Dual channel ... aber wie? - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dual channel ... aber wie?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    Die Leistungssteigerung bei aktuellen Athlon 64 und gerade bei Pentium 4 Systemen kann um einiges höher ausfallen und im Bereich von bis zu 20% liegen.
    ^^ just my 2 cent Ich betreibe selbst auch DC und es ist ein unterschied der Spürbar ist wenn auch nicht groß und auch nur bei highend spielen
    2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456

    Kommentar


    • #32
      na super...nur weil irgendein game davon angeblich mehr profitieren soll als so ziemlich alle anderen, gleich das geld zum fenster rauswerfen?

      Kommentar


      • #33
        Nein wozu ? ich sage nur das "ein wenig" falsch ist

        für gradmal 3-5% mehr leistung
        ^^ ist schlichtweg damals so gewesen aber nicht mehr heute
        2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456

        Kommentar


        • #34
          Die letzten Benchmarks dazu hab ich zum Erscheinen des C2D gelesen und da war die zusätzliche Leistung von 0.0% bis 9.?% messbar mit einem Durchschnitt unter der 5% Marke. Soviel Zeit ist seither ja noch nicht vergangen, dass man dies komplett über den Haufen werfen kann, oder?
          "Education is when you read the fine print.
          Experience is what you get if you don't.
          "
          Pete Seeger

          Kommentar


          • #35
            @Flash steht alles oben!

            Achso Quelle: wikipedia
            2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456

            Kommentar


            • #36
              Um wie viel sich die Arbeitsgeschwindigkeit durch den Einsatz von Dual Channel steigert, hängt jedoch von den benutzten Programmen ab, wobei eine Leistungssteigerung von bis zu 5% gegenüber des Singlechannelbetriebes erzielt werden kann. Die Leistungssteigerung bei aktuellen Athlon 64 und gerade bei Pentium 4 Systemen kann um einiges höher ausfallen und im Bereich von bis zu 20% liegen.
              Dual Channel - Wikipedia

              hm nur ist das imho ne angabe ohne auch nur einen benchmark dazu...ergo absolut null beweise für ihre theorie! da sind mir handfeste berichte besser die auch belegt wurden!

              ganz davon abgesehn schwafeln die dort auch nur von "aktuellen pentium 4"..*hust* die sind erstens nimmer aktuell und somit kann das durchaus sein, dass der artikel hundealt ist und mit erscheinen der ersten a64 erstellt wurde

              Kommentar


              • #37
                Zitat von Warhead
                Der Artikel muss ja sau alt sein. Da ist noch von nforce2 die Rede und nen 1gb großes modul haben die da wohl auch noch net gesehen.

                Kommentar


                • #38
                  Is doch bei Quellen immer so. Man muss höllisch aufpassen und die Links kritisch betrachten. Gerade bei Wikipedia (manche ersetzen das k durch ein x) kann ja eigentlich jeder schreiben, was er will. Zumindest wird es eine Zeit dauern, bis Unsinn entdeckt wurde.
                  Ich nutze die Quelle auch häufig, aber eine Plausibilitätsprüfung ist da Pflicht.

                  Kommentar


                  • #39
                    Naja bei updates überarbeiten die da eher weniger die kompletten Texte

                    Aber wie gesagt die mehrleitung ist bei meinem alten 3200+ ganz klar zu erkennen vorallem im OC berreich ... den ich allerdings niemals betreten würde ...
                    2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456

                    Kommentar


                    • #40
                      klar ist die leistung deutlich erkennbar...in synthetischen realitätsfernen benches ala sandra everest etc

                      Kommentar


                      • #41
                        hehe Doom3 damals auch sehr beliebt bei max details Heute gehts !
                        2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456

                        Kommentar


                        • #42
                          Zitat von Pommbear
                          Is doch bei Quellen immer so. Man muss höllisch aufpassen und die Links kritisch betrachten. Gerade bei Wikipedia (manche ersetzen das k durch ein x) kann ja eigentlich jeder schreiben, was er will. Zumindest wird es eine Zeit dauern, bis Unsinn entdeckt wurde.
                          Ich nutze die Quelle auch häufig, aber eine Plausibilitätsprüfung ist da Pflicht.
                          OT: Passt gerade zum Thema: Online-Enzyklopädie: Wikipedia-Gründer fordert Wikipedia heraus - Netzwelt - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten

                          Kommentar


                          • #43
                            Das wäre mal eine schöne neuerung! Leider dauert es dann erstaml wieder bis eine schön große Sammlung zusammenkommt :/
                            2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456

                            Kommentar


                            • #44
                              Ist zwar OT, aber die können die Wikipedia-Inhalte übernehmen. GNU-Lizenz sei dank.

                              So, Back to topic...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X