Verdacht auf Steuerhinterziehung- Fall Hoeneß - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verdacht auf Steuerhinterziehung- Fall Hoeneß

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Witala
    antwortet
    Naja elnino, eine gewisse Abschreckung ist schon notwendig. Sonst zahlen wir Normalos letztendlich die Zeche.

    Ist schon okay, dass er raus durfte. Nichtsdestotrotz war die Haftstrafe angebracht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • elnino
    antwortet
    Ganz ehrlich ich finde dieses Gestz mit der Freiheitsstrafe echt übertrieben.
    Soll man halt wenn man die Steuern nicht gezahlt halt, einfach Bußgeld bezahlen + Steuern natürlich.
    Kein Plan, wenn ich jetzt 15m Steuern unterschlagen hab, zahl ich halt das Doppelte oder so.
    Aber Freiheitsentzug find ich was sowas angeht eindeutig fehl am Platz.
    und verbrecher die Morden etz laufen immer noch frei draußen rum.
    zumal Haftaufenthalt für den Staat nicht grade günstig ist.

    Ist meine Meinung.

    Einen Kommentar schreiben:


  • blubb01
    antwortet
    Mich ebenso...
    Aber Steuerhinterziehung muss halt auch echt nicht sein. Hoffe nur, dass es ihm ne Lehre war.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Coaster
    antwortet
    Also mich freuts für ihn

    Einen Kommentar schreiben:


  • grigi
    antwortet
    Uli Hoeneß aus Haft entlassen: Ehemaliger FC-Bayern-Boss schon am Mittwoch in der Allianz Arena? - FOCUS Online
    So, nun hat er es geschafft.
    Frei isser.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Coaster
    antwortet
    Zitat von Fidel Beitrag anzeigen
    Immer wieder eine interessante Wortwahl grigi. Kann man ja nicht anders ausdrücken?
    Was hast du denn gegen das Wort "Gesocks" in diesem Zusammenhang?

    Eine beliebte Alternative wäre ja "Pack".

    Der Duden definiert das Wort wie folgt:
    Zitat von Duden.de
    bestimmte Gruppe von Menschen, die als asozial, verbrecherisch o. ä. verachtet oder abgelehnt wird; Gesindel, Pack
    Passt doch?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Fidel
    antwortet
    Zitat von grigi Beitrag anzeigen
    Rennen ja derzeit auch genug Terroristen und andere Gesocks rum.
    Immer wieder eine interessante Wortwahl grigi. Kann man ja nicht anders ausdrücken?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Coaster
    antwortet
    Ich denke in dem Fall spricht auch nichts dagegen, so zu verfahren. Ich hab wieder einige Leute gehört, die von einem "Promi-Bonus" reden, aber jeder andere, der sich gut verhält und wegen so etwas sitzt würde wahrscheinlich gleich behandelt werden, also alles richtig so

    Einen Kommentar schreiben:


  • blubb01
    antwortet
    Isser nochmal gut davongekommen

    Einen Kommentar schreiben:


  • grigi
    antwortet
    hoeness-haftentlassung
    Der ehemalige FC Bayern-Präsident Uli Hoeneß wird vorzeitig aus der Haft entlassen. Die restliche Strafe werde zum 29. Februar 2016 ausgesetzt, teilte das Landgericht Augsburg mit. Die Bewährungszeit setzte das Gericht auf drei Jahre fest.
    Der Musterhäftling muss am 28 Februar zum letzten mal die Nacht in der Zelle verbringen.
    Dann ist er endgültig frei.

    Der freiwerdenden Zellenplatz kann nun neu belegt werden.
    Rennen ja derzeit auch genug Terroristen und andere Gesocks rum.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Maverick64
    antwortet
    Zitat von grigi Beitrag anzeigen
    Nur in Mecklenburg-Vorpommern gibt es kaum Anzeigen.
    Magere 24 Stück sind hier zu verzeichnen.
    Tja die Steuerzahler in Baden Württemberg haben es wohl faustdick hinter den Ohren.
    Nun, da sieht man mal wieder wo die dicken Bonzen sitzen und was das große Geld ist...

