PC aufrüsten (CPU, Kühler, Mobo, RAM, etc.) - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

PC aufrüsten (CPU, Kühler, Mobo, RAM, etc.)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PC aufrüsten (CPU, Kühler, Mobo, RAM, etc.)

    Hallo zusammen,

    ich hatte vor etwa einem Jahr schon einmal hier einen Thread erstellt bei dem es darum ging meinen PC aufzurüsten, habe dieses Vorhaben aber wieder verworfen, da meine Interessen damals in eine andere Richtung gingen und ich den PC kaum noch nutzte zum Spielen. Trotzdem vielen Dank für die nette Hilfe damals !

    Jetzt ist es aber so das ich durch ein paar Spiele, wieder vermehrt am Rechner sitze und mir die Power nicht mehr reicht. Vorwiegend werden bei mir dann New World (****** MMO welches ungemein viel Rechenleistung frisst, ist derzeit allerdings noch nicht gut optimiert, sollte sowieso noch besser werden) und das kommende BF 2042 (als langjähriger BF Veteran weiss ich jetzt schon dass das gekauft wird) gespielt. Hin und wieder werden bestimmt noch andere Sachen gezockt, darauf liegt aber derzeit das Hauptaugenmerk und ich möchte gerne auf sehr hohen Einstellungen spielen.

    Entscheidend ist mir bei dem Thema der Punkt optimale Leistung. Die Lautstärke des Rechners, Stromverbrauch, Aussehen sind vollkommen egal. Es geht mir um Rechenpower und die dementsprechende gute Optimierung des Ganzen (Kühlung, Harmonie der Komponenten).

    Mein derzeitiger PC besteht aus:

    Intel Core i5 6500 4x 3.20GHz So.1151 BOX
    Gigabyte GA-B150-HD3P Intel B150
    GTX 1060 6GB
    2x 8GB Crucial DDR4-2133 DIMM CL15 Single
    be Quiet Netzteil (Watt Angabe steht nicht drauf)
    Scythe CPU Lüfter (Modell steht nicht drauf)
    Samsung SSD 850 EVO 250GB (Systemplatte)
    Samsung HD103 SJ 1TB (Datengrab)
    Midi Tower

    Nun habe ich schon etwas recherchiert, mir Benchmarks angesehen bin aber bei weitem kein Experte, deswegen bitte ich nun um Rat.

    Zu den zu tauschenden Komponenten:

    (derzeitige MF Preise)

    CPU:

    Hier möchte ich gerne von AMD kaufen da mir das P/L zusagt. Dort habe ich selbst 3 CPUs ausgewählt.

    AMD Ryzen 7 5800X 8x 3.80GHz So.AM4 WOF 369,-€

    AMD Ryzen 5 5600X 6x 3.70GHz So.AM4 BOX 259,-€

    AMD Ryzen 7 3700X 8x 3.60GHz So.AM4 BOX 239,-€

    Laut Benchmarks Tests, ausgehend davon das der 5800X 100% Leistung entspricht, hat der 5600X 2% weniger Power und der 3700X 5% weniger.
    Mir ist bewusst das die 5000er Reihe die neueste ist und dementsprechend auch mehr kann. Preislich ist der Unterschied für minimal mehr Benchmark Power für 110€ allerdings enorm.
    Ich tendiere derzeit dazu mir den 5600X zu kaufen habe hier allerdings Bedenken, da dieser "nur" 6 Kerne hat und ich 8 Kerne für zukunftssicherer halte.
    Was ist denn hierbei eure Meinung?

    CPU Kühlung:

    Hatte bis jetzt immer normale Lüfter auf meinen CPUs gehabt und bin damit gut gefahren. Habe jetzt schon gemerkt das bei 100% CPU Last das Ding aber richtig aufdreht um den Kollegen zu kühlen, was ich von der Lautstärke etc. nicht bemängel, im Gegenteil dafür ist er ja da. Nur habe ich jetzt schon mitbekommen das anscheinend Wasserkühlungen effizienter sind und darauf gesetzt wird. Kenne mich hierbei gar nicht aus, habe einfach mal eine WaKü in den Warenkorb gelegt.

    An der Stelle muss ich mal blöd fragen, die Kühlflüssigkeit, muss die gewechselt werden und wenn ja wie lange hält so etwas?

    Mainboard:

    Ich kenne mich hierbei wirklich null aus und erkenne keine Unterschiede warum das eine Mainboard 70€ und das andere 150€ kostet obwohl beide meinen CPU unterstützen und die gleichen Aufnahmen haben.

    Hab in den Warenkorb jetzt ein günstiges reingehauen.

    RAM:

    möchte hier gerne auf 32GB aufrüsten, einfach aus dem Grund das ich es für zukunftsicherer halte, und lieber zuviel als zuwenig.

    habe einen DDR4-3200 genommen, gibt es zum teureren DDR4-3600 einen großen Vorteil?

