Gehäuse für bestehendes System - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gehäuse für bestehendes System

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • spieluhr
    antwortet
    Erst einmal, dass Gehäuse aus deinen ersten Post ist für deine Hardware schon falsch gewählt!

    Die gedämmten Nanoxia aus der DP-Serie sind eher Gehäuse die an Server Konfigurationen anlehnen. Also für User, die viele Speicherlaufwerke (dafür spricht schon die Zahl, Anordnung und Entkopplung der Bays) bei einer noch erträglichen Geräuschkulisse (Thema Dämmung und Gewicht) konfigurieren möchten. Da liegt das Hauptaugenmerk der Konstruktion dieser Gehäuse auch eher auf Kühlung ebend dieser Speichermedien, Graka und CPU spielen da eher eine untergeordnete Rolle, denn wenn du zb. 12 HDDs und zig TB an Daten sammelst, verteilst, verwaltest oder schiebst usw., dann brauchst du dafür keinen Ryzen 7 und eine RTX 3070.

    Was du brauchst ist ein Gehäuse das grundsätzlich vollkommen anders konstruiert ist: Vorne und oben offen / nicht verbaut, da dies dann die Option bietet auch sehr lange Grakas zu verbauen und das halt mit möglichst wenig Lüftern. Denn viele Lüfter gleich viel Airflow und damit immer super Temps, dass stimmt auch nicht so ganz. Schau dir mal die zb. NZXT Gehäuse an. Die Nanoxia sind für deine Wünsche jedenfalls die falsche Wahl.

    ps: Das Jonsbo RM ist, so wie ich das auf den Fotos sehe, eine Bratkartoffel. Sorry.

    pps: Wenn du kleine, möglichst leichte und dabei offene Gehäuse suchst die auch für deine HW. geeignet sind, da hat Mav schon den richtigen Tipp gegeben. Zum Beispiel die Meshify oder Define7 Serie, die von der Gehäusetiefe nicht den Platz für einen frontseitigen HDD/SSD Laufwerkepark bieten, dafür aber Graka und CPU-Kühler direkt frontal belüften und oben offen sind. Ein paar wenige SSD/HDD kann man dort in der NT Kammer bzw. hinter dem Tray dann auch verbauen. Die NZXT fungieren nach den gleichen Prinzip. Also eine reine Kosten- und Geschmacksfrage.
    Zuletzt geändert von spieluhr; 19.02.2021, 13:54.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Prodi
    antwortet
    Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
    Also ganz ehrlich, was hast du erwartet?
    Ja, ich kenne mich leider bisher nur bedingt mit der Gehäusethematik aus. So habe ich immerhin wieder etwas gelernt Dafür bin ich ja hier.


    Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
    Das U4 ist sehr klein, rund rum geschlossen, wo soll die warme Luft da hin?
    Ich hatte gehofft, die Öffnungen an der rechten Seite wären produktiver. Nur leider kann man diese nicht mit Lüftern verstärken, wenn die Graka zu lang ist. Das hatte ich mir beim Kauf anders vorgestellt. So ist das leider eine Fehlkonstruktion.


    Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
    Versuch es mit dem Fractal, etwas kleineres (leichteres) wirst du wohl kaum finden und das ist oben zumindest "offen", sodass die warme Luft schon allein durch Konvektion da raus kann.
    Das werde ich jetzt wohl machen


    Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
    Musst halt nur aufpassen, dass du die Zirkulation nicht mit deinen Lüftern durcheinander bringst...
    Du meinst, wie rein und rausgeblasen wird?
    Wenn ich das richtig verstanden habe, soll vorne kalte Luft angesaugt werden und hinten und oben aus dem Gehäuse herausgeblasen. Stimmt das so?
    Ob ich tatsächlich alle 7 Lüfterplätze belege, bezweifle ich. Tendenziell ist es besser, mit gleich vielen oder mehr Lüfter hinein, als herauszublasen, stimmt das? Um einen leichten Überdruck zu erzeugen und so weniger Probleme mit Staub zu bekommen?
    Ich schätze, es wird dann bei mir erstmal auf 4-5 Lüfter hinauslaufen, 2-3 an der Front, einer hinten und einer oben. aus meinem alten Deep Silence kann ich die Lüfter ausbauen und wiederverwenden. Irgendwann schaffe ich mir aber vielleicht noch ein paar bunte an

    Würde das so passen mit den Lüftern?
    Danke auch dir für deine Hilfe

    Einen Kommentar schreiben:


  • Maverick64
    antwortet
    Zitat von Prodi Beitrag anzeigen
    Hast du hier eventuell noch eine Idee in der selben Gewichtsklasse? Ansonsten wird es wohl das 2kg schwerere meshify. Mit fractal habe ich bisher sehr gute Erfahrungen, sie sind eben nur leider schwerer.
    Also ganz ehrlich, was hast du erwartet? Das U4 ist sehr klein, rund rum geschlossen, wo soll die warme Luft da hin?
    Versuch es mit dem Fractal, etwas kleineres (leichteres) wirst du wohl kaum finden und das ist oben zumindest "offen", sodass die warme Luft schon allein durch Konvektion da raus kann.
    Musst halt nur aufpassen, dass du die Zirkulation nicht mit deinen Lüftern durcheinander bringst...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Prodi
    antwortet
    So. Ich habe inzwischen das Jonsbo U4 getestet. Optisch ist das Teil wirklich ganz schick. Von der Größe her passt es auch. Allerdings ist der Luftaustausch miserabel. Ich habe inzwischen einen zweiten Lüfter am Boden angebracht, das hat zwar minimal geholfen, aber die Temperatur im Gehäuse ist nach wie vor viel zu hoch. Die Grafikkarte kann so kaum abkühlen und macht dadurch im Normalbetrieb extrem Lärm. Weitere Lüfter lassen sich mit einer so großen graka leider nicht einbauen, konstruktionstechnisch halte ich die Position der frontlüfter aber allemal für fragwürdig, weil diese nach unten offen wären, und damit kaum Luft nach außen bringen würden. Ich werde also vermutlich die Tage ein anderes Gehäuse bestellen, und das U4 zurücksenden. Empfehlen würde ich das keinem, der Leistung benötigt. Für Geräte ohne graka ist das Gehäuse aber durchaus schick anzusehen.

    Hast du hier eventuell noch eine Idee in der selben Gewichtsklasse? Ansonsten wird es wohl das 2kg schwerere meshify. Mit fractal habe ich bisher sehr gute Erfahrungen, sie sind eben nur leider schwerer.

    Vielen Dank nochmal und viele Grüße

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kaito1515
    antwortet
    Hehe alles klar.

    Hab ich gerne getan

    Einen Kommentar schreiben:


  • Prodi
    antwortet
    Okay, ich habe mir jetzt das U4 bestellt. Das RM2 wäre zwar nochmal 2KG leichter, aber ich glaube, da drin wird's mir dann einfach zu eng. Und auch damit spare ich ja bereits 6,5kg. Außerdem habe ich hier die Option, Lüfter nach zu installieren bei Bedarf.
    Über alternative Lüfterkühler denke ich gerne mal nach, hier hatte ich bisher aber noch keine Probleme, und der Wraith Prism ist doch erheblich schicker als die braunen Noctua

    In 5 Jahren gibts dann wohl nen Mini ITX Mainboard...

    Vielen Dank nochmal für die Hilfe

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kaito1515
    antwortet
    Zitat von Prodi Beitrag anzeigen
    Das Klingt von Maßen und Gewicht natürlich super, aber reicht da die Kühlung? Ich würde dadurch nur ungern an Leistung verlieren. Wenn nicht, würde ich zu dem U4 greifen und noch ein paar Lüfter einbauen. Ggf. kann ich da sogar die Lüfter aus meinem jetzigen übernehmen, das müsste ich erst nachsehen.

    Woran erkenne ich das denn, ob die passt? Ist natürlich nur Relevant, wenn wie oben gefragt, die Kühlung überhaupt ausreicht.
    Es ist natürlich klar. Jeh kompakter das Gehäuse desto größer kann Wärme anstauen.
    Beim Jonsbo RM2 soll die warme Luft aus den dafür extra angefertigten große Luftschlitze am oberen Deckel sowie aus den Luftschlitzen um dem Gehäuse herum entweichen. Das soll laut Jonsbo ausreichen.
    Kühle Luft wird an der Front von einem 120mm Lüfter angesaugt.
    Wie es in der Praxis wirklich aussieht, kann ich dir leider nicht sagen.

