Braucht man heutzutage noch lineares Fernsehen? - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Braucht man heutzutage noch lineares Fernsehen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Zitat von Alfons Beitrag anzeigen
    Dont feed the trolls

    Und auch alternativer Medien, sodass man der oft fragwürdigen Berichterstattung diverser ÖR Medien nicht schutzlos ausgeliefert ist!
    Jops, denn die "alternativen Medien" sind ja überhaupt so garnicht fragwürdig ... so ganz weit weg davon ...
    Merkmale des Ur-Faschismus:
    Traditionenkult, Ablehnung der Moderne, Irrationalismus, Ablehnung der analytischen Kritik, Ablehnung von Meinungsvielfalt und Pluralismus, Nationalismus, Demütigung vom Reichtum und der Macht der Fremden, „Das Leben ist nur um des Kampfes Willen da“ „Pazifismus ist die Kollaboration mit dem Feind“, Elitedenken, Erziehung zum Heldentum, Übertragung des Willens zur Macht und des Heldentum auf die Sexualität, Selektiver Populismus, Urfaschismus spricht „Neusprache“: Ein verarmtes Vokabular mit Framing und Deutungshoheit. Von „Lügenpresse“ bis „Umvolkung“ werden Begriffe neu etabliert.

    Nicht jedes Merkmal trifft auf jeden Vertreter der Neuen Rechten zu und manche widersprechen sich auch, aber die Marschrichtung ist klar erkennbar.

    Kommentar


    • #17
      Die "alternativen Medien" (was auch immer man genau darunter verstehen mag) sind genau so wenig frei von "fragwürdiger Berichterstattung" wie alle anderen Medien auch. Der Spiegel hat z.B. in seinem Titelbild vom 20.11.2006 Kriegspropaganda verbreitet. Obwohl das Medium zu der Zeit für viele noch als seriös galt. Oder Claas Relotius, der Jahrelang Schwachsinn publizierte und dafür mit Preisen überschittet wurde. Beispiele gibt es genug, wobei ich da nicht den Spiegel im speziellen denunzieren will. Das gilt für viele Konkurrenten ebenfalls.

      Ich sehe keine andere Lösung als Medienkompetenz. Wer mangels Medienkompetenz alles glaubt was ihm vor die Flinte kommt ohne das zu prüfen, wird früher oder später manipuliert werden. Sei es absichtlich oder versehentlich (nicht jede falsche Berichterstattung beruht auf grobem Vorsatz). Ob er nun Öffentlich-Rechtliche konsumiert, private oder KenFM.

      Die Art des Mediums entscheidet höchstens über Menge und Zeit. Bei aller Kritik am Spiegel, aber wenn jemand die BILD oder etwas vergleichbares konsumiert und das für bare Münze nimmt, wird der Anteil von fragwürdigen bis völlig falschen Meldungen signifikant höher sein als im Spiegel.
      Zitat von Edward Snowden
      Zu argumentieren, dass Sie keine Privatsphäre brauchen, weil Sie nichts zu verbergen haben, ist so, als würden Sie sagen, dass Sie keine Freie Meinungsäußerung brauchen, weil Sie nichts zu sagen haben.
      Zitat von Arthur Schopenhauer
      Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun, sondern auch für das, was wir widerspruchslos hinnehmen.

      Kommentar

      Lädt...
      X