Kompakter Gamer PC zwischen 700 bis 1.000 Euro - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kompakter Gamer PC zwischen 700 bis 1.000 Euro

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kompakter Gamer PC zwischen 700 bis 1.000 Euro

    Hallo in die Runde,

    ich bin derzeit auf der Suche nach einem passenden Gaming- und Streaming-PC und habe mir dementsprechend auch schon ein gewisses Setup zusammenkonfiguriert.
    Hierbei habe ich allerdings keine Ahnung, ob die Komponenten überhaupt in mein Case passen könnten...

    Geplant ist vorerst das Streaming von PS4 welches ich über den PC laufen lassen möchte, (PC wäre zudem interessant für Video-/Bildbearbeitung, sowie gelegentliches daddeln). Wenn aktuelle AAA-Titel flüssig laufen wäre es natürlich schön, ist aber kein MUSS.

    Meine bisherige Konfiguration mal grob zusammengefasst:

    Prozessor
    AMD Ryzen 5 1600

    Mainboard
    MSI B350M Pro-VDH

    Grafikkarte
    Nvidia Geforce GTX 1060 (3GB)

    RAM
    8GB Ballistix Sport (eventuell gleich auf 16GB? oder reicht 8GB für den Anfang aus?)

    SSD
    120GB Intenso High Performance

    Festplatte
    1TB Seagate Barracuda

    Netzteil
    400W Bequiet Pure Power 10

    Gehäuse
    Enthoo Evolv ITX Mini-ITX


    Wie bereits erwähnt, bin ich mir nicht sicher ob ich alle o.g. Komponenten überhaupt in dieses Gehäuse einbringen kann, mit dem ich geliebäugelt habe, kann mich hierbei eventuell jemand aufklären?
    Wichtig wäre mir nur, dass das Gerät möglichst wenig Platz am Arbeitsplatz wegnimmt. Es kann durchaus größer sein, allerdings bitte kein riesiger Tower!

    Vom Budget liege ich derzeit bei etwa 700¤ (692,03¤, ohne Gehäuse).
    Sollten kostspieligere Komponenten verbaut werden habe ich auch kein Problem damit mein Budget auf bis zu 1.000¤ zu erhöhen, wenn es nötig ist bzw. Sinn ergibt.

    Ansonsten verbleibe ich in froher Hoffnung auf zahlreiche Hilfestellungen

    Mit freundlichen Grüßen

    Starterkonfig

  • #2
    Hey Starterkonfig

    Wie bereits erwähnt, bin ich mir nicht sicher ob ich alle o.g. Komponenten überhaupt in dieses Gehäuse einbringen kann, mit dem ich geliebäugelt habe, kann mich hierbei eventuell jemand aufklären?
    Nein das passt nicht.
    Dein Ausgesuchtes Mainboard hat ein mATX-Format und in das Evolv ITX passen - wie der Name schon sagt - nur ITX Mainboards:
    Mini-ITX -> AMD Sockel AM4 -> Desktop Mainboards -> Mainboards -> Hardware | Mindfactory.de

    Oder du nimmst ein Gehäuse wo auch mATX-MoBos platz finden.
    z.B. das Fractal Design C Mini: Define Mini C gedämmt, Define Mini C gedämmt mit Sichtfenster , Define Mini C | Mindfactory.de
    und noch als Meshify-Version (Fractal Design)
    Fractal Design Meshify Mini C Tempered Glass schwarz - Mini Tower Gehäuse | Mindfactory.de
    Ist aber ein klein wenig größer als das Evolv.


    Zum Streaming:
    Um von der PS4 auf den PC zu kommen brauchst du ja noch eine Capture Card - hast du da schon eine?

    Zum Gaming:
    Kommt halt darauf an was.
    Fan von der 3GB 1060 bin ich mal definitiv nicht, weil dir in aktuellen Titeln schnell der VRAM zu klein wird und weil die 3GB Version auch weniger Rechenpower hat als die 6GB Version.
    Ich würde die 50¤ mehr für die 6GB Version zahlen wollen.

    RAM wenn es ins Budget passt würde ich auch gleich auf 16 gehen - du brauchst für Ryzen auf jeden fall Dual Channel sonst verschenkst du extrem Leistung der CPU und wenn du mit 2x4 GB gehst musst du nachher das Board vollbestücken um auf 16GB zu kommen und das mögen die MoBo's - und Ryzen - auch nicht sonderlich.

