Ausgeklügeltes Luftzirkulationsmanagement? - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ausgeklügeltes Luftzirkulationsmanagement?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ausgeklügeltes Luftzirkulationsmanagement?

    Hallo zusammen!

    Ja, der Sommer ist da und bzgl. Komponentenkühlung triffts den einen hart, den anderen härter und aufgrund meiner Wohnlage -Dachgeschoss, PC im Wohnzimmer mit Balkonia und dementsprechend großen durchgängigen Fenster in absoluter Südlage mit relativ kleinen Kastanienbaum davor der so gut wie keinen Schatten spendet- mich wohl auch nicht weicher.

    Jetzt habe ich das Problem, obwohl der Deckenventilator ganztägig läuft und die Balkontür nur noch offen ist, daß die Innereien meines Rebel12, trotz abmontierter Seitenwand, auch entsprechend heiß laufen. Im Moment sinds zb. und das ist noch nicht der heißeste Tag:

    Motherboard 39°C (102 °F)
    CPU 45°C (113 °F)
    1. CPU / 1. Kern 44°C (111 °F)
    1. CPU / 2. Kern 45°C (113 °F)
    PWM1 49°C (120 °F)
    Grafikprozessor (GPU) 41°C (106 °F)
    GPU Umgebung 43°C (109 °F)
    GPU VRM 63°C (145 °F)
    SAMSUNG HD252KJ 33°C (91 °F)
    SAMSUNG HD321KJ 32°C (90 °F)
    SAMSUNG HD403LJ 35°C (95 °F)
    SAMSUNG SP2504C 34°C (93 °F)
    SAMSUNG SP2504C 36°C (97 °F)
    SAMSUNG SP2504C 35°C (95 °F)
    WDC WD5000AAKS-00YGA0 43°C (110 °F)

    Kühllüfter
    CPU 1080 RPM
    System 1380 RPM
    Aux1 1080 RPM
    Aux2 1020 RPM
    Aux3 1200 RPM
    Aux4 1380 RPM

    Besondere Sorgen machen mir bei den Temperaturen die WD-Festplatte die, obwohl in den gleichen Festplattenkäfig wie die anderen Platten montiert, wesentlich höhere Temperaturen erzeugt und ebend die CPU, die zwar 50% übertaktet läuft aber mit einen IFX und 2 leistungsstarken Blacknoise NB-XL1R gekühlt wird.

    Das Rebel12 schaut sammt Innereien derzeit so aus:



    Da ich mal vermute, das die unteren Frontplatten durch die Frontlüfter der CM-Festplattenboxen zuviel Wärme in das Case befördern, Wärme nunmal die Eigenschaft besitzt nach oben zu steigen und genau im oberen Segment der IFX sitzt, denke ich, daß der IFX zuviel warme Luft zum umwälzen erhält.

    Jetzt bräuchte ich mal gute Tipps von euch, wie man dieses Case so umbauen könnte, damit es effektiv gut gekühlt über die heißen Sommertage kommt.

    An Belüftungsmaterial steht zu Verfügung: ein 80er BN-Noiseblocker-X1 (die anderen beiden bleiben auf dem Grakakühler), zwei 120er BN-Noiseblocker XL1R, zwei 120er Coolink SWiF-1201, zwei 120er Coolermaster-Lüfter der Festplattenboxen.

    Meine Überlegungen bisher waren:
    a.) die rückseitige Blende insgesamt entnieten, umgedreht wieder anschrauben und das Board samt Mainboardplatte seitenverkehrt wieder annieten bzw. schrauben, so daß der IFX a'la pseudo-btx unten sitzt.
    b.) 6 der festplatten über die serienmäßigen Festplattenhalterungen des Rebel12 unter dem NT einzusetzen und diese rückseitig mit den schon angebrachten 80er Lüftern (unter dem NT) zu belüften. Vorteil: Die Aussparungen für die 80er Lüfter sind in beiden Seitenteilen des Rebel12 an gleicher Position, so daß die Wärme an der anderen Seite wieder rausgedrückt werden kann. Nachteil: Diese Festplattenrahmen (sehr billig) sind nur schwer vom Gehäuse entkoppelbar, da zwischen NT und den Käfigen nur 3-4mm. Platz sind.
    c.) In der oberen leeren CM-Festplattenbox einen weiteren, baugleichen 120er Lüfter einarbeiten, so daß quasi 2 Lüfter hintereinander (mit ca. 10cm. Abstand) Frischluft in Richtung des IFX schaufeln. Da weiß ich aber nicht, was und ob daß effektiv überhaupt etwas bringt und das Problem der WD-Festplatte wäre damit auch nicht gelöst.

