Leiser Luftkühler Ryzen 7 2700X?! Noctua NH-D15S Overkill? - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Leiser Luftkühler Ryzen 7 2700X?! Noctua NH-D15S Overkill?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Leiser Luftkühler Ryzen 7 2700X?! Noctua NH-D15S Overkill?

    Hallo Leute,

    nach 2 Jahren mit dem AMD Wraith Prism Boxed Kühler für meinen AMD Ryzen 7 2700X habe ich die Nase voll! Die Geräuschentwicklung des Lüfters geht mir dermaßen auf die Nerven, dass ich nach kurzer Zeit am PC schon völlig aggressiv werde. Da helfen auch keine Katzenvideos mehr oder mein "Die Autodocs" Abo... Zumal ich da mittlerweile die Lautstärke fast komplett aufdrehen muss, um überhaupt noch etwas zu verstehen.

    Ohne Scherz, wenn ich im Erdgeschoss bei offener Tür im Treppenhaus stehe, höre ich, ob im ersten Stock der PC eingeschaltet ist oder nicht, wenn ich 10 Meter entfernt im Bett liege, zwar bei offener Tür, aber immerhin zwei Räume dazwischen, ich höre diesen dämlichen Lüfter.

    Am Anfang war er ja schön leise, aber nach dem ersten BIOS Update ist das Geräusch dermaßen laut geworden.... witzigerweise auch nachdem das passende xmp Profil für den verwendeten RAM genutzt wird (eigentlich soll dadurch ja die Drehzahl des Lüfters reduziert werden - funktioniert aber nur im BIOS selbst, also wenn ich mich im BIOS befinde, wird das Rauschen leiser, wenn der RAM mit einer Frequenz über 2750 MHz läuft. Im normalen Betrieb ist der Lüfter aber immer auf voller Lautstärke.

    Unabhängig davon, ob der PC im Idle mit 32° Grad oder bei Belastung mit 70° warm wird. Die Lüfter-Lautstärke bleibt immer gleich. Der Lüfter läuft auch immer mit der gleichen RPM-Zahl, obwohl im BIOS der CPU-Fan auf SMART-Control eingestellt ist und beim Anschluss selbst die Einstellung PWM ausgewählt wurde.

    Habe heute auch noch mal ein BIOS Update auf die aktuellste Version gemacht. Keine Änderung. Mainboard ist ein MSI X470 Pro Carbon.

    Ich brauche einen neuen Lüfter - schön blöd, dass ich mir den 2700X damals eigentlich nur wegen des schicken Lüfters gekauft habe, für Gaming hätte ein 2600x auch gereicht.

    Ausgeguckt habe ich mir nun einen Noctua NH-D15S chromax.Black (NH-D15S chromax.black) zusammen mit der Abdeckung Noctua NA-HC4 chromax.White (NA-HC4 chromax.white). Da ich ein Lian Li Alpha 550 RGB in Weiß habe (Alpha 550 | LIAN LI is a Leading Provider of PC Cases | Computer Cases.), könnte ich es mir optisch gut vorstellen.

    Allerdings ist der Preis natürlich ein Klopper (ca. 90 Euro der Kühler plus ca. 30 Euro die Abdeckung). Schön reden wollte ich es mir damit, dass man ja auch noch die aktuellen CPU damit kühlen könnte, wenn die dann kurz vor EOL ins Angebot kommen. Problem dabei ist nur, dass die Ryzen 5000er Serie ja gar nicht vom X470 Pro Carbon unterstützt werden. Und ein Ryzen der 3000er Serie zwar bei entsprechenden Anwendungen durchaus Vorteile bringt, aber einem alten Gamer wie mir so gut wie keine Vorteile.

    Von daher also die Frage - geht es auch ne Nummer kleiner? Zum Noctua bin ich gekommen, weil der normale NH-D15 für meine RipJaws mit 42mm Höhe nicht passt, zumindest nicht mit dem zweiten Lüfter verbaut. Mein Gehäuse kann zwar Kühler bis 170 mm verkraften, aber dann wären unter dem Lüfter nur 37mm Platz verfügbar. Zu wenig, um mein RipJaws im Dual-Channel Mode zu nutzen, selbst wenn ich auf die zweite und vierte Speicherbank ausweiche. Und man kann ihn besser einbauen, als beispielsweise den Dark Rock 4 Pro. Und der normale Dark Rock 4 hat ein rotes Minus bei der Mainboard-Kompatibilität. Ich habe ehrlich gesagt nämlich keine Lust, den kompletten PC auseinander zu bauen, um den Kühler zu wechseln.

