über die Suche finden und sich dann freuen wenn sie dort etwas finden das ihnen hilft. Mir hat die Steam Familienbilbiothek geholfen weil ich da meine Spiele schon habe und darüber nachdenke wie ich sie ausleihen kann ohne den ganzen Acc weiterzugeben. Obwohl ich Steam seit einer Weile nutze ist das an mir vorbei gegangen. So lange ein Thema relevanz hat sollte man sich darin austauschen können egal ob der der es aufgemacht hat das verfolgt oder eben nicht wie hier.

    Einen Kommentar schreiben:


  • DMsRising
    antwortet
    Zitat von UbuntuLinux Beitrag anzeigen
    Ich stimme meinem Vorredner zu. Der Ton könnte etwas freundlicher sein.
    Außerdem denke ich, dass du das falsch verstehst. Er spricht im nächsten Satz ja von Paralleler Nutzung, das ist mit mit dem wenn es verliehen ist wahrscheinlich gemeint.
    Und das geht nun mal nicht. Es kann nur einer das Spiel gleichzeitig spielen. Das war früher wirklich besser. Da hat man sich Spiele noch von seinen Freunden ausleihen können und beide haben sie gespielt, oder es wurde einfach die CD kopiert
    Wenn du schon Kritisierst, dann lies doch bitte richtig. Parallel ist, wie oben in einfachen schritten, die jeder nachvollziehen kann -wenn nicht, bezweifle ich, dass derjenige überhaupt einen PC hat und was damit anzufangen weiß-, ohne weiteres möglich. Werd ich nicht nochmal aufschreiben, einfach nochmal genau lesen.

    Davon abgesehen ist der Tread seit mehr als 4 Jahren nicht mehr aktiv gewesen. TO wird sicherlich 2016 eine passende Antwort gefunden haben

    Einen Kommentar schreiben:


  • UbuntuLinux
    antwortet
    Ich stimme meinem Vorredner zu. Der Ton könnte etwas freundlicher sein.
    Außerdem denke ich, dass du das falsch verstehst. Er spricht im nächsten Satz ja von Paralleler Nutzung, das ist mit mit dem wenn es verliehen ist wahrscheinlich gemeint.
    Und das geht nun mal nicht. Es kann nur einer das Spiel gleichzeitig spielen. Das war früher wirklich besser. Da hat man sich Spiele noch von seinen Freunden ausleihen können und beide haben sie gespielt, oder es wurde einfach die CD kopiert

    Einen Kommentar schreiben:


  • Grummthater
    antwortet
    Zitat von DMsRising Beitrag anzeigen
    Das stimmt schlicht und ergreifend nicht.
    1: Richte eine "Family" ein und teil deine Spiele
    2: Lass deine Familie die gewünschten SPiele installieren
    3: PCs der Familie (Steam + Steam-Dieste würde reichen, PC geht aber meist schneller als alle Steamdienste zu suchen) neu starten
    4: Wechsle die Familien-PCs in den offline modus bzw. zieh das Netzkabel
    5: Sowohl du, als auch alle die das Spiel installiert haben, können Spielen.
    6: Bei Spielen, die direkt über Steam laufen - also ohne Drittabieter-Account wie Ubisoft, Gearbox... - verbindest du die Familien-PCs wieder mit dem Internet, nachdem alle das Spiel gestartet haben und ihr könnt zusammen spielen.
    Sorry, aber wenn solche Anweisungen lese, dann seh ich meine Mum oder meine Schwester mit großen Augen und "NIX VERSTEHEN"-Zeichen auf der Stirn
    Das erinnert mich so ein bisschen an die Zeit, wo man versucht hat der Oma die Supercombo für Street Fighter aufm SNES zu erklären

    (Bitte nicht böse auffassen, aber klingt schon sehr alltagstauglich, oder?) ^^

    Einen Kommentar schreiben:


  • DMsRising
    antwortet
    Zitat von Th3Dan Beitrag anzeigen
    Die "Steam-Familie" habe ich selbst genutzt. Da kann der andere das Spiel dann gar nicht starten, wenn es verliehen ist. Oder der, an den verliehen wurde, fliegt heraus. Früher war das parallele Nutzen laut Lizenz zwar verboten, aber es war möglich.
    wenn du schon so alte Threads ausgräbst:
    Das stimmt schlicht und ergreifend nicht.
    1: Richte eine "Family" ein und teil deine Spiele
    2: Lass deine Familie die gewünschten SPiele installieren
    3: PCs der Familie (Steam + Steam-Dieste würde reichen, PC geht aber meist schneller als alle Steamdienste zu suchen) neu starten
    4: Wechsle die Familien-PCs in den offline modus bzw. zieh das Netzkabel
    5: Sowohl du, als auch alle die das Spiel installiert haben, können Spielen.
    6: Bei Spielen, die direkt über Steam laufen - also ohne Drittabieter-Account wie Ubisoft, Gearbox... - verbindest du die Familien-PCs wieder mit dem Internet, nachdem alle das Spiel gestartet haben und ihr könnt zusammen spielen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Grummthater
    antwortet
    Bei GOG ist die gleichzeitige Nutzung mehrer Installationen meines Wissens nach noch möglich (wenn auch nicht gewünscht), da sie bewusst kein DRM benutzen. Bei Steam gibt es mittlerweile diese Family-Option, sodass du Spiele mit Freunden und Familie teilen kannst, aber es kann halt immer nur einer gleichzeitig das Spiel spielen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Th3Dan
    antwortet
    Die Lizenzbedingungen haben sich da effektiv wenig geändert. Zwar kann man gerade durch so Teilen-Optionen die Software auf mehreren Geräten installieren, aber eben nur eine Instanz gleichzeitig nutzen. Effektiv kommt das aufs Gleiche heraus. Für dich als Verbraucher ist das sogar schlimmer, weil es oft kontrolliert wird. Die "Steam-Familie" habe ich selbst genutzt. Da kann der andere das Spiel dann gar nicht starten, wenn es verliehen ist. Oder der, an den verliehen wurde, fliegt heraus. Früher war das parallele Nutzen laut Lizenz zwar verboten, aber es war möglich. Und hat auch nie jemand erfahren, wenn ich die CD an meinen Bruder weiter gegeben habe und er das zeitgleich mit mir spielt.

    Auf Steam die Familienbibliothek einzurichten ist gar nicht so schwer, da gibt es in der Hilfe auch eine Doku dazu. Allerdings würde ich Gog.com wenn möglich bevorzugen. Man wird als Kunde nicht mir DRM & co gegängelt, was heutzutage leider keine Selbstverständlichkeit ist. Außerdem ist es nachhaltiger. Irgendwann stellen die Studios das Spiel ein (oder gehen sogar Pleite). Dann kann man DRM-Spiele mit Onlinezwang oft nicht mehr nutzen. Bei den DRM-Freien funktioniert dann schlimmstenfalls die Online-Funktion nicht mehr, aber das Spiel selbst bleibt nutzbar.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ProJ5
    antwortet
    OK, also wenn das Spiel mehrere Spielstände unterstützt, kann man theoretisch das Spiel an allen PCs spielen... nur nicht gleichzeitig.
    Das reicht doch vollkommen aus.

    Steam scheint auch eine Family-Share-Option zu besitzen, womit die Familienmitglieder Spiele austauschen dürfen, solange diese nicht gleichzeitig gespielt werden. Da muss ich mich wohl auch mal schlauer machen, wie das geht.

    Alles sehr kompliziert, wenn man es richtig machen möchte und nicht Geld zum Fenster rauswerfen will :-)

    Ich kenne noch Lizenzbedingungen, die klar Aussagen, dass eine Software nur auf einem PC gleichzeitig installiert und benutzt werden darf. Das scheint sich durch Notebooks & Co. geändert zu haben. :-)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Black & White
    antwortet
    punkt 9 sagt doch nur, dass es egal ist, wo du dein game installiert hast, siehe auch ziemlich zum schluss
    However, if you think about installing your game on a friend's machine or sharing it with others then please don't do it, okay?
    die installation deines psiels wurde noch nie eingeschränkt. du kannst das getrost auf mehreren rechnern installieren, sofern es DEINE sind. da man zudem auch überall einen account braucht, über den man daddelt, wollen deine jungs wohl kaum nur einen einzigen "spielstand" haben und dann evtl auch mal zusammen zocken, dafür brauchst du wie auch bisher entsprechend viele lizenzen

    Einen Kommentar schreiben:


  • ProJ5
    hat ein Thema erstellt Spiele in einem Haushalt teilen?.

    Spiele in einem Haushalt teilen?

    Hallo!

    Ich besitze bis jetzt kaum Spiele... im Prinzip nur Spiele von Blizzard und die immer 3x. Einmal für mich und jeweils einmal für meine beiden Söhne.
    Nun wollte ich mich mal wagen ein weiteres Spiel zu kaufen :-) und zwar "The Witcher 3". Allerdings ärgert es mich, dass man jedes Spiel mehrmals kaufen muss, damit auch meine Kinder dieses Spiel auf deren PC spielen können. Nun habe ich bei GOG.COM (da muss man The Witcher herunterladen) gelesen, dass das Teilen innerhalb eines Haushaltes erlaubt sein?

    Downloads and streaming - FAQ - GOG.com --> Punkt 9

    Ich bin verwirrt :-) Habe ich das wirklich richtig verstanden? Ist es mittlerweile bei Computerspielen erlaubt innerhalb eines Haushaltes mehrfach zu installieren?


    Danke
Lädt...
X