[HowTo] Kompletter Umbau zu einem Silent-PC - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[HowTo] Kompletter Umbau zu einem Silent-PC

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [HowTo] Kompletter Umbau zu einem Silent-PC

    Da ich ein absoluter Silent-Fanatiker bin, habe ich meinen PC komplett umgebaut, so dass er jetzt fast nicht mehr hörbar ist. Da es für einige bestimmt von Interesse ist, habe ich es mal mit Bildern dokumentiert.


    Hier das "HowTo":

    Mein Rechner vor dem Umbau:




    1.) Dämmung und Kühlung der Festplatte:

    Trotz Entkopplung der Festplatte haben sich die Vibrationen extrem auf das Gehäuse übertragen. Folge war ein beständiges tiefes Brummen. Leider reichte die Entkopplung über Schwingungsdämpfer nicht mal aus um die Zugriffsgeräusche der Festplatte unhörbar zu machen. Also musste eine Lösung her. Im Internet ein bisschen recherchiert, bin ich auf den "SmartDrive 2002C" gestossen. Dieser verspricht absolute Dämmung der HDD bei gleichzeitiger passiver Kühlung:



    Hier der Einau meiner Samsung 501LJ SATA in den SmartDrive:

    Der benötigte Kabeladapter wird mitgeliefert. Die Festplatte wird an die Kabeladapter angeschlossen und mit der Oberfläche in das Case hineingepresst:



    Nun wird der untere Deckel wieder aufgeschraubt, so dass nur noch die Adapterkabel heraus schauen:


    2.) Vorbereitung und Dämmung des Gehäuses:

    Zuerst habe ich den alten Festplattenkäfig komplett entfernt. Dann die alten CPU- und Gehäuselüfter, sowie die lautstarke Grafikkarte ausgebaut:



    Für die Dämmung habe ich mir das Dämmmattenset von BeQuit im Internet bestellt. Aus der Küche eben noch ein Schneidebrett geholt und schon konnte ich beginnen mir die entsprechenden Dämmatten zurechtzuschneiden:



    Die passenden Stücke habe ich dann in den Gehäusedeckel und an die Seiten geklebt:





    Für das Festplatten-Case habe ich mir den unteren Lüfterraum vor dem Netzteil mit den Matten ausgekleidet, so dass sich keine Vibrationen mehr auf das Gehäuse übertragen können:




    3.) Gehäuse- und CPU-Kühlung mit Lüftersteuerung:

    Bei gedämmten Gehäusen besteht immer die Gefahr eines Hitzestaus, so dass gerade hier eine effektive und gute Gehäusebelüftung nötig ist. Um diese besser kontrollieren und steuern zu können, habe ich mir eine Lüftersteuerung von Scythe (KazeMaster 4-Kanal) mit insgesamt drei S-Flex 1200 Lüftern (120 mm) bestellt:





    Die Lüfter habe ich mit Vibrations-Absorbern von "Noiseblocker" eingebaut und verschraubt:






    4.) Passiv gekühlte Grafikkarte

    Zu guter letzt habe ich dann noch eine neue, passiv gekühlte, Grafikkarte (Elitegroup 8800 GT) eingebaut. Wichtig hierbei ist, dass die Gehäusebelüftung relativ ungestört auf den passiven Kühler der GraKa blasen kann.

    Siehe hier:






    Hier nun das fertige Ergebnis:




    Fazit:


    Im normalen Betrieb habe ich die Lüfter auf ca. 800-900 rpm laufen. Ausser einem leichten Säuseln bei genauem hinhören, ist es absolut still. Keine Vibrationen, kein Gebrumme und keine Festplattenzugriffe zu hören. Ich bin begeistert :-)... Von den Temperaturen ist nach ca. einer Stunde Dauerbetrieb alles im grünen Bereich.
    Mein System

    OS: Windows 7 Professional SP1 64-Bit | CPU: Intel Core i5 3470 | RAM: Corsair Vengeance® Low Profile 8GB Dual Channel DDR3 PC1600 | Monitor: Dell U2412M" | Netzteil: Be Quiet Straight Power E9 CM Modular 80+ Gold 480 Watt| Festplatten: SSD Samsung 840 120 GB & HDD Seagate Barracuda 7200.14 2000 GB | Laufwerk: Lite-On iHOS104 BD-ROM Drive | Kühlung: Thermalright HR-02 Macho | Mainboard: Gigabyte GA-H77-D3H (Bios F11) | Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 660 Ti Windforce 2X OC Aktiv PCIe 3.0 x16 2048MB

    My Silent Case

    "Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht"

  • #2
    Wie viel kostet denn etwa die Box da für die HDD?

