Neuer Entwicklungsrechner, keine Spiele/Videos etc. - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neuer Entwicklungsrechner, keine Spiele/Videos etc.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neuer Entwicklungsrechner, keine Spiele/Videos etc.

    bin seit >10 Jahren selbständiger C/C++/C#/.../Windows/Linux Entwickler und brauche mal ein neues Zugpferd

    -Primär als Entwicklungsrechner, C/C++, Windows (Linux in VM), keine Spiele,Videos etc.
    -Muss ein Intel sein (arbeite viel mit Intels VTune)
    -Muss eine Nvidia Karte sein - teilweise Zwang durch Projekte (nicht superstark aber auch nicht die absolute super Krücke)
    (eine 1050 passiv hätte ich auch genommen - aber die Bitcoin Miner haben ja den Markt geleert)

    -Bisschen Zukunfts-Sicher aber ich bin sehr konservativ - mache relativ viel Remote und meistens noch Laptop/PC von meinen Kunden am Start
    -Es gibt eine externe Backup-Lösung (primär bei meinen Kunden + NAS/externe USB-Platte)

    Am besten sollte er leise, fast lautlos sein - was eben sinnvoll möglich ist

    Von der Stange passt irgendwie nix - aber ich bin jetzt auch nicht der Hardware-Crack
    Die Liste habe ich jetzt mal mit Hilfe von Bekannten und der Internet-Gemeinde zusammengetragen:

    eure Meinung zu meiner Einkaufsliste?

    leises Gehäuse: be quite! Silent base 600 ~87EUR
    https://www.mindfactory.de/product_i...z_1015322.html

    CPU: Intel i7 10700K ~299EUR
    https://www.mindfactory.de/product_i...F_1361857.html

    Motherboard: ASRock B560 Pro4 ~111EUR
    https://www.mindfactory.de/product_i...X_1394315.html

    leiser CPU-Kühler: Noctua NH-D15S oder be Quiet! Dark Rock 4 Pro ~90EUR
    https://www.mindfactory.de/product_i...r_1005165.html

    Schnelle "Platte" - mit System/Software-Partition und Arbeitspartition ~240EUR
    2000GB Samsung 970 Evo Plus M.2 2280 PCIe 3.0 x4 3D-NAND TLC (MZ-V7S2T0BW)
    https://www.mindfactory.de/product_i...0_1310140.html

    "Backup" Platte - da liegen alte Projekte/Testdaten, so eine Art Vorstufe zum echten Backup, ~58EUR
    2000GB WD Blue Mobile WD20SPZX 128MB 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s
    https://www.mindfactory.de/product_i...s_1229289.html
    soll einfach nur eine sichere, leise Platte sein die 1-2 mal am Tag kurz ein bisschen genutzt wird und sonst am schlafen ist
    -> ich transferieren max 30-40GB im Monat mal hin und her - nix wildes
    Bin mir unsicher ob WD Red (NAS) Plus,Blue etc.

    32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit ~125EUR
    https://www.mindfactory.de/product_i..._1017414.html9

    Win10 Pro ~125EUR
    https://www.mindfactory.de/product_i...B_1008331.html

    leises 650 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Platinum -> ~102EUR
    (wohl ein bisschen zu viel Power aber dann scheinbar auch leiser)
    https://www.mindfactory.de/product_i...m_1346174.html

    leise Geforce 1030 passiv ~95EUR (ja die ist nix fuer spielen)
    https://www.mindfactory.de/product_i...-_1247047.html

    Montage- und Funktionstestservice von Mindfactory ~150EUR


    beim Netzteil und der HDD bin ich mir unsicher - beim Rest weiss ich nicht mal ob das in das Gehäuse passt

  • #2
    Bei der HDD musst du halt, da ja 2,5" Formfaktor, damit leben, dass die max. 5400 Umdrehungen hat.
    Das wäre jetzt noch nicht einmal so schlimm, viel schlimmer ist, dass auch diese HDD die SMR Aufnahmetechnik nutzt und damit -gelinde ausgedrückt- ein Fail ist!!

    Warum? Selbst bei "nur" 30~40GB Datentransfer empfehle ich dir -> koch dir schon einmal einen Kaffee auf und fahr zum Bäcker 6 Stücke Kuchen kaufen, wirst du brauchen.

