LCD TV von Samsung, Modell LE40B750, 40" Bildstörung - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

LCD TV von Samsung, Modell LE40B750, 40" Bildstörung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • LCD TV von Samsung, Modell LE40B750, 40" Bildstörung

    Hallo
    bei mein Samsung LCD TV flackert das Bild wenn er läuft und ab und an geht das Bild ganz weg, aber der Ton läuft noch weiter.
    Wenn ich das gerät für einige Zeit vom Netz nehme und es dann erneut starte bleibt das Bild meistens erhalten, allerdings flackert das Bild fast durchgehend.

    Woran kann das liegen und was kann ich dagegen machen? (außer wegschmeißen)

    Vielen Dank für die Hilfe

  • #2
    moin!
    du könntest versuchen ein firmawareupdate durchzuführen, aber vermutlich wird das nichts bringen, es ist wahrscheinlich etwas kaputt gegangen, meine Eltern haben auch einen Samsung-Fernseher auf dem dachboden stehen, der kein bild mehr zeigt, wenn man etwas googlt, findet man einige einträge, oft heißt es eine bestimmte platine sei vermutlich defekt, eventuell kann man diese ersetzen/ersetzen lassen. ka, ob es bei deinem ebenfalls zutrifft und wie viel das kosten könnte.
    CPU: i7-2600K@3,4GHz + EKL Brocken; GPU: EVGA gtx1070 FTW; MB: Gigabyte GA-P67A-UD5-B3 P67; RAM: 4x4GB G.Skill Ripjaws DDR3-1600; NT: Seasonic Focus Plus 550W Gold 80; CASE: Fractal Design Define XL R2; SSD: 128GB Samsung 830, 250GB Samsung 840 Basic Series; HDD: 1000GB Samsung Spinpoint F3, 3000GB Seagate Surveillance HDD; Monitor: 27" Dell S2716DG

    Kommentar


    • #3
      hi,
      ich habe die Platine bereits untersucht aber keinen Defekt feststellen können. Klar bin ich kein Experte darin aber ich wollte zumindest mal herausfinden, ob es definitiv NUR an der Platine liegen kann oder am Netzteil etc.
      Bis hier hin trotzdem schon mal danke für die Hilfe.

      Kommentar


      • #4
        Ich stelle jetzt einfach mal eine vage Vermutung auf: Das Backlight des Fernsehers ist PWM gesteuert, flackert also normalerweise mit einer nicht wahrnehmbaren Frequenz. Wenn jetzt aus welchem Grund auch immer der Taktgeber einen defekt hat (zbsp durch einen defekten Kondensator, denn ICs gehen äußerst selten kaputt), kann das ganze dann in eben jenem Fehlerbild resultieren. Dafür benötigt es nicht mal einen "offensichtlichen" Fehler, es reicht wenn der Innenwiderstand des Kondensators zu groß wird. Das sieht man meistens nicht mal. Defakto würde ich sagen, wenn es keine "offensichtlichen" Beschädigungen gibt: Leider kaputt.
        Case: Nanoxia DS1, CPU: Xeon 1231 V3, MB: Gigabyte Z97X-UD3H-BK, Grafikkarten: Palit GTX 970 Jetstream, Asus GTX 970 D2OC Black Edition, RAM: Crucial DDR3 1600Mhz 16gb, SSDs: Sandisk Ultra II 960Gb, Crucial MX200 500Gb, PSU: Bequiet Straight Power 10, Cooler: Thermaltake Macho 120

        Kommentar


        • #5
          ich würd ja gern mal einen ausführliche beschreibung des flackerns sehen. flackert das bild ansich oder eben die hintergrundbeleuchtung? denn letztere hat man lange bei samsung nicht komplett ausblenden können wenn man entsprechend empfindlich war ...
          Mit freundlichen Grüßen
          Ihr Moderatorenteam


          Kontakt: Kundenbetreuung | Logistik | Reklamation | Technik | Service Level Gold | Infocenter | Highlights

          Sent from my fingers using my brain, both arms and my keyboard und NEIN, ich will nicht wissen, was irgendwer zum posten nutzt! solche msg darf man gern deaktivieren, danke!
          ...und nein, ich bin kein Mitarbeiter der Mindfactory AG!

          Kommentar


          • #6
            Hallo zunächst mal danke für die Infos.
            @THM: Wäre die Konsequenz aus deiner Vermutung dann dass man sich am besten gleich um einen neuen Fernseher bemühen sollte?
            @Black&White: Ja das komplette Bild flackert und nicht nur die Hintergrundbeleuchtung. Als würde man das Bild rasend schnell an und aus stellen(Diskolicht).

            Kommentar


            • #7
              Ich muss mal blöd fragen: Die Signalquelle ist im TV selbst oder extern per HDMI? Wenn extern, könnte man ja noch ein kabeltausch in Betracht ziehen, ansonsten wohl die "üblichen" Defekte alias Kondensatoren oder "wird zu heiß".
              Beides hatte ich schon. Bei einem Monitor war der Zwischenkreiskondensator des Netzteils ausgelaufen und ein anderer hatte Wärmeprobleme, sodass er z.B. ohne Gehäuse länger durchhielt als mit.

              Kommentar


              • #8
                Meinst du mit externer Signalquelle einen Reciever? Dann ja!
                Mit Scart verbunden.
                Allerdings verschwindet das Bild auch relativ schnell wenn ich von Scart auf HDMI auf PC als Quelle umschalte.

                Kommentar


                • #9
                  Wie alt ist denn das TV-Gerät? Wenn noch innerhalb der Garantie, dann hättest du Glück, ansonsten hilft da wohl nur Reparieren oder Elektroschrott. Manch Verschwörungstheoretiker würd es dann auch als "geplante Obsoleszenz" bezeichnen.

                  Kommentar


                  • #10
                    schon zu alt... Hab ich mir fast schon gedacht :/ trotzdem danke!

                    Kommentar


                    • #11
                      Wie gesagt, ich glaube nicht, dass die Pixel ganz schnell an/aus schalten. Wäre ein sehr komischer Fehler ehrlich gesagt. Ich vermute weiterhin das Backlight. Da die Pixel ja nicht selbstständig leuchten, denke ich, dass die Hintergrundbeleuchtung flackert (Sieht dann so aus als ob das Bild komplett schwarz wird, richtig ? ).
                      Und ja, die Konsequenz ohne entsprechendes Equipment und know-how wäre: Neu kaufen.
                      Case: Nanoxia DS1, CPU: Xeon 1231 V3, MB: Gigabyte Z97X-UD3H-BK, Grafikkarten: Palit GTX 970 Jetstream, Asus GTX 970 D2OC Black Edition, RAM: Crucial DDR3 1600Mhz 16gb, SSDs: Sandisk Ultra II 960Gb, Crucial MX200 500Gb, PSU: Bequiet Straight Power 10, Cooler: Thermaltake Macho 120

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X