XFX Radeon RX 6900 XT Merc 319 Ultra Gaming - BLACKSCREEEN - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

XFX Radeon RX 6900 XT Merc 319 Ultra Gaming - BLACKSCREEEN

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • XFX Radeon RX 6900 XT Merc 319 Ultra Gaming - BLACKSCREEEN

    Hallo zusammen,

    ich habe die XFX Radeon RX 6900 XT Merc 319 Ultra Gaming vor drei Wochen im Mindfactory Shop bestellt.
    Mein Problem ist ich kann nicht länger als eine Stunde zocken ohne das es zu einem Blackscreen-Crash kommt und mir keine andere möglichkeit übrig bleibt als den PC zu reseten.
    So etwas dürfte bei einer Grafikkarte die viel Geld kostet nicht passieren.

    Ich habe schon folgende Sachen ausprobiert :

    - Windows clean neu installiert ( neueste Version + neueste Updates )
    - Optionalen Grafikkarten Treiber ausprobiert
    - Gehäuse offen gelassen ( vielleicht wird die Grafikkarte ja zu heiß )
    - Alle anderen Treiber auf den neuesten Stand gebracht + Bios Update
    - Netzteil aufgerüstet
    - Power Limit der Grafikkarte 10% runtergeschraubt

    Leider hat keins der folgenden Punkte geholfen. Ich habe mir gedacht ich frage lieber noch einmal hier in Forum nach bevor ich die Grafikkarte wieder zu euch schicke, ob jemand einen Rat für mich hat.

    Hier noch meine Daten zum PC falls es hilft :

    Asus X-370 Pro
    Ryzen 5 3600X @ STOCK
    32 GB Corsair Vengeance @ 3000MHZ
    Gigabyte Aorus P850W Netzteil ( Vorher Bequiet 700W dachte es lag am Netzteil )
    XFX Radeon RX 6900 XT Merc 319 Ultra Gaming @ STOCK ( 2 seperate PciE Stromkabel )

    Würde mich über Antworten freuen.

    MfG Michael.

  • #2
    im Bereich "Mindfactory AG - Bestellungen, Reklamation und Beschaffung / Reklamation" können dir nur Mitarbeiter und mods antworten, daher: /moved
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Moderatorenteam


    Kontakt: Kundenbetreuung | Logistik | Reklamation | Technik | Service Level Gold | Infocenter | Highlights

    Sent from my fingers using my brain, both arms and my keyboard und NEIN, ich will nicht wissen, was irgendwer zum posten nutzt! solche msg darf man gern deaktivieren, danke!
    ...und nein, ich bin kein Mitarbeiter der Mindfactory AG!

    Kommentar


    • #3
      Zitat von danbilzerian Beitrag anzeigen
      Mein Problem ist ich kann nicht länger als eine Stunde zocken ohne das es zu einem Blackscreen-Crash kommt und mir keine andere möglichkeit übrig bleibt als den PC zu reseten.
      Hallo Micha,
      die Karten scheinen alle sehr heiß zu werden. Da hilft es auch nicht nur das Case aufzumachen. Um das aber zu klären, solltest du mal deine Temps mitschreiben bis zum Blackscreen.
      Und da du ja schreibst, dass das immer nur nach längerer Spielzeit und nicht im Normalbetrieb passiert, könnte es also auch an den Temps liegen. Interessant wäre auch, ob das bei verschiedenen Spielen passiert oder nur in einem bestimmten Spiel.
      Gruß Mav
      Spoiler

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
        Hallo Micha,
        die Karten scheinen alle sehr heiß zu werden. Da hilft es auch nicht nur das Case aufzumachen. Um das aber zu klären, solltest du mal deine Temps mitschreiben bis zum Blackscreen.
        Und da du ja schreibst, dass das immer nur nach längerer Spielzeit und nicht im Normalbetrieb passiert, könnte es also auch an den Temps liegen. Interessant wäre auch, ob das bei verschiedenen Spielen passiert oder nur in einem bestimmten Spiel.
        Hallo Maverick ,

        tatsächlich kamen die Blackscreens bis jetzt nur bei Call of duty : Warzone bei anderen Spielen wie bspw. Red Dead Redemption 2 oder Gta 5 ist mir dies noch nicht passiert. Was mir aber aufgefallen ist , dass bei allen Spielen die FPS runter gehen
        nach einer Zeit jetzt nicht so gravierend sodass das Spiel unspielbar wird aber deutlich.