    Zur Info: SMR Aufnahmetechnik

    Tu dir selbst einen Gefallen, vertrau nicht den Marketinggebash und verfalle nicht in "Geiz_ist_geil" Mentalit
    ät und investiere ein paar Euro mehr in was vernünftiges.
    Generell 3,5" und da bitte was mit guter alter CMR Aufnahmetechnik, dann wirst du auch glücklich. Von Seagate wäre da zb. die
    2000GB Seagate SkyHawk ST2000VX008, die lustigerweise sogar günstiger ist als die von dir gewählte.

    ..wie schnell die ist siehst du hier im Spoiler (habe die u.a. selbst in der 3TB Version).

    Zu Windows: Welches Windows benutzt du jetzt und ist die registriert?


    Corsair 4000D white @ DeepCool Gammaxx L240 V2 (push/pull)

    Kommentar


    • #3
      Die Platte war ein Vorschlag aus dem Internet, mit vielen Diskussionen, hab selbst relativ wenig Ahnung, die soll nur gut, leise sein, meistens eh am, schlafen weil ich die nur selten brauche

      Win8 lizenz hab ich aber die brauche ich weiterhin auf dem jetzigen System

      Denkst du das system ist so relativ leise?

      Kommentar


      • #4
        Jeder Datenträger mit mechanischer Funktionsweise (HDD) erzeugt Geräusche. Sei es beim Zugriff oder halt wenn die Arme in die Parkposition fahren.
        Was leise ist oder nicht ist eine äußerst individuelle, subjektive Wahrnehmung und hängt auch sehr mit der Einbauweise und Position der HDD im verbauten System zusammen.
        Wenn du es da wirklich Silent haben möchtest musst du schon auf SSD ausweichen.Ich habe dir auch nur als "Empfehlung" eine CMR Festplatte genannt, weil von SMR würde ich persönlich die Finger lassen.
        Ich hatte diesen Mist selbst und die allergrößten Probleme damit (Schreibraten brachen bis in den kb Bereich ein, ständiges auf und ab) und letztendlich gingen alle HDDs zurück.
        Zudem sind diese Dinger (HDD) weder NAS noch (R)aid tauglich und dieser sog. Datencache ist reines Marketinggebash. Denn im Gegensatz zu CMR besitzt SMR im klassischen Sinne überhaupt gar keinen Datencache!
        Denn dieser wird nur dynamisch vorgegauckelt und besteht im Grunde genommen aus den Daten, die auf den äußeren, sich nicht überlappenden Spuren des/der Plater von der FW. für den endgültigen Schreibvorgang "zwischen gelagert" werden.

        Für den Hersteller eine äußerst lukrative Sache, denn man hat ein Mittel gefunden, die Datenkapazität seiner HDD noch einmal enorm zu erhöhen und spart auf der anderen Seite Material und Gewicht ein (Plater, Schreib-/Lesearme), beides steigert den Umsatz.
        Für dich als Kunden hat rein gar nichts davon einen Vorteil!! Im Gegenteil, du zahlst für weniger mehr. Die Hersteller haben sich nicht umsonst jahrelang dagegen gesträubt, SMR öffentlich zu kommunizieren und haben erst auf Druck Listen veröffentlicht.

        edit: Den Rest deines Systems kannst du so lassen. Obwohl sich mir nicht ganz der Sinn erschließt warum du eine Gen.10 CPU auf einen Mainboard das für Gen.11 CPU optimiert ist sockeln möchtest.
        Einige Features die das Board "only for Rocket" anbietet (wie zb. PCIe4.0) werden mit der Comet Lake CPU nicht funktionieren.
        Bei den Netzteil, ok, für das gewählte System langt das mehr als reichlich. Kaufst du aber später mal eine "große" Graka nach, dann könnte das schon sehr knapp werden.
        Wegen der Lizenz hatte ich deswegen gefragt, weil Windows 11 vor der Tür steht und die derzeitige Beta (gibt es über das MS WIP kostenlos zum Download) läuft eigentlich schon wie die bald kommende Release Version.
        Ich würde da persönlich nicht so viel Geld in ein Windows investieren und mich lieber nach einen Lizenkey umschauen. Die kosten nur einen Bruchteil dessen, sind nicht illegal und von diesen kann man problemlos zb. direkt auf W11 updaten.
        Da dürftest du locker um die 100€ einsparen denn das sind meist Volumenlizenzen. Nutze ich selbst seit Jahren einwandfrei, da hat MS auch noch nie gemeckert (selbst nach Hardwarewechsel CPU) und der hat gerade einmal 8€ gekostet.
        Zuletzt geändert von spieluhr; 12.09.2021, 12:50.

