HD 7970 Ghz Lüfter defekt - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

HD 7970 Ghz Lüfter defekt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • HD 7970 Ghz Lüfter defekt

    Ups: Ist doch eine HD 7950 (nicht 7970)

    Hey ho,

    ich habe mir vor einiger Zeit bei Mindfactory die Grafikkarte "Radeon HD 7950" in der Gigabyte Version gekauft.
    Hier ein Bild zur Verdeutlichung.


    Das Problem ist nun, dass der Lüfter ganz Links wohl kaputt gegangen ist, jedenfalls "rattert" dieser extrem
    und stört somit. Meine Frage ist, was es hier für Möglichkeiten gibt dieses Problem zu lösen? Garantie ist leider
    keine mehr darauf. Ob es sich lohnt einen neuen Kühler zu kaufen und diesen zu montieren kann ich nicht beurteilen.

    Gibt es hier Erfahrungen wie die Karte möglicherweiße mit 2 Lüftern zurecht kommt? Dann könnte ich vielleicht den 3 Lüfter
    einfach abklemmen.

    Für jegliche Tipps bin ich sehr dankbar, eine neue Karte würde ich allerdings nur sehr ungern kaufen.

    Grüße


    Edit: Hab mich gerade mal umgeschaut, gibt ja doch einiges an Lüftern welche auf die Graka passen. Könnt ihr hier einen
    empfehlen, möglichst leise und günstig?
    Edit2: Würde der bzw. auch der Lüfter reichen?
    Zuletzt geändert von Black & White; 23.02.2016, 06:23. Grund: Fremdshop entfernt. Hausordnung beachten!

  • #2
    Gibt es hier Erfahrungen wie die Karte möglicherweiße mit 2 Lüftern zurecht kommt? Dann könnte ich vielleicht den 3 Lüfter
    einfach abklemmen.
    ausprobieren, da das von zuvielen faktoren abhängig ist

    wenn, dann würde ich aber eher zu diesem greifen: Arctic Accelero Xtreme IV 280X Aktiv - Hardware,
    zumal man da aber erstmal schauen sollte, ob die eigene karte auch kompatibel ist, da die bestimmt ein customlayout hat

    PS: bezüglich dem thema fremdshops soltle man sich mal die hausordnung durchlesen
    Sent from my fingers using my brain, both arms and my keyboard

    Kommentar


    • #3
      moin!
      grundsätzlich gäbe es noch die Möglichkeit des bastelns. die garantie ist eh abgelaufen. es würde nur noch von deinen handwerklichen Fähigkeiten (ein Uhrmacher müsste man dafür aber auch nicht sein) und natürlich der lust/dem mut so etwas zu machen abhängen.
      CPU: i7-2600K@3,4GHz + EKL Brocken; GPU: EVGA gtx1070 FTW; MB: Gigabyte GA-P67A-UD5-B3 P67; RAM: 4x4GB G.Skill Ripjaws DDR3-1600; NT: Seasonic Focus Plus 550W Gold 80; CASE: Fractal Design Define XL R2; SSD: 128GB Samsung 830, 250GB Samsung 840 Basic Series; HDD: 1000GB Samsung Spinpoint F3, 3000GB Seagate Surveillance HDD; Monitor: 27" Dell S2716DG

      Kommentar


      • #4
        Danke schonmal an euch beide.
        Leider finde ich mittels Google oder auch in den Kundenbewertungen keine Informationen darüber ob der Kühler
        auch auf die HD 7950 Windforce von Gigabyte passt, hier müsste ich wohl selber außmessen oder einfach hoffen.

        Noch eine kleine Frage nach eurer Meinung. Die Karte ist jetzt schon gut 2-3 Jahre alt und wird gebraucht in gutem Zustand für ca. 140-200¤ gehandelt.
        Lohnt es sich eurer Meinung nach noch einen neuen Kühler für ca. 55¤+ zu kaufen welcher vermutlich auf neuere Karten nicht mehr passt?

