Suche qualitativ hochwertiges 2.0 Soundsystem für den PC - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Suche qualitativ hochwertiges 2.0 Soundsystem für den PC

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Suche qualitativ hochwertiges 2.0 Soundsystem für den PC

    Guten Morgen zusammen !

    Ich suche ein gutes 2.0 Lautsprechersystem als Geburtstagsgeschenk.
    Ist jemand von euch bei dem Thema in der Materie ?
    Ich habe einmal das spontan aus dem Shop von MF rausgepickt:
    https://www.mindfactory.de/product_i...rz_978248.html

    Danke.
    CPU: Intel i7 3770K | Kühler: Xigmatek HDT-S1284 | RAM: 2x 8 GB Corsair Vengeance LP DDR3-1600 CL9 | Mainboard: ASRock Z77 Pro3 | GPU: 8 GB EVGA GTX 1070 FTW ACX 3.0 + Thermal Pad Mod | SSD: 750 GB Crucial MX300 & 500 GB Samsung 750 Evo| PSU: BQ! Straight Power 10 500 W CM | Sound: Wavemaster MX 3+ & beyerdynamic MMX 300 | Case: Cooler Master Elite 430 | Input: Speedlink Reticos & Speedlink Accusor | Monitor: Samsung S27D390H | OS: Windows 10 Pro

  • #2
    Hallo Kaki!
    Ich habe dieses Lautsprecherset und nutze es am PC. Die Verarbeitung und Materialien sind wirklich sehr gut.
    Als ich mich damals entscheiden musste und recherchiert habe, sah ich in zahlreichen Vergleich-Videos, dass das Edifier-System immer sehr ausgeglichen und sauber klang.
    Andere waren oftmals etwas blechernd oder die Höhen waren zu stark, manche hatten ein viel zu weiches Klangbild aber die Edifier waren immer genau richtig.

    Ich bin bei weitem kein Sound-Experte und es wird sicherlich auch darauf ankommen was du für Musik hörst, aber ich kann die Lautsprecher zu diesem Preis definitiv empfehlen.
    Die werden auch richtig laut und bleiben weiterhin sauber. Höhen und Bässe kann man schnell über die Potis anpassen, das ist z.B. bei Podcasts und Diskussionen extrem angenehm, falls Teilnehmer mit tiefen Stimmen und entsprechenden Mikros zu anstrengend zum Zuhören sind.

    Klar ist auch, dass du eben keinen Subwoofer hast. Richtig heftige Bass-Schläge und Drücke wirst du nicht erzeugen können, aber für basslastige Musik wie Hip-Hop und Techno (meine Richtung) sind die definitiv auch bei höheren Lautstärken zu gebrauchen.

    Wenn du weitere Fragen hast, beantworte ich diese gern.

    Kommentar


    • #3
      Hi Cr8 !
      Danke für dein Feeback. :-)
      Dann probiere es einfach mal.
      Die Lautsprecher sollen auch am PC zum Einsatz kommen und damit wird dann Musik gehört (andere Stilrichtung als deine) und Filme geschaut werden etc.
      Wie groß sind die beiden Lautsprecher etwa ?
      CPU: Intel i7 3770K | Kühler: Xigmatek HDT-S1284 | RAM: 2x 8 GB Corsair Vengeance LP DDR3-1600 CL9 | Mainboard: ASRock Z77 Pro3 | GPU: 8 GB EVGA GTX 1070 FTW ACX 3.0 + Thermal Pad Mod | SSD: 750 GB Crucial MX300 & 500 GB Samsung 750 Evo| PSU: BQ! Straight Power 10 500 W CM | Sound: Wavemaster MX 3+ & beyerdynamic MMX 300 | Case: Cooler Master Elite 430 | Input: Speedlink Reticos & Speedlink Accusor | Monitor: Samsung S27D390H | OS: Windows 10 Pro

      Kommentar


      • #4
        Maße: (B)154mm x (H)254mm x (T)214mm

        Allerdings sind die Edifier, entgegen der Artikelbeschreibung, keine "echten" Studiomonitore. Der Begriff wird gerne verwendet, gerade von den Alleweltsanbietern, wenn die optisch wie Studiomonitore gebaut sind, von den Techniks her aber keine sind.
        Den Edifier fehlt die im Studiomonitoring übliche Nahfeldmessung zur zb. Regulierung der Tiefenfrequenz die bei echten Studiomonitoren immer so um die 50~80HZ liegt. Denke mal, die Edifier haben Standard ab 120~150HZ.
        Sind also fnicht dazu fähig, den SweetSpot, je nach Aufstellposition, selbst einzumessen und entsprechend auszubalancieren. Mit zu den besten gehören da immer noch die Focal Alpha, Dynaudio und Presonus Eris.

