GeForce RTX 30 - Specs und Preise - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

GeForce RTX 30 - Specs und Preise

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • GeForce RTX 30 - Specs und Preise

    Die ersten neuen NVIDIA GeForce RTX 30er Grafikkarten sind nun offiziell vorgestellt. Hier die Specs und Preise:

    RTX 3070
    Taktrate: 1,73 GHz (boost)
    CUDA-Einheiten: 5.888
    VRAM: 8GB GDDR6
    TDP: 220W
    Launch-Preis: 499¤
    Verfügbarkeit: Oktober

    Die RTX 3070 wird als "schneller als die RTX 2080 Ti" vorgestellt. Wenn das stimmt, dann sind 499¤ für so eine Leistung phänomenal. Das könnte die 1440p-Karte schlechthin werden.


    RTX 3080
    Taktrate: 1,71 GHz (boost)
    CUDA-Einheiten: 8.704
    VRAM: 10GB GDDR6X
    TDP: 320W
    Launch-Preis: 699¤
    Verfügbarkeit: 19. September

    Die RTX 3080 ist doppelt so schnell als die RTX 2080 und wird als das Flaggschiff vermarktet. Von den Specs her, kann man definitiv nicht meckern. Selbst für anspruchsvolles 4K-Gaming ohne DLSS sollte die 3080 mehr als genug Leistung haben. Der Preis ist ebenfalls völlig in Ordnung.


    RTX 3090
    Taktrate: 1,7 GHz (boost)
    CUDA-Einheiten: 10.496
    VRAM: 24GB GDDR6X
    TDP: 350W
    Launch-Preis: 1.499¤
    Verfügbarkeit: 24. September

    Der Nachfolger der Titan RTX trägt nicht mehr den Namen "Titan", sondern ist nunmehr als RTX 3090 bekannt. Satte 24GB VRAM und stolze 36TFLOPS Rechenleistung für die anspruchsvollsten Anwendungen. Mit 1.499¤ ist sie zugleich jedoch auch die bei weitem teuerste RTX 30er Karte.


    Alle Karten unterstützen HDMI 2.1 und laufen auf PCIe 4.0.
    Die oben erwähnten Daten beziehen sich auf die jeweiligen Founders Editions. Custom-Karten mit Eigendesign folgen jedoch nach nur 2-3 Wochen.

    Tja, was soll man zu diesen neuen Karten sagen außer... mir tun all die, die in den letzten Wochen noch eine RTX 20er Karte gekauft haben, richtig leid. Selbst wenn die 3070 die Leistung einer 2080 Ti nur marginal übertrifft, kann ich mir durchaus vorstellen, dass in den nächsten Wochen die Kleinanzeigen sowie das bekannte Online-Auktionshaus mit RTX 20er Karten zum Schnäppchenpreis überfüllt sein werden.
    Es scheint so, als hätte Nvidia diesmal alles richtig gemacht. Ein Preis-Leistungs-Tipp für 1440p/75Hz in Form der RTX 3070, ein relativ preiswertes 4K-Flaggschiff in Form der RTX 3080 und die stärkste Gaming-Grafikkarte ever in Form des Titan-Nachfolgers RTX 3090 zu einem im Vergleich zu vorher definitiv akzeptableren Preis.

    Für mich ist die RTX 3080 meine nächste Anschaffung, als Ersatz zu meiner EVGA 1080 Ti. Bei 4K wäre dies ein FPS-Sprung von knapp 100%.

    Was meint ihr? Erfüllen diese Specs und Preise eure Erwartungen?