        Corsair 4000D white @ DeepCool Gammaxx L240 V2 (push/pull)

        Kommentar


        • #5
          Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
          Jeder Datenträger mit mechanischer Funktionsweise (HDD) erzeugt Geräusche. Sei es beim Zugriff oder halt wenn die Arme in die Parkposition fahren.
          Was leise ist oder nicht ist eine äußerst individuelle, subjektive Wahrnehmung und hängt auch sehr mit der Einbauweise und Position der HDD im verbauten System zusammen.
          Wenn du es da wirklich Silent haben möchtest musst du schon auf SSD ausweichen.Ich habe dir auch nur als "Empfehlung" eine CMR Festplatte genannt, weil von SMR würde ich persönlich die Finger lassen.
          da ich was das angeht keine Ahnung habe - traue ich dir und deinen ausführlichen Erläuterungen
          d.h. ich würde die von dir genannte Seagate nutzen

          Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
          edit: Den Rest deines Systems kannst du so lassen. Obwohl sich mir nicht ganz der Sinn erschließt warum du eine Gen.10 CPU auf einen Mainboard das für Gen.11 CPU optimiert ist sockeln möchtest.
          z.B. weil ich gerade erst den Unterschied zwischen Gen 10 und 11 verstanden habe - macht da ein anderes Board mehr sinn, oder sind das 30EUR hin oder her?

          Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
          Einige Features die das Board "only for Rocket" anbietet (wie zb. PCIe4.0) werden mit der Comet Lake CPU nicht funktionieren.
          Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
          Bei den Netzteil, ok, für das gewählte System langt das mehr als reichlich. Kaufst du aber später mal eine "große" Graka nach, dann könnte das schon sehr knapp werden.
          das wird bei mir eher nicht passieren - maximal eine gebrauchte 1050 passiv oder sowas - würde das reichen? - wie gesagt - keine Spiele, nicht viel 3D
          "mehr als reichlich" bedeutet dann aber auch nicht das der Rechner grundsätzlich viel mehr Strom zieht als nötig, oder?

          Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
          Wegen der Lizenz hatte ich deswegen gefragt, weil Windows 11 vor der Tür steht und die derzeitige Beta (gibt es über das MS WIP kostenlos zum Download) läuft eigentlich schon wie die bald kommende Release Version.
          Ich würde da persönlich nicht so viel Geld in ein Windows investieren und mich lieber nach einen Lizenkey umschauen. Die kosten nur einen Bruchteil dessen, sind nicht illegal und von diesen kann man problemlos zb. direkt auf W11 updaten.
          Da dürftest du locker um die 100€ einsparen denn das sind meist Volumenlizenzen. Nutze ich selbst seit Jahren einwandfrei, da hat MS auch noch nie gemeckert (selbst nach Hardwarewechsel CPU) und der hat gerade einmal 8€ gekostet.
          bekommt man dann beim Upgrade auch ein ISO-Download/Installation-Medium oder sowas oder wird beim Win10 dann direkt auf Platte auf Win11 upggraded? (würde immer gerne die Möglichkeit einer frischen Installation haben)

          kannst du mir einen guten Lizenzverkäufer nennen: Ich hab mal ein Win7-Lizenzkey bei Amzon gekauft und da hat nix geklappt - selbst die 2. Lizenz die er nach geschickt hat ließ sich nicht aktivieren (auch nicht bei einem Bekannten, oder in VM) - war alles ein wenig dubiös
          deswegen die Lizenz von Mindfactory - ab da lass ich mich auch belehren

