2 identische NVMEs - gravierende Benchmark-Unterschiede? - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

2 identische NVMEs - gravierende Benchmark-Unterschiede?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sascha
    antwortet
    Hat das Board etwa schon die neuen Sata 4000 Ports?

    Einen Kommentar schreiben:


  • anphex
    antwortet
    Ich hole diesen Uralt-Thread mal hoch, um für Leute mit ähnlichem Problem eine Info zu geben. Tatsächlich scheinen die M2-Ports dieses Mainboards nicht alle über PCIe zu laufen. Ich hab nun in einer Downtime beide Drives auf die PCIe-Extender-Karte gestopft und auf den 8x Slot gesteckt. Nun werden wunderbare Werte auf beiden Drives erreicht und vor allem identisch. Daher gilt wie immer eigentlich: Anleitung lesen, bevor man blind drauf lossteckt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sascha
    antwortet
    Beim Schreiben ist die Latenz ziemlich hoch. Schaut für mich eher danach aus, als ob da gerade etwas drauf gemacht wurde.

    An den Lanes und dem Sata-Mode wird es nicht liegen, denke ich. Sonst wäre der Wert beim Lesen auch wesentlich schlechter.

    Ich würde die Kiste mal neustarten und dann direkt den Bench laufen lassen, noch bevor irgendjemand darauf arbeiten möchte.

    Einen Kommentar schreiben:


  • anphex
    antwortet
    Danke für Deine Antwort!

    Das Board ist dieser Brocken: TRX40 PRO 10G
    C: ist tatsächlich immer ungefähr bei 42°C, während D: bei 35°C liegt. C: hat auch definitiv genug Speicher frei. Erwähenswert ist vielleicht, dass sich mehrere Remote-User dieses Laufwerk (mit jeweiliger Begrenzung) teilen für UserData und co. Auf D: sind eher statische Programme.
    An der PCIe x16 Lane, die am nächsten zur CPU ist, steckt eine 5700 XT. Aber es würde mich wundern, wenn diese Leitung der NVME so viel entzieht. Die GPU macht die meiste Zeit auch kaum etwas.

    Ich werde nachher mal im BIOS gucken, ob nicht doch irgendwo der SATA-Modus eingestellt ist.

    Einen Kommentar schreiben:


  • DMsRising
    antwortet
    Hallo anphex,

    mal einn paar Vermutungen aus dem Bauch heraus:
    -ist die Platte C: sehr voll? Wenn weniger als ~10% der max. Kapazität zur verfügung stehen, werden SSDs langsamer
    -wie steht es um die Kühlung der C: Platte? Wird die genauso gekühlt, wie die D:, oder ist die ungünstig verbaut? (Welches Mainboard und weitere Komponenten nutzt du?)
    -sind beide Platten im BIOS auch als PCIe aktiviert, oder läuft die C: evtl. im SATA-Modus? Je nach Mainboard lässt sich das umstellen
    -Sind andere Laufwerke/PCIe-Karten verbaut, die die Geschwindigkeit von C: drosseln? Es ist nciht unüblich, dass sich M2-SLots ihre Anbindung mit SATA-Ports bzw. mit anderen PCIe-Ports (zB Grafikkarte) teilen. Genaueres dazu im Handbuch des Mainboards.

    Einen Kommentar schreiben:


  • anphex
    hat ein Thema erstellt 2 identische NVMEs - gravierende Benchmark-Unterschiede?.

    2 identische NVMEs - gravierende Benchmark-Unterschiede?

    Hallo allerseits,

    Anfang des Jahres haben wir für unseren Betrieb einen potenten Threadripper-Rechner mit 2x PCIe4 1TB Gigabyte NVMEs gebaut. Um direkt auf den Punkt zu kommen: Diese beiden NVMEs haben beim AS SSD Benchmark speziell beim 4k-Test sehr abweichende Ergebnisse. Hier die Screenshots dazu.

    mstsc_S2BSITrvbk.jpg
    mstsc_RZRtYf0goq.jpg


    Hat jemand eine Erklärung dafür? Dateisystem bei beiden ebenfalls identisch. Wo könnt ich nachsehen? Falls Logs benötigt werden, muss man mir nur sagen, wie ich diese herausfischen kann.
    Edit: Gerade bei meiner kränklichen SSD (C noch mal einen Test laufen lassen, nachdem ich alle eventuell writelastigen Prozesse abgeschaltet hatte. Nun ist der 4k-Write sogar bei 2,5 MB, also noch mal 65% weniger als vorher. Was zum...
    Zuletzt geändert von anphex; 12.05.2020, 18:28.
Lädt...
X