    Mehr Infos: Grafikkarte der GeForce RTX 30-Serie | NVIDIA
    Gaming rig
    CPU: AMD Ryzen 3800X @ 4.2GHz mit BE QUIET! Dark Rock Pro 4
    MB: MSI MEG X570 Unify
    RAM: 16GB G.SKILL Trident Z 3600MHz @ 16-15-15-35
    GPU: EVGA GTX 1080 Ti FTW3
    SSD: SAMSUNG 970 EVO Plus 500GB / CRUCIAL MX500 1TB
    HDD: SEAGATE Barracuda Pro 4TB
    PSU: CORSAIR RM1000 (2013)
    CASE: SHARKOON AI7000 Silent
    DISP: SAMSUNG GQ43Q60R (43", 4K @ 60Hz)

    Office rig
    CPU: INTEL Core i7-4790K @ 4.5GHz mit ARCTIC Freezer 34
    MB: ASRock Z97 Extreme9
    RAM: 16GB G.SKILL Trident X 1600MHz @ 7-8-8-24
    GPU: SAPPHIRE Pulse RX 5600 XT
    SSD: WD Blue 3D NAND SATA 500GB
    PSU: SEASONIC FOCUS GX-550
    CASE: SHARKOON M25 Silent PCGH Edition
    DISP: 2x HP EliteDisplay E273q (27", 1440p @ 60Hz)

  • #2
    Zitat von kalamata Beitrag anzeigen
    Erfüllen diese Specs und Preise eure Erwartungen?
    Specs sind erst mal ok, wichtiger wäre, ob die Versprechungen hinsichtlich der Leistung auch hinkommen...
    Preise für die Founders sind wie immer völlig irrelevant.

    Und noch viel wichtiger..., mal sehen wie Asus, MSI, EVGA und Co die 320W bei der 3080er weg bekommen. Und das bei akzeptabler Lautstärke..., ergo warten wir auf die ersten Tests...
    Gruß Mav
    Spoiler

    Kommentar


    • #3
      Specs und Preise klingen interessant - komisch nur, dass wenn Nvidia behauptete, dass meine neue Karte 100% mehr Leistung hätte als die vorherige, ich trotzdem nie die doppelte FPS-Anzahl erreichen konnte.... (Vsync deaktiviert)....

      Kommentar


      • #4
        Zitat von JokoMono Beitrag anzeigen
        - komisch nur, dass wenn Nvidia behauptete, dass meine neue Karte 100% mehr Leistung hätte als die vorherige, ich trotzdem nie die doppelte FPS-Anzahl erreichen konnte.... (Vsync deaktiviert)....
        Diese ominösen 100% gelten wohl nur für Spiele die Raytracing und DLSS unterstützen..., aber wir werden es wissen, wenn die ersten Tests online gehen..., wundert mich, dass es da noch nix von den seriösen Seiten gibt...
        Haben etwa nicht mal die vorab Karten bekommen...
        Gruß Mav
        Spoiler

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
          Diese ominösen 100% gelten wohl nur für Spiele die Raytracing und DLSS unterstützen..., aber wir werden es wissen, wenn die ersten Tests online gehen..., wundert mich, dass es da noch nix von den seriösen Seiten gibt...
          Haben etwa nicht mal die vorab Karten bekommen...
          Die seriösen Seiten haben sicher erstmal ein Maulkorb (NDA) und dürfen wohl deshalb nichts sagen. Auf "schneller als 2080Ti" und "100% schneller" würd ich erstmal nichts geben. Schaut man sich die offiziellen Präsentationsfolien an, dürfte auffallen, dass das alles RT-Games sind und nVidia mit Sicherheit die Einstellungen so gewählt hat, damit die neue Gen im besten Licht steht. (Also RT voll aufgedreht und DLSS am Anschlag)

          "Neutrale" Tests werden wohl erst zeigen, wie die Performance ohne RT und DLSS wirklich aussieht.

          Und auf die Angabe zu den Shadern sollte man wohl auch noch nicht viel geben, denn die höhere Shaderanzahl gegenüber der 2000er Serie passt nicht wirklich zu den Mehr an Transistoren, wenn denn auch noch die RT-Einheiten aufgebohrt sein sollen. Entweder nVidia ist hier wirklich ein Schaltungskunstgriff gelungen oder sie zählen jetzt einfach anders. (oder schöner)

          EDIT: Und wenn man schon leistungstechnisch von einer 2080Ti ausgeht, finde ich die "neuen" VRAM-Mengen etwas mager.
          Zuletzt geändert von bschicht86; 02.09.2020, 08:39.

          Kommentar


          • #6
            Da stimme ich dir zu @bschicht86.

            Für 4K sind 8GB VRAM bei der RTX3070 schon etwas mager....

            Kommentar


            • #7
              Bin im Großen und Ganzen bei euch, was die tatsächlichen Tests und DLSS/RT angeht. Selbst wenn es am Ende aber keine 100%, sondern "nur" 75-80% sind, kann man bei den Preisen der Referenzdesigns nicht wirklich meckern. Ich hatte bei Nvidias Preispolitik in den letzten Jahren schon befürchtet, dass eine RTX 3080 um die 1.000¤ kosten würde, dementsprechend sind 699¤ dafür eine relativ positive Überraschung.

              Bzgl. der VRAM der RTX 3070 muss man fairerweise sagen, dass Nvidia diese Karte nicht als 4K-Karte präsentiert. Selbst bei Huangs Vorstellung gestern gab es ein Bild, wo die 3070 zwar deutlich über 1440p/60Hz positioniert war, aber auch definitiv unter 4K/60Hz. Die RTX 3080 war auf demselben Bild als das 4K-Flaggschiff indiziert, was bei der Rechenleistung und größeren VRAM auch Sinn macht. Einzig und allein die Tatsache, dass die RTX 3080 auch gerne 12GB VRAM hätte haben können, wäre hier ein Kritikpunkt. 10GB könnte bei 4K ohne DLSS schon ein Problem darstellen.
              Gaming rig
              CPU: AMD Ryzen 3800X @ 4.2GHz mit BE QUIET! Dark Rock Pro 4
              MB: MSI MEG X570 Unify
              RAM: 16GB G.SKILL Trident Z 3600MHz @ 16-15-15-35
              GPU: EVGA GTX 1080 Ti FTW3
              SSD: SAMSUNG 970 EVO Plus 500GB / CRUCIAL MX500 1TB
              HDD: SEAGATE Barracuda Pro 4TB
              PSU: CORSAIR RM1000 (2013)
              CASE: SHARKOON AI7000 Silent
              DISP: SAMSUNG GQ43Q60R (43", 4K @ 60Hz)

              Office rig
              CPU: INTEL Core i7-4790K @ 4.5GHz mit ARCTIC Freezer 34
              MB: ASRock Z97 Extreme9
              RAM: 16GB G.SKILL Trident X 1600MHz @ 7-8-8-24
              GPU: SAPPHIRE Pulse RX 5600 XT
              SSD: WD Blue 3D NAND SATA 500GB
              PSU: SEASONIC FOCUS GX-550
              CASE: SHARKOON M25 Silent PCGH Edition
              DISP: 2x HP EliteDisplay E273q (27", 1440p @ 60Hz)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von kalamata Beitrag anzeigen
                Bin im Großen und Ganzen bei euch, was die tatsächlichen Tests und DLSS/RT angeht. Selbst wenn es am Ende aber keine 100%, sondern "nur" 75-80% sind, kann man bei den Preisen der Referenzdesigns nicht wirklich meckern.
                Schauen wir mal. Es sollen ja auch noch Karten mit doppelter VRAM-Menge kommen, aber da wird sich erst zeigen müssen, ob der Preis auch noch passt. Wer weiß, evtl. erklärt sich dann damit auch, warum die 3090 so teuer geworden ist, wenn man dann mit demselben "Aufschlag" für die VRAM-Verdopplung bei den kleineren Karten raus kommt. Zwischen der 3090 und der 3080 10GB ist preistechnisch noch viel Platz.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von bschicht86 Beitrag anzeigen
                  Schauen wir mal. Es sollen ja auch noch Karten mit doppelter VRAM-Menge kommen, ...
                  Die ersten Leaks dazu gibt es bereits..., Lenovo hat bereits einen Rechner mit einer RTX 3070 TI mit 16GB VRAM "vorgestellt NVIDIA GeForce RTX 3070 Ti spotted with 16GB GDDR6 memory - VideoCardz.com

