neuer PC stürzt nach 2 Monaten plötzlich ab, brauche Hilfe! - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

neuer PC stürzt nach 2 Monaten plötzlich ab, brauche Hilfe!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • neuer PC stürzt nach 2 Monaten plötzlich ab, brauche Hilfe!

    Hallo liebe MF Community.

    Ich verfolge sehr oft dieses Forum und nun habe ich mich auch registriert und hoffe, dass mir der eine oder anderer helfen kann bei meinem Problem.

    Ich habe vor ca 3 Monaten einen neuen PC zusammengebaut bestehend:

    Neu gekauft:
    CPU: Ryzen 5600x
    Board: MSI B550 Tomahawk
    RAM: Corsair Vengeance RGB RPO 32GB (2x16) 3466Mhz (CMW32GX4M2C3466C16)
    Netzteil: Be quiete! straight power 11 Platinum 80+ 650W
    Festplatten: NVMe 970 evo plus 1 Tb

    Alte Komponene:
    GPU: Sapphire R9 290 Tri-x 4Gb (Hynix Speicher)
    Alt: 250Gb SSD Crucial MX500
    2x 2Tb HDD/SHDD
    Sound: Creative Soundblaster Z

    OS: Win 10 Pro 64 Bit


    Was ist geschehen:
    Nach 2-3 Monaten hatte der PC ab und an Abstürze (mal im Spiel WoW, mal wenn man etwas startet wie Discord). Da hatte ich mir nichts dabei gedacht, da es recht selten war.
    Absturz bedeutet hier entweder Bluescreen oder Reboot

    Mit der Zeit wurde es auf einmal heftiger und wenn ich nur in WoW rein bin, ist der PC abgeschmiert mit wieder entweder Bluescreen oder Reboot.
    Es wurde dann so schlimm, dass er nicht einmal mehr vernünftig Windows laden konnte und im Laden bei den rotierenden Punkten blieb (freeze). Manchmal war es Reboot, manchmal musste man reseten.
    Die EZ-Debug LED vom Board waren meistens bei VGA stehen geblieben. CPU war ebenfalls dabei, aber seltener.
    Es war dann irgendwann ncht mehr möglich Windows zu laden, da er immer abgeschmiert ist.

    Was wurde unternommen:

    PC auf Minimum abgebaut-> Soundkarte raus, alle Laufwerke bis auf M2 mit dem Windows.
    Manchmal hatte der PC es geschafft Win zu booten, war aber meist nach 10 min vorbei ohne zu spielen (idle).

    Daraufhin habe ich versucht Win neu zu installieren und das klappte schon nicht, da er mir Bei der Installation abgeschmiert ist.

    Board BIOS update von VA.4 auf VA.6 (05/12/2021). -> Problem vorhanden
    VGA in den alten PC --> läuft ohne Probleme, also Graka i.O
    RAM Riegel einzeln rein und auch ohne XMP –> Problem immer noch da
    Habe Board getauscht (dasselbe noch mal) --> Problem immer noch da (auch mit BIOS update)
    M2 raus und SSD mit Win vom alten Rechner --> er startet und ich konnte 2 Tage spielen ohne Probleme. Hier ist mir bewusst, dass es hier komplett falsche Chipsatztreiber sind usw, da Fremd-PC, aber es ging tatsächlich.
    Hier hat mir die Technik-Abteilung von MindFactory gesagt, dass es vermutlich am Controller liegt und wurde von mir eingeschickt.
    Nun stürz er wieder ab und ich bin ein bisschen überfragt…

    Mein letzter Verdacht auf M2 hat sich also nicht bewahrheitet.

    CPU und Netzteil wurde noch nicht getauscht.


    Angezeigte Fehler, die ich manchmal hatte (bluescreen):

    SYSTEM_SERVICE_EXCEPTION
    SYSTEM_THREAD_EXCEPTION_NOT_HANDLED


    Hatte jemand solche Probleme? Wer kann mir da ein Tipp geben?

    Danke und Gruß
    kasivi

  • #2
    Wie schnell läuft denn der RAM ohne XMP? Bzw. mal probiert, ihn händisch z.B. auf 2933 zurückzustellen?

    Oder im BIOS den Turbo der CPU deaktivieren, sodass er nur mit Basistakt läuft.

