Die Zeit "Killerspiele" - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Zeit "Killerspiele"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pommbear
    antwortet
    Zitat von Messino
    dann kannste ja auch gleich weiter aus österreich bestellen dort bekommst du immerhin alles

    nein spaß bei seite kann man sich net online bei ****** ausweisen?
    Nope! Geht nur mit gültigem Ausweisdokument beim Paketzusteller an der Haustür, bzw. bei der Post am Schalter.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Messino
    antwortet
    Zitat von Merten0912
    Jipp fallen leider immer an...und wenn du neben FSK18-Titeln noch "normale" Artikel dabei hast, dann werden die getrennt verschickt
    dann kannste ja auch gleich weiter aus österreich bestellen dort bekommst du immerhin alles

    nein spaß bei seite kann man sich net online bei ****** ausweisen?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Merten0912
    antwortet
    Jipp fallen leider immer an...und wenn du neben FSK18-Titeln noch "normale" Artikel dabei hast, dann werden die getