Corsair Vengeance RGB PRO 16GB 2x8GB DDR4 3600MHz CL18 - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Corsair Vengeance RGB PRO 16GB 2x8GB DDR4 3600MHz CL18

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Corsair Vengeance RGB PRO 16GB 2x8GB DDR4 3600MHz CL18

    Der hier Angebotene Corsair Vengeance RGB PRO 16GB 2x8GB DDR4 3600MHz CL18 ist in meinem folgendem System verbaut. AMD Ryzen 5600x auf einem Asus B550 ROG F Gaming Mainboard und einer Nvidia Asus 3060 Ti Dual Grafikkarte. Die 3600MHz des Arbeitsspeicher ist optimal für alle Ryzen 5000er CPUs. Ryzen 3000er sollten eher auf 3200MHz setzen. Mit diesem Setup ist eure CPU optimal ausgenutzt. Die 16GB reichen für Gaming noch vollkommen aus, wer allerdings noch Streamer oder Bildbearbeitung betreiben möchte, dieser ist natürlich mit 32GB nochmals besser aufgehoben. Natürlich könnt Ihr auch euer System in 1 Jahr mit zwei weiteren Ram Riegeln aufrüsten, falls euerer Mainboard genügend Steckplätze verfügt.

    Die beiden Corsair RAM-Riegel, auch Arbeitsspeicher genannt, sind in einer guten Verpackung umhüllt. Durch das passgenaue Plastikinlet ist es optimal vor Stößen geschützt und kommt so unbeschadet bei euch an. Auf der Rückseite der Verpackung ist ein Garantie Hinweis aufgedruckt. So seit Ihr über die Lebensdauer eures PCs mit 10 Jahren Garantie auf eurem Arbeitsspeicher mehr aus ausreichend abgedeckt.
    Der Arbeitsspeicher ist mit Windows 7, 8.1 und 10 kompatibel. Windows 11 sollte natürlich ebenfalls kein Problem sein.
    Die RGB-Farbsteuerung kann über eine Vielzahl gesteuert werden. Zur Auswahl stehen hier das Corsair hauseigene iCUE und die ebenfalls sehr bekannten Vertreter: ASUS AURA SYNC, GIGABYTE RGB FUSION READY, MSI MYSTIC LIGHT SYNC.

    Die Einbauanleitung ist kurz gehalten. Dies ist jedoch mehr als ausreichend, da der Einbau mit einem Bild gut erklärbar ist.
    So wird am Arbeitsspeicher Sockel am Mainbaord die Halteklammer geöffnet und das Modul eingeschoben und mit etwas Druck in den Sockel geschoben. Es gibt eine sehr gute Rückmeldung vom System, ob der Arbeitsspeicher richtig eingebaut wurde. Es ist akustisch und durch die Finger durch ein Klicken wahrnehmbar. Bei meinem davor benutzen Arbeitsspeicher (Gskill Trident Z RGB) war ich mir über den korrekten Einbau nicht so sicher, da die Rückmeldung über das Klicken deutlich geringer war. Auch der Ausbau des Arbeitsspeicher geht ohne großen Kraftaufwand. So muss vor dem herausziehen die Halteklammer am RAM Slot am Mainbaord wieder geöffnet werden.
    Sie sollten in der Bedienungsanleitung ihres Mainboards schauen auf welchen RAM-Steckplätzen die beiden Module gesteckt werden sollen. Hier kann es von Hersteller zu Hersteller andere Empfehlungen geben. Jedoch ist dieses unabhängig vom Arbeitsspeicher. Der Arbeitsspeicher wurde direkt mit vollen 3600MHz erkannt und musste diesen im Bios nicht anpassen. Bei einer PC Erstinastallation kann es sein, dass Ihr im Bios die Taktfrequenz noch anpassen müsst. Bei Asus erfolgt dies im Bios über den Punkt AI-Tweaker und dort müsst ihr den Übertaktungsregler auf D.O.C.P setzen. Und so wird von eurer Ryzen 5000er CPU und eurem B550 Mainboard die volle Geschwindigkeit genutzt.

    Die Verarbeitung der Heatspreader, welche für die Ableitung der wärme zuständig sind, sind mehr als ausreichend. So gibt es zwar etwas bessere Kühlkörper, jedoch macht sich der Unterschied im Betrieb, selbst unter Vollast, nicht bemerkbar. Man kann sich die 10 Euro für einen Arbeitsspeicher mit Alu Kühlkörper sparen. Ein Temperatur unterschied zwischen eingeschalteten RGB und ausgeschaltetem RGB ist nicht wahrnehmbar. So kann ich dem Vorurteil, dass RGB Arbeitsspeicher zu warm wird nicht zustimmen.