                  Und das wäre dann genau die richtige Karte

                  Ob das jetzt ein Fake oder Fehler bei Lenovo war..., wir werden es irgendwann sehen
                  Gruß Mav
                  Spoiler

                  Kommentar


                  • #10
                    Jo, der Preis ist schon sehr ungewöhnlich, hab auch für meine RTX 2080 noch 830¤ bezahlt vor 4 Monaten. Klar, sie ist nach wie eine super Karte aber ärgern tut mich der Preis der aktuellen ja schon. Aber jetzt einen Panik Verkauf machen? Ne das ist zu viel Verlust. Optisch gefallen mir auch bisher nur die Founder´s Karten. Die Custom Karten der Hersteller sehen alle gleich aus. Das hält mich auch tatsächlich ab, eine neue Karte zu holen. Ich warte mal ab, nächstes Jahr bringen die bestimmt ein Ref. Design raus, nennen es 3090 Super, ballern noch mal 2 GB Ram mehr rein und nicht richtig fetzige RGB Anlage :-)
                    Intel i7 10700K
                    Gigabyte Z490 Elite AC
                    Aorus RTX 2080 Super GPU
                    GSkill 32GB RAM 3600 MHz
                    Alphacool Eisbär Aurora 240
                    750 W Corsair PSU CX Serie
                    Inter-Tech Infini 2 Case
                    4 x Lian Li BR 120 Lüfter
                    Sam. 500 GB M.2 EVO 970 (OS)
                    Sam. 1 TB M.2 Evo 970 Plus (Games)
                    Sam. SSD 860 Evo (Backup)
                    Fast alles von Mindfactory

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von MSG Beitrag anzeigen
                      Jo, der Preis ist schon sehr ungewöhnlich, hab auch für meine RTX 2080 noch 830¤ bezahlt vor 4 Monaten. Klar, sie ist nach wie eine super Karte aber ärgern tut mich der Preis der aktuellen ja schon. Aber jetzt einen Panik Verkauf machen? Ne das ist zu viel Verlust.
                      Ja, wer sich in den letzten wenigen Monaten eine RTX 2070 Super und aufwärts geholt hat, muss sich jetzt leicht verarscht vorkommen. Besonders manche 2080 Ti-Eigentümer, die noch vor Kurzem mehr als 1.100¤ für ihre Karte bezahlt haben, stehen aktuell in der Zwickmühle: Diese schnell noch verkaufen und immerhin um die 550¤ dafür zu kriegen und dann für 150¤ mehr das Upgrade auf eine RTX 3080 machen, oder diese behalten und auf die nächste Generation warten. Schlecht sind die 20er ja nun auch nicht.

                      Mal sehen, was AMD hier noch präsentieren möchte. Die neuen Karten und deren Preise scheinen die meisten kalt erwischt zu haben und da wird es schwierig, hier ernsthafte Konkurrenz zum kleinen Preis zu machen. Die Radeon 6000er Serie steht wohl ebenfalls kurz vor der Präsentation, jedoch muss hier schon etwas ziemlich starkes kommen. Die müssten schon etwas präsentieren, was eine Leistung zwischen der RTX 3070 und der 3080 liefert, mehr VRAM bietet und nicht mehr als 549¤ kostet, um im oberen Segment konkurrenzfähig zu sein. Wie realistisch das ist, zeigt sich noch.
                      Gaming rig
                      CPU: AMD Ryzen 3800X @ 4.2GHz mit BE QUIET! Dark Rock Pro 4
                      MB: MSI MEG X570 Unify
                      RAM: 16GB G.SKILL Trident Z 3600MHz @ 16-15-15-35
                      GPU: EVGA GTX 1080 Ti FTW3
                      SSD: SAMSUNG 970 EVO Plus 500GB / CRUCIAL MX500 1TB
                      HDD: SEAGATE Barracuda Pro 4TB
                      PSU: CORSAIR RM1000 (2013)
                      CASE: SHARKOON AI7000 Silent
                      DISP: SAMSUNG GQ43Q60R (43", 4K @ 60Hz)