    Also, eure Tipps sind gefragt. Bin gespannt.

  • #2
    a.) die rückseitige Blende insgesamt entnieten, umgedreht wieder anschrauben und das Board samt Mainboardplatte seitenverkehrt wieder annieten bzw. schrauben, so daß der IFX a'la pseudo-btx unten sitzt.
    mmh, im Prinzip geht das, nur muesstet Du die Bohrungen fuer das MB neu setzen (Slotblende)

    Ich wuerde mal schauen, obman nicht noch etwas warme Luft nach oben abfuehren kann

    Giga



    ...viele PCs

    Kommentar


    • #3
      Ne, Slotblende würde ja passen, Giga. Wäre dann nur ebend seitenverkehrt und unten. Quasi auf dem Kopf. Das einzigste was neu gebohrt werden müßte wären quasi die Halterungen für die Mainboardrückplatte. Da sind im vorderen Segment des frontseitigen Längsschiene des Laufwerksgehäuses (siehe Bild) unterhalb noch keine Bohrungen.
      Nur ist da ebend die Frage, ob sich da nicht noch mehr Hitze staut. Einen Festplattenkäfig könnte ich ganz leer lassen und entsprechend dann nach unten in Höhe des IFX montieren.

      Ja, Wärme nach oben abführen. Nur wie? Löcher im Deckel schneiden? Schaut das nicht komisch aus?

      Kommentar


      • #4
        haste denn noch oben n slot frei, in das eig. n cd-laufwerk kommt?wenn ja kannste da nen leistungsstarken lüfter einbauen und die luft nach vorne hin rauspusten...dann hätteste bei ner guten lustzirkulation kein wärmestau mehr. so schwer realisierbar dürfte s eig. nicht sein....ggf kann man sogar nen graka-kühler umfunktionieren, der dir dann einfach nur die wärme rausnimmt
        sigpic

        Kommentar


        • #5
          Nach vorne hin raus?

          Da sind eigentlich 3 die rein pusten.

          So, hab mir mal heut noch einen Brummer dazu geholt für den IFX:



          Belüftungsprinzip wäre dann: Vorne-mitte-hinten -> XL1R@12V-IXP@6V-XL1R@12V


          edit: Was würde es denn bringen, in höhe des IFX in die frontseitige leere Festplattenbox noch einen zweiten 120er hinten anzusetzen? Also so, daß direkt vorne an der Front der Serienlüfter Luft zieht, dazwischen dann ca. 12cm. freier Raum und hinten an nochmal ein baugleicher 120er am Ende der Alubox. Die Box könnte noch einen Einbauslot höher rutschen, da dort jetzt das Disk-LW sitzt.
          Zuletzt geändert von Spieluhr; 11.06.2008, 00:51.

          Kommentar


          • #6
            Der Größte Hitzemacher ist die Grafikkarte!
            Weil sie den Acclero S1 drauf hat und somit die wärme nicht nach draußen leitet, wie die stock kühler!
            Ich würde die Slotblenden unter der Graka entfernen und da nen 80e Lüfter rauspusten lassen!

            Alex

            Kommentar


            • #7
              Wie wäre es mit 1 oder 2 Kühler die vor und über dem CPU kühler?

              bischen bohren und sägen und fertig hasse schon bessere Luft für die CPU und damit kein staub rein kommt noch nen FIlter


              Verstehst du mich und ginge das?

              Kommentar


              • #8
                Ja, vor dem IFX hab ich ja oben schon gefragt, wie sich das verhält, wenn man in der (derzeit) leeren Festplattenbox in gleicher Höhe des IFX noch einen Lüfter montiert. Frontseitig ist da ja schon einer drin und meine Frage ist ebend, ob man den Druck event. erhöhen kann, wenn man an der Rückseite der Box nochmal einen baugleichen Lüfter einbaut. Lüfter im Deckel, denke ich mal, zerhacken mir zu sehr den Luftstrom im Gehäuse.

                Am IFX selbst hab ich nun folgende Modifikationen vorgenommen (nicht wundern, der hat nun eine andere Farbe *g*):







                Luffis sind zwei NB-XL1R @ 12V. und ein IXP-76/14 (innenliegend an den Lamellen mit Stripes entkoppelt) @ 6V.
                Erstaunlicherweise passt der rückseitige Gehäuselüfter immer noch hinter dem IFX, sind sogar noch ca. 2cm Spiel zwischen den rückseitigen Noiseblocker und dem Gehäuselüfter.