    SSD würde ich auch die 30¤ investieren und gleich eine Samsung 860 Evo kaufen.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Xeelee Beitrag anzeigen
      Hey Starterkonfig


      Nein das passt nicht.
      Dein Ausgesuchtes Mainboard hat ein mATX-Format und in das Evolv ITX passen - wie der Name schon sagt - nur ITX Mainboards:
      Mini-ITX -> AMD Sockel AM4 -> Desktop Mainboards -> Mainboards -> Hardware | Mindfactory.de

      Oder du nimmst ein Gehäuse wo auch mATX-MoBos platz finden.
      z.B. das Fractal Design C Mini: Define Mini C gedämmt, Define Mini C gedämmt mit Sichtfenster , Define Mini C | Mindfactory.de
      und noch als Meshify-Version (Fractal Design)
      Fractal Design Meshify Mini C Tempered Glass schwarz - Mini Tower Gehäuse | Mindfactory.de
      Ist aber ein klein wenig größer als das Evolv.


      Zum Streaming:
      Um von der PS4 auf den PC zu kommen brauchst du ja noch eine Capture Card - hast du da schon eine?

      Zum Gaming:
      Kommt halt darauf an was.
      Fan von der 3GB 1060 bin ich mal definitiv nicht, weil dir in aktuellen Titeln schnell der VRAM zu klein wird und weil die 3GB Version auch weniger Rechenpower hat als die 6GB Version.
      Ich würde die 50¤ mehr für die 6GB Version zahlen wollen.

      RAM wenn es ins Budget passt würde ich auch gleich auf 16 gehen - du brauchst für Ryzen auf jeden fall Dual Channel sonst verschenkst du extrem Leistung der CPU und wenn du mit 2x4 GB gehst musst du nachher das Board vollbestücken um auf 16GB zu kommen und das mögen die MoBo's - und Ryzen - auch nicht sonderlich.

      SSD würde ich auch die 30¤ investieren und gleich eine Samsung 860 Evo kaufen.
      Hallo Xeelee,

      vielen Dank erstmal für die Ausführung!

      Wie gesagt ist das Gehäuse erstmal zu vernachlässigen, sollte hauptsächlich kein riesiger Brummer sein. Der Fractal Design C Mini gefällt mir. Wäre das Phanteks Eclipse P300 auch eine Option?
      Phanteks Eclipse P300 mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil schwarz - Midi | Mindfactory.de
      Mit den beiden Gehäusen hätte ich vermutlich keine Probleme mit dem Innenleben.

      Zum Streaming:
      Ja, Capture Card werde ich mir noch besorgen: Elgato HD60.

      Zum Gaming:
      Ich habe das jetzt schon recht häufig gelesen und habe deshalb meine Konfiguration mit der 6GB Version ersetzt.

      Da ich nicht weiß wie ich hier den Warenkorb direkt einfügen kann, hier nochmal meine aktualisierte Konfiguration aufgelistet:

      Prozessor:
      AMD Ryzen 5 1600 6x 3.20GHz So.AM4 BOX

      CPU-Kühler:
      EKL Alpenföhn Brocken ECO Tower Kühler

      Mainboard:
      MSI B350M PRO-VDH AMD B350 So.AM4 Dual Channel DDR4 mATX Retail

      Arbeitsspeicher:
      16GB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-2400 DIMM CL16 Dual Kit

      1. Festplatte:
      250GB Samsung 860 Evo 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC (MZ-76E250B/EU)

      2. Festplatte:
      1000GB WD Blue WD10EZEX 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s

      Grafikkarte:
      6GB KFA2 GeForce GTX 1060 OC Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)

      Netzteil:
      400 Watt be quiet! Pure Power 10 Non-Modular 80+ Silver

      Gehäuse:
      Phanteks Eclipse P300 mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil schwarz


      Somit wäre ich bei einem Gesamtpreis von etwa 910¤ (908,76¤). Zuzüglich Betriebssystem und vermutlich noch das ein oder andere Kabel für die Verkabelung.

      Habe ich noch etwas vergessen?

      Ansonsten vielen Dank für die Hilfe schon einmal!

      Kommentar


      • #4
        Das Phanteks passt natürlich auch. Da würde ich nur die Temperaturen im Inneren beobachten, ob man evtl. noch einen Frontlüfter installieren muss.

        Beim Brocken Eco musst du aufpassen, denn soweit ich weiß ist bei dem das AM4 Montagekit immer noch nicht inklusive, sondern du musst das immer noch nachträglich bei Alpenföhn ordern.
        Als Alternative kann ich dir den Arctic Freezer 33 wärmstens empfehlen (der passt auch gleich auf AM4):
        Arctic Freezer 33 Tower Kühler - CPU Kühler | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software

        Beim RAM würde ich noch etwas schnellere nehmen:
        16GB G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM CL16 Dual Kit - DDR4-3000 (PC4-24000U) | Mindfactory.de

        Pass bei der WD auf, dass du tatsächlich die WD10EZEX erwischt. Es gibt noch die WD10EZRZ, die sich zwar auch Blue schimpft aber eine umgelabelte langsame Green ist.

        Kommentar

        Lädt...
        X