Streaming-Gaming PC für ca.2000€ - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Streaming-Gaming PC für ca.2000€

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Streaming-Gaming PC für ca.2000€

    Moin moin,

    ich möchte mir demnächst einen neuen PC zusammenstellen und brauche eure Hilfe bei der Komponentenauswahl.

    Was brauche ich und was ist wichtig:
    Zunächst mal, der PC soll ein Streaming-Aufnahme-GamingPC werden mit dem ich die neusten Gamingtitel gut und auf hoher Grafikeinstellung (mind. 1080p/60FPS) auf YouTube und Twitch streamen oder auch Videos aufnehmen/schneiden kann. Natürlich wäre auch 4k in manchen Games geil aber das wäre jetzt nicht unbedingt das aller Wichtigste beim Streaming, wenn eher in Videos insgesamt aber nicht das worauf ich unbedingt Wert lege. Wichtig wäre also auch mindestens 3 Bildschirme zu betreiben und einige (mind. 8?) USB Ports für Cam, Mic, StreamDeck, Lenkrad, Headset usw. zuhaben.

    Super wäre es wenn dass Teil natürlich auf die nächsten Jahre gut aufgestellt ist und man so schnell keine teuren Aufrüstungen tätigen muss!

    Außerdem, da ich streame und das Teil auch in Streams und Videos zusehen und zu hören sein soll/wird würde ich natürlich auch aufs Optische bzw. Akustische wert legen.
    -Er muss leise sein!!! und gut gekühlt!!!
    -Es müssen jetzt keine Unmengen an RGBs drin sein aber ein wenig was sollte gehen und natürlich sollte auch das Kabelmanagement (mit Sleeve) dementsprechend gut sein, deswegen auch die Frage? hier bei Mindfactory zusammenbauen lassen oder wo anders? Klar Selbstbau wäre auch was nur die Zeit usw., wenn dann doch was nicht klappt und so... Umbau hat damals gut selbst geklappt aber ein ganzer PC (mit Kabelmanagement, naja)

    Mein Limit liegt bei ca. 2000 Euro, sollte es bis 2800 Euro gehen wäre das in Ordnung wenn man sagen würde da wäre dann zwischen den 2000 und den 2800 nochmal ein großer Sprung möglich.

    Bisher streame ich mit meinem alten PC den ich eigentlich mal Upgraden wollte, aber letztlich dann doch den neuen PC bevorzuge bzw. vor einem Jahr beim Umbauen abgestorben bin. Im Alten ist zwar mittlerweile ein AMD Ryzen 7 5800x 3.90GHz verbaut aber vom Rest (der Graka mit 4gb Speicher usw.) reden wir nicht. Vielleicht kann man da bei der CPU sparen und den behalten, oder besser auch dort auf einen neuen bauen?
    Da ist also noch eine alte AMD Graka drin, irgendwas von MSI mit 4GB, da ich aber mit beidem (AMD und MSI) was die Software und den Support des Herstellers angeht absolut schlechte Erfahrung gemacht habe war die Überlegung zu NVidia zu wechseln. Klar, die Leistung die das alte Teil liefert und die Haltbarkeit war echt gut und damit bin ich auch nach wie vor zufrieden für die Werte letztlich noch ein gutes Ergebnis zu erzielen, aber die Software und der Support waren nach meiner Meinung echt schlecht. Ich würde dementsprechend also Nvidia bevorzugen, wenn die Preise stimmen bzw. wenn ihr sagt das geht mit der Software bei AMD und da gibt es keinen großen Unterschied zu Nvidia wäre auch AMD möglich, davon bin ich dann nicht abgeneigt.
    Festplatten: Macht mal was ihr denkt Wobei ich eventuell meine alten HDDs (6TB) mitnehmen werde weil da mittlerweile mein ganzes Videomaterial drauf liegt und die noch nicht voll, bzw. alt sind. SSD hab ich momentan eine 250gb, da wäre mehr gut weil ich langsam an die Grenze komme, aber 1TB wäre da denke ich locker ausreichend oder benötigt man mehr?

    Sonstiges:
    -Da ich über Lan streame brauch ich kein Wlan,
    -Beim Gehäuse spielt natürlich der Geschmack und die eigene Meinung eine wichtige Rolle, deswegen wäre mir da wichtig, dass Tipps kommen worauf ich eventuell achten muss wenn ich mir ein anderes aussuche,
    -Wasserkühlung oder Luftkühlung erstmal egal,
    -Gerne 32gb RAM
    -DVD Laufwerk wäre nicht zwingend notwendig

    So viel Text usw. aber je mehr Infos desto besser habt ihr Anhaltspunkte und könnt mir helfen. Ich hoffe das ich hier nix vergessen habe und wenn doch schreibt und fragt bitte.

