Verdacht auf Steuerhinterziehung- Fall Hoeneß - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verdacht auf Steuerhinterziehung- Fall Hoeneß

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Witala
    antwortet
    Angeblich nicht...
    Helmut Markwort: „Ich bin selbst sehr überrascht“

    Selbst enge Weggefährten wurden von der FOCUS-Exklusivmeldung völlig überrascht. „Wenn ich an Hoeneß und Geld denke, habe ich vor dieser Steueraffäre immer erst seine Großzügigkeit gesehen“, sagte FOCUS-Herausgeber Helmut Markwort in seiner Sendung „Sonntags-Stammtisch“ im Bayerischen Fernsehen mit Blick auf Hoeneß‘ allgemein bekannte Spendenfreudigkeit. „Jetzt lernen wir ein anderes Gesicht kennen“, sagte Markwort, der als Verwaltungsbeirat des FC Bayern seit Jahren in engem Kontakt mit Hoeneß steht. „Ich weiß nicht, ob das ein Doppelleben ist.“
    Quelle: Helmut Markwort: ?Ich bin selbst sehr überrascht?: FC Bayern München verbietet Fragen zu Hoeneß' Steuerhinterziehung - Fußball - FOCUS Online - Nachrichten

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sascha
    antwortet
    Falls die beiden befreundet sein sollten, was nicht unwahrscheinlich ist, wird man ihn schon vorab informiert haben. Spricht ja aber auch nichts gegen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • angeldust
    antwortet
    gestern hat im stadion hinterm uli der wieder der chef vom fokus gesessen. die haben die story ja als erstes veroeffentlicht. aber jede wette. uli wusste schon vorab, dass ueber ihn berichtet wird.

    Sent from my GT-I9000 using Tapatalk

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pflaume
    antwortet
    Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Er hat Steuern hinterzogen, es wird ermittelt und je nachdem, wie die Ermittlungen ausgehen, wird er von einem Gericht (hoffentlich in der richtigen Höhe) bestraft. So simple ist das! Kommt er aufgrund seiner Person ungerecht glimpflich davon, dann haben die Leute einen Grund sich aufzuregen! Aktuell ist es nur Sensationsjournalismus.
    Sehe ich genauso. Da werfen die Medien mit wilden Spekulationen um sich, bevor die Sache überhaupt einigermaßen geklärt ist. Interessant auch welchen Stellenwert das ganze in vielen Nachrichtensendungen und Zeitungen im Vergleich zu anderen Themen, wie dem Anschlag in Boston, einnimmt...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sascha
    antwortet
    Dazu fällt mir nur folgendes ein:

    Einen Kommentar schreiben:


  • Witala
    antwortet
    Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
    Sagen wir es mal so, der Uli war ja derjenige, der sich selbst immer über "solche Leute" die das Recht beugen aufgeregt hat und gegen diese gewettert hat...
    Und wie heißt es so schön: Wer anderen eine Grube gräbt,...
    Absolut richtig. Daher verstehe ich auch nicht, wieso er so einen Mist überhaupt gemacht hat.
    Wie Sascha schon sagte, sollte man das alles etwas nüchterner betrachten und nicht unbedingt mit der Welle mitschwimmen. Aktuell gibt es keine Fakten, sondern nur Spekulationen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Maverick64
    antwortet
    Zitat von Matti38 Beitrag anzeigen
    Mir persönlich war Herr Hoeneß noch nie besonders sympathisch!
    Er war mir zwar nicht unbedingt "sympathisch", aber er hatte meinen Respekt für seine riesen Arbeit und für seinen Einsatz für seinen Verein...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Matti38
    antwortet
    Wer anderen eine Grube gräbt ist ein Baufacharbeiter und wer anderen eine Bratwurst brät hat ein Bratwurst-Bratgerät!

    Mir persönlich war Herr Hoeneß noch nie besonders symphatisch! Aber wie so oft, Leute die besonders heftig gegen Handlungsweisen anderer Personen wettern sind meistens auch nicht besser!

    Gruß Matti

    Einen Kommentar schreiben:


  • Maverick64
    antwortet
    Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Ich finde diese öffentliche Empörung total daneben...
    Sagen wir es mal so, der Uli war ja derjenige, der sich selbst immer über "solche Leute" die das Recht beugen aufgeregt hat und gegen diese gewettert hat...
    Und wie heißt es so schön: Wer anderen eine Grube gräbt,...

    Einen Kommentar schreiben:


  • FastkeineAhnunghaber
    antwortet
    Der ist gut.

    Einen Kommentar schreiben:


  • madwursd
    antwortet
    mein beitrag zu dem thema:

    uli_h.JPG ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sascha
    antwortet
    Genau deshalb schaue ich im TV keine Nachrichten, lese keine Zeitung und bin nur noch sehr selten auf den Nachrichtenportalen. sport1.de und formel1.de sind aktuell die einzigen Seiten, die ich noch ansurfe. Unfassbar wie unbeschwert man durch die Welt geht, wenn man nicht ständig irgendeinen Mist in den Kopf gehämmert bekommt. Ich mag einfach nicht mehr... und wenn jetzt der Einwand kommt, dass ich ja dann nichts mehr von der Politik mitbekomme und wie ich denn dann wählen soll, der kann kurz drüber nachdenken und er weiß die Antwort.

    Sry, bin etwas vom Thema abgekommen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • FastkeineAhnunghaber
    antwortet
    Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Weil die Leute es ganz toll finden, jemanden am Boden oder dessen Niedergang zu sehen. Sachliche Berichterstattung sieht anders aus. Daher finde ich es gut, dass Hoeneß rechtliche Schritte gegen einige Zeitungen einleitet.
    Ist doch aber heute sehr oft in der Presse, dass da Sachen gepusht werden. Die brauchen verkaufszahlen und wer da eben die sensationellsten Berichte schreibt hat mehr Leser.

    Mit den Doktortiteln war auch so ne Sache...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sascha
    antwortet
    Ich finde diese öffentliche Empörung total daneben. Geschätzt liegen 150 Milliarden Euro unversteuert auf irgendwelchen Konten, ständig gibt es neue wohlhabende Leute, die in der Öffentlichkeit stehen und erwischt werden. Warum die Medien immer wieder so eine Hexenjagd machen? Weil die Leute es ganz toll finden, jemanden am Boden oder dessen Niedergang zu sehen. Sachliche Berichterstattung sieht anders aus. Daher finde ich es gut, dass Hoeneß rechtliche Schritte gegen einige Zeitungen einleitet.

    Er hat Steuern hinterzogen, es wird ermittelt und je nachdem, wie die Ermittlungen ausgehen, wird er von einem Gericht (hoffentlich in der richtigen Höhe) bestraft. So simple ist das! Kommt er aufgrund seiner Person ungerecht glimpflich davon, dann haben die Leute einen Grund sich aufzuregen! Aktuell ist es nur Sensationsjournalismus.

    Einen Kommentar schreiben:


  • angeldust
    antwortet
    die wichtigste frage ist der zeitpunkt der selbstanzeige. falls die stattsanwaltschaft schon ermittelt hat, dann ist auch die selbstanzeige zu spaet...

    mich kotzen die politiker an. jetzt heben die die finger. aber unser ex finazminister hatte zb uli hoeness als berater...

    na warten wir mal ab. ohne mehr hintergrundinfos isses spekulation was zu sagen. hoffe das wird nicht auch thema beim spiel/der berichterstattung heute abend!

    Sent from my GT-I9000 using Tapatalk

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X