PC startet nicht - Überbrückung/BIOS-Start nicht möglich - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

PC startet nicht - Überbrückung/BIOS-Start nicht möglich

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PC startet nicht - Überbrückung/BIOS-Start nicht möglich

    Hallo zusammen,

    leider startet mein PC nicht mehr, hier die Geschichte:

    1. Vor etwa 3 Wochen funktionierte der Powerknopf vom Gehäuse nicht mehr. Ich konnte den PC aber direkt per Überbrückung der Pins am Mainboard starten. (Der Knopf hat seitdem nie wieder funktioniert)
    2. Ich habe dann sofort im BIOS den "Start bei Stromzufuhr" eingestellt, damit ich das Ding noch im Notfall anbekomme. Das funktionierte auch gut. Die Überbrückung hat immer seltener geklappt.
    3. Dann wollte er plötzlich auch mit dem Stromzufuhr-Start nicht, nur wenn ich ihn mind. 30min vom Netz genommen hatte. Ab heute möchte er gar nicht mehr...
    4. Dachte ich bin ich Fuchs und stellte mir noch einen Start jeden Tag um 9 Uhr ein, als Backup. Das wollte er heute auch nicht, Netzteil war logischweise an.
    5. Tests wie Graka ausbauen und einzelne RAM Riegel testen hab ich gemacht.

    Eventuell noch gut zu wissen: Das Board hat kleine LEDs für Power, Graka, RAM etc. und die Power LED leuchtet auch. Aber schließt das Netzteil wahrscheinlich noch nicht ganz aus. Wenn er einmal startet, läuft aber alles auf Volldampf.

    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und ich hab nichts wichtiges vergessen. Wenns das Mainboard ist muss ein neues her, Garantie ist natürlich Ende März abgelaufen. Saublöd, dann würde ich auch den Prozessor upgraden....oh nein!


    Hier meine Komponenten:

    • Netzteil: 750 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold
    • Mainboard: Asus TUF Z370-Pro Gaming Intel Z370 So.1151 Dual Channel DDR4 ATX Retail
    • GPU: 11GB MSI GeForce RTX 2080 Ti VENTUS GP (Retail)
    • CPU: Intel Core i5 8600K 6x 3.60GHz So.1151 WOF
    • CPU-Lüfter: EKL Alpenföhn Brocken 3 Tower Kühler
    • RAM: 16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
    • 2x HDD, 3x SSD

  • #2
    Hast du bei dem Netzteil mal die Anschlüsse zum Board kontrolliert ?
    Also ATX 20+4 Pin
    Und die CPU 8 Pin
    Ob die korrekt sitzen oder ob an den Kontakten irgendwelche Spuren von nem Kurzschluss zu finden sind ?

    Kommentar


    • #3
      Das hab ich grad mal gecheckt. Saßen fest und haben aber auch keinerlei Anzeichen für einen Kurzschluss. Alles sauber.

      Kommentar


      • #4
        Anderes 550W BeQuiet Netzteil auch grad getestet (ohne Graka, mit anderen Kabeln), hatte ich zum Glück rumliegen. Power LED leuchtet, aber sonst passiert nichts. Bleibt doch nur das Mainboard oder?

        Der Prozessor läuft leicht übertaktet mit festen 1.25V, das wäre zumindest noch ein Punkt. Ein BIOS Reset wollte ich bis jetzt noch nicht machen, weil ich ihn sonst ja nicht ohne die BIOS Einstellung anbekommen habe.
        Zuletzt geändert von JayChey; 25.05.2021, 11:46.

        Kommentar


        • #5
          Wenn du dir sicher bist dass das NT von Be Quiet noch funktionstüchtig ist, würde ich jetzt auch auf das Board als Übeltäter tippen.
          Dann könnte es eventuell auch sein, dass dein Power Knopf vom Gehäuse gar nicht defekt ist.
          Wenn du das eventuell auch noch ausschließen kannst und der doch noch funktionstüchtig ist kommt echt nur noch das Board in Frage.

          Kommentar


          • #6
            Danke schonmal für die Einschätzung. Das Gehäuse, sprich der Powerknopf, ist neu und von diesem Jahr (gut, das muss nix heißen). Da die Überbrückung der Pins auch nicht mehr geht, schließe ich den Knopf aber ziemlich sicher aus. Außerdem funktioniert weder der "Start-bei-Stromzufuhr" als auch der eingestellte automatische Start nicht. Nun gehen mir die Optionen aus, das Ding anzubekommen

            Das alte Netzteil liegt so 2-3 Jahre nun hier rum, das hat bis zum Schluss funktioniert. Dass das auch noch einen Schuss hat ist eher unwahrscheinlich denke ich.

            Mit der Überlegung für ein neues Mainboard kommt bei mir nun die Frage auf: lieber gleicher Hersteller (ASUS, finde das BIOS gut) oder könnte man evtl. sogar auf Ryzen wechseln ohne Win10 neu aufzusetzen (ich nutze das gleich für ein Prozessor-Upgrade, bin bis jetzt ein Intel-Kind, aber kein Fanboy)? Ich weiß nicht ob diese Mainboard-Chip/Win10-Frage noch aktuell ist, oder ob es mittlerweile wurscht ist. Ich hab mir nur gemerkt "kann man machen, neu aufsetzen ist aber besser".