    Danke aber auf jeden fall schonmal für eure Ideen und Vorschläge!

  • #2
    Hallo,

    CPU:
    - Die CPU kannst du belassen. Die ist ja aktuell und mit 8 Kernen ausgetattet. Das reicht für ein Streaming Rechner allemale aus.

    Gehäuse:
    Beim Gehäuse solltest du achten, ob genügend Lüfter verbaut sind. Hierbei mind. 2x120/140mm Lüfter und keine 0815. Die Höhe des Einbaus für einen Luftkühler bietet oder die Platzbeschaffenheit für einen Radiator, sofern eine AIO bevorzugt wird. Auch die Platzlänge für die Graka berücksichtigen.

    Beispiele:
    Dezentes RGB Gehäuse:
    be-quiet--Pure-Base-500DX
    BitFenix-Dawn-TG

    Eine andere Möglichkeit, du schaffst dir ein leeres Gehäuse und kombinierst es mit RGB Lüftern. Das wäre dann mit Mehrkosten verbunden aber du kannst es dann soweit nach Geschmack einrichten.

    Beispiele:
    Corsair-Crystal-280X
    Lian-Li-PC-O11-Dynamic

    Am besten wäre es du suchst dir welche raus, die dir Persönlich gefallen und wir schauen dann einfach mal drüber.

    HDD/SSD:
    Du kannst deine HDD als Archivplatte und die kleine SSD(Bezeichnung?) als Bootplatte weiter nutzen und nimmst zusätzliche eine große M.2 NVMe SSD(1TB/2TB) um als reine Spieleplatte zu verwenden.

    Grafikkarte:
    Die Wahl der Grafikkarte würde ich schon an den bestehenden Monitore ausmachen.

    Denn die Grakapreise liegen immer noch ziemlich hoch. Daher ist es erstmal notwendig, wenn du die eine oder andere Frage noch beantwortest.

    - welche Monitore sind denn vorhanden?
    - Welches Mainboard ist denn momentan verbaut?

    Kommentar


    • #3
      Danke für deine schnelle Antwort!

      Zitat von Kaito1515 Beitrag anzeigen

      HDD/SSD:
      Du kannst deine HDD als Archivplatte und die kleine SSD(Bezeichnung?) als Bootplatte weiter nutzen und nimmst zusätzliche eine große M.2 NVMe SSD(1TB/2TB) um als reine Spieleplatte zu verwenden.
      Ich hab eine Intenso SSD SATA mit 250 gb

      Zitat von Kaito1515 Beitrag anzeigen
      Grafikkarte:
      Die Wahl der Grafikkarte würde ich schon an den bestehenden Monitore ausmachen.

      Denn die Grakapreise liegen immer noch ziemlich hoch. Daher ist es erstmal notwendig, wenn du die eine oder andere Frage noch beantwortest.

      - welche Monitore sind denn vorhanden?
      ASUS VG248QE, momentan Mainbildschirm. Ein zweiter würde entweder der gleiche werden oder was günstiges, da der hauptsächlich für Discord, Chat usw. genutzt werde soll.

      Zitat von Kaito1515 Beitrag anzeigen
      - Welches Mainboard ist denn momentan verbaut?

      MSI B450 Tomahawk Max, ATX, So.AM4



      Kommentar


      • #4
        Sehr gerne.

        Ich habe dir mal ein Setup erstellt.

        Warenkorb ohne CPU

        CPU:
        Du kannst dein vorhandenes verwenden. Das 5800X ist momentan das aktuellste AMD auf dem Markt, hat genügend Leistung und mit 8-Kernen sehr zukunftsorientiert aufgstellt. Ein Wechsel macht überhaupt kein Sinn.

        Gehäuse:
        Dient als Platzhalter. Suche dir eins nach deinem Geschmack aus und wir schauen dann mal drüber.

        Ram:
        16GB Ram sind in der Regel noch vollkommen ausreichend. Da du jedoch streamst(und zukunftsorient) halt dann auf 32GB Ram. aufgestockt

        SSD:
        Wie oben bereits erwähnt, kannst du deine kleine SSD als Bootplatte verwenden und die HDD weiterhin als Archivplatte Nutzen. Die große 1TB M.2 NVMe von WD als reine Spieleplatte verwenden.