                Ob das nun die Temps verbessert hat werde ich dann morgen, wenn es denn draußen wieder so warm wird, mittags rum testen.

                Kommentar


                • #9
                  Was würdet ihr denn von dem Kühlprinzip halten?



                  - Board wäre gedreht (BTX-Style).
                  - Unten in der Front ein leerer Festplattenkäfig mit 120er in der Front, hinten am FP-Käfig ein 120er, in gleicher Höhe wie der IFX mit 3 Lüfter (s.o.) und Rückseite direkt hinter IFX ein 120er. Quasi sechs 120er auf gleicher Höhe die einen kontinuierlichen Luftstrom von vorne nach hinten gewährleisten sollen.
                  - direkt darüber die anderen beiden Festplattenkäfige mit je 120er in der Front.
                  - Accelero S1 gedreht, die beiden Noiseblocker-X1 auf Abluftbetrieb.
                  - über dem Board/Graka das NT mit 120er ansaugend um die Abluft der Graka rückseitig nach außen zu transportieren.
                  - oben zwei 120er im Deckel um aufsteigende Warmluft (vorrangig der beiden frontseitig belüfteten Festplattenboxen) abzuführen.

                  Irgendwelche Einwände/Verbesserungsvorschläge?

                  Nachtrag: Wie kann ich das von der Optik her am besten mit den beiden 120er im Deckel bewerkstelligen. Irgendwelche Ideen? Sollte optisch schon zum Rebel12 passen und von außen (auf den ausgeschnittenen Deckel würd man ja direkt drauf schauen) nicht klobig wirken. Von innen wäre das kein Thema. Die Lüfter würden mit einer Nylonstrumpfhose gegen das zustauben geschützt (besserer Luftdurchsatz als Filter) und mit Strips vom Deckel entkoppelt.
                  Zuletzt geändert von Spieluhr; 12.06.2008, 23:38.

                  Kommentar


                  • #10
                    wenn die Luft erst an den Platten vorbei kommt (und davon hast du viele) dann istdoch die luft schon warm oder nicht?

                    Kommentar


                    • #11
                      Jep. Warum?

                      Kommentar


                      • #12
                        Dann wird doch die Karte und die CPU nur mit warmer und nicht mit kalter luft Versorgt.

                        waren die Kühler nicht blau?

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Spieluhr Beitrag anzeigen
                          - Unten in der Front ein leerer Festplattenkäfig mit 120er in der Front, hinten am FP-Käfig ein 120er, in gleicher Höhe wie der IFX mit 3 Lüfter (s.o.) und Rückseite direkt hinter IFX ein 120er. Quasi sechs 120er auf gleicher Höhe die einen kontinuierlichen Luftstrom von vorne nach hinten gewährleisten sollen.
                          Schau mal auf die Zeichnung. Unten der Käfig da sind keine Platten drin und der IFX kommt deshalb nach unten, weil warme Luft gerne nach oben steigt und wenn die Brühe der darunter liegenden Festplatten -bei jetziger Bauform- sich mit der Frischluft vom derzeit obersten leeren Festplattenkäfig vermischen sehe ich da keinen großen Sinn drin den oben zu lassen.
                          Lüfter im Deckel, bei der jetzigen Einbaulage, halte ich auch für sinnlos. Ok, würden die warme Brühe rausbefördern, aber gleichzeitig auch die Frischluft frontseitig von oben und damit den IFX den Luftstrom abwürgen.

                          Ja, jetzt sind sie Alu (seidenmatt).

                          Kommentar


                          • #14
                            machen denn 2 lüfter im deckel überhaupt sinn? welche luft soll denn zb. der hintere rausbefördern? so wie das aussieht kommt kaum luft bei dem an....außer wenn deine netzteil-gehäuseoberfläche warm wird, dann seh ich da nen sinn hinter
                            sigpic

                            Kommentar


                            • #15
                              Keine Ahnung ob die wirklich Sinn machen. Ich schätze aber mal, zumindest einer macht Sinn (der mittige im Deckel), damit dieser die warme Luft von den Festplatten welche am NT vorbei rutscht nach oben absaugen kann.

                              Ok, dann werd ich das Gehäuse die Tage mal dementsprechend "umbauen". Danke nochmal für eure Anregungen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X