Verdacht auf Steuerhinterziehung- Fall Hoeneß - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verdacht auf Steuerhinterziehung- Fall Hoeneß

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • DerGunsula
    antwortet
    Bei prominenten die viel Einfluss haben ist das doch normal das sie bevorzugter behandelt werden, nicht nur in Deutschland sondern auf der ganzen Welt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Witala
    antwortet
    Das ist bislang reine Spekulation. Die Bestrafung wäre dadurch natürlich sehr schnell abgeschwächt, falls es denn so kommt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • FastkeineAhnunghaber
    antwortet
    Aber das verstehe ich nicht nur bei sowas nicht.. das hintk doch an allen Ecken und Enden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sascha
    antwortet
    Wo ist das dann bitte noch eine Strafe? Ich verstehe unser Rechtssystem nicht...

    Einen Kommentar schreiben:


  • grigi
    antwortet
    ab September Freigänger
    Wird Hoeneß die Hafterleichterung gewährt, könnte er laut dem Bericht frühestens im September Freigänger werden. Das bedeutet: Er könnte tagsüber auswärts arbeiten und müsste nur zum Schlafen ins Gefängnis.
    Quelle Spiegel

    Einen Kommentar schreiben:


  • grigi
    antwortet
    uli-hoeness-tritt-haftstrafe-an-
    Das berichten übereinstimmend die "Bild"-Zeitung und die Nachrichtenagentur dpa. Demnach soll Hoeneß im Laufe des Tages im Gefängnis in Landsberg am Lech erscheinen.
    Da liegen jetzt bestimmt hunderte Reporter vor Landsberg auf der Lauer.
    Wetten das es bald Bilder bei Bild und Co zu bestaunen gibt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • madwursd
    antwortet
    evtl steht er ja drauf und der erpressen wird sein neuer "insider"...bayrische prominente sind ja berühmt-berüchtigt für sowas (Mooshammer, Sedlmayr). kann aber tötlich enden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Witala
    antwortet
    Vielleicht wollte sich jemand nur als Zimmernachbar bewerben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • FastkeineAhnunghaber
    antwortet
    Ich frag mich eher wer so doof ist und sowas probiert.

    Als ob er da einfach Kohle reinpackt und das wars.
    Sowas kann man nur mit nem Druckmittel erfolgreich durchziehen, wenn überhaupt.^^

    Einen Kommentar schreiben:


  • DerGunsula
    antwortet
    hat Hoeneß aber auch nicht anders verdient.

    Außerdem kommt er eh nicht mit anderen Gefangenen im Kontakt

    Einen Kommentar schreiben:


  • grigi
    antwortet
    gewalt-im-gefaengnis-angedroht-uli-hoeness-wurde-erpresst
    Der ehemalige FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß ist erpresst worden. In einem mehrseitigen Erpresserschreiben wurden ihm für seine bevorstehende Haft erhebliche Schwierigkeiten angedroht, wie das Polizeipräsidium in Rosenheim am Dienstag mitteilte.
    In einem Brief drohte der Mann, er habe Einfluss auf den Haftverlauf, egal in welchem bayerischen Gefängnis Hoeneß die Haft verbüßen müsse. Der Erpresser verlangte einen sechsstelligen Bargeldbetrag.
    Die ersten Ratten kriechen aus den Löchern.

    Einen Kommentar schreiben:


  • grigi
    antwortet
    Haftantritt steht nunmehr unmittelbar bevor.
    -hoeness-noch-mal-mit-abteilung-attacke
    „Plötzlich war ich ein Arschloch, ein Schwein, ein Mann, der den Leuten das Geld aus der Tasche zieht, der den Leuten Geld vorenthält“, fauchte Hoeneß am Rednerpult.

    Der ehemalige Präsident des FC Bayern München deutete auf der Außerordentlichen Mitgliederversammlung des deutschen Fußball-Rekordmeisters an, dass er die am 10. Mai beginnenden Playoff-Spiele der Bundesliga-Basketballer wohl nicht bis zur Titelentscheidung in Freiheit mitverfolgen kann.

    Einen Kommentar schreiben:


  • angeldust
    antwortet
    Zitat von grigi Beitrag anzeigen
    uli_hoeness/dieser-typ-hat-mich-geaergert-banken-insider-packt-aus-darum-habe-ich-uli-hoeness-verraten_



    Werter Informant
    Geh damit zur Staatsanwaltschaft oder erzähl das deinem Frisör.
    Du hast deine Chance gehabt, jetzt nerve nicht weiter rum. Peinlich, das sich anonyme Informanten beim Stern ausheulen dürfen.
    Der Fall ist abgeschlossen, Herr H. verurteilt, - weiteres unfaires Nachttreten ist nicht erforderlich.


    Finanzamt dein Freund und Helfer

    sehr gut formoliert!
    anonymer informant...
    warum nicht alles im prozess auf den tisch legen?
    jetzt hilft das keinem weiter....
    von daher still sein. das urteil ist gefaellt. themenwechsel.

    Gesendet von meinem GT-I9000 mit Tapatalk 2

    Einen Kommentar schreiben:


  • Witala
    antwortet
    Naja, das Finanzamt würde ich auch nicht als Bösewicht ansehen. Die Behörde macht genau so ihren Job, wie die Politessen tagtäglich. Wem es nicht passt, der kann ja in die Schweiz auswandern (Vorsicht man ist evtl. unerwünscht. )
    Im Übrigen dürfte es die Schweiz auf Dauer doch belasten solche potenten Kunden zu verlieren. Derartige Fälle werden wohl kaum viele Leute motivieren Steuern in der Schweiz zu hinterziehen. Da werden wohl schon so einige Mrd in den letzten wenigen Jahren abgezogen worden sein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • grigi
    antwortet
    uli_hoeness/dieser-typ-hat-mich-geaergert-banken-insider-packt-aus-darum-habe-ich-uli-hoeness-verraten_

    In dem Interview erzählt der Informant, dass der Fall Hoeneß viel größer ist, als es der Prozess vermuten lässt. Der Fall sei nicht aufgeklärt: „Die tatsächlichen Beträge, um die es geht, konnte die Justiz gar nicht nachvollziehen. Die meisten Kontounterlagen sind ja erst kurz vor Prozessbeginn vorgelegt worden.“
    Konkret behauptet der Insider, dass Hoeneß weitaus mehr Geld auf dem Konto hatte als bisher angenommen. Zeitweise habe es einen Wert von 400 Millionen Euro gehabt. Im Prozess wurde als Höchststand die Summe von rund 150 Millionen Euro genannt.
    Werter Informant
    Geh damit zur Staatsanwaltschaft oder erzähl das deinem Frisör.
    Du hast deine Chance gehabt, jetzt nerve nicht weiter rum. Peinlich, das sich anonyme Informanten beim Stern ausheulen dürfen.
    Der Fall ist abgeschlossen, Herr H. verurteilt, - weiteres unfaires Nachttreten ist nicht erforderlich.

    Zitat von Ratchi Beitrag anzeigen
    also ich halte das fa für die in d am wenigsten willkürliche behörde.
    Finanzamt dein Freund und Helfer

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X