        Kühler:
        im Warenkorb befindet sich ein sehr starker Luftkühler. Unter last kaum hörbar und Asymetrisch aufgebaut, so das keines der Rambänke verdeckt werden.
        Optional kannst du auch zu einer AIO ausweichen, wenn dir die Optik wichtig ist. Je nach Wahl des Gehäuses.
        Beispiele:
        NZXT-Kraken-X53-RGB-240mm-All-In-One
        Corsair-Cooling-Hydro-Series-H115i

        Mainboard:
        Das B450 MSI Tomahawk ist ein sehr solides Mainboard. Jedoch aus einer älteren Generation. Das einzige Manko wäre, wenn du zb. ein 3-Pin ARGB Header benötigst. Das ist bei dem Mainboard nicht vorhanden. Daher wäre es evtl nicht ganz verkehrt ein aktuelles Mainboard zu greifen.
        Dabei habe ich im Warenkorb das MSI B550 Gaming Plus hinzugefügt. Es bringt im wesentlichen alles mit, was man so benötigt.
        bsp. 1x 4-Pin RGB (+12V/​G/​R/​B, max. 3A), 2x 3-Pin ARGB (+5V/​DATA/​GND, max. 3A)

        Grafikkarte:
        Da du ein FHD 144Hz Monitor nutzt ein weiteres zulegen möchtest, würde eine RTX 3060Ti vollkommen ausreichen. Die Graka ist auch WQHD Fähig. Die Graka hat in FHD für max Details genug Power vorliegen.

        Netzteil:
        Das Seasonic Focus PX gehört zu den Top Netzteilen und mit 650W hast du reichlich Power unter der Haube. Kannst du uns noch sagen, welches du momentan verwendest? Vielleicht lässt es sich weiter nutzen, sofern es sich um ein Top Netzteil mit genügend Watt Anzahl handelt.

        Damit hast du ein sehr starken gaming PC was du für etliche Jahre auskommen wirst.

        Das einzige was du zusätzlich berücksichtigen müsstest, wäre der Zusammenbau. Da die CPU bereits vorhanden ist, müsstest du es selbst installieren. MF bietet dadurch kostenpflichtig nur die Option des Netzteil/Ram Einbaus an.

        Am besten wäre es, du machst es selber und zahlst nix dafür oder jemand aus deinem Bekanntenkreis baut es für dich zusammen.
        Zuletzt geändert von Kaito1515; 12.10.2021, 14:20.

        Kommentar


        • #5
          Danke für die Zusammenstellung.
          Ich habe da jetzt nochmal was geändert. Beim Gehäuse werde ich dann nochmal schauen was ich will weil ich auch immer noch bei der AIO überlege. Dann hab ich ne 3070Ti weil die in einem anderen Shop günstiger zu haben ist und den Mehrpreis gegenüber der 3060TI nehme ich in Kauf. Außerdem die Frage zum Mainboard. Würde da den auch das ASUS ROG STRIX X570-E GAMING gehen? Ist das besser? bringt das Vorteile?

          Und als Netzteil hab ich ein 550Watt Netzteil von Corsair

          https://www.mindfactory.de/shopping_...a1c60a5255c95c

          Kommentar


          • #6
            Gerne.

            Das Asus Rog Strix x570 kannst du ohne bedenken nehmen. Es ist ein sehr gutes Mainboard. Ein x570 Mainboard hat einige feature mehr als bei einem B550. Vorallem viele USB Anschlüsse. Wenn du soviele brauchst, dann wäre es unter anderem ein Kaufgrund.

            Ok. Corsair ist nicht grad Corsair aber wenn du dir eine RTX 3070 Ti anschaffen willst, dann sollte es mehr als 550W haben. Dann würde das von mir vorgeschlagene 650W ausreichen.

            Wenn du die Aorus für einen sehr guten Preis bekommst als grad angeboten, dann nimm sie.

            In der Regel liegt sonst die Graka vom Preis her, nicht weit entfernt von einer RTX 3080. Zumindest was ich in den laufenden Monate so gesehen habe.

            Kommentar


            • #7
              Ich habe in einem anderen Forum meine Frage auch nochmal gestellt und dort wurde gesagt ich soll Mainboard(MSI B450 Tomahawk Max, ATX, So.AM4) und RAM belassen wie es ist und mir eine 6900XT zulegen. Ist das eine Möglichkeit? Wäre ja dann bei 1500Euro nur für die Graka.