    Ich habe mal ein Bild gefunden, wie es von Innen mit einem ATX Mainboard aussehn kann. Nach dem Bild zu urteilen, würde eine Triple Slot Graka Platz finden.


    ps. Vielleicht wäre es zusätzlich besser für dich um einen leistungstärkeren CPU Kühler nach zu denken.
    bsp.
    Noctua NH-L9a-AM4 Topblow Kühler - CPU Kühler | Mindfactory.de
    oder besser noch:
    Noctua NH-L12S Topblow Kühler - CPU Kühler | Mindfactory.de
    Zuletzt geändert von Kaito1515; 08.02.2021, 17:05.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Prodi
    antwortet
    Zitat von Kaito1515 Beitrag anzeigen
    Das kleinste was ich bisher gefunden habe, kommt auch aus dem Hause Jonsbo. Es handelt sich um das RM2 Modell. --> ca. 80¤
    JONSBO RM2
    Laut Specs:
    Netzteil: ATX
    CPU-Kühler: max. 95mm Höhe
    Grafikkarten: max. 290mm (Triple Slot fähig?)
    Gewicht: 2.60kg
    1x120mm Lüfter vorinstalliert(keine weitere Lüfter-Installationen möglich)
    Das Klingt von Maßen und Gewicht natürlich super, aber reicht da die Kühlung? Ich würde dadurch nur ungern an Leistung verlieren. Wenn nicht, würde ich zu dem U4 greifen und noch ein paar Lüfter einbauen. Ggf. kann ich da sogar die Lüfter aus meinem jetzigen übernehmen, das müsste ich erst nachsehen.


    Zitat von Kaito1515 Beitrag anzeigen
    Da musst du dich noch schlau machen ob ein Grafikkarte in Triple Slot Höhe passen würde. Von der Länge her sollte es gehn.
    Deine Graka:
    GeForce RTX™ 3070 GAMING OC 8G Spezifikation | Grafikkarten - GIGABYTE Germany
    Kartengröße: L = 286mm B = 115mm H = 51mm
    Woran erkenne ich das denn, ob die passt? Ist natürlich nur Relevant, wenn wie oben gefragt, die Kühlung überhaupt ausreicht.

    Zitat von Kaito1515 Beitrag anzeigen
    Weitere Alternativen:
    Fractal Design Meshify
    CPU-Kühler: max. 172mm Höhe
    Grafikkarten: max. 315mm
    Gewicht: 6.50kg

    Fractal Design Define C, schallgedämmt
    CPU-Kühler: max. 170mm Höhe
    Grafikkarten: max. 315mm
    Gewicht: 7.40kg
    Die sind schon wieder schwerer, dann lieber das U4 von oben

    Danke nochmal!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kaito1515
    antwortet
    Sehr gerne.

    Laut deren Specs sollte alles soweit hinein passen.

    Jo verstehe ich. Das B550 MSI Gaming Plus ist schon ein sehr gutes Mainboard.

    Das kleinste was ich bisher gefunden habe, kommt auch aus dem Hause Jonsbo. Es handelt sich um das RM2 Modell. --> ca. 80¤
    JONSBO RM2
    Laut Specs:
    Netzteil: ATX
    CPU-Kühler: max. 95mm Höhe
    Grafikkarten: max. 290mm (Triple Slot fähig?)
    Gewicht: 2.60kg
    1x120mm Lüfter vorinstalliert(keine weitere Lüfter-Installationen möglich)

    Da musst du dich noch schlau machen ob ein Grafikkarte in Triple Slot Höhe passen würde. Von der Länge her sollte es gehn.
    Deine Graka:
    GeForce RTX™ 3070 GAMING OC 8G Spezifikation | Grafikkarten - GIGABYTE Germany
    Kartengröße: L = 286mm B = 115mm H = 51mm

    Weitere Alternativen:
    Fractal Design Meshify
    CPU-Kühler: max. 172mm Höhe
    Grafikkarten: max. 315mm
    Gewicht: 6.50kg