        Grüße

        Kommentar


        • #5
          ich habe auf meine graka auch einen alternativen kühler draufgebaut, aber nur, weil mir die lautstärke der verbauten kühlung nicht gepasst hat und ich spaß am basteln habe auf meine graka hat der "alpenföhn Peter" auch nicht ohne weiteres gepasst, ich musste auch ein wenig schleifen und fräsen.

          das ding ist einfach, bist du so ein basteltyp, der auch ein wenig was anpassen kann, was nicht passt? oder baust du den kühler drauf, stellst fest, der passt nicht perfekt, also zurückschicken?
          und übernahme des kühlers für eine neue graka ist sehr wahrscheinlich auch möglich, eventuell müsste man ggfs. entsprechende halterung herstellen und schon kann man den wieder benutzen. aber auch dazu müsste man lust und wahrscheinlich bissel was an Werkzeug haben

          ich hätte bei der graka stumpf den defekten lüfter abgesägt (, nachdem ich den zerlegt hätte, um zu gucken, ob man den nicht wieder leise bekommt). einen anderen passenden (was ist das 80mm-lüfter?) draufgeschnallt, ob irgendwie mit draht, oder kleinen kabelbindern und ans mobo, oder direkt ans nt angeschlossen, fertig. ok, ich hätte den lüfter mit den anderen beiden der graka verbunden, damit der variabel mit hochdrehen kann, aber das wäre schon das "i-tüpfelchen"
          CPU: i7-2600K@3,4GHz + EKL Brocken; GPU: EVGA gtx1070 FTW; MB: Gigabyte GA-P67A-UD5-B3 P67; RAM: 4x4GB G.Skill Ripjaws DDR3-1600; NT: Seasonic Focus Plus 550W Gold 80; CASE: Fractal Design Define XL R2; SSD: 128GB Samsung 830, 250GB Samsung 840 Basic Series; HDD: 1000GB Samsung Spinpoint F3, 3000GB Seagate Surveillance HDD; Monitor: 27" Dell S2716DG

          Kommentar


          • #6
            Naja, wenn ich mir etwas neu kaufe, dann will ich es nicht umbedingt anpassen müssen (Garantie etc.).

            Ich werde mir mal den Arctic Accelero Xtreme IV 280X Aktiv bestellen und hoffen dass er passt.

            Danke für eure Hilfe!

            Kommentar


            • #7
              na ja, bei einer neuen graka (da dann auf das referenz-design achten, da ist die wahrscheinlichkeit größer, dass solche alternativen anbauten passen) müsstest du eventuell den kühler anpassen... an einer neuen graka, würde ich auch ungern schnitzen und die garantie riskieren.

              ich stelle aber eine vorsichtige Behauptung auf, dass der accelero nicht ohne weiteres auf deine Gigabyte passt. auf meine gigabyte passte der Peter auch nicht auf anhieb, obwohl der Peter mit den gtx570ern grundsätzlich kompatibel ist, aber halt eher mit denen im referenzdesign. ich wünsche dir aber, dass ich mich täusche

              edit: hab noch mal fix nach dem pcb der graka gegooglt, und würde die Chancen besser als ursprünglich gedacht einschätzen. aber wer weiß
              CPU: i7-2600K@3,4GHz + EKL Brocken; GPU: EVGA gtx1070 FTW; MB: Gigabyte GA-P67A-UD5-B3 P67; RAM: 4x4GB G.Skill Ripjaws DDR3-1600; NT: Seasonic Focus Plus 550W Gold 80; CASE: Fractal Design Define XL R2; SSD: 128GB Samsung 830, 250GB Samsung 840 Basic Series; HDD: 1000GB Samsung Spinpoint F3, 3000GB Seagate Surveillance HDD; Monitor: 27" Dell S2716DG

              Kommentar


              • #8
                zum prüfen gibts eigentlich die entsprechenden zeichnungen beim hersteller: https://www.arctic.ac/de_de/accelero...-iv-280-x.html
                Sent from my fingers using my brain, both arms and my keyboard

                Kommentar


                • #9
                  Grafikkarte: AMD Radeon HD 7950 Gigabyte Windforce
                  Kühler: Arctic-Accelero-Xtreme-IV-280X-Akti


                  Hey, ich bin gerade dabei den Kühler zu montieren und vielleicht könnt ihr mir ein paar Fragen beantworten.