    Netzteil:

    konnte leider nicht ermitteln wie viel Watt mein Netzteil liefert, aber da das 10 Jahre alt ist, wird aus Sicherheitsgründen gewechselt.

    be quiet 750Watt wurde in Warenkorb gelegt, reicht das?

    Festplatte:

    Meine derzeitige 250GB SSD möchte ich als Systemplatte gerne behalten, lediglich meine HDD Platte soll gegen eine SSD Platte getauscht werden um künftig reibungsloser und schneller zu sein.

    Grafikkarte:

    So hier nun ein Disput mit mir Selbst. Ich habe derzeit eine GTX 1060 6GB die auch schon an die Grenzen geht. Ich würde auch gerne die Grafikkarte tauschen, nur sind für mich die aufgerufenen Preise für gewünschte Modelle (3060 aufwärts) jenseits von Gut und Böse. Derzeit hapert es noch daran den Preis von 600 - 700€ mit meinem Gewissen zu vereinbaren. Ich würde meine Graka erstmal drin lassen und in baldiger Zeit dann das Thema nachholen. Kann ich mich hier einfach auf Benchmark Tests dann bei Kauf verlassen?

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------

    Verbaut werden soll das ganze dann in meinen Midi Tower welcher 10 Jahre alt ist. Da man sich aber vor langer Zeit auf Norm Größen geeinigt hat, denke ich das hier alles reinpasst oder?

    Gespielt wird auf einem FullHD Monitor, es besteht aber der Gedanke evtl. auf WQHD umzusteigen.

    Hier der Link zu meinem Warenkorb:

    https://www.mindfactory.de/shopping_...44c72404cb8872

    Preislich gibt es sogesehen kein Limit. Das Budget richtet sich demnach für wie wichtig ich eine Komponente halte und ein gutes P/L hat. Anhand meines Warenkorbes könnt ihr aber schon sehen in welche preisliche Richtung ich gedacht habe.

    Wichtig ist für mich das alles miteinander harmoniert und sich nirgends ein "Bottleneck" bildet. (Ausgenommen die derzeitige Graka)

    Ich hoffe das einige erfahrene Leute mir hier weiterhelfen können. Ich sage schonmal Danke im Voraus !

    Mfg



    Edit: Ich beziehe mein Internet über WLAN und habe dafür eigens einen Netzwerkadapter, gibts es soetwas schon fertig verbaut in Mainboards?

  • #2
    Bevor ich nun näher auf deine Konfiguration eingehe:

    Du schreibst, du möchtest eine AiO WaKü (die im übrigen nicht das Gelbe vom Ei ist) in einen 10 Jahre alten Gehäuse verbauen?
    Um was für ein Gehäuse handelt es sich da, ist das überhaupt WaKü kompatibel und besitzt den AirFlow für so etwas?

    Du schreibst, zum Thema CPU und deren Leistung Kerne/Threads das du, Zitat: "nur 6 Kerne hat und ich 8 Kerne für zukunftssicherer halte."?
    Viele Games nutzen selbst diese nicht einmal wirklich und nicht wenige Games (zb. BF5) sind noch singelcore optimiert.
    Außerdem wird die "wieviele Kerne braucht mein Prozi zum gamen" Diskussion in den kommenden Jahren mit DirectStorage von Windows 11 eh abflachen.
    Wenn dann auch die Games und Software dementsprechend ausgelegt sind bzw. gepatcht wurden um die DirectStorage Technologie anzusprechen.
    Denn dann wird die IPC Leistung einer CPU relativ belanglos sein, da NVMe direkt mit der Graka kommuniziert und die CPU als Flaschenhals in einigen kritischen Bereichen außen vor bleibt.
    Hardwareseitig unterstützt das NVMe da PCIe schon jetzt und die neuesten Grakas NVidia 2-3xxx bzw. AMD RDNA2 mit DirectStorage optimierter API.
    Softwareseitig wird DirectStorage mit den Sheduler von Windows 11 eingeführt. Das ist im übrigen eine der spannendsten Neuerungen von Windows 11.

    Zu der CPU: Du hast ein Intel System, du schreibst, primär sei dir nur die Leistung wichtig zu einen guten Preis. Ok - warum bleibst du dann nicht bei Intel und beziehst eine Rocket Lake 11400(f) in deine Überlegungen mit ein?
    Die 11400 läuft minimum genau so performant wie eine Ryzen 5 5600X, teils ingame mit identischer Graka kann die oft auch mit einer Ryzen 7 5800X mithalten.
    Entsprechende Benchmark Vids dazu findest du bei YT zu hauf, sowohl "i5 11400 vs R5 5600X" als auch "i5 11400 vs R7 5800X".

    Zu deinen Storage: Die SSD kannst du gerne als OS SSD behalten, die Samsung 850 EVO, auch wenn die schon lang EOL ist, war auch keine schlechte SSD.
    Für ein modernes Gaming System allerdings empfehle ich dir eine NVMe einzusetzen auf die du dann die Games installierst. Warum? Siehe oben. Das funktioniert NUR mit NVMe, SSD Sata6G ist dafür schlicht zu langsam!
    Außerdem ist NVMe moderner, du sparst dir Kabel und Platz da direkt auf den Board gesockelt und preislich liegt NVMe fast auf Niveau von SSD.

    ps: in meiner Sig. findest du bei sysProfile mal ein paar Benches zu meinen NVMe's, da ich selbst komplett von SSD auf NVMe umgestiegen bin. Da sind dann auch die Modelle bei, die ich dir empfehlen würde.
    Unter anderem auch eine WaKü mit Lüftungsprinzip das wirklich was bringt, ein Gehäuse das optimal für WaKü ausgelegt ist und schon im Namen das Kühlkonzept inklusive hat. Nicht jedes Gehäuse ist dafür geeignet.
    Zuletzt geändert von spieluhr; 12.09.2021, 13:50.

    Corsair 4000D white @ DeepCool Gammaxx L240 V2 (push/pull)

    Kommentar


    • #3
      Hallo Spieluhr,

      ich danke dir sehr das du dir die Zeit genommen hast mir hier weiterzuhelfen. Ich muss sagen das ich ein ziemlicher Laie bin was die derzeitige PC Technik angeht deswegen wusste ich vieles nicht was du schreibst oder gar verstehe es nicht.

      Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
      Bevor ich nun näher auf deine Konfiguration eingehe:

      Du schreibst, du möchtest eine AiO WaKü (die im übrigen nicht das Gelbe vom Ei ist) in einen 10 Jahre alten Gehäuse verbauen?
      Um was für ein Gehäuse handelt es sich da, ist das überhaupt WaKü kompatibel und besitzt den AirFlow für so etwas?
      Wie in meinem Anfangspost geschrieben hatte ich die WaKü nur in den Warenkorb gelegt weil ich mitbekommen habe das dies effizienter sein soll als der herkömmliche CPU Lüfter und desöfteren verbaut wird. Ich kenne mich dabei null aus und weiß nicht was gut oder schlecht ist. Dass das ganze kompatibel mit einem Gehäuse sein muss war mir auch nicht bekannt.

      Würdest du mir denn eine WaKü mit neuem Gehäuse empfehlen? Ist dies denn soviel besser als ein herkömmlicher Lüfter für den CPU? (selbstverständlich ein eigenständiger, nicht boxed)

      Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
      Du schreibst, zum Thema CPU und deren Leistung Kerne/Threads das du, Zitat: "nur 6 Kerne hat und ich 8 Kerne für zukunftssicherer halte."?
      Viele Games nutzen selbst diese nicht einmal wirklich und nicht wenige Games (zb. BF5) sind noch singelcore optimiert.
      Außerdem wird die "wieviele Kerne braucht mein Prozi zum gamen" Diskussion in den kommenden Jahren mit DirectStorage von Windows 11 eh abflachen.
      Wenn dann auch die Games und Software dementsprechend ausgelegt sind bzw. gepatcht wurden um die DirectStorage Technologie anzusprechen.
      Denn dann wird die IPC Leistung einer CPU relativ belanglos sein, da NVMe direkt mit der Graka kommuniziert und die CPU als Flaschenhals in einigen kritischen Bereichen außen vor bleibt.
      Hardwareseitig unterstützt das NVMe da PCIe schon jetzt und die neuesten Grakas NVidia 2-3xxx bzw. AMD RDNA2 mit DirectStorage optimierter API.
      Softwareseitig wird DirectStorage mit den Sheduler von Windows 11 eingeführt. Das ist im übrigen eine der spannendsten Neuerungen von Windows 11.
      Das einige Spiele noch singlecore optimiert sind wusste ich auch nicht. Ich bin halt einfach davon ausgegangen "mehr ist besser".
      Ich muss hier auch ehrlich sagen das ich nach den ersten zwei Sätzen nichts mehr verstehe.... Ich hab keine Ahnung was DirectStorage ist, das Windows 11 angekündigt worden ist, was ICP, etc. bedeutet....


      Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
      Zu der CPU: Du hast ein Intel System, du schreibst, primär sei dir nur die Leistung wichtig zu einen guten Preis. Ok - warum bleibst du dann nicht bei Intel und beziehst eine Rocket Lake 11400(f) in deine Überlegungen mit ein?
      Die 11400 läuft minimum genau so performant wie eine Ryzen 5 5600X, teils ingame mit identischer Graka kann die oft auch mit einer Ryzen 7 5800X mithalten.
      Entsprechende Benchmark Vids dazu findest du bei YT zu hauf, sowohl "i5 11400 vs R5 5600X" als auch "i5 11400 vs R7 5800X".
      Nunja ich habe hier im Forum bereits einige Warenkörbe gesehen in denen immer AMD CPU drin war, gute Benchmark Tests aber das größte Bewegkriterium dafür ist einfach das mir die Marke mehr zusagt als Intel. Kann ich nicht erklären, ist einfach eine persönliche Präferenz.

      Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
      Zu deinen Storage: Die SSD kannst du gerne als OS SSD behalten, die Samsung 850 EVO, auch wenn die schon lang EOL ist, war auch keine schlechte SSD.
      Für ein modernes Gaming System allerdings empfehle ich dir eine NVMe einzusetzen auf die du dann die Games installierst. Warum? Siehe oben. Das funktioniert NUR mit NVMe, SSD Sata6G ist dafür schlicht zu langsam!
      Außerdem ist NVMe moderner, du sparst dir Kabel und Platz da direkt auf den Board gesockelt und preislich liegt NVMe fast auf Niveau von SSD.

      ps: in meiner Sig. findest du bei sysProfile mal ein paar Benches zu meinen NVMe's, da ich selbst komplett von SSD auf NVMe umgestiegen bin. Da sind dann auch die Modelle bei, die ich dir empfehlen würde.
      Unter anderem auch eine WaKü mit Lüftungsprinzip das wirklich was bringt, ein Gehäuse das optimal für WaKü ausgelegt ist und schon im Namen das Kühlkonzept inklusive hat. Nicht jedes Gehäuse ist dafür geeignet.
      Die System SSD zu behalten war sowieso der Plan. Und alles andere an Daten (auch Games) auf die neue NVMe zu machen hatte ich auch vor, und deswegen ist die auch schon in meinem Warenkorb gewesen.

      Würde mich freuen wenn mir jemand einen optimierten Warenkorb zur Verfügung stellt.

      Mfg

      Kommentar


      • #4
        Wie schon geschrieben, du kannst beide CPU nehmen, laufen beide auf gleichen Niveau und wenn dir als "Intelianer" nun mehr die Ryzen zu sagt.. ..spricht nichts dagegen!

        Zu der Kühlung: Grundsätzlich ist sowohl LuKü als auch WaKü gut, wenn es denn die richtigen Kühllösungen sind. Hier kann man vieles falsch aber auch richtig machen. Sowohl bei LuKü als auch WaKü ist aber enorm wichtig in was für ein Gehäuse man diese verbaut.
        Da du ja schreibst as du die in ein bestehendes Gehäuse einbauen willst, wäre es enorm wichtig zu wissen, was dass für ein Gehäuse ist (Marke/Typ) damit du da nachher nicht Probleme bekommst und dich dann ärgerst über "schlechte Beratung".
        Nicht in jedes Gehäuse passt ein Towerkühler oder eine WaKü, nicht jedes Gehäuse bietet den passenden Airflow um Hitzeprobleme zu vermeiden.

        Ich kann dir gerne einen W11 kompatiblen Warenkorb erstellen, kein Thema, wenn das Gehäuse was du besitzt weder für LuKü als auch WaKü optimal ist auch mit einen entsprechenden Gehäuse.

        Daher vorab meine Frage zu den Gehäuse. Vieleicht hat das ja die Voraussetzungen um dort dann sogar eine 360er WaKü zu verbauen, was nicht verkehrt wäre, denn Kühlleistung definiert sich auch über Fläche, sowohl bei LuKü als auch WaKü.
        Weiß man nur nicht, da Gehäuse bisher nicht bekannt.

        Zu deine Frage was DirectStorage ist: Hardwarevoraussetzungen für Windows 11 und DirectStorage

        Corsair 4000D white @ DeepCool Gammaxx L240 V2 (push/pull)

        Kommentar


        • #5
          Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
          Zu der Kühlung: Grundsätzlich ist sowohl LuKü als auch WaKü gut, wenn es denn die richtigen Kühllösungen sind. Hier kann man vieles falsch aber auch richtig machen. Sowohl bei LuKü als auch WaKü ist aber enorm wichtig in was für ein Gehäuse man diese verbaut.
          Da du ja schreibst as du die in ein bestehendes Gehäuse einbauen willst, wäre es enorm wichtig zu wissen, was dass für ein Gehäuse ist (Marke/Typ) damit du da nachher nicht Probleme bekommst und dich dann ärgerst über "schlechte Beratung".
          Nicht in jedes Gehäuse passt ein Towerkühler oder eine WaKü, nicht jedes Gehäuse bietet den passenden Airflow um Hitzeprobleme zu vermeiden.
          Ich freue mich jetzt bereits über die gute Beratung . Du kennst dich wirklich gut aus mit den Sachen und bist deep im Thema drin, da kann ja nix schief gehen.

          Da du ja selbst schon gesagt hast das die Kühlung ein sensibleres Thema ist, habe ich mich jetzt dazu entschlossen eine WaKü in einem neuen Gehäuse zu verbauen. Mir selbst ist die "Sicherheit", der optimale Air Flow auch sehr wichtig in dem Punkt. Und nach 10 Jahren darf mein altes Gehäuse dann auch in Rente gehen. Hat ja gute Dienste geleistet. Wäre sehr froh darüber wenn du mir eine gute WaKü mit passenden Gehäuse empfehlen könntest. Wie bereits von mir angesprochen, es geht mir um die Effizienz des Ganzen. Bunte Lichter, Sichtfenster, außergewönliche Designs sind vollkommen egal. Das Teil steht unterm Tisch und soll nur gut funktionieren.

          Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
          Zu deine Frage was DirectStorage ist: Hardwarevoraussetzungen für Windows 11 und DirectStorage
          Das hört sich sehr interessant an, und sollte das praktisch dann auch so reibungslos funktionieren wie in der Theorie, wird das der neue Standard werden. Ich bin gespannt.

          Ich habe meinen eigenen Warenkorb jetzt nochmal verändert:

          https://www.mindfactory.de/shopping_...de14e98758e329

          Habe das Mainboard gegen ein besseres (?) getauscht, zumindest kostet es mehr

          Beim CPU bin ich mir noch unsicher ob nun der 5600X 6x3.70GHz oder ob ich mehr investieren soll für den 5800X 8x3.80GHz. Weiss von damals noch das man CPUs ja auch Overclocken kann um mehr GHz auf den Singlecores zu erzielen. Wäre das ratsam um mehr Power rauszuholen? Kann ich beispielsweise den 5600X auf 4.00GHz takten ohne mir über Nebenwirkungen des Ganzen den Kopf zu zerbrechen? Ich denke an der Kühlung des Vorhabens würde es nicht scheitern da du mir da schon was Gutes geben wirst, aber ich denke da wird auch erhöhte Materialermüdung ne Rolle spielen ?!

          Habe jetzt auch noch einen neuen Netzwerkadapter in den Warenkorb gelegt, einfach weil er nicht viel kostet und die Technik wohl auf einem neueren Stand ist. Maximale Übertragungsrate von 300Mb/s wurde bewusst gewählt, da ich in einem Dorf wohne und von diesem Wert meilenweit entfernt bin.

          Und dann noch eine Frage wegen meiner derzeitigen System SSD welche ich habe. Macht es Sinn diese überhaupt weiterhin zu verbauen? Ich könnte ja auf der neuen 1TB NVMe auch einfach eine Partition für Windows anlegen. Habe Bedenken das die alte SSD dann das System runterbremst, da der Rest der Technik auf neuerem Stand sein wird.

          Mfg und danke schonmal !


          Edit:

          Dieses Gehäuse sieht für mich von der Kühlungsperformance ganz gut aus:

          https://www.mindfactory.de/product_i...rz_894156.html
          Zuletzt geändert von TomWhiskas; 13.09.2021, 12:03.

          Kommentar


          • #6
            Die Corsair Carbide Serie ist die Vorgänger Serie zur derzeit aktuellen Airflow Serie.

            Das mit den Mainboard sah mir aufgrund des "älteren" Chipsatzes auch nicht stimmig aus, von daher, richtige Entscheidung.

            NVMe hast du schon mit der 970EVO eine sehr gute Wahl getroffen. Die hat einen für PCIe3.0 Anbindung hohen Durchsatz und bricht schreibseitig nicht so schnell ein wie andere NVMe.
            Dazu halt noch einen recht hohen dynamischen Datencache und sehr guten Controller. Ich hatte die selbst in der 2TB Version noch vor kurzem und nur schweren Herzens verkauft aber 5x NVMe ist halt 1x zu viel.

            Spoiler


            Bleibt also nur, wenn du bei Wasserkühlung bleiben willst, die passende WaKü. Die Loop2 hatte ich selbst, ist kein Meisterwerk seitens beQuiet. Kühlt nur mittelmäßig und hat pumpenseitig Geräuschprobleme.
            Das war schon bei den Vorgängermodel ein großes Thema bei bQ, zu dem sich beQuiet auch öffentlich geäußert hatte und dieses eingeräumt hat. Leider ist die Loop2 wohl nicht besser. Auch der Regelbereich der Pumpe ist sehr dürftig.

            Ich würde dir, für optimale Kühlung eine 360er WaKü empfehlen und hier dann die immer noch empfehlenswerteste (da günstig und sehr leistungsfähig) Arctic Liquid Freezer II 360 zu der es zu hauf im Netz sehr gute Testberichte gibt (u.a. auch bei HWLuxx usw.)
            Das für diese WaKü passende Gehäuse wäre dann das Corsair AirFlow aus der 5000er Serie, das WaKü optimiert ist, einen sehr guten Airflow mit eigens dafür konzipierten Gehäuselüftern besitzt, die einen hohen statischen Druck bei sehr leisen Betrieb aufbauen.

            Ist nicht gerade günstig das Gehäuse und bei MF leider nur in Weiß verfügbar (obwohl ich mittlerweile Weiß viel schöner finde als Schwarz, ist aber Geschmacksache), bietet dafür aber verdammt viele Extras (zb. RapidRoute Kabelmanagement, wenig Plastik und sehr viel Stahl.

            ps: Du solltest auch mal an später denken, wenn du zb. mal deine Graka wechselst. Da bist du dir ja noch unschlüssig. Bei den "Würfel" den du gewählt hast, könnte es da event. schon Platzprobleme mit aktuellen Grakas der höheren Serien geben.
            Zuletzt geändert von spieluhr; 13.09.2021, 12:47.

            Corsair 4000D white @ DeepCool Gammaxx L240 V2 (push/pull)

            Kommentar


            • #7
              Ich habe heute mich noch hingesetzt und mich in verschiedene Richtungen informiert und bin nun wohl etwas schlauer

              Mein derzeitiger Warenkorb sieht nun so aus:

              https://www.mindfactory.de/shopping_...dbce621986be34

              Meine Gedanken dabei.

              Bei der CPU habe ich mich nun endgültig für den 5600X entschieden.

              RAM habe ich von 32GB auf 16GB runtergesetzt, da dies für Spiele aus reicht und mir wohl keine Probleme bereiten sollte. So wie ich erfahren habe soll der Unterschied von 3200 zu 3600 getakteten Bänken auch nicht ausschlaggebend sein.

              Bei dem Netzteil hatte ich zuerst ein 750Watt Teil drin. Nachdem ich jetzt mit mehreren "Netzteil Rechnern" geschaut habe wie viel denn eig. nötig ist, bin ich auf (und hier leider nicht immer auf den gleichen Wert gekommen, lag aber dran das ich Haken gesetzt hatte bei Punkten die ich nicht kannte) eine Range von 460 - 550 gekommen. Deswegen habe ich ein 600 Watt Netzteil hinzugefügt.

              Spieluhr, ich danke dir für die Aufklärung über Wasserkühlungen, bin nun aber zu dem Entschluss gekommen das es eine Luftkühlung wird. Da mein Rechner ja kein "High End" Modell wird, denke ich fahre ich ganz gut. Hier habe ich den Scythe SCFM-2000 FUMA 2 ausgewählt. Beweggrund waren der Ansaug- und Ausgangslüfter was z.b. die Pure Rock Modelle nicht haben. Erhoffe mir hierdurch eine besseres Kühlergebnis. (Laien Logik)

              Beim Gehäuse muss ich sagen das 150€ mir dafür zuviel ist. Von der Bauweise, wie ich das gesehen habe, bin ich mir sicher das es einen A+ Lüftstrom verursacht. Nur bin ich nicht bereit 150€ dafür auszugeben. Habe einen be quiet! Pure Base 500DX Midi Tower mal ausgewählt in den der Scythe locker Platz haben sollte.


              Damit ist mein Warenkorb jetzt fertig exkl. GraKa. Werde weiterhin erstmal meine GTX 1060 nutzen bis sich der GPU Markt wieder einpendelt, oder in nicht in allzu langer Zukunft dann in den sauren Apfel beißen.


              Nun:

              1. Ist alles miteinander kompatibel, hat das Netzteil genug Watt, hat alles Platz?

              2. Bei der GraKa liebäugle ich mit der RTX 3060ti. Reicht das Netzteil hierfür, hat es im Case Platz?

              3. Ist meine Markenwahl in Ordnung oder sollte man bei RAM, Netzteil oder dem CPU Lüfter zu etwas anderem greifen?

              4. Reichen bei dem Gehäuse die 3 vorinstallierten Lüfter oder sollte ich mehr dazu kaufen? Wenn ja, in welcher Anordnung? (3 vorne,1 hinten) (3 vorne, 1 hinten,1 oben)?


              Würde mich über Rat freuen.

              Mfg

              Kommentar


              • #8
                Hallo,

                Netzteil:
                also das Netzteil solltest du nicht nehmen. Es ist von be Quiet, schön und gut aber eher für ein Office Rechner.

                Vorschlag:
                650-Watt-Seasonic-Focus-GX-Modular-80
                Sehr gutes Netzteil aus dem Hause Seasonic und viel günstiger als das zb. von be Quiet Straight Power 11.

                Kühler:
                Der Kühler ist sehr solide. Ich empfehle sehr gerne das hier:
                EKL-Alpenfoehn-Brocken-3-Tower-Kuehler
                Sehr starke Kühlleistung und unter Last kaum hörbar. Asymetrisch aufgebaut, so das keine Rambänke verdeckt werden. Zudem günstiger als die Fuma.

                SSD:
                Auch hier kannst du einsparen und nimmst statt der Samsung die WD Black.
                1000GB-WD-Black-SN750-Gaming-M-2-2280-PCIe-3-0
                Der Preis ist wirklich unschlagbar. Sehr solider SSD in M.2 NVMe. Das die Schreibgeschwindiskeit etwas langsamer ist als die von Samsung, macht den Braten im Spielen nicht Fett.