    Ich benutze für die RGB Steuerung an meinem PC seit einem Jahr bereits nur noch Corsair iCUE. Es wird aktuell mein Mainboard und meine Tastatur bereits über Corsair iCUE gesteuert. Natürlich kann auch der Corsair Vengeance RGB Pro über iCUE gesteuert werden. Ihr müsst hierzu nur die notwendige Softwair runterladen. Der entsprechende Link ist auf der Bedienungsanleitung gedruckt, dieser kann aber auch ganz einfach über einen Internet Browser gegoogelt werden. Der Download und die Installation dauern ca. 2-3 Minuten. Falls eure Hardware nach Download der Software nicht erkannt werden sollte, so müsst Ihr euer System neu starten und danach das Programm erneut öffnen. Zudem sieht man direkt auf der Benutzeroberfläche in iCUE eure CPU -und GPU Temperatur. Dies ist ein nettes kleines Feature.
    Jeder Ram Riegel besitzt 8 einzeln adressierbare LEDs. Dies bedeutet das jede einzelne LED in einer verschiedenen Farbe leuchten kann. Zudem ist jede LED fähig in 16,7 Millionen verschiedenen Farben zu leuchten. Dies ermöglicht den Einsatz von vielen coolen Effekten. So kann man in der Software aus vorab vielen verschiedenen Farbeffekten wählen. So kann eine LED die Farbe permanent halten, aber auch der Wechsel zu anderen Farben ist möglich. Es kann die Geschwindigkeit des Farbwechsels eingestellt werden und zu welcher Farbe die LED wechseln soll. Zudem sind auch automatische Effekte bereits vorab installiert wie z.B. Welle, Regen usw.. Es gibt tatsächlich so viele Möglichkeiten, dass man nur mit der Farbauswahl der LEDs mehrere Stunden sich beschäftigen kann. Leider kann man die Helligkeit der LEDs nicht anpassen. Außer ich habe natürlich die Option noch nicht gefunden. Bei meinen davor benutzen Arbeitsspeicher Gskill Trident Z RGB war die Farbauswahl schwieriger und optisch nicht so schön wie beim Corsair Vengeance RGB PRO. Somit würde meine Wahl in diesem Punkt aufjedenfall an den Corsair gehen.

    Fazit: Wer einen günstigen RGB Arbeitsspeicher mit guten Taktfrequenzen sucht, der wird beim Corsair Vengenace RGB Pro 16GB 2x 8GB DDR4 3600MHz CL 18 bestens aufgehoben sein. Die gute Verarbeitung und die Garantie über 10 Jahre werden euch über eine lange Zeit viel Freude bereiten. Wer allerdings auf das Feature RGB verzichten kann und einen klassischen PC ohne Weihnachtsbeleuchtung möchte, dieser kann sich ca. 20 Euro sparen und eine RGB-lose Alternative kaufen. Den obwohl viele Hardware Youtuber etwas anderes behaupten, so bringt mehr RGB nicht mehr FPS.

    Zukunftssicherheit:
    Bis der neue Arbeitsspeicher Standard DDR5 den bisherigen DDR4 ablöst, solange wird der Corsair Vengenace RGB Pro 16GB 2x 8GB DDR4 3600MHz CL 18 eine Top Preis / Leistung Empfehlung bleiben. Wer neuen Arbeitsspeicher braucht kann beruhigt hier noch zuschlagen, da dieser in der Anfangszeit sowieso unbezahlbar seien wird und vorher erst die entsprechenden Mainbaords auf dem Markt sein müssen.

    Sonstiges:
    Ich werde in der Zukunft meinen RAM Gskill Trident Z 16GB 2x8GB DDR4 3600MHz CL18 kombinieren mit dem Corsair Vengeance RGB Pro 16GB 2x8GB DDR 3600MHz CL18, damit ich auf Insgesamt 32GB Arbeitsspeicher komme. Falls Ihr das auch vorhabt, solltet Ihr darauf achten, dass euer bisheriger Arbeitsspeicher die gleiche Taktfrequenz und Zugriffszeit habt. So kommt es zu keinen Komplikationen.
    Du hast keine Berechtigung diese Galerie anzusehen.
    Diese Galerie hat 10 Bilder
Lädt...
X