Testers Keepers mit MSI MPG Z690 Force WIFI - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Testers Keepers mit MSI MPG Z690 Force WIFI

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Testers Keepers mit MSI MPG Z690 Force WIFI

    Hier könnt Ihr die Reviews der Testers Keepers Aktion mit den MSI MPG Z690 Force WIFI vom 08.11. bis 14.11.2021 finden.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Mindfactory Marketingteam


    Mindfactory AG | Preußenstr. 14 a-c, 26388 Wilhelmshaven | Kontakt | Infocenter | Callback | Highlights

  • #2
    Vorwort:
    Zu allererst ein herzlichen dank an Mindfactory, dass man mir die Möglichkeit gab dieses Board zu testen und bewerten. Vielen lieben dank an euch. :-)

    Weiterhin möchte ich erwähnen, dass ich hier lediglich das Beurteilen kann, was ich sehen kann. Ein richtiger Test ist mir "noch" nicht möglich, da ich nicht in der Lage bin an DDR5-Riegel zu kommen, so wie gefühlt jeder von uns. Daher wird ein Test des Bios als auch im Livebetrieb zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

    Einsatz des Boards:
    Ein paar Worte zum Einsatz: ein Overclocking ist nicht geplant, trotz Z-Chipsatz. Die CPU ist auch so brachial genug. :P Genutzt soll das System fürs Streaming und Gaming. Hier wird daher Wert auf Stabilität gelegt.

    Hardware für dieses Mainboard:
    * Intel i7-12700K
    * Be Quiet! Silent Loop 2 360mm
    * Be Quiet! Straight Power 11 1000W 80+ Gold
    * Ram - unbekannt
    * 2x Seagate Barracuda 2TB
    * 1x Corsair MP600 1TB (OS)
    * 2x Samsung 980 Pro 1TB (Games)
    * RTX 2080 ROG Strix
    * Marian Seraph 8+ XLR

    Ausstattung / Lieferumfang:
    * 1x MSI MPG Z690 Force Wifi Mainboard
    * 1x Corsair RGB LED Extension
    * 1x Rainbow RGB LED Extension
    * 1x 1zu2 RGB LED Extrension Y-Kabel
    * 2x Sata-Kabel, eines davon mit gewinkeltem Steckel
    * 2x M2-Schräubchen
    * 1x Säuberungsbürste (mit 1x weichem und 1x harten Kopf)
    * 1x USB-Stick mitsamt der Treiber (persönliche Empfehlung: Treiber dennoch vorher von der MSI-Seite downloaden um auch sicher die aktuellsten Treiber zu haben)
    * 1x Wifi-Antenne
    * 2x Schraubendreher (1x Schlitz, 1x Kreuz)
    * 1x Kabel-Sticker
    * 1x MPG Sticker
    * 1x MSI Gehäuse-Badge
    * 1x Reward Programm-Flyer (Shout Out Flyer)
    * 1x Registration Card

    Das Mainboard:
    Beim anheben der OVP merkt man schon das deutliche Gewicht dieses Boards. Wer ein 50-150€ Mainboard bisher sein eigen nennt, wird allein vom Gewicht schon einen deutlichen Unterschied bemerken. Die verbauten Komponenten, sofern sichtbar, sind allesamt sehr hochwertig und ist im schicken weißem Design gehalten. Da mag man sich drüber streiten können, aber mir persönlich sagt es mehr zu als ein dunkles Design.

    Die Backplate ist fest verbaut und wirkt sehr stabil. Man muss hier also keine extra Blende hinten anmontieren und das Mainboard in diese reinfriemmeln, sondern verbaut das Mainboard als ganzes in das Gehäuse ein und die Backplate fügt sich ganz geschmeidig in die dafür vorgesehene Stelle des Gehäuses.

    Das Innenleben:
    An internen Anschlussmöglichkeiten fehlt es soweit an nichts, 3x PCIe x16 (davon 2x PCIe 5.0 welche direkt von der CPU gesteuert werden, entweder als 1x16 oder 2x8 nutzbar (AMD Crossfire)), 6x Sata, als auch 5x M2-Anschlüsse.