    Bei Noctua soll man den NH-D15S auch im eingebauten Zustand des Mainboards anbringen können, beim Be Quiet entwickelt sich das wohl problematischer - zu dem soll die schwarze Oberfläche recht empfindlich beim Dark Rock Pro sein.

    Also - gibt einige Empfehlungen von Euch für mich? Ihr seht, ich hab mir schon so einige Gedanken gemacht. In meinem alten Setup (I5 4570K) werkelt ein EKL Brocken, keine Ahnung welcher jetzt genau, aber es ist der mit dem lila illuminierten Lüfter. Sitzt in einem Aerocool Xpredator Big Tower mit sechs Lüftern, bei dem man bei ausgeschaltetem Monitor nur an den Gehäuse LEDs (und den blauen Lüftern) überhaupt merkt, dass der Rechner läuft.

    Vielen Dank schon mal....

  • #2
    Was ist denn mit dem Brocken 3 in schwarz? Ich hab schon geschaut, leider gibts den momentan nicht bei MF!
    Brocken 3 - Die 3. Generation unseres Erfolgskuehlers! - Alpenfoehn

    Der NH-D15S ist im Prinzip schon fast ne Klasse für sich-auch beim Preis! Ja schon der Overkill, ich hatte sogar mit dem Gedanken gespielt mir den zu holen aber knapp 100¤ war mir dann zu heftig! Das musst du für dich selbst entscheiden ob du da so viel investieren willst/kannst!

    Beim DRP4 müsstest du den Lüfter nach oben setzen wegen den Ripjaws! Ob du das MB ausbauen musst kann ich nicht sagen, aber das Montagesys ist geändert im Vergleich zum DRP3!
    Ist aber gar nicht so wild wie ich dachte mit dem Lüfter, da sind 40mm Platz drunter: DARK ROCK PRO 4 leise high-end Luftkuehler von be quiet!
    Das Universum und die Dummheit der Menschheit sind unendlich ! Beim Universum bin ich mir jedoch nicht ganz sicher ! (Albert Einstein)
    "Ich selbst habe keine GTX970 aber falls NVidia die Rücknahme anbietet, würde ich sie zurückschicken" (PCGH-Umfrage)
    Danke für den Beweis !

    Daddel-Kiste
    Gehäuse: Phanteks Enthoo Primo Special Edition BO / NT: Seasonic Focus Platinum 550Watt
    MB: Gigabyte X570 Aorus Ultra / CPU: AMD Ryzen 7 3700X / RAM: 4x8GB G.Skill Flare X 3200 CL14
    Graka: EVGA GTX 1080 FTW / CPU-Kühler: BeQuiet Dark Rock Pro 3
    SSD: Crucial MX 500 1TB / Samsung Evo 840 250GB / 2xWD Blue 4TB
    Sound: Creative Soundblaster X-Fi Titanium HD / Lautsprecher: Logitech Z2300 2.1 THX

    Kommentar


    • #3
      Zitat von JokoMono Beitrag anzeigen
      Mainboard ist ein MSI X470 Pro Carbon.

      Allerdings ist der Preis natürlich ein Klopper (ca. 90 Euro der Kühler plus ca. 30 Euro die Abdeckung). Schön reden wollte ich es mir damit, dass man ja auch noch die aktuellen CPU damit kühlen könnte, wenn die dann kurz vor EOL ins Angebot kommen. Problem dabei ist nur, dass die Ryzen 5000er Serie ja gar nicht vom X470 Pro Carbon unterstützt werden.
      Aktuell nicht, aber:
      "Sämtliche MSI-Mainboards mit einem I/O-Hub der 400er-Serie werden die neue CPU-Generation Ryzen 5000 unterstützen: B450- wie X470-Platinen sowie Mainboards, die kein Teil der Max-Linie mit größerem BIOS-ROM sind. Der einzige Wermutstropfen ist, dass die BIOS-Updates erst 2021 erscheinen."
      Gruß Mav
      Spoiler

      Kommentar


      • #4
        Hey,

        der Brocken 3 wurde ja von Matti bereits empfohlen. Wenn dir die Optik zugleich wichtig ist(Weisses Case):
        Brocken 3 - Die 3. Generation unseres Erfolgskuehlers! - Alpenfoehn
        Durch den asymmetrischen Aufbau des Kühlkörpers, ensteht dabei auch kein Ramkoflikt. Der Brocken 3 hat eine sehr starke Kühlleistung und ist unter Last kaum hörbar.
        Das weisse Brocken 3 ist auch bei MF nicht mehr im Shop Verfügbar. Bei einem anderen Shop ist der weisse Brocken 3 für gerademal 40¤ im Angebot zu haben.
        Zuletzt geändert von Kaito1515; 28.11.2020, 17:11.