    PC:
    AMD Athlon II X2 215 | Gigabyte GA-MA770T-UD3 770 | X1800GTO@703/747@VF900 | 2048MB Kingston Value DDR3-1333 CL9 | Samsung SP2504C 250GB | BeQuiet! P5 420W | Thermaltake Swing | Logitech MX518 | Logitech Media Keyboard Elite | NEC MultiSync LCD1770GX

    Notebook: Dell XPS M1530
    Intel T8100 | 8600M GT 256MB GDDR3 | 2*2GB DDR2 | 320GB HDD mit 7200RPM | 15,4" mit 1440*900

    Kommentar


    • #3
      Ungefähr 60 €. Ist recht teuer, aber es hat sich durchaus gelohnt. Ich höre echt nix mehr von der Festplatte, weder Vibrationen, noch Zugriffsgeräusche. Und trotzdem angenehm kühl...
      Mein System

      OS: Windows 7 Professional SP1 64-Bit | CPU: Intel Core i5 3470 | RAM: Corsair Vengeance® Low Profile 8GB Dual Channel DDR3 PC1600 | Monitor: Dell U2412M" | Netzteil: Be Quiet Straight Power E9 CM Modular 80+ Gold 480 Watt| Festplatten: SSD Samsung 840 120 GB & HDD Seagate Barracuda 7200.14 2000 GB | Laufwerk: Lite-On iHOS104 BD-ROM Drive | Kühlung: Thermalright HR-02 Macho | Mainboard: Gigabyte GA-H77-D3H (Bios F11) | Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 660 Ti Windforce 2X OC Aktiv PCIe 3.0 x16 2048MB

      My Silent Case

      "Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht"

      Kommentar


      • #4
        Wird bei 4-8 Platten aber ein teurer Spaß. ..außerdem hat man da schnell ein Platzproblem. Bei 1-2 Platten ok, danach wirds eng.

        Kommentar


        • #5
          Du mußt aber auch bedenken: die Norm ist wohl eher 1-2 HDDs
          "Prophet!" said I, "thing of evil - prophet still, if bird or devil!
          By that Heaven that bends above us - by that God we both adore -
          Tell this soul with sorrow laden if, within the distant Aidenn,
          It shall clasp a sainted maiden whom the angels name Lenore -
          Clasp a rare and radiant maiden whom the angels name Lenore."
          Quoth the Raven, "Nevermore."

          From "The Raven" by Edgar Allan Poe

          Kommentar


          • #6
            Sauber! Nen komplett leisen PC wär schon was tolles!

            Überleg grad, ob man sich die 60€ für das Festplattencase nicht sparen kann und die Platte in Dämmmatten pressen kann, die im Gehäuse eingeklemmt sind.

            Was kosten so Dämmmatten?
            AMD FX-8320 8x 3,5GHz AM3+ + Arctic Cooling Freezer Xtreme Rev. 2
            8GB Corsair Vengeance Pro (2x4GB) @ 2133MHz
            Gigabyte GA-970A-UD3P
            2x XFX AMD R7 240 Passiv
            Samsung EVO 840 120GB, 1x Samsung 500GB, 3x Samsung 320GB
            Nanoxia Deep Silence 1
            Bequiet Dark Power Pro 530W
            2x Samsung Syncmaster 204B

            Kommentar


            • #7
              ca. 20€ hatten die BQ damals bei mir gekostet. Mit dem "pressen" wäre ich aber vorsichtig.

              @ SethOS: Ja. Die Norm ist dann bei einer Festplatte dann auch immer die Threads wo steht "Hilfe, meine Daten sind futsch". ..oder möchtest du mehrere xx GB. regelmäßig auf Silberlinge sichern?

              Kommentar


              • #8
                Ich ganz sicher nicht, habe selbst auch mehr als nur eine oder zwei HDDs Aber dennoch ist dies nicht die Norm. Mehr als zwei HDDs haben die meisten Leute nicht eingebaut.
                "Prophet!" said I, "thing of evil - prophet still, if bird or devil!
                By that Heaven that bends above us - by that God we both adore -
                Tell this soul with sorrow laden if, within the distant Aidenn,
                It shall clasp a sainted maiden whom the angels name Lenore -
                Clasp a rare and radiant maiden whom the angels name Lenore."
                Quoth the Raven, "Nevermore."