                      Office rig
                      CPU: INTEL Core i7-4790K @ 4.5GHz mit ARCTIC Freezer 34
                      MB: ASRock Z97 Extreme9
                      RAM: 16GB G.SKILL Trident X 1600MHz @ 7-8-8-24
                      GPU: SAPPHIRE Pulse RX 5600 XT
                      SSD: WD Blue 3D NAND SATA 500GB
                      PSU: SEASONIC FOCUS GX-550
                      CASE: SHARKOON M25 Silent PCGH Edition
                      DISP: 2x HP EliteDisplay E273q (27", 1440p @ 60Hz)

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von kalamata Beitrag anzeigen
                        Die müssten schon etwas präsentieren, was eine Leistung zwischen der RTX 3070 und der 3080 liefert, mehr VRAM bietet und nicht mehr als 549¤ kostet, um im oberen Segment konkurrenzfähig zu sein.
                        Und selbst damit haben sie ein Problem, weil Nvidia bereits eine RTX 3070 (Ti?) mit 16GB sowie eine RTX 3080 (Ti?) mit 20GB in der Hinterhand hat...
                        Zumindest die 3070 mit 16GB ist bereits (versehentlich) von Lenovo und MSI genannt worden

                        Eigentlich kann AMD nur unterhalb der RTX 3070 punkten, zumindest solange es noch keine RTX 3060 gibt..., aber selbst da wird es schwer, bei den ganzen günstigen RTX 2070S/2080S die jetzt den Gebrauchtmarkt überschwemmen...
                        Wenn "Big Navi" also nicht der große Wurf wie Ryzen bei den CPU wird, dann ist Nvidia gaaanz weit vorne und AMD davon so weit weg wie von den Core i-CPUs vor Ryzen...
                        Gruß Mav
                        Spoiler

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
                          Wenn "Big Navi" also nicht der große Wurf wie Ryzen bei den CPU wird, dann ist Nvidia gaaanz weit vorne und AMD davon so weit weg wie von den Core i-CPUs vor Ryzen...
                          Ich kenn zumindest den ein oder anderen, der vor Ryzen AMD nicht mehr zugetraut hätte, die Core-Architektur einzuholen, geschweige denn zu schlagen. Ich will jetzt nicht sagen, was bei den CPU's passiert ist kann auch bei den... . Ryzen hatte es aus heutiger Sicht nur so einfach, weil Intel sich auf seinem Erfolg ausgeruht hatte und nachträglich gewaltige Schwierigkeiten bekommen hat. (Sicherheitslücken, 10nm-Fertigung)
                          Auch wenns aus Kundensicht wünschenswert wäre, wenn Big Navi die kühnsten Erwartungen übertrifft, aber das würd ich erstmal ins Fach "Wunschdenken" legen, da nVidia grad nicht so schläft wie es einst Intel getan hat und scheinbar jedesmal ordentlich nachlägt.

                          Was ich persönlich auf unterster Ebene von Big Navi erwarte ist die doppelte 5700XT-Leistung. (Sofern der Chip doppelt so groß ausfällt)

                          Kommentar


                          • #14
                            Solange AMD keine vernünftigen Grafikkartentreiber hinbekommt, kann die Hardware noch so toll sein. Ich hab zwar nur einen Einsteiger-PC in der untersten Preisklasse mit kompletter AMD Architektur (CPU mit integrierter APU), aber mich graust es vor jedem Treiberupdate, wo ich gefühlte 1-2 Stunden brauche, bis ich entnervt aufgebe und dann den alten Treiber wiederherstelle, weil der neue nur Probleme macht (Jedenfalls mir).

                            Kommentar


                            • #15
                              Zum Thema RTX 30x0 (Verfügbarkeit) sowie auch zu Big Navi ein sehr geiles Video von Igor
                              Wird die GeForce RTX 3080 knapp? Paperlaunch und begrenzte Anzahl der Founders Edition? Spurensuche! - YouTube
                              Gruß Mav
                              Spoiler

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X