US Präsidentschafts (Vor-)Wahlen - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

US Präsidentschafts (Vor-)Wahlen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • grigi
    antwortet
    Nachbesprechung des überraschenden Trump Wahlerfolges erfolgte im TT.
    Der Vollständigkeit halber verlinkt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • spieluhr
    antwortet
    Als Geschäftsmann ist der Donald ja echt eine Granate. Von Daddy Fred 1Mio. Dollar als Startkapital geschenkt bekommen und zack, alles auf eine Karte gesetzt und in Manhattan zur richtigen Zeit Bauland on mass gekauft um darauf Wolkenkratzer zu bauen die er dann für ein zigfaches verscherbelt oder verpachtet hat. Warum sollte so jemand nicht Präsident werden? Irre und korrupt genug ist er dafür.

    ..und außerdem, Amiland hatte schon Schauspieler, Psychopathen und Kriegstreiber als Staatsführer - warum dann nicht auch einen extrovertierten Milliardär?

    Wer weiß, vieleicht macht der sogar wirklich vieles besser für sein Land. Auch wenn das für andere Länder ziemlich unpopulär werden wird.
    Trump muss aber sein Volk zufrieden stellen und nicht wie Merkel zb. -> alle anderen, nur nicht das eigene Volk.

    Man sollte auch nicht Trumps Einfluss und Popularität gerade in der Oberschicht der amerikanischen Gesellschaft unterschätzen.
    Denn im Gegensatz zu der Clinton ist der Trump als erfolgreicher Geschäftsmann einer von ihnen und wird auch so gesehen. Die Clinton nimmt da eher nur die Außenseiterrolle ein.

    Und ja, natürlich ist der Trump ein Rassist. Und? Rassismus gibt es überall auf der Welt und gerade in islamisch geprägten Ländern ist der religiöse Rassismus und Fanatismus in weit ausgeprägterer Form an der Tagesordnung.
    Manchmal braucht es halt den Rassismus auch in den Führungsebenen um wieder eine gewisse gesellschaftliche und wirtschaftliche Struktur in einen Land herzustellen.
    Was einige vieleicht auch nicht wissen, der Trump hat schon viele Wahlreden vor afroamerikanischen Wählern gehalten und wurde dafür sogar bejubelt.
    Bush hat Wahlreden vor dieser amerikanischen Bevölkerungsschicht damals immer gemieden wie der Teufel das Weihwasser und wurde dafür gehasst.
    Zuletzt geändert von spieluhr; 07.11.2016, 01:46.

    Einen Kommentar schreiben:


  • elnino
    antwortet
    and here it comes =D einfach nur einmalig





    https://wikileaks.org/podesta-emails/emailid/44689

    Einen Kommentar schreiben:


  • Second_Strike
    antwortet
    Wie erwartet - deutsche Medien eröffnen Trommelfeuer gegen Trumpf in ähnlicher Intensität wie vor dem Brexit.
    Keine Ahnung wozu das gut sein soll, hat schon bei den Briten nix gebracht und wird der Hillary auch nicht helfen.
    Wär ja bissle Merkwürdig wenn die Medien hierzulande einen Rechtsradikalen Kandidaten Guthheißen würden.

    Ku-Klux-Klan wirbt für Trump


    Aber ich befürchte das der Gewinnen wird , aber wayne.
    Sollen die Amis sich das bis zur nächsten Wahl reinziehen und
    sehen was sie davon haben.Rassismus war noch nie eine Lösung.

    Einen Kommentar schreiben:


  • grigi
    antwortet
    Wie erwartet - deutsche Medien eröffnen Trommelfeuer gegen Trumpf in ähnlicher Intensität wie vor dem Brexit.
    Keine Ahnung wozu das gut sein soll, hat schon bei den Briten nix gebracht und wird der Hillary auch nicht helfen.

    Aber drücken wir fairerweise beiden Kandidaten die Daumen.
    Rechter Daumen für Trump und den anderen für Hillary.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gisela93
    antwortet
    Die Beiden Kandidaten haben eigentlich große Chancen. Sehen wir bald, was passiert. Ich selbst bin für Hillary.

    Einen Kommentar schreiben:


  • elnino
    antwortet
    grigri, wer glaubt das Trump einfach so atom raketen starten kann ist nur eins und zwar dumm und verblendet.

    Einen Kommentar schreiben:


  • grigi
    antwortet
    Oha - unsere GEZ Zwangsgebühren werden "sinnvoll" eingesetzt.

    Die nächsten 5 Tage werden noch mal hart.
    Unsere Medien werden aufdrehen und ähnlich wie beim Brexit, Horrorszenarien am Fließband publizieren.
    Wenn Trump gewinnt brechen die Börsen ein usw. usw. usw . . . . und dann ist ja noch die Sache mit den Atomraketen . . . .

    Angenommen Trump gewinnt - dann haben wir medial gesehen unsere alten WKII Kriegsgegner zurück.
    - Russland/Putin = böse - Amerika/ Trump = böse - England/ Brexit = böse .....

    Irgendwie will keiner auf die Deutschen (Medien) hören.
    Ist doch eine geschichtlich frappierende Allianz die sich da gegen das Gutmenschen-Deutschland formt.
    Nagut - Spannung steigt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Loli-Loveless
    antwortet
    Auf einer Skala von 1 (Dalai Lama) bis 10 (Hitler), wo liegt da Hillery Clinton? .... Sie könnte eine elf sein.
    XD Danke dafür. Den Beitrag sollte sich jeder angucken. Ich liebe ja Satire.