                Wlan:
                Das eingesparte investierst du lieber für eine solidere Lösung:
                Gigabyte-PCIe-GC-WB1733D-I-WLAN-AC
                Eine viel höhere Datenübetrtagung(1733 Mbit/s statt 300Mbit/s). BT inkl. Dual Band(2,4GHz + 5GHz) und was das Aufstellen der Antenne angeht, bist du da flexibler.

                Vorschlag:
                Geänderter Warenkorb
                Hiermit liegst du gesamt besser und vom Preis her bist du gleichauf.
                Zuletzt geändert von Kaito1515; 15.09.2021, 04:43.

                Kommentar


                • #9
                  Hallo Kaito,

                  dein Warenkorb gefällt mir sehr gut ! Den übernehme ich so.

                  War mir bei meiner Markenwahl durch Unerfahrenheit nicht ganz sicher. Das Netzteil, Kühler und die SSD sehen aber sehr gut aus !

                  Bei dem WLAN Adapter hatte ich bewusst die "langsame" Datenübertragung genommen, da ich sowieso ne Dorfleitung mit max 8mb/s habe. Werde hier aber denke ich trotzdem die 20€ mehr zahlen für das Gigabyte Modell. Fällt dann auch nicht mehr ins Gewicht und wird technisch noch nen Schritt weiter sein.

                  Für mich sieht der Warenkorb nun final aus und den würde ich dann so bestellen. Kenne mich mit den Platzverhältnissen nicht so aus, aber ich denke das wird schon alles hinhauen. (Auch in Bezug auf die GraKa der 3000er Serie später mal)

                  Jetzt habe ich mich noch etwas über den AirFlow im Gehäuse informiert.

                  Bei dem be quiet! Tower welchen ich ausgewählt habe sind 3x 140mm Lüfter ja bereits dabei. Ich würde einen weiteren Lüfter dazubestellen ( be quiet! Silent Wings 3 PWM 140x140x25mm 1000 U/min 15.5 dB(A) schwarz ) damit ich dann insgesamt 4 habe.

                  Meine Idee ist es 2 Ansauglüfter in die Front einzubauen, einen hinten oben und noch einen oben hinten so wie hier:


                  5-.jpg

                  Ist das ratsam oder reichen die 3 bereits verbauten? ( Falls ja, würde ich 2 Ansaugende vorne und einen abgebenden hinten machen, auch okay? )

                  Wir nähern uns jetzt schon dem Finale, und ich bedanke mich recht herzlich an Spieluhr und Kaito für die freundliche und professionelle Hilfe !

                  Ich muss aber leider Gottes noch zwei Laien Fragen stellen. ( Bitte steinigt mich nicht )

                  Ist bei meinem Kauf bereits die Thermalpaste dabei? Konnte das weder bei der MoBo, CPU noch bei der Kühlung Beschreibung rauslesen.

                  Falls nicht: (€162,00*/100g) be quiet! Thermal Grease Waermeleitpaste 3g ?

                  Sind bei dem Gehäuse alle nötigen Kabel vorhanden damit ich alles fachgerecht anschließen kann?


                  Danke schonmal !


                  Edit: Sollte ich nun eig. meine alte SSD als Systemplatte weiterhin nutzen oder Windows dann ebenfalls auf die neue NVMe packen? ( Geschwindigkeitsmäßig im Betrieb )

                  Edit 2: Noch zum RAM: Sollte ich hier 2 x 8Gb nehmen oder 1 x 16GB ? Gibt es dabei Vorteile? Und jetzt habe ich gelesen das manche Leute die G.Skill Aegis verteufeln qualitativ. Hier eher Crucial oder Corsair RAM Bänke?
                  Zuletzt geändert von TomWhiskas; 15.09.2021, 10:31.

                  Kommentar


                  • #10
                    Oben einen Lüfter macht eigentlich immer Sinn, wegen der Thermik.
                    Ob bei den Alpenföhn Kühler WLP dabei ist, keine Ahnung. Bei gängigen Kühlern ist normalerweise immer ein Tütchen oder Tube WLP anbei.
                    Es ist aber nie verkehrt sich trotzdem noch WLP separat zu kaufen. Hier favorisiere ich immer noch die gute alte MX-4 bzw. MX-5 von Arctic.
                    Das OS auf die neue NVMe zu packen ist nicht notwendig, da nicht performer als SSD. Selbst wenn, dann nur meßbar aber nicht "spürbar". PCIe4.0 würde das noch weniger Sinn machen.
                    Allgemein nimmt man bei den Dimm 2 Riegel, da dort dann, wenn es identische Riegel sind, diese im DC-Mode laufen und marginal (2~5%) performer werkeln.

                    Corsair 4000D white @ DeepCool Gammaxx L240 V2 (push/pull)

                    Kommentar


                    • #11
                      Sehr gerne.

                      Beim Alpenföhn ist eine sehr gute WLP dabei und sonstiges Zubehör ist im weiteren Lieferumfang dabei.
                      Das einzige was du brauchst wäre ein Kreuz-Schraubendreher ^^

                      Auch wenn Spieluhr schon alles soweit beantwortet hat:

                      Deine alte SSD kannst du als Systemplatte weiter verwenden und die M.2 NVme SSD bsp. als reine Spielplatte nutzen.