                  Ich hab den alten Kühler mittlerweile ab bekommen (größerer Aufwand als gedacht) und mit dem neuen Kühler verglichen.
                  Dabei ist mir aufgefallen, dass der alte Kühler nicht nur auf dem Chip selbst aufliegt, sondern auch auf dem Speicher.
                  Der neue Kühler tut dies nicht, sondern kühlt den Speicher wohl über die Rückenplatte soweit ich das verstanden habe.

                  Für die verdeutlichung hier mal der neue und alte Kühler im Vergleich.
                  Links alte Kühler, rechts der neue: (Blau die Bereiche welche auf der Karte aufliegen)

                  20160224_164811.jpg20160224_164838.jpg

                  Ich bin mir allerdings unsicher, ob die Kühlung ausreicht wenn der Speicher nicht direkt an der aktiven Komponente anliegt. Gibt es da Erfahrungen eurer Seits?
                  Wird der speicher überhaupt so warm, dass dieser gekühlt werden muss?



                  So und noch eine weitere Frage. Auf der Rückseite zwischen Platine und Rückenkühlplatte
                  müssen so Wärmeleitklebestreifen aufgetragen werden. Diese müssen an die Stelle an welcher
                  Kühlung benötigt wird. Leider finde ich zu der Grafikkarte im Netz keinen Plan welcher die zu kühlenden Bereiche
                  hervorhebt. Könnt ihr mir da vielleicht mit einer markierung behilflich sein? An die Stellen wo sich auf der Vorderseite
                  der Speicher befindet würde ich die Steifen schonmal auftragen, aber gibt es da noch weitere Stellen welche gekühlt werden sollten?

                  Hier die Karte mal von beiden Seiten, rot markiert wo zu 100% die Streifen aufgetragen werden müssten:
                  20160224_164955.jpg20160224_164939.jpg

                  Teil der Anleitung für die Anbringung der Klebesteifen (nicht für die HD 7950 von Gigabyte):
                  20160224_165028.jpg

                  Danke für eure Hilfe !

                  Kommentar


                  • #10
                    moin!
                    bei anderen alternativkühlern musste man kleine kühlkörper mittels wärmeleitkleber auf die komponenten aufbringen, die vorher vom originalkühler gekühlt wurden. das kann man sich, angeblich, sparen, weil man hier einen rückseitenkühler hat. also hast du es schon richitg erkannt, dass du auf die Rückseite an entsprechenden stellen (rot markierter bereich) diese wärmeleitklebestreifen platzieren musst. wie du am originalkühler sehen kannst, wurde auch da sonst nichts weiter extra gekühlt, also müsstest du auch an keine andere stellen diese streifen aufbringen. falls der Rückseitenkühler aber keine weitere Befestigung hat (meine aber auf den Bildern gesehen haben, dass es klammern dazu gibt?), als diese klebestreifen, würde ich einfach ein paar weitere streifen auf der Rückseite der platine verteilen, damit der kühler ordentlich sitzt (falls mehr dabei liegen, als auf dem bild zu sehen^^). ich persönlich würde auch auf die Rückseite der gpu zwei halbe streifen kleben und auch dorthin, wo auch schon ein kühlkörper sitzt, um die kühlung einfach weiter zu unterstützen. ein muss ist es aber nicht.
                    CPU: i7-2600K@3,4GHz + EKL Brocken; GPU: EVGA gtx1070 FTW; MB: Gigabyte GA-P67A-UD5-B3 P67; RAM: 4x4GB G.Skill Ripjaws DDR3-1600; NT: Seasonic Focus Plus 550W Gold 80; CASE: Fractal Design Define XL R2; SSD: 128GB Samsung 830, 250GB Samsung 840 Basic Series; HDD: 1000GB Samsung Spinpoint F3, 3000GB Seagate Surveillance HDD; Monitor: 27" Dell S2716DG

                    Kommentar


                    • #11
                      Mir ist gerade noch etwas aufgefallen ...

                      Die Karte hat unter dem Chip Speicherblöcke die gekühlt werden sollten und oben drüber auch welche. Diese Rückplatte ist allerdings auf der unteren Seite viel zu schmal. (Gut zu sehen auf dem Bild mit den roten Markierungen)
                      Hat da jemand vielleicht eine lösung? Schätze mal da macht jetzt das Layout von Gigabyte etwas probleme, auf der original Karte sind die etwas anders angeordnet.