                From "The Raven" by Edgar Allan Poe

                Kommentar


                • #9
                  Um einen leisen Rechner zu bekommen, würde ich bei den Platten einen anderen Weg einschlagen: statt Lärm zu dämmen sollte man ihn gar nicht erst entstehen lassen. Daher werde ich bei meinem nächsten Rechner auf 2.5''-Platten umsteigen.

                  Nachteile:
                  - Der Preis pro GB ist etwas höher (250GB für 65E, also ca. doppelt). Rechnet man bei 3.5'' aber noch die Dämmung hinzu, dann ist der Preis ähnlich.
                  - Die Geschwindigkeit ist etwas geringer.

                  Vorteile:
                  - Die Platten sind unhörbar
                  - Belüftung der Platten nicht nötig, da so gut wie keine Wärme entsteht.

                  Man kann dann sogar ruhigen Gewissens ein Raid bauen und somit den Geschwindigkeitsnachteil ausgleichen.
                  Für Backups noch eine grosse 3.5'' im Wechselrahmen und man hat ein günstiges, lautloses System inkl. Datensicherheit.

                  Kommentar


                  • #10
                    hi,

                    das ganze geht auch viel günstiger. die platten einfach in selbstgemachte bitumenboxen bauen und schon ist ruhe. die bitumen oder mxm matten sind nicht zu verwechseln mit den dachpappenbitumen. diese werden normalerweise für kfz audio gedöns verwendet und sind einseitig selbstklebend. diese werden in ein ausgeräumtes dvd oder cd laufwerk eingepasst (festplatte muss komplett umschlossen sein. die temperatur der platten liegt bei meinen samsung 2504 bei 33°C. eine bitumenplatte 20x50 cm kostet bei einem großen bastler und elektronik haus 2,50.-. gebraucht werden ca 3 stk. für ein gehäuse. habe 15 platten gekauft und mit dem rest den ganzen pc ausgekleidet. absolut nichts mehr zu hören und brauche nochnichtmal extra silence lüfter oder ähnliches. alle temperaturen bleiben dank der super wärmeleitung dieser platten im grünen bereich.

                    mfg adreno


                    Black&White,Bigwhoop ignored

                    Kommentar


                    • #11
                      kannst du das vlt in nem Review nochmal genauer erläutern? Hört sich echt interessant an!
                      Oder ein paar Bilder reinstellen.
                      Würd gern mal wissen, wie das dings aussieht (was auch immer bitumenboxen, dachpappenbitumen etc. sind *kein Plan hab und mich weiterbilden will*).
                      AMD FX-8320 8x 3,5GHz AM3+ + Arctic Cooling Freezer Xtreme Rev. 2
                      8GB Corsair Vengeance Pro (2x4GB) @ 2133MHz
                      Gigabyte GA-970A-UD3P
                      2x XFX AMD R7 240 Passiv
                      Samsung EVO 840 120GB, 1x Samsung 500GB, 3x Samsung 320GB
                      Nanoxia Deep Silence 1
                      Bequiet Dark Power Pro 530W
                      2x Samsung Syncmaster 204B

                      Kommentar


                      • #12
                        Das würd mich auch interessieren! Kann man die verbiegen und formen wie man will, dachte immer, dass das material im kalten zustand recht hart wäre!
                        >> CPU: Q9450 | Mainboard: MSI Neo2-FR | GFX: ZOTAC 9800 GTX AMP! | RAM: 4x2GB OCZ PC8000 Vista Performance Gold Edition | NT: BeQuiet Dark Power Pro 550W | TFT: 22" Acer X223WD + 19" Yakumo 19AL | OS: Windows Vista Ultimate 64 Bit <<

                        Kommentar


                        • #13
                          hi,

                          ist eigentlich relativ einfach: die matten sind als mxm oder bitumenmatten im handel erhältlich und einseitig selbstklebend. ihr braucht ein altes laufwerksgehäuse in das die matten zurechtgeschnitten eingelegt werden mehrlagig an den seiten und 2 lagig am deckel und boden (müssen absolut eng mit der platte anliegen sa sonst der wärmetransfer nicht funktioniert).
                          das gehäuse sollte in einem leichten luftzug sitzen siehe bilder.