        Das mit den Temperaturen können gar nicht mal so verkehrt sein ich habe mal den Leistungs-overlay von der Radeon Software benutzt und mir ist dabei aufgefallen das die Temperatur sehr stark schwankt. Weiß jetzt nicht ob das normal ist wegen
        den Lastwechseln etc. .

        Die GPU Temperatur liegt dabei Cirka bei 80-85 Grad und die Hotspot Temperatur bei 95-100 Grad. Die Lüfter drehen sich komischerweise auch nicht so schnell ist die Betriebstemperatur gewollt von Amd oder ist das schon viel zu hoch ?

        Kommentar


        • #5
          Also wenn die Karte schon throttled, also die Leistung zurück nimmt, dann scheint da schon einiges auf ein Temperaturproblem hinzudeuten.
          Vielleicht auch mal schauen, ob sich die Lüfterkurve verstellen lässt und bei höheren Temps etwas mehr Drehzahl geben...

          80 - 85 ist vollkommen ok, 95 wäre mMn max und wenn es dann drüber geht..., da wird es schon eng...
          Gruß Mav
          Spoiler

          Kommentar


          • #6
            Ich habe vorhin alles ausprobiert, habe die Lüfterkurve konstant auf 100% gestellt es kommt leider weiterhin zu abstürzen. Gibt es evenutell Benchmarks womit ich die Karte über längere Zeit belasten kann um ein Hardware defekt auszuschließen ?

            Kommentar


            • #7
              du kannst dir z.b. 3D Mark runterladen und im loop laufen lassen. Die älteren versionen gibts als vollversion gratis. ob die neue Basic version loop unterstützt weiß ich grade nicht, die advanced hat ein stresstest feature.

              3DMark benchmark for Windows, Android and iOS
              Futuremark Legacy Benchmarks - UL Benchmarks

              ansonsten gibts z.B. noch Quake 2 RTX und dererlei, das sollte man auch als benchdemo laufen lassen können.

              Quake II RTX 1.4.0 Download | TechSpot

              Kommentar


              • #8
                Ich bedanke mich erst einmal bei euch beiden für die Hilfe ! Werde es die Tage mal ausführlich Testen mit den Programmen und euch dann darüber berichten.

                Kommentar


                • #9
                  Hallo hast du schon etwas herausfinden können ?

                  Ich habe das selbe Problem auch hauptsächlich bei warzone das der PC sich einfach abschaltet .

                  Habe eigentlich auch das Netzteil im Verdacht aber habe bereits ein Ersatzgerät von evga erhalten und damit tritt das gleiche Problem auf .

                  Bei mir ist es ein evga 850 Supernova GA und wollte jetzt evtl auf ein 1000w zum Test umsteigen .

                  Board ist ein x470 Prime pro und ein Ryzen 3900x als CPU

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo Homer2123,

                    ich hatte leider keinen Erfolg bis jetzt habe alles möglich probiert

                    - Grafikkarte auf Basistakt eingestellt 1925 MHZ
                    - Grafikkarte Undervolting 1150 mV
                    - Prozessor vom Kollegen eingebaut genau den selben den du hast Ryzen 3900x
                    - ein neues Mainboard eingebaut (Gigabyte x570 Elite)
                    - neuen Ram eingbaut (4x8gb 3600MHZ).
                    - Ich wollte die Lastspitzen Probleme der Grafikkarte komplett ausschließen und habe meine Grafikkarte alleine mit einem seperaten Netzteil betrieben 700W (single-rail) und das Problem besteht leider weiterhin
                    - Ohne Gehäuse laufen lassen

                    Problem besteht weiterhin nur bei COD Warzone oder Multiplayer

                    Hab Furmark für eine Stunde laufen lassen und weitere Benchmarks - ohne Probleme.

                    ich weiß nicht mehr weiter würde auf Software Treiber Problem seitens AMD tippen.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X