        Kommentar


        • #5
          Wollte ich gerade posten mit den 39,90¤! Da würde ich nicht lange überlegen!
          Das Universum und die Dummheit der Menschheit sind unendlich ! Beim Universum bin ich mir jedoch nicht ganz sicher ! (Albert Einstein)
          "Ich selbst habe keine GTX970 aber falls NVidia die Rücknahme anbietet, würde ich sie zurückschicken" (PCGH-Umfrage)
          Danke für den Beweis !

          Daddel-Kiste
          Gehäuse: Phanteks Enthoo Primo Special Edition BO / NT: Seasonic Focus Platinum 550Watt
          MB: Gigabyte X570 Aorus Ultra / CPU: AMD Ryzen 7 3700X / RAM: 4x8GB G.Skill Flare X 3200 CL14
          Graka: EVGA GTX 1080 FTW / CPU-Kühler: BeQuiet Dark Rock Pro 3
          SSD: Crucial MX 500 1TB / Samsung Evo 840 250GB / 2xWD Blue 4TB
          Sound: Creative Soundblaster X-Fi Titanium HD / Lautsprecher: Logitech Z2300 2.1 THX

          Kommentar


          • #6
            Vielen Dank schon mal! Das lustige daran ist, dass ich 2018 tatsächlich schon den Brocken 3 in der engeren Auswahl hatte, gerade auch die White Edition - aber Ralf hat mir damals davon abgeraten, weil der Kühlerkörper und die Lüfter unterschiedliche Weißtöne haben und der dadurch billig wirkt. Jetzt passt aber zumindest der Preis ja ...

            Das einzige, was mich noch abschreckt, ist die komplizierte Montage, da müsste ich auf jeden Fall das Mainboard ausbauen, um den Brocken 3 zu installieren....

            Kommentar


            • #7
              Wozu willst du das MB ausbauen und was ist da kompliziert? https://www.alpenfoehn.de/images/Pro...24_07_2018.pdf

              Dein Gehäuse hat ein riesengroßes Loch im MB-Tray-also einfacher gehts ja fast nicht!
              Beim Festschrauben von dem Bügel brauchst du evtl. jemand der den Kühler hält oder du legst das Gehäuse einfach auf die rechte Seite!
              Das Universum und die Dummheit der Menschheit sind unendlich ! Beim Universum bin ich mir jedoch nicht ganz sicher ! (Albert Einstein)
              "Ich selbst habe keine GTX970 aber falls NVidia die Rücknahme anbietet, würde ich sie zurückschicken" (PCGH-Umfrage)
              Danke für den Beweis !

              Daddel-Kiste
              Gehäuse: Phanteks Enthoo Primo Special Edition BO / NT: Seasonic Focus Platinum 550Watt
              MB: Gigabyte X570 Aorus Ultra / CPU: AMD Ryzen 7 3700X / RAM: 4x8GB G.Skill Flare X 3200 CL14
              Graka: EVGA GTX 1080 FTW / CPU-Kühler: BeQuiet Dark Rock Pro 3
              SSD: Crucial MX 500 1TB / Samsung Evo 840 250GB / 2xWD Blue 4TB
              Sound: Creative Soundblaster X-Fi Titanium HD / Lautsprecher: Logitech Z2300 2.1 THX

              Kommentar


              • #8
                Gerne.

                Zitat von Matti38 Beitrag anzeigen
                Wollte ich gerade posten mit den 39,90¤! Da würde ich nicht lange überlegen!
                Bin ganz deiner Meinung.

                Der Einbau ist egtl relativ einfach. Du müsstest jetzt die Backplate austauschen aber ansonsten lässt es sich einfach montieren.

                Alpenfoehn(R) Brocken 3 Installationsvideo (AMD) - YouTube

                Dein Gehäuse hat ja rechts hinter dem Seitenteil an der Mainboard-Halterung, eine große Auspaarung. So wie es aussieht, groß genug die Backplate ohne den Ausbau des Mainboards auszutauschen!

                ps. Matti war schneller ^^

                Kommentar


                • #9
                  Na gut, hab ihn jetzt mal bestellt.... Durch Vorkasse noch mal ganz 2 Euro gespart (wenn auch seit 2018 die Versandkosten um fast 2 Euro gestiegen sind...)