                          das zurechtschneiden ist ne heidenarbeit aber es lohnt sich. die platten sind ca 3 mm stark und am besten mit nem scharfen teppichmesser zu bearbeiten.
                          im kalten zustand sind sie recht hart und unter wärme dehnen sie sich etwas aus, deshalb kann es einige stunden dauern bis die box absolut schalldicht
                          ist.
                          die matten sind sehr gut wärmeleitend deshalb wird nur ein geringer luftstrom benötigt.

                          meine samsung platten liegen bei 34 grad und sind unhörbar. weiterer vorteil die boxen können immer wieder verwendet werden.

                          erhältlich sind die platten bei conrad elektronik im autozubehör für 2,90 das stück. gebraucht werden für eine box ca 3.

                          nochwas, habe geschrieben das ich den pc komplett damit ausgelegt habe. mußte aber an der linken seitenwand wieder raus genommen werden da ich einen wärmestau hatte.
                          wie gesagt auskleiden kann man den ganzen rechner nur das linke seitenteil auslassen.



                          Zuletzt geändert von Adrenocrome; 03.05.2008, 12:35.


                          Black&White,Bigwhoop ignored

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich hab mir gestern 6m Standard-Elastic-Band für 2,99€ geholt (findet man bei den Nähsachen) und damit die Festplatten entkoppelt. Also einfach das Band durch die Öffnungen des 5,25" Schachtes ein paar mal hin und her ziehen und dann die Festplatte dazwischenklemmen.

                            Ergebnis: War vor dem Umbau beim Windows-Start noch das Zugreifen auf die HDD deutlich zu hören, ist der Geräuschpegel von der HDD so gut wie verschwunden. Hätte nicht gedacht, dass die Vibes soviel ausmachen MF sollte Nähsachen ins Sortiment aufnehmen 3€ für 2 Lüfter, 2 HDDs entkoppeln und immernoch was von dem Band übrig haben...
                            AMD FX-8320 8x 3,5GHz AM3+ + Arctic Cooling Freezer Xtreme Rev. 2
                            8GB Corsair Vengeance Pro (2x4GB) @ 2133MHz
                            Gigabyte GA-970A-UD3P
                            2x XFX AMD R7 240 Passiv
                            Samsung EVO 840 120GB, 1x Samsung 500GB, 3x Samsung 320GB
                            Nanoxia Deep Silence 1
                            Bequiet Dark Power Pro 530W
                            2x Samsung Syncmaster 204B

                            Kommentar


                            • #15
                              Cooles Thema, aber mich würden nochmal konkrete Temperaturen interessieren bei Stormmaster. Ich hab die gleiche Graka, und die wird schon noch so 60°C Warm beim Zocken... aber mit aktiver Kühlung und Gehäuselüftung...

                              Ach eine anmerkung noch: Ich würde es auch lieber lassen Festplatten in irgendwelche Dämmatten zu quetschen, wenn es jetzt nicht welche sind die da speziell dafür gemacht sind, so wie bei dem oben beschriebenen Case.
                              In der Regel gilt aber, das Plastik extrem schlecht Wärmeleitend ist, und geschäumtes noch viel schlechter, und daraus sind ja diese Matten. Die Dämpfung ist halt sehr hoch.

                              Bitumen ist deutlich besser. Bei Bitumen im Gehäuse hat man auch den vorteil, dass sowohl durch das Gewicht der Matten, als auch durch das Material aus dem die sind ne sehr sehr gute Dämpfung erreicht wird.

                              Für Autos gibts ja auch so ne "X-Vibration" Paste zum ausspachteln, das wäre ja auch mal ne Idee
                              System:

                              E8400 @ 3600 MHz // Thermalright True Black 120
                              Gigabyte GA-X38-DS5 (Bios F6)
                              4 Gb Aeneon DDR2 800MHz // 4 Gb Kingston DDR2 533 ECC @ 800MHz
                              Elitegroup 8800GT 512MB - Arctic Cooling Accelero S1
                              NesteQ EECS6001 // Enermax Big Chakra Black
                              Western Digital WD3200AAKS // Western Digital WD6400AAKS
                              LG GSA 4163B // LG GDR 8163B // Samsung SH-S203D
                              Roccat Kone // Microsoft Sidewinder X6 // HP w2228h
                              OKI B4100 // Samsung SP2504C ext.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X