    Fractal Design Define C, schallgedämmt
    CPU-Kühler: max. 170mm Höhe
    Grafikkarten: max. 315mm
    Gewicht: 7.40kg
    Zuletzt geändert von Kaito1515; 08.02.2021, 10:59.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Prodi
    antwortet
    Danke erstmal

    Ja, das ist der Knackpunkt, beim Upgrade hatte ich ein kleineres Gehäuse noch nicht im Sinn, und gerade die graka braucht natürlich auch jede Menge Platz. Das Mainboard ist ganz neu, daher würde ich es gerne bei der jetzigen Konfiguration lassen.
    Der CPU Lüfter ist der mitgelieferte wraith prism.
    Wenn ich das richtig gesehen habe, sollte der also in beide Gehäuse reinpassen.

    In sofern klingt vor allem das leichtere U4 nicht schlecht. An ein paar Euro für zusätzliche Lüfter soll es nicht scheitern.

    Hast du dafür zufällig noch einen Vorschlag?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kaito1515
    antwortet
    Hallo,

    Ich fasse mal zusammen: Es soll ein kompaktes Gehäuse sein, nicht zu schwer wobei alle deine vorhandenen Komponenten aufnehmen kann?!

    Welcher CPU Kühler ist denn bei dir verbaut?

    Es gibt soweit ich weiss nicht viele kompakte Gehäuse wo ein ATX Mainboard/Netzteil aufnehmen kann.

    Ich habe mal zwei herausgesucht.

    Dein Nanoxia Deep Silence 1 Rev. B als Vergleich:
    Gewicht: 11.34kg
    CPU-Kühler: max. 185mm Höhe
    Grafikkarten: max. 315mm (deine RTX 3070 ist 286mm Lang)

    Kompaktes Gehäuse:
    Schau dir zb. mal das Jonsbo UMX4 an(auch als geschlossenes System erhältlich).
    Gewicht 6.90kg.
    CPU-Kühler: max. 162mm Höhe
    Grafikkarten: max. 310mm
    oder
    Jonsbo U4(auch als geschlossenes System erhältlich):
    Gewicht: 4.80kg.
    CPU-Kühler: max. 170mm Höhe
    Grafikkarten: max. 305mm

    Bei beiden Gehäuse wären wahrscheinlich zusätzlich Gehäuselüfter nötig. So wie ich sehe sind keine vorinstalliert ggf nur Optional.

    Ansonsten musst du dich auf M-ATX/ITX Mainboard entscheiden. Dann gibt es mehrere Alternativen. Wäre aber wieder mit Mehrkosten verbunden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Prodi
    hat ein Thema erstellt Gehäuse für bestehendes System.

    Gehäuse für bestehendes System

    Hallo zusammen,
    Nachdem ich mit eurer Hilfe bereits erfolgreich einen Rechner zusammengestellt und inzwischen auch upgegraded habe, interessiere ich mich jetzt für ein kleineres Gehäuse für eben diesen Rechner. Mein derzeitiges, so schön leise es ist, ist einfach zu groß und schwer. Und durch Corona verbringe ich momentan viel Zeit in der Heimat, wodurch ich meinen Rechner immer wieder hin und her transportieren muss.

    Mein system:

    8GB Gigabyte GeForce RTX 3070 GAMING OC 2xDP/2xHDMI (Retail) - RTX 3070 | Mindfactory.de
    MSI MPG B550 Gaming Plus, ATX, So.AM4, (7C56-003R) - AMD Sockel AM4 | Mindfactory.de
    AMD Ryzen 7 3700X 8x 3.60GHz So.AM4 BOX - Sockel AM4 | Mindfactory.de
    1000GB WD Blue M.2 2280 SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC (WDS100T2B0B) - M.2 SSDs | Mindfactory.de
    500 Watt be quiet! Straight Power 10 CM Modular 80+ Gold - Netzteile ab 500W | Mindfactory.de

    In dem Gehäuse:
    https://www.mindfactory.de/product_i...zi_994942.html

    Da ist zwar schön viel Platz drin, aber eben auch schwer und riesig.

    Danke schonmal für eure Ideen
Lädt...
X