          Kommentar


          • #6
            Wenn du dieFeatures eines Gen.11 Boards eh nicht nutzt bzw. nutzen kannst und du nicht beabbsichtigst upzugraden, dann würde ich am Preis sparen und eines aus der 4xx Serie nehmen.
            Das gleiche gilt dann auch für das Netzteil, da für diese Konfig. oversized. Auf Kabelmanagement würde ich trotzdem nicht verzichten wollen, denn Kabelknäuels in Gehäusen sind nur hinderlich und stören den Airflow.
            Nein, mehr Strom wird er nicht unbedingt ziehen, es ist aber auch nicht verkehrt, dass Netzteil so zu wählen, dass es unter Last in den dafür optimierten Spannungsbereichen (70~90%) läuft wo dann auch entsprechende Techniks dementsprechend greift.
            Ich bin da leider etwas raus aus den Thema, hatte mich aber mal vor ein paar Jahren damit beschäftigt und weiß daher noch ein bischen was davon (zb. NT fiepen, dass nicht nur durch Überlast sondern besonders auch durch Unterlast entsteht).
            Ansonsten machst du mit den bQ Netzteilen absolut nichts verkehrt, die sind sehr solide und nutze ich schon seit Jahren (ab DPP Serie-9).

            Wegen den Key müsstest du dich mal auf entsprechenden Verkaufsplattformen umschauen, die darf man hier namentlich nicht erwähnen, da dass hier ja ein "Shop" Forum ist (wegen Konkurrenz usw.).
            Einer hat aber eine namentliche Gleichheit mit einen großen Fluß, da solltest du fündig werden.

            Corsair 4000D white @ DeepCool Gammaxx L240 V2 (push/pull)

            Kommentar


            • #7
              Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
              Wenn du dieFeatures eines Gen.11 Boards eh nicht nutzt bzw. nutzen kannst und du nicht beabbsichtigst upzugraden, dann würde ich am Preis sparen und eines aus der 4xx Serie nehmen.
              das ASRock B460 Pro4 kostet 88EUR also 32 EUR günstiger - mal schauen ob mir da was fehlt - hat das Auswirkung auf die EVO 970 Performanz?

              Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
              Das gleiche gilt dann auch für das Netzteil, da für diese Konfig. oversized. Auf Kabelmanagement würde ich trotzdem nicht verzichten wollen, denn Kabelknäuels in Gehäusen sind nur hinderlich und stören den Airflow.
              Nein, mehr Strom wird er nicht unbedingt ziehen, es ist aber auch nicht verkehrt, dass Netzteil so zu wählen, dass es unter Last in den dafür optimierten Spannungsbereichen (70~90%) läuft wo dann auch entsprechende Techniks dementsprechend greift.
              Ich bin da leider etwas raus aus den Thema, hatte mich aber mal vor ein paar Jahren damit beschäftigt und weiß daher noch ein bischen was davon (zb. NT fiepen, dass nicht nur durch Überlast sondern besonders auch durch Unterlast entsteht).
              Ansonsten machst du mit den bQ Netzteilen absolut nichts verkehrt, die sind sehr solide und nutze ich schon seit Jahren (ab DPP Serie-9).
              ich frag da einfach nach wenn die Mindfactories das aufbauen - alle haben mir zu was größerem geraten weil es dann eben unterlastig arbeitet - aber das mit dem Fiepen ist ein gute Warnung

              Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
              Wegen den Key müsstest du dich mal auf entsprechenden Verkaufsplattformen umschauen, die darf man hier namentlich nicht erwähnen, da dass hier ja ein "Shop" Forum ist (wegen Konkurrenz usw.).
              Einer hat aber eine namentliche Gleichheit mit einen großen Fluß, da solltest du fündig werden.
              unter "Jangtsekiang" finde ich nix mit Lizenzen ich such mal weiter

              Kommentar


              • #8
                Da die 970EVO eine PCIe3.0 NVMe ist und das Board M.2 PCIe3.0 supportet, nein, alles gut - passt!