              Mir ist außerdem ein möglicherweise gravierender Fehler aufgefallen. Ich habe nämlich einen Ryzen 7 3800x 3.90 ghz. Sorry, da muss irgendwas durcheinander gekommen sein.
              Zuletzt geändert von Kevin55; 13.10.2021, 14:18.

              Kommentar


              • #8
                Wie ich schon sagte, ist das B450 Mainboard von MSi Tomahawk ein sehr solides Mainboard und austauschen würde ich es dann wenn zb. ein 3-Pin RGB Header benötigt wird. Auf dem B450 befindet sich leider keins.

                Über Ram haben wir ja nicht gesprochen ^^
                Welches hast du denn momentan?

                Ich bin kein Freund von Radeon Karten, daher kann ich dir nicht viel darüber sagen. Bin Nvidia Geschädigt Vielleicht meldet sich jemand und kann dir mehr über die Graka sagen.

                Hätte ich mir egtl denken können, dass es sich um eine 3000er CPU handelt. Willst du diese behalten? Genug Power hat sie ja noch. Wenn nicht, dann solltest du das B450 Mainboard ein Bios Update verpassen.

                Alles was du weiter verwenden kannst, wäre natürlich sehr gut. Dabei sparst du ja einiges und kannst das eingesparte zb. für die Graka verwenden.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Kaito1515 Beitrag anzeigen
                  Wie ich schon sagte, ist das B450 Mainboard von MSi Tomahawk ein sehr solides Mainboard und austauschen würde ich es dann wenn zb. ein 3-Pin RGB Header benötigt wird. Auf dem B450 befindet sich leider keins.

                  Über Ram haben wir ja nicht gesprochen ^^
                  Welches hast du denn momentan?

                  Ich bin kein Freund von Radeon Karten, daher kann ich dir nicht viel darüber sagen. Bin Nvidia Geschädigt Vielleicht meldet sich jemand und kann dir mehr über die Graka sagen.

                  Hätte ich mir egtl denken können, dass es sich um eine 3000er CPU handelt. Willst du diese behalten? Genug Power hat sie ja noch. Wenn nicht, dann solltest du das B450 Mainboard ein Bios Update verpassen.

                  Alles was du weiter verwenden kannst, wäre natürlich sehr gut. Dabei sparst du ja einiges und kannst das eingesparte zb. für die Graka verwenden.
                  RAM hab ich 32Gb mit 3200mhz

                  Wenn es ausreichend wäre natürlich bzw. dann nicht die Leistung der anderen Komponenten zu stark gebremst ist weil die CPU nicht mitkommt dann würde ich die CPU behalten. Ist ja schon ordentlich potenzial zu sparen als wenn da eine neue CPU her müsste. Theoretisch würde doch meine aktuell CPU aber erstmal auch auf einem möglicherweise neuem Mainboard noch laufen und sollte ich feststellen das es nicht gut ist noch nachrüsten.

                  Zu den Grakas, was ich jetzt so mitbekomme ist, dass viel bei den aktuellen Modellen anscheinend auf die von AMD schwören auch wenn ich da auch meine bedenken habe. Aber scheinbar laufen die gleichwertig und sind aber momentan günstiger zu haben. Und mit AMD war ich bisher ja auch nicht rundum zufrieden. Aber ich hatte halt seit ich meinen eigenen Rechner habe kein NVidia und kann das schlecht einschätzen.
                  Zuletzt geändert von Kevin55; 13.10.2021, 20:24.

                  Kommentar


                  • #10
                    Du brauchst keine neue Rams. Die 32GB kansnt du ohne wenn und aber weiter verwenden. Zur Zeit sind noch 16GB vollkommen ausreichend. Da du ja 32GB vorliegen hat, bist du zukunftsicher aufgestellt. Schon mal ein Punkt wo du einsparst.

                    Ich würde erstmal an deiner Stelle das Brett und CPU beibehalten. Die hat doch noch Leistung pur. Wieder ein Punkt wo du was einsparst.

                    Am besten wäre es gewesen du hättest vom Anfang an, dein aktuelle Konfig gepostet Das hätte ein wenig Zeit gespart

                    Mich hat die Radeon besonders bei der 5000er Serie, mit den doch vielen Problem-Meldungen soweit abgeschreckt. Wie das jetzt mit dem 6000er aussieht, habe ich leider keinen blassen Schimmer, sorry. Das habe ich lieber andere überlassen.
                    Da müsste mich über die Radeon belesen.