    Bei den M2 Anschlüssen ist zu vermerken, dass 4 davon als PCIe 4x4 fungieren und ein Anschluss als PCIe 3x4/Sata, wodurch bei dessen Nutzung der SATA7 Anschluss wegfällt und deaktiviert ist. Hier sollte im Vornherein definitiv per Handbuch überprüft werden, welcher der SATA7 Slot ist, sofern ihr den M2_5 Slot (Dies ist der PCIe 3x4/SATA M2 Anschluss) nutzen möchtet. Der M2_1 wird direkt von der CPU angesteuert, die M2_2-5 vom Z690 Chip des Mainboards.

    Weiterhin gibt es im unteren Bereich des Mainboards noch einen RGB Switch, womit ihr die RGBs direkt an-/ausschalten könnt. Auch die Möglichkeit den Corsair-Connect anzuschließen ist vorhanden.

    Die Backplate:
    Die Backplate bietet USB-Anschlüsse in massen: 4x USB2.0 Typ-A, 5x USB 3.2 Gen2 Typ-A (10GB/s - wovon einer fürs Bios vorgesehen ist - ungewiss ob der Bios-Slot im Normalbetrieb genutzt werden kann) und noch ein weiterer USB 3.2 Gen2x2 Typ-C (20GB/s).
    Als Soundquelle verfügt das Board über einen Realtek ALC4080 Chip und den üblichen 6 Anschlussmöglichkeiten (Kopfhörer, Mic-In, Line-In, RS-Out, CS-Out & SPDIF-Out).
    Als LAN wurde ein 2,5GB Lan von Intel verbaut, genauer gesagt der Intel I225V.
    Für die iGPU des CPUs sind 1x DP 1.4 (mit HBR3, 4k @60Hz) und 1x HDMI 2.1 (HDR, 4k @60Hz) ebenfalls vorhanden.

    BIOS:
    Hier kann ich leider noch kein Feedback zu abgeben, da ich das Board aufgrund fehlendem DDR5-Speicher noch nicht in Betrieb nehmen konnte. Da dies aber nicht mein erstes Mainboard von MSI ist, gehe ich hier vorab von einem soliden BIOS aus, in welchem man sich auch ziemlich einfach zurechtfinden wird. Näheres folgt, wenn das Board in Betrieb genommen werden konnte.

    Leistung / XMP-Profile:
    Auch hier kann ich leider noch nichts zu äußern. XMP wird wie bisher DAU-tauglich sein, wo man an für sich nichts falsch machen kann. XMP an oder eben aus. :P Die allgemeine Systemleistung wird ebenfalls nachgereicht, sofern es möglich ist diese zu beurteilen.

    Not so nice... Mängel:
    Bei diesem Mainboard (ich gehe von einem Montagsmodel aus und nicht vom Standard!) gibt es leider einen nicht nur "unschönen" Mangel, sondern einen, welcher ungeübten Bastlern das leben mehr als nur schwer machen könnte. Der Heatsink für die Slots M2_2 und M2_3 ist leider nicht sauber geschnitten. Entweder ist der obere (vom Bild aus gesehen) Kühlkörper, wo der Heatsink verschraubt wird am Board schief verbaut worden oder der Heatsink selbst ist falsch geschnitten worden. So oder so, ist der Heatsink einmal demontiert, ist es wirklich sehr schwer diesen wieder zu verbauen, besonders dann, wenn zwei M2-SSDs darunter verbaut sind. Für diesen Mangel gibt es definitiv einen Stern Abzug, denn ungeübte PC-Bauer haben hier wie gesagt ernsthafte Probleme diesen wieder ordentlich auf das MB montieren zu können. Das Bild dazu findet sich in der Bildergallerie.


    Bilder:
    Tipp meinerseits: um die Bilder in Großansicht zu sehen, öffnet diese mit einem mittleren Mausklick in einem neuen Tab. Ein einfacher Mausklick öffnet das Bild leider nicht.
    OVP.jpgOVP_Unboxing.jpgMB_1.jpgMB_1_Fehler.jpgMB_2.jpg

    Unboxing auf Youtube:


    Mein Fazit:
    Für ~413,96€ (Stand: 22.11.2021) bekomme ich hier deutlich mehr geboten, als von meinem alten ~380€ teuren Mainboard (MSI MEG Z390), besonders für meine Zwecke ein absoluter Mehrwert an Möglichkeiten. Wer also ähnliche Vorraussetzungen wie ich hat und viel Wert auf M2-Slots und Zukunftssicherheit legt, wird mit diesem Mainboard mehr als nur zufrieden sein. Tatsächlich fehlt es mir hier absolut an nichts. Der vorhandene Fehler beim großen Heatsink für M2_2 + M2_3 ist zwar ärgerlich und unschön und mega friemelig beim wieder zusammen montieren, weswegen ich persönlich dem Board auch nur 4 Sterne geben kann, aber sollte dies bei mir nur ein "Montagsmodel" sein und bei anderen Boards entsprechend nicht vorhanden sein, würde ich dem Board locker 5 Sterne vergeben, wenn dieser Fehler nicht wäre, denn er ist nicht nur "unschön" (was mich weniger stören würde) sondern macht das verbauen von M2-SSDs sehr umständlich und man muss ein wenig Angst und Sorge haben, dass man beim zusammenschrauben etwas beschädigen könnte.
    Zuletzt geändert von Thyrann82; 23.11.2021, 12:14.

    Kommentar


    • #3
      LIEBE MF, EUCH GEBÜHRT DER ERWIN DES JAHRES!!

      Ihr verschenkt hier Z690 Boards zum testen obwohl es "auf normalen Weg" nirgendwo DDR5 Dimm zu einen akzeptablen Preis zu erwerben gibt. Dies wird sich in absehbarer Zeit auch nicht ändern.

      Was bitteschön soll denn dann getestet werden?

      - Ob in den Sockel vieleich doch eine Ryzen CPU passt?
      - Aus welcher Höhe freien Falls das PCB dann wirklich bricht?
      - Was passiert wenn man bei 12V. stattdessen mal 230V anlegt?

      All den "Beschenkten" gebührt jedenfalls mein Glückwunsch! Ich hoffe, ihr erzielt beim Weiterverkauf dieser noch unbrauchbaren DDR5 Boards einen guten Preis für den Kauf eines dann brauchbaren DDR4 Boards. Ich gönne es euch jedenfalls.

      edit @ MF: Wenn ihr das nächste mal so eine GENIALE AKTION ins Leben ruft -> ICH MACHE MIT!

      Dann aber bitte erst, wenn ihr schätzungsweise im Januar / Februar rum DDR5 Dimm rein bekommt und diese dann via Testers Keepers verlost. Aber bitte dann die teuren, nicht so einen Billigcrap.
      Ich mache dann von den Riegeln Fotos von allen Seiten, tippe 1000 Worte dazu inkl. Dataspecs und verweise darauf, dass mir die HW. zum testen dieser Dimm fehlt, schön ausschauen tun sie aber dennoch. ​
      Zuletzt geändert von spieluhr; 23.11.2021, 00:28.

      Corsair 4000D white @ DeepCool Gammaxx L240 V2 (push/pull)

      Kommentar


      • #4
        Hallo spieluhr,

        aufgrund der unklaren Verfügbarkeit der DDR5 Speicher, haben die Tester entsprechend länger Zeit das Mainboard zu bewerten, sodass eine umfassende Bewertung erfolgen kann. Die bereits eingegangenen Bewertungen werden dann entsprechend geupdatet. Wir sehen also in der Aktion kein Problem. Die Tester haben wir im Vorhinein über die Situation aufgeklärt und uns und dem Hersteller war klar, dass wir etwas länger auf die Bewertungen warten werden.
        Mit freundlichen Grüßen
        Ihr Mindfactory Marketingteam


        Mindfactory AG | Preußenstr. 14 a-c, 26388 Wilhelmshaven | Kontakt | Infocenter | Callback | Highlights

        Kommentar

        Lädt...
        X