    Einen Kommentar schreiben:


  • elnino
    antwortet
    https://www.zdf.de/comedy/neo-magazi...-2016-100.html

    und ab gehts =D

    ich mag den Böhmermann

    Einen Kommentar schreiben:


  • elnino
    antwortet
    naja damit der "nuclear football" zum einsatz kommt muss schon einiges geschehen Marv. so leicht mit dem roten knopp drücken ist das nicht auch für den presidenten zumal dieser auch nicht einfach wild geworden in der gegen umher ballert das ist durch kontroll instanzen untersagt. "nicht alles was heiß gekocht wird. wird auch heiß gegessen."


    google mal "2 man rule" =D
    Zuletzt geändert von elnino; 31.10.2016, 23:46.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Maverick64
    antwortet
    Zitat von Max Beitrag anzeigen
    Der "rote Kopp" und sämtliche anderen Äußerlichkeiten spielen bei sowas keine Rolle oder sollten keine Rolle spielen.
    Es geht um den "roten Knopp"..., den Knopf oder Drücker, Hebel,... keine Ahnung wie das bei euch in BS heißt.... keinen roten Kopf..., von mir aus kann der grüne Haare haben...
    Und wenn ich mir vorstelle, dass so ein wild gewordener Cowboy an eben diesem Knopf sitzt, dann wird mir halt Angst und Bange...

    Zitat von Max Beitrag anzeigen
    Das was hier so durch die Leitmedien über Trump berichtet wird kann man komplett knicken.
    Das mir natürlich klar. Warum sollte das da auch anders sein, als bei uns. Aber seine grundsätzliche Art, die ist schon so wie dargestellt. Halt ein typischer Ami: wir sind dir Größten. Wir regieren die Welt!

    Zitat von Max Beitrag anzeigen
    Weiterhin sollte man auch überlegen das "Demokratie", nicht nur eingefordert werden kann, sondern auch anderen gewährt werden sollte.
    Hm, grundsätzlich stimme ich dir da zu! Aber... gilt das nur für Deutsche gegenüber anderen Ländern? Oder gilt das auch für anderer Länder Menschen gegenüber dem was in Deutschland gewählt wird...?
    Da sich ja auch gerade der Ami es immer wieder heraus nimmt, sich über jeden und alles auf der Welt auszulassen, muss er es sich auch gefallen lassen, wenn man sich über ihn auslässt...
    ... auch das gehört zu einer Demokratie!


    Edit: Verda...., ich wollte mich eigentlich aus diesem politische Gesabbel raus halten... (nicht gegen dich Max, mit dir würde ich ja diskutieren)..., daher schließe ich diesen Thread hiermit für mich!
    Zuletzt geändert von Maverick64; 31.10.2016, 23:37.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Max
    antwortet
    Weißt du, dass sind so die üblichen Vorturteile, die so durch die Gegend geistern. Der "rote Kopp" und sämtliche anderen Äußerlichkeiten spielen bei sowas keine Rolle oder sollten keine Rolle spielen. Es geht darum jemanden in ein Amt zu befördern, der das Schicksal der gesamten Welt maßgeblich beeinflussen kann.
    Das was hier so durch die Leitmedien über Trump berichtet wird kann man komplett knicken. Weiterhin sollte man auch überlegen das "Demokratie", nicht nur eingefordert werden kann, sondern auch anderen gewährt werden sollte. Daher maße ich mir nicht an den Bürgern der Staaten irgendwelche Vorschriften zu machen bezüglich was sie zu tun haben wenn ich nichteinmal im selben Land lebe. Es ist deren Entscheidung und ich habe auf vielerlei Gründen kein Recht darüber zu urteilen, ich lebe nichteinmal in diesem Land.
    Ich habe mir letztens mal eine Rede angeschaut und so schlimm ist es garnicht. Trump möchte die Russlandbeziehungen verbessern - und wenn er das wirklich einhält wäre das für mich alleine Grund genug ihn zu wählen.
    Man kann ja mal Reinschauen. Weiterhin darf man auch nicht vergessen, dass er Wahlkampf betreibt und von der CLintonseite ewig attackiert wird und meistens, wenn etwas berichtet wird, ein Teil der Antwort auf eine nicht genannte Äußerung vom anderen Lager halb zitiert und entkontextualisiert in Form einer Sau durch alle Dörfer getrieben wird.

    Was Clinton betrifft:

    Wahlbetrug:

    Haben unsere Qualitätsmedien berüber genauso berichtet, wie über die herbeigeführten Geschehnisse?

    Was die Emails betrifft kann man auf YT Auschnitte aus Congreehearings finden, die alle mehr oder weniger mit Kreativitäten der Upper in Kommentarform garniert wurden. Z.B. hier.

    Das hier geht auch, aber das beste ist, wenn man bei C-Span direkt nachschaut. Comey, Clinton Lynch, Pagliano eingeben und los gehts.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Maverick64
    antwortet
    Zitat von Max Beitrag anzeigen
    Clinton ist praktisch unwählbar wenn man einen gewissen Horizont hat.
    Naja, aber das gilt für Trump zumindest genauso wenn nicht noch mehr..., es graut mir davor, so einen am roten Knopp sitzen zu sehen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Max
    antwortet
    Es gibt keine Wahl im allgemeinen, nur aus Sicht des Wählers, und für das Land wäre es meiner Meinung nach besser wenn Trump "gewinnt" wenn Gewinn wirklich das passende Wort in diesem Fall ist.
    Clinton ist praktisch unwählbar wenn man einen gewissen Horizont hat.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X