            Kommentar


            • #7
              Könntest auch noch versuchen dich mal mit ASUS in Verbindung zusetzen. Vielleicht machen die was auf Kulanz wegen dem Board ?
              Also ich hab mein Windows 10 jetzt beim Umstieg nicht neu aufgesetzt, aber wie du schon selbst sagst da streiten sich die Geister.
              Was den Umstieg von Intel auf AMD betrifft musst du wissen, Intel hat mit der 11 Generation wieder aufgeholt.
              Ich bin eher ein AMD Freund. Was sagt den dein Budget ?

              Kommentar


              • #8
                Das kann ich versuchen, aber ich brauche den PC eher früher als später wieder fit. Werde mich trotzdem mal melden.

                Ich hab jetzt einfach mal das Z590 TUF und den i7 11700K bestellt, nach kurzer Recherche nimmt sich der nicht viel verglichen mit dem 5800x. Ich hab mittlerweile auch nicht viel Nerv jedes % zu vergleichen für 20¤ mehr oder weniger. Gut also dass die 11. Intel wider aufgeholt hat, damit bin ich erstmal versorgt.

                Also ich denke mein Budget ist ausgereizt - ich gönn mir gerne ein Upgrade, wenn der PC mal spackt, dann ist es nicht so schlimm

                Kommentar


                • #9
                  Vielleicht hast du ja Glück und ASUS tauscht dir das Board auf Kulanz aus. Ich drück dir die Daumen.
                  Denke mit deiner Neuanschaffung hast du nichts verkehrt gemacht.
                  Kannst ja mal auf dem laufenden halten was ASUS zum Board meint.

                  Kommentar


                  • #10
                    anderes board testen wäre erstmal sinnvoll gewesen, allerdings kann auch genausogut die cpu da ein problem haben mit dem power_on signal...dann geht da genau so wenig. nur als info
                    Mit freundlichen Grüßen
                    Ihr Moderatorenteam


                    Kontakt: Kundenbetreuung | Logistik | Reklamation | Technik | Service Level Gold | Infocenter | Highlights

                    Sent from my fingers using my brain, both arms and my keyboard und NEIN, ich will nicht wissen, was irgendwer zum posten nutzt! solche msg darf man gern deaktivieren, danke!
                    ...und nein, ich bin kein Mitarbeiter der Mindfactory AG!

                    Kommentar


                    • #11
                      Danke für den Hinweis, Black&White. Wenn die mir das Board tauschen, teste ich den Prozessor nochmal damit. Nicht dass ich den kaputt weiterverkaufen will...

                      Kommentar


                      • #12
                        Mir ist heute noch etwas aufgefallen: Das alte 550w NT lag zufällig mit dem Lüfter nach oben da und ich habs noch paar mal probiert. Beim Einschalten des NTs passierte nichts (BIOS reset, war zu erwarten - kein "Start bei Stromzufuhr" mehr), aber beim Betätigen des Powerknopfs ging der NT Lüfter für 1s an. Werde das heute abend nochmal mit dem 750w NT testen.

                        Ist das noch ein Hinweis auf MB/Prozessor, angenommen beide NTs sind in Ordnung?

                        Kommentar


                        • #13
                          nein, das sagt mir so erstmal noch gar nichts...
                          Mit freundlichen Grüßen
                          Ihr Moderatorenteam


                          Kontakt: Kundenbetreuung | Logistik | Reklamation | Technik | Service Level Gold | Infocenter | Highlights

                          Sent from my fingers using my brain, both arms and my keyboard und NEIN, ich will nicht wissen, was irgendwer zum posten nutzt! solche msg darf man gern deaktivieren, danke!
                          ...und nein, ich bin kein Mitarbeiter der Mindfactory AG!

                          Kommentar


                          • #14
                            Schreibe gerade von meinem tot geglaubten PC. Mit dem 750w NT ist er angesprungen, meinte mit dem DRAM passt was nicht (DRAM LED an). Da war nur ein Riegel nach dem Test nicht richtig drin. Warum es mit dem 550w nicht zumindest soweit kam erklärt sich mir nicht.

                            Anscheinend war es dann doch ein BIOS Fehler, hab das heute früh resettet. Aber wieso er dann nur so langsam und stetig über Wochen Probleme gemacht hat...

                            Bis die neuen Komponenten da sind, baue ich mal alles wieder zusammen. Der Prozessor kommt aber schon morgen, ihr flinken Füchse von Mindfactory Glaube jetzt hab ich mich schon so gefreut auf das neue Zeugs, da baue ichs auch ein

                            Kommentar


                            • #15
                              Komische Nummer.
                              Und jetzt sind beide RAM ordnungsgemäß im Slot und laufen beide ?
                              Und der Power Knopf funzt auch ?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X