                  Kommentar


                  • #10
                    So, jetzt habe ich den Salat, der Brocken ist erfreulicherweise vor dem 22.12. geliefert worden, war nun gerade dabei, den AMD Wraith Prism Kühler zu deinstallieren - oben den kleinen Hebel umgelegt, der die obere Klammer fixiert, dann die Klammer unten über die Haltenase bugsiert, so dass der Kühler weder oben noch unten festgehalten wird. Vorsichtshalber hatte ich den PC auch noch eine Stunde laufen lassen, nicht dass die Wärmeleitpaste im kalten Zustand zu sehr klebt.

                    Und das Ende vom Lied? Die CPU ist mit dem Kühler zusammen aus dem PC gekommen. Pins scheinen nach ersten Augenschein mit Brille und Lupe nicht beschädigt zu sein, aber wie zu Geier bekomme ich jetzt die CPU vom Kühlkörper? Weil mit Gewährleistung brauch ich Mindfactory nicht zu kommen, da September 2018 gekauft.

                    Wobei es ja normalerweise durchaus ein Gewährleistungsfall sein könnte, wenn die Wärmeleitpaste von AMD so schlechte Qualität ist, dass sich Kühlkörper und CPU nahezu untrennbar miteinander verbinden.

                    Gibt es da irgendein Hausmittel, wie man eine CPU ohne Beschädigungen vom Kühler bekommt?

                    Über den einen oder anderen Tipp wäre ich wirklich dankbar - schließlich fängt am Donnerstag die neue Forza Horizon 4 Season an und ich hätte da schon gerne das AMG Hammer Coupé....

                    Ach wie gut dass mein alter I5 3570K noch läuft, aber ob damit FH4 Spaß macht, wo die GTX 1080 mit dem Ryzen 5 2700X schon mit 75-100% am Anschlag ist?

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von JokoMono Beitrag anzeigen
                      Gibt es da irgendein Hausmittel, wie man eine CPU ohne Beschädigungen vom Kühler bekommt?
                      Fön dranhalten und vorsichtig eine Klinge vom Teppichmesser dazwischen schieben.
                      Die Reste der WLP sollten mit einem Tuch und Glasreiniger leicht zu entfernen sein.
                      Zitat von Bertrand Russel
                      "Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel."



                      MfG
                      madwursd


                      Kontakt: Kundenbetreuung | Logistik | Reklamation | Technik | Service Level Gold | Infocenter | Highlights

                      Kommentar


                      • #12
                        Keine Chance, hab jetzt ca. 30 Minuten den Fön dran gehabt, Kühlkörper ist so heiß geworden, dass ich jetzt am Daumen eine Brandblase hab, aber die CPU rührt sich keinen mm. Auch nicht mit Teppichmesser oder abgelaufener Kreditkarte die jetzt an einer Seite leicht angeschmolzen ist.... Also so ein Scheiß aber auch....

                        Kommentar


                        • #13
                          Hat vielleicht sonst noch jemand einen Tipp - denn wenn nicht, war es wohl mein letzter AMD Prozessor - von der Leistung war er nicht schlecht, aber mit so einer bescheidenen Wärmeleitpaste, dass ich quasi jetzt meinen voll funktionsfähigen, gerade mal zwei Jahre alten Prozessor, für den ich immerhin 309,90 bezahlt habe, mitsamt den Kühler in den Müll werfen darf - nee danke...

                          Kommentar


                          • #14
                            So, hab jetzt gerade mal eine Support-Anfrage an AMD gestellt, der Prozessor hat ja drei Jahre Garantie...

                            Ist nur die Frage, ob mangelhafte Wärmeleitpaste auch abgedeckt ist.

                            Kommentar


                            • #15
                              Mir ist ja auch schon die eine oder andere CPU am Kühler festgeklebt aber noch nie in so einer Form wie du es beschreibst.

                              Eigentlich reicht es schon meistens aus, die CPU links-rechts/rechts-links zu drehen, in kurzen Bewegungen.

                              Ein weiterer Tip wäre, den ganzen Kühlerblock samt verklebte CPU für einige Stunden ins Gefrierfach zu packen und dann mit einem Teppichmesser zu lösen. Habs noch nie gemacht, nur davon gelesen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X