                Du kannst das NT nehmen, kannst aber auch 100W. herunter gehen wenn es da preislich günstiger wird. An die Lastgrenzen wirst du so oder so nicht kommen.
                Und welche Software / Game powert eine CPU bis an die AVX-512 Lastgrenze? Ich kenne da keines und selbst wenn, Peakspitzen kann jedes NT locker abfangen, von daher.
                Falls du es noch nicht wußtest, den höchsten Peak deines Systems hast du im übrigens in der Init Phase beim Start des Rechners, dort wo die HW. initialisiert wird. Selbst nachgemessen, ist schon enorm.
                Größere NT werden "gerne" empfohlen, weil jeder dieses immer auf sein eigenes System projeziert, selbst aber meist eine dicke Graka sein eigen nennt und der Meinung ist, Intel hätte noch die gleichen Toaster im Programm wie zu Presskopf P4 Zeiten.
                Dem ist aber schon lange nicht mehr so und zur Erinnerung, AMD hatte mit seinen Bulldozer Disaster ja auch seinen "P4-Moment" der Heizkraftwerke gehabt.

                ps: Ich hatte selbst 2x überdimensionierte NTs im Einsatz, eines davon ein semipassives Corsair 1kW aus der AX-Serie und dort sehr mit extrem Fiepen im Desktop Betrieb zu kämpfen.
                Da hatte ich auch eine lange Diskussion mit den Corsair Support und nachdem ich denen anhand von Strommessungen belegen konnte, dass im reinen Desktopbetrieb der Verbrauch eher minimal war, ist man dann zu den schluß gelangt, dass das Fiepen definitiv an Unterlast gelegen hat die schlicht dadurch zustande kam, dass das NT unterhalb von 10% lief. Unter Last war das Problem erledigt, auch wenn es dort schon untertourig lief und damit nur suboptimal.
                Frag dich mal selber, wie oft du deinen Rechner auslastest und wie lang er im Grunde nur im Idle läuft.

                Zuletzt geändert von spieluhr; 12.09.2021, 15:25.

                Corsair 4000D white @ DeepCool Gammaxx L240 V2 (push/pull)

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
                  Da die 970EVO eine PCIe3.0 NVMe ist und das Board M.2 PCIe3.0 supportet, nein, alles gut - passt!
                  dazu noch ne Frage: lohnt es sich - wegen Ausfallsicherheit das ich eine SSD fürs System nehmen und die 970EVO nur als Arbeitssystem (also nur Projektdaten usw.)
                  oder würdest du sagen die EVO970 ist so Aufallsicher das ich da getrost beides drauf machen kann - also Win10 und meine Arbeitsdaten (in getrennten) Partitionen

                  Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
                  Du kannst das NT nehmen, kannst aber auch 100W. herunter gehen wenn es da preislich günstiger wird. An die Lastgrenzen wirst du so oder so nicht kommen.
                  die 550W kostet 2 EUR weniger
                  die 450W kostet 16 EUR weniger

                  Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
                  Und welche Software / Game powert eine CPU bis an die AVX-512 Lastgrenze? Ich kenne da keines und selbst wenn, Peakspitzen kann jedes NT locker abfangen, von daher.
                  Falls du es noch nicht wußtest, den höchsten Peak deines Systems hast du im übrigens in der Init Phase beim Start des Rechners, dort wo die HW. initialisiert wird. Selbst nachgemessen, ist schon enorm.
                  Größere NT werden "gerne" empfohlen, weil jeder dieses immer auf sein System projeziert, selbst aber meist eine dicke Graka sein eigen nennt und der Meinung ist, Intel hätte noch die gleichen Toaster im Programm wie zu Presskopf P4 Zeiten.
                  Dem ist aber schon lange nicht mehr so und zur Erinnerung, AMD hat mit seinen Bulldozer Disaster ja auch seinen "P4-Moment" der Heizkraftwerke gehabt.
                  ich kenne ein paar Projekte an denen ich arbeitet pseudo-Physik-Simulation verteilt in ****** die auf so viel Kerne skaliert wie da sind - aber das ist ein Sonderprojekt, typisch ist das definitiv nicht

                  Kommentar


                  • #10
                    Ja aber auch wenn alle Kerne / Threads ausgelastet werden, heißt das lang noch nicht das auch AVX-512 Leistung anliegt. Last ist nicht gleich Last und stark software bedingt.
                    Hier (im oberen Spoiler) habe ich mal meinen i5 11400 ausgelastet, alle Szenarien die Intel XTU anbietet.