                      Wenn dir die Aegis nicht zusagen, dann nimm diese hier:
                      https://www.mindfactory.de/product_i...t_1013799.html
                      Rams mit Kühlkörper versehen. Ich nutze sie selbst seit Jahren und habe nie Probleme damit gehabt. Top Speicher. Kosten nur ein wenig mehr.
                      2 Riegel sollte es im besten Fall sein um den Dual Channel Modus zu aktivieren. Dann sind deine Speicher performanter.

                      Kommentar


                      • #12
                        Dann sieht der finale Warenkorb nun so aus:

                        https://www.mindfactory.de/shopping_...35c05f74ea108b

                        Jetzt warte ich noch 2 Stunden bis zum Midnight Shopping und dann wirds bestellt !

                        MoBo sowie Netzteil leider nicht lagernd, da dauerts dann wohl noch paar Tage mehr, aber das macht auch nichts.

                        Der letzte Komplettbau liegt schon 10 Jahre her, aber weiß von damals noch dass das gar nicht so schwer ist, dauert nur etwas

                        Ich danke euch beiden nochmal recht herzlich für die Hilfe und hoffe das ich beim Einbau alles auch hinbekomme.



                        Edit:

                        Ich werd jetzt dann beim New World Release (hoffentlich) und bei der BF 2042 schauen wie sich meine GTX 1060 noch schlägt aber bin mir sicher das ich da auch nochmal hoch muss.

                        Da die angepeilte RTX 3060 Ti mit nem Preis von über 700€ nicht vertretbar ist, und ich selbst auch keine Besserung des Marktes erwarte versuche mich mir eine RX 6700XT beim AMD Drop zu schießen.

                        Habe dazu schon bisschen was gelesen, und wenn ich Glück habe würde die dann "nur" 400€ kosten. Naja, versuche das mal über die nächsten Wochen. Hoffentlich mit Erfolg !
                        Zuletzt geändert von TomWhiskas; 15.09.2021, 23:44.

                        Kommentar


                        • #13
                          Jo der Warenkorb sieht nun Top aus.

                          Ich hatte mal die Beta von New World mit meiner alten GTX 1060 gespielt. Auf mittlere Settings ging es recht flüssig.

                          Das Spielt sagt mir nicht gerade zu aber es soltle noch mit der 1060 laufen.

                          Die Preise der grakas sind leider Gottes noch zu hoch angesetzt,

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Kaito1515 Beitrag anzeigen
                            Jo der Warenkorb sieht nun Top aus.

                            Ich hatte mal die Beta von New World mit meiner alten GTX 1060 gespielt. Auf mittlere Settings ging es recht flüssig.

                            Das Spielt sagt mir nicht gerade zu aber es soltle noch mit der 1060 laufen.

                            Die Preise der grakas sind leider Gottes noch zu hoch angesetzt,
                            Hatte die Open Beta auf hoch gespielt und war außerhalb der Städte bei 45 - 55 fps, innerhalb auf 25 - 30, teilweise ists unter 20 gehoppt und starke ruckler hierbei.

                            ABER

                            ich habe gerade zum aller ersten mal am AMD Drop teilgenommen, und die Götter waren gnädig, gleich mal meine gewünschte 6700xt für 480€ geschossen

                            Jetzt bin ich für die kommenden Jahre gewappnet !

                            Kommentar


                            • #15
                              Hi TomWhiskas, ich habe eure Diskussion aufmerksam verfolgt und Glückwunsch zum sehr schönen neuen Rechenknecht.
                              Könntest du das mit dem AMD Drop bitte einmal genauer erklären ? Würde mich sehr freuen.
                              An der Open Beta von New World hatte ich auch teilgenommen und habe ähnliche Erfahrungen gesammelt.
                              Außerhalt der Städte konstante 60 FPS (mit akt. VSync.) auf "hoch" und in den Städten sind die FPS dann auf bis zu 30 FPS gefallen...

                              @Kaito: welchen Unterbau nutzt du für deine alte GTX 1060 ?
                              CPU: Intel i7 3770K | Kühler: Xigmatek HDT-S1284| RAM: 2x 8 GB Corsair Vengeance LP DDR3-1600 CL9 | Mainboard: ASRock Z77 Pro3 | GPU: 8 GB EVGA GTX 1070 FTW ACX 3.0 + Thermal Pad Mod | SSD: 750 GB Crucial MX300 & 500 GB Samsung 750 Evo | PSU: BQ! Straight Power 10 500 W CM | Sound: Wavemaster MX 3+ & beyerdynamic MMX 300 | Case: Cooler Master Elite 430 | Input: Speedlink Reticos & Speedlink Accusor | Monitor: Samsung S27D390H | OS: Windows 10 Pro

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X