Apache 2.2.4 released - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Apache 2.2.4 released

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Coprophiliac
    antwortet
    Also das Problem mit dem Serveradmin24 hatte ich auch gelesen, aber grundsätzlich bindet man sich mit so einer starren Oberfläche die nicht frei verwaltet wird immer an alte Versionen wenn Strato nichts anderes anbietet.
    Wenn Du nicht wie BigWhoop vorgeschlagen hat auf ein anderes "Komplettpaket" vertrauen willst musst Du einfach in der evtl. noch existierenden SuSE 9.3 (ist die letzte auf dem 2.4 Kernel basierende von SuSE - nun Novell) Community nach einer Paketquelle suchen und selbst noch etwas Interesse daran zeigen.
    Und immer auf dem _NEUESTEN_ Stand zu sein hilft Dir in der Linux Welt nichts - da könntest Du dann jeden Tag nur upgraden
    Wie ich schon geschrieben habe setzen z.B. SuSE und auch viele andere Distributionen gar nicht auf die 2.2.x Serie des Apachen sondern patchen weiterhin die 2.0.x Serie - also die aktuell stabile wenn auch nicht die empfohlene.
    Deswegen kann ich nur raten wie unter Windows mit Windows Update hier bei SuSE mit dem guten YaST die Patches einzuspielen die für Deine eingesetzte Software Pakete erscheinen wenn Du nicht sowieso alles selber machen möchtest.

    Einen Kommentar schreiben:


  • BigWhoop
    antwortet
    Lampp ist eine sehr gute alternative würde ich mal behaupten Solltest du vielleicht mal ausprobieren. Das neuste haben die natürlich auch nicht sofort in dem packet! Aber das kommt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Das Problem ist halt die mitgelieferte Administrationssoftware "ServerAdmin24"... Die läuft auf dem etwas älteren rootserver (Gemietet ab Mai´05) nur max. unter SuSe 9.3 oder Debian 3.1 Sarge. Problematisch wird es nun sollten wir von SuSe 9.x auf 10.x bzw. auf Debian umsteigen. Die Administrationskenntnisse sind wohl nicht die besten bzw. perfektesten und er kann wohl mithilfe seines mitgelieferten ServerAdministrations Handbuches das System am laufen halten. Ich kenne mich da persönlich nicht ausreichend aus, als die Rolle des Systemadmins übernehmen zu können/wollen. Nun sind der Kernel auf dem neuesten Stand, PHP, MySQL ebenfalls. Fehlen noch die üblichen Verdächtigen... Nur wie soll man die unter dem "alten" System einspielen? Ich hatte mal jemand, der hat für SuSe 9.3 PHP und MySQL eingespielt und auf den neuesten Stand gebracht. Nur zu dieser Person habe ich leider den Kontakt verloren...

    Was würdet ihr mir raten, wenn ich auf dem laufenden bleiben möchte, aber zu wenig zeit habe das serversystem selbstständig zu pflegen?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gargi
    antwortet
    Ne, würde ich auch nicht machen. Entweder das über YAST einrichten (wie schon erklärt) oder eventuell sogar generell über eine höhere Version nachdenken. Es könnte aber auch sein, dass es auch Repositories für diese Pakete gibt. Aber auch das dürfte bei der 9.3er schwer werden, da ich meine, dass da die Paketverwaltung über einen smart noch nicht integriert war (kann mich aber auch täuschen).

    cu
    Gargi

    Einen Kommentar schreiben:


  • Coprophiliac
    antwortet
    In Kürze auf allen SuSE Servern per YaST:
    Installieren:
    yast sw_single apache2

    Zum Updaten einfach wieder per YaST
    yast online_update
    und dann die passenden (evtl. verfügbaren) Patches einspielen.

    Da aber SuSE 9.3 soweiso nicht mehr aktiv gepflegt wird und selbst auf einem OpenSuSE 10.0 System nur der apache2-2.0.54-10.8 verwendet wird (Auf einem alten SuSE 9.0 System habe ich noch apache2-2.0.48-155) kommt der aktuelle 2.2.x Zweig des Apachen nicht zum Einsatz wenn Du YaST verwendest.

    Das Kompilieren aus den Sourcen die gargi gelinkt hat würde ich niemand empfehlen wegen der vielen Paketabhängigkeiten und SuSE YaST Verstrickungen. Aber wenn Du auf der Höhe bleiben willst beim Apachen bleibt Dir da bei SuSE nichts anderes übrig - ausser Du findest fertige RPM Quellen denen Du vertrauen kannst - vermutlich aber nicht mehr für SuSE 9.3

    Einen Kommentar schreiben:


  • SethOS
    antwortet
    Er wird wohl von einem Rootserver sprechen Sonst würde der Apache keinen sinn machen.

    Bei Suse kann ich allerdings nicht weiterhelfen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • BigWhoop
    antwortet
    ähm hast du bei Strato Webspace gemietet ? oder nen Rootserver ?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Hallo Gargi,.

    kannst du mir erklären wie man auf nem SuSe Linux 9.3 Webserver von Strato manuell Apache installiert bzw. updated?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gargi
    hat ein Thema erstellt Apache 2.2.4 released.

    Apache 2.2.4 released

    Der neue Indianer ist raus. Downloadbar unter

    Download - The Apache HTTP Server Project

    cu
    Gargi
Lädt...
X