    Kommentar


    • #3
      Probiere ich später aus, wenn ich zuhause bin und berichte.

      Kommentar


      • #4
        Habe eben angeschaut. Der Speicher ist ohne XP bei 2133 MHz und Preisspanne boomt habe ich abgeschaltet. Der Fehler besteht nach wie vor..beim.laden von win (drehende Punkte) Freizeit und kann nur ersetzt werden

        Kommentar


        • #5
          Habe gerade eben einen anderen Test durchgeführt. Vom alten PC Netzteil einfach die Kabel rübergezogen/angezapft und der Fehler bleibt bestehen. Es ist allerdings ein 480 be quiete streicht Power model e7-cm. Wie gesagt schon älter, der funktioniert aber am alten i2500k ohne weiteres mit der selben GraKa...
          Hat jemand eine Idee was man noch probieren kann außer 5600x zu reklamieren? Ich dachte CPU's sind eig die letzten Komponenten, die ausfallen...

          Kommentar


          • #6
            Zitat von kasivi Beitrag anzeigen
            Mein letzter Verdacht auf M2 hat sich also nicht bewahrheitet.
            Warum?

            In welchen M.2 Slot hast du denn die NVMe Evo gesockelt und hast du, bevor du da wieder Win drauf installiert hast, die NVMe mal SecureErase gelöscht?

            ..für mich liest sich das sehr verdächtig nach Storage Bugs.


            Corsair 4000D white @ DeepCool Gammaxx L240 V2 (push/pull)

            Kommentar


            • #7
              Die m2 war im ersten slot über CPU angebunden. Die sache ist, selbst wo sie jetzt ausgebaut ist, geht es nicht. Alle anderen Laufwerke ausgestöpselt bis auf die alte ssd ebenfalls. Nvme secureerase ebenfalls gemacht ohne Besserung (als sie noch drin war). Die neue m2 kommt am Samstag und kann versuchen win neu aufzusetzen. Mal sehen ob das geht. Aber die letzte Möglichkeit ist CPU oder ich übersehe noch etwas...

              Kommentar


              • #8
                Hast du die CPU übertaktet?
                Dimms mal einzeln gesockelt und diese laststabil mit Prime getestet (mehrere Stunden)?

                Nicht jedes Board kommt damit klar, wenn man eine PCIe3.0 NVMe in einen PCIe4.0 M.2 Slot sockelt. Der obere ist nämlich ein M.2 PCIe4.0 Slot, der darunter ist ein PCIe3.0 M.2 Slot.
                Du hast auch keinerlei Vorteile, wenn du eine PCIe3.0 NVMe in einen PCIe4.0 M.2 Slot betreibst.

                Wenn die neue NVMe da ist versuch mal folgendes:

                - bevor du die NVMe sockelst erst einen CMos Clear machen.
                - dann die NVMe richtig sockeln: PCIe3.0 NVMe in den unteren M.2 Slot / PCIe4.0 NVMe in den oberen M.2 Slot
                - in den UEFI Settings die PCIe Erkennung der NVMe von "Auto" auf "manuell" stellen und dann den jeweilen M.2 Slot und dessen "tatsächliche" PCIe-Anbindung (3.0/4.0( auswählen.
                - daran denken, dass eventuell (das weiß ich bei den Board leider nicht) M.2 2_1 (also der untere M.2 Slot) dieser Slot shared mit Sata ist (meistens Sata 1_1/1_2) und wenn ja, diese Sata Ports nicht mit HDD/SSD belegen.

                Corsair 4000D white @ DeepCool Gammaxx L240 V2 (push/pull)

                Kommentar


                • #9
                  Dimms hatte ich einzeln rein, keine Verbesserung. CPU ist nicht übertaktet und läuft auf Standardeinstellungen. Das Board kam zumindest 2 Monate damit klar. Das Problem kam ja später, deshalb glaube ich nicht (ich weiß es natürlich nicht), dass es am Sockel M2 liegt.
                  Der obere Sockel ist über CPU der untere über Chipsatz, Vorteile hat man dadurch nicht, das ist richtig.
                  ABER: ich habe gerade keine NVMe drin und das Problem ist ja immer noch da. Jetzt ist nur eine "normale" SSD über SATA angeschlossen und das Problem leider aktuell...

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X