                    Zu i5 3570k Zeiten (bin von dem Prozi direkt auf i5 11400 geupgradet) habe ich noch Strommessungen Gesamtsystem durch geführt.
                    Selbst unter Vollast konnte ich mich schon glücklich schätzen wenn ich da Spitzenlasten zusammen bekam die mein NT (bQ DPP10 850W.) zu 50% auslasteten.

                    Da ist viel "Werbung" und Mystik, teils auch weiter getragene Unwissenheit, in den Thema Netzteil Empfehlungen. Und diese Netzteilrechner, sorry, die sind teils Marketing pur.

                    Corsair 4000D white @ DeepCool Gammaxx L240 V2 (push/pull)

                    Kommentar


                    • #11
                      kannst du dazu noch was sagen

                      Zitat von mndf_user Beitrag anzeigen
                      dazu noch ne Frage: lohnt es sich - wegen Ausfallsicherheit das ich eine SSD fürs System nehmen und die 970EVO nur als Arbeitssystem (also nur Projektdaten usw.)
                      oder würdest du sagen die EVO970 ist so Aufallsicher das ich da getrost beides drauf machen kann - also Win10 und meine Arbeitsdaten (in getrennten) Partitionen

                      Kommentar


                      • #12
                        Partitionen schon einmal gar nicht, denn wenn dir die NVMe abschwirrt dann ist alles weg. Egal wie viele Partitionen du da anlegst.
                        Also wenn es dir um Sicherheit geht, dann eine 2te NVMe für die Datensicherung und hier wäre meine Empfehlung eine WD SN750, da du bei dieser eine 5-Jahres ATI Lizenz dabei bekommst, die nicht im Funktionsumfang beschnitten ist.

                        Zu der "Ausfallsicherheit": Da kann ich dir gar nichts garantieren. Es gibt, wie bei jeden Datenträger bzw. elektronischen Bauteilen allgemein "Montagsmodelle" bzw. "Rohrkrepierer" die dir ganz schnell abschwirren, andererseits können die ewig halten.
                        Meine persönliche Erfahrung Thema SSD ist jedenfalls: Ich nutze SSD schon seit Anfang an, bin dafür damals als "Spinner" tituliert worden der Geld in eine Technik investiert die sich niemals durchsetzen wird (meine erste war eine SuperTalent 32GB), habe aber die Erfahrung gemacht, dass bisher SSD, außer halt die OCZ Vertex Modelle, immer sehr zuverlässig liefen. NVMe SSD ist allerdings noch eine relativ neue Technik die ich selbst erst seit März diesen Jahres nutze. Da kann ich dir keine Erfahrungswerte aussprechen. Die Dinger sind jedenfalls schnell, sehr schnell sogar und unkompliziert.
                        Unter Win10 und speziell jetzt für Gamer aber auch nur suboptimal, erst recht PCIe4.0, wird sich aber mit DirectStorage Windows 11 langfristig ändern, da findet NVMe dann immer mehr an Bedeutung.

                        ps: Ich selbst, obwohl ich 4 NVMe im System habe, sichere aber immer only via ATI auf HDD mit Reserve Backup (also 2 HDD) weil ich zu geizig dafür bin nur für backuppen Geld und Speicher einer NVMe/SSD zu verplempern.

                        Corsair 4000D white @ DeepCool Gammaxx L240 V2 (push/pull)

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
                          Partitionen schon einmal gar nicht, denn wenn dir die NVMe abschwirrt dann ist alles weg. Egal wie viele Partitionen du da anlegst.
                          Also wenn es dir um Sicherheit geht, dann eine 2te NVMe für die Datensicherung und hier wäre meine Empfehlung eine WD SN750, da du bei dieser eine 5-Jahres ATI Lizenz dabei bekommst, die nicht im Funktionsumfang beschnitten ist.
                          blöd nur das mein Board nur 1 M.2 Slot hat :/

                          Kommentar


                          • #14
                            Du hast ja auch (beabsichtigt?) ein M-ATX Board gewählt.

                            ..aber auch das gibt es in der Preisklasse und Formfaktor mit 2x M.2 PCIe3.0 Slots von MSI zb.

                            MSI MAG B460M Mortar (S1200,mATX,Intel)

                            ..müsstest du dann halt nur noch für die Kühlung der 2ten N
                            VMe einen passenden M.2 Kühler dabei kaufen um thermische Probleme zu vermeiden.