                      Kommentar


                      • #12
                        wie breit ist denn der kühler und wie weit ist die Oberkante der oberen speicher bis zur unterkante der unteren entfernt, auf das gleiche bild bezogen?

                        hm, schade, bis vor einiger zeit gab es bei MF noch so einen satz kleiner blauer kühlkörper... sind verschwunden. die hätte man kaufen können und auf die beiden unteren speicherblöcke von vorne aufkleben können. die einzigen kühlkörper, die noch im Sortiment sind, sind diese:

                        http://www.mindfactory.de/product_in...et_985804.html

                        leider ohne bild, oder Beschreibung. so müsste es aber ungefähr aussehen:

                        http://image.mindfactory.de/images/p...0__8595753.jpg

                        ~10mmx~10mm und ~10mm hoch müssten die ca. sein.

                        und hier wäre man an dem punkt, wo man zu basteln anfangen müsste
                        Zuletzt geändert von Wissensdurstiger; 25.02.2016, 14:24.
                        CPU: i7-2600K@3,4GHz + EKL Brocken; GPU: EVGA gtx1070 FTW; MB: Gigabyte GA-P67A-UD5-B3 P67; RAM: 4x4GB G.Skill Ripjaws DDR3-1600; NT: Seasonic Focus Plus 550W Gold 80; CASE: Fractal Design Define XL R2; SSD: 128GB Samsung 830, 250GB Samsung 840 Basic Series; HDD: 1000GB Samsung Spinpoint F3, 3000GB Seagate Surveillance HDD; Monitor: 27" Dell S2716DG

                        Kommentar


                        • #13
                          auf der original Karte sind die etwas anders angeordnet.
                          wie man aber auch an den pics oben sehen kann, ist selbst in der anleitung eine karte abgebildet, in denen auch einige ram-teile bis fast an den pcie heranreichen, nur das die bei dir nun in selber höhe horizontal weiterlaufen

                          wenn also der kühler bei den anderen karten die niedrigen bereiche ebenfalls abdeckt, dann sollte er das bei dir genauso tun. der einzige unterschied ist eben wohl der ausschnitt um die schraubenlöcher...

                          wenn das das problem ist, sollte man das aber auch so schreiben. mit "viel zu schmal" lässt sich viel interpretieren
                          Sent from my fingers using my brain, both arms and my keyboard

                          Kommentar


                          • #14
                            na, es sieht schon so aus, als könnte der kühler etwas zu schmal sein, auch wenn auf dem einen bild (hd7870 und hd6970), die speicherblöcke bis zum pci-e-stecker reichen, so ist die obere reihe der speicherblöcke näher an der gpu... ich könnte mir vorstellen, dass es trotzdem klar geht, die speicherblöcke müssen nicht unbedingt 100%ig abgedeckt sein, musst mal gucken, wie viel nicht unter den kühler passt, wenn du diesen vermittelt hast. deswegen auch die frage nach den Abmessungen und abständen.
                            CPU: i7-2600K@3,4GHz + EKL Brocken; GPU: EVGA gtx1070 FTW; MB: Gigabyte GA-P67A-UD5-B3 P67; RAM: 4x4GB G.Skill Ripjaws DDR3-1600; NT: Seasonic Focus Plus 550W Gold 80; CASE: Fractal Design Define XL R2; SSD: 128GB Samsung 830, 250GB Samsung 840 Basic Series; HDD: 1000GB Samsung Spinpoint F3, 3000GB Seagate Surveillance HDD; Monitor: 27" Dell S2716DG

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich werde den Kühler jetzt einfach mal dran machen und gucken ob ich alle Speicherblöcke erreiche.
                              Wenn ich die teilweise nicht erwische, dann kann ich ja noch die oben genannten mini-Kühlkörper kaufen und noc aufkleben.
                              Denke aber nicht dass das ein großes Problem wird, die lüfter sitzen ja auch direkt über den Blöcken.

                              Danke schonmal für die Hilfe

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X