    Einen Kommentar schreiben:


  • grigi
    antwortet
    Zitat von grigi Beitrag anzeigen
    Vermutlich wird die Zahl der Selbstanzeigen nun drastisch zurückgehen - laut Schätzungen sollen ja noch paar Billiarden deutsches Schwarzgeld durch die Welt schwirren.
    Zitat von Dingo3000 Beitrag anzeigen
    Im Moment ist eher das Gegnteil der Fall. Im Moment hagelt es quasi Selbstanzeigen da den Leuten allen der Arsch auf Grundeis geht, wenn sie überlegen was ihnen als Ottonormaldeppen wohl blüht, wenn sogar so ein Medienwirksamer Gutmensch in den Knast geht.
    Deine Einschätzung war wohl richtig, meine falsch.
    Rekord an Selbstanzeigen von deutschen Steuersündern - Geld - Süddeutsche.de

    Selbstanzeigen neuer Rekord.
    2013 = 24 000 SA
    2014 = 31 927 SA im laufenden Jahr

    Platz 1 = Baden-Württemberg/ 7214
    Platz 2 = Nordrhein-Westfalen/ 6300
    Platz 3 = Bayern/ 4600

    Nur in Mecklenburg-Vorpommern gibt es kaum Anzeigen.
    Magere 24 Stück sind hier zu verzeichnen.
    Tja die Steuerzahler in Baden Württemberg haben es wohl faustdick hinter den Ohren.

    Einen Kommentar schreiben:


  • grigi
    antwortet
    Als Gesetzestreue Bürger und vorbildliche Steuerzahler fehlt uns natürlich die Vergleichsmöglichkeit.
    Aber besonders privilegiert scheint Horneß nun wirklich nicht zu sein.

    Am Anfang hieß es
    - durch die Selbstanzeige bekommt er Straffreiheit, der zahlt was nach und Ruhe. Heute wissen wir, Gerichtsprozeß.
    - dann --> der bekommt maximal Bewährung. Heute wissen wir, Freiheitsentzug

    Und so zieht sich das immer weiter durch.
    Denke mal der Knast ist trotzdem kein Erholungsheim egal ob Zelle 108 frisch gestrichen ist oder nicht.
    Da geht man nicht freiwillig hin.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dingo3000
    antwortet
    Zitat von grigi Beitrag anzeigen
    wenn er im 10qm Kellerloch sitzt, bei Wasser/Brot, ohne Sonnenlicht, Besuch, warmen Wasser und der Zellenschlüssel für 10 Jahre nicht auffindbar ist.
    Auf der anderen Seite tun aber genau das viele die weitaus weniger finanziellen Schaden angerichtet haben. Nur weil der Schaden durch die anonyme Masse der Steuerzahler verschleiert wird machts das ganze nicht gut. Da steht schon die Frage nach Fairniss im Raum. Andersbehandlung aufgrund von Bekanntheitsgrad usw.

    Einen Kommentar schreiben:


  • grigi
    antwortet
    Gewisse Medien üben sich weiterhin "verzweifelt" im Bashing gegen Hoeneß und versuchen den Stammtisch zu bedienen
    focus.de - hoeness/vorzugsbehandlung-in-landsberg-mithaeftlinge-neidisch-uli-hoeness-regiert-den-knast-wie-ein-koenig

    Die journalistischen Anklagepunkte im einzelnen
    - Doppelzelle etwa zweimal so groß wie der Standard und alleine bewohnt
    - Horneß duscht auf der Spitalstation, wann er will, und hat sogar warmes Wasser
    - Zelle Nummer 108 wurde frisch gestrichen und hat sogar eine neue Matratze bekommen
    - Empfang von Besuch außerhalb der offiziellen Zeiten, so sei E. Stoiber zweimal zu Besuch gewesen

    Mein Gott, das sind ja wirklich schwerwiegende Privilegien. Horneß der wahre König, regiert den Knast.

    Er sitzt im Knast, eine schlimmere Strafe gibt es ja wohl nicht.
    Aber manche scheinen erst zufrieden wenn er im 10qm Kellerloch sitzt, bei Wasser/Brot, ohne Sonnenlicht, Besuch, warmen Wasser und der Zellenschlüssel für 10 Jahre nicht auffindbar ist.

    Mal sehen wann er Freigänger wird, was dann los ist.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X