                            ps: Aber mal was anderes. Du hast eine K-CPU mit offenen Multi gewählt und willst diese auf ein Board der B-Serie, egal ob 460 oder 560, betreiben?
                            Wäre da ein Z-Board, dass ja auch OC (bei Gen.11 auch Ram OC) zuläßt, da nicht die bessere Wahl und brauchst du für dein Projekt unbedingt einen 8-Kerner?

                            Du würdest dir ja bei den W10 Key locker 100€ sparen, wenn du nun zu den Schluß gelangst das 6 Kerne auch langen, dort dann noch eimal 50€.
                            Für das gesparte könntest du dann eine moderne Z590 Board / 11600k WOF Kombination wählen und diese ohne Einschränkungen nutzen.
                            Zuletzt geändert von spieluhr; 12.09.2021, 16:44.

                            Corsair 4000D white @ DeepCool Gammaxx L240 V2 (push/pull)

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
                              Du hast ja auch (beabsichtigt?) ein M-ATX Board gewählt.

                              ..aber auch das gibt es in der Preisklasse und Formfaktor mit 2x M.2 PCIe3.0 Slots von MSI zb.

                              MSI MAG B460M Mortar (S1200,mATX,Intel)
                              das Board wurde mit von anderen im Internet empfohlen - mATX ist so ein mini Form-Faktor?
                              bei den Boards sind wir ganz tief drin in meinen Keine-Ahnung-Feld - bisher war meine Hoffnung das mir die Minfactory Leute schon sagen wenn meine Lüfter/CPU/Board Kombination Blödsin ist

                              ..müsstest du dann halt nur noch für die Kühlung der 2ten N
                              Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
                              VMe einen passenden M.2 Kühler dabei kaufen um thermische Probleme zu vermeiden.
                              das sollte ich wohl dann per se für beide M.2s machen - sind ja nur ein paar EUR

                              Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
                              ps: Aber mal was anderes. Du hast eine K-CPU mit offenen Multi gewählt und willst diese auf ein Board der B-Serie, egal ob 460 oder 560, betreiben?
                              Wäre da ein Z-Board, dass ja auch OC (bei Gen.11 auch Ram OC) zuläßt, da nicht die bessere Wahl und brauchst du für dein Projekt unbedingt einen 8-Kerner?

                              Du würdest dir ja bei den W10 Key locker 100EUR; sparen, wenn du nun zu den Schluß gelangst das 6 Kerne auch langen, dort dann noch eimal 50€.
                              Für das gesparte könntest du dann eine moderne Z590 Board / 11600k WOF Kombination wählen und diese ohne Einschränkungen nutzen.
                              Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
                              den K habe ich nicht wegen OC (heisst Overclocking?) genommen (weil ich das nicht machen will) sondern weil der günstiger ist als ohne K (299EUR gegen 320 EUR)

                              beim C/C++ Kompilieren skaliere ich voll auf alle Kerne(alle Libs und/mindestens die cpp-Dateien können parallel gebaut werden)
                              (selbst wenn ich 256 Threads hätte würde das bei manchen meiner Projekt-Größen (paar hundert Libs) noch spürbar sein) - einer meiner Kunden hat so ein Monster-Server wo man das gut sehen kann

                              aber ob ich einen Unterschied - bei mittleren Projekten - bei 6 oder 8 merke kann ich nicht sagen - keine Erfahrungswerte
                              aber definitiv sind die Core Performanz und die Core-Menge nicht unrelevant - aber ich habe aber trotzdem auch keinen Dauer-Kompilierer - es soll nur zwischendurch mal schnell gehen

                              wieso würde ich bei W10 (Windows 10?)sparen - ist der Preis Core-orientiert - oder ist das eine CPU Kennung?

                              ich würde auch den 11700 nehmen wenn du sagst der bringt was - aber da lese ich überall das die so heiß werden - was irgendwie gegen mein leise und ruhiger PC Konzept läuft - oder geht es bei so Tests immer nur im Gaming und Rendering?
                              https://www.mindfactory.de/product_i...Y_1400826.html (der 11700 kostet 65EUR mehr als der 10700)
                              Zuletzt geändert von mndf_user; 13.09.2021, 09:19.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X