                    Günstiger waren die Radeon Karten schon immer. Die 6900XT kostet jedoch auch mal eben um die 1500-1600€ je nach Hersteller und Modell. Wenn sie ungefähr die gleiche Leistung wie eine RTX 3080Ti/3090 bietet, dann brauchst du diese, für dein vorhandenen Monitor nicht unbedingt.

                    Für die RX6900XT benötigst du dann am besten ein 750W Marken Netzteil.
                    bsp.
                    https://www.mindfactory.de/product_i...d_1223022.html

                    Was ich jedoch weiss ist, wenn eine Radeon dann primär zu einer Sapphire greifen, sofern Verfügbar. Der Hersteller ist auf Radeon Karten seit etlichen Jahren spezialisiert und die liefen mehrheitlich sehr gut.
                    Zuletzt geändert von Kaito1515; 13.10.2021, 22:25.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Kaito1515 Beitrag anzeigen
                      Du brauchst keine neue Rams. Die 32GB kansnt du ohne wenn und aber weiter verwenden. Zur Zeit sind noch 16GB vollkommen ausreichend. Da du ja 32GB vorliegen hat, bist du zukunftsicher aufgestellt. Schon mal ein Punkt wo du einsparst.

                      Ich würde erstmal an deiner Stelle das Brett und CPU beibehalten. Die hat doch noch Leistung pur. Wieder ein Punkt wo du was einsparst.

                      Am besten wäre es gewesen du hättest vom Anfang an, dein aktuelle Konfig gepostet Das hätte ein wenig Zeit gespart

                      Mich hat die Radeon besonders bei der 5000er Serie, mit den doch vielen Problem-Meldungen soweit abgeschreckt. Wie das jetzt mit dem 6000er aussieht, habe ich leider keinen blassen Schimmer, sorry. Das habe ich lieber andere überlassen.
                      Da müsste mich über die Radeon belesen.

                      Günstiger waren die Radeon Karten schon immer. Die 6900XT kostet jedoch auch mal eben um die 1500-1600€ je nach Hersteller und Modell. Wenn sie ungefähr die gleiche Leistung wie eine RTX 3080Ti/3090 bietet, dann brauchst du diese, für dein vorhandenen Monitor nicht unbedingt.

                      Für die RX6900XT benötigst du dann am besten ein 750W Marken Netzteil.
                      bsp.
                      https://www.mindfactory.de/product_i...d_1223022.html

                      Was ich jedoch weiß ist, wenn eine Radeon dann primär zu einer Sapphire greifen, sofern Verfügbar. Der Hersteller ist auf Radeon Karten seit etlichen Jahren spezialisiert und die liefen mehrheitlich sehr gut.
                      Ich werde mich dann jetzt erst nochmal schlau machen ob bzw. welche Kombi da dann eventuell mit dem Grundgerüst was Streams direkt angeht am Besten wäre. Erstmal aber noch malen Danke für die vielen Tipps und Ratschläge. Sollten sich da nochmal Fragen ergeben werde ich hier nochmal reinposten.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich hätte direkt doch noch eine Frage, es wäre ja nächsten Monat BlackFriday und CyberMonday. Glaubt ihr das es Sinn macht darauf zu spekulieren das ich dort eine RX6900xt günstiger bekomme. Oder ist das Risiko zu groß das die Preise sowieso weiter steigen und es dann günstige Angebote gibt, die aber auf dem jetzigen Niveau liegen? Momentan liegt der Preis bspw. bei Mindfactory bei 1499€ und bei [editiert] bei 1599€.
                        Bei gewissen Dingen wäre das Sinnvoll, aber da ja die PC Komponenten alle im preis stark schwanken bzw. steigen bin ich mir sehr unsicher.
                        Zuletzt geändert von madwursd; Gestern, 08:50. Grund: Forenfilter umgangen - Bitte die Hausordnung beachten

                        Kommentar


                        • #13
                          Leider kann dir keiner sagen ob überhaupt eine Graka für den BF oder CB angeboten wird. Ich würde persönlich das Risiko eingehen und darauf spekulieren. Man ärgert sich sonst nur Schwarz, wen doch was preiswertes angeboten wird ^^
                          Ich bin halt ein risiko-freudiger Typ

                          Also die Entscheidung kann dir leider keiner abnehmen

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X