        Die wirst du aber alle nicht bei MF bekommen, da der Shop auf solche Produkte nicht spezialisiert ist.

        ps: Die Presonus Eris 3.5 zb. sind Studiomonitore mit Nahfeldmessung, bieten Kevlarmembran und eine Grundfrequenz ab 70HZ. Kosten so um die 100€ - nur zur Info.

        pps: Kleiner Tipp noch am Rande. Verwende nicht die bei diesen Speaker immer beiliegenden Chinchkabel. Die sind meist eher minderwertig und die höchste Signalverlustleistung hast du halt bei den Übergängen, ergo den Kabeln.
        Willst du dort den Verlust geen Null halten, dann nehm lieber -wenn die Monitore das bieten- 6.5mm TRS (Eingang Speaker) auf Chinch (Eingang PC) Kabel, doppelt geschirmt. Vergoldet müssen die nicht sein, dass ist nur Marketing.

        edit: ich sehe gerade, die Edifier besitzten nur die üblichen Chinch Eingänge. Musst du dann halt bei Standardkabel bleiben. Dafür schaut der Retrolook aber nice aus.
        Zuletzt geändert von spieluhr; 28.09.2021, 13:19.

        Corsair 4000D white @ DeepCool Gammaxx L240 V2 (push/pull)

        Kommentar


        • #5
          Wow Spieluhr eine sehr detailierte Antwort.
          Da scheinst du aber gut im Thema zu sein.
          Ich schaue mir die gerade einmal an und das klingt nach dem richtigen für das audiophile Geburtstagkind. :-)
          CPU: Intel i7 3770K | Kühler: Xigmatek HDT-S1284 | RAM: 2x 8 GB Corsair Vengeance LP DDR3-1600 CL9 | Mainboard: ASRock Z77 Pro3 | GPU: 8 GB EVGA GTX 1070 FTW ACX 3.0 + Thermal Pad Mod | SSD: 750 GB Crucial MX300 & 500 GB Samsung 750 Evo| PSU: BQ! Straight Power 10 500 W CM | Sound: Wavemaster MX 3+ & beyerdynamic MMX 300 | Case: Cooler Master Elite 430 | Input: Speedlink Reticos & Speedlink Accusor | Monitor: Samsung S27D390H | OS: Windows 10 Pro

          Kommentar


          • #6
            ​Ich sag mal so:

            - Willst du nur Gaming Sound und BumBum hören, dann reichen die üblichen Standard Speaker (die auch ihre Daseinberechtigung haben und es sehr gute darunter gibt).
            - Willst du aber audiphilen Hochgenuß den man gerade bei Vocals und Knackbass heraus hören kann, dann solltest du schon entsprechende Speaker wählen deren Schwerpunkt gerade darauf ausgelegt ist.
            - Und wenn die gewählten Monitore 6.5 TSR Klinke besitzen, nutze die unbedingt! Siehe Vorpost.

            ps: Sehe gerade, kurioserweise gibts die Presonus Eris auch beim großen Fluss. Nur so als Tipp.
            Ich hatte mir die 4.5BT Version (da ist im Grunde nur der TT größer und paar andere Feinheiten) damals im Fachhandel geholt.

            edit: Sehr gute Audiokabel, hoch geschirmt, bekommst du zb. die Adam Hall aus der 4 Star Serie. Schimpfen sich "4 STAR YWPP 0300". Sind 6.3mm. Klinke und vernickelt. Benutze die selbst auch, Kosten ca. 14€.
            Wenn gewünscht, von Adam Hall bekommt man auch deren Acoustic Bumper mit 15° Neigung um Resonanzschwingen zu vermeiden. Kann man nehmen, muss man aber nicht. Ich habe meine schwebend entkoppelt:

            Zuletzt geändert von spieluhr; 28.09.2021, 14:55.

            Corsair 4000D white @ DeepCool Gammaxx L240 V2 (push/pull)

            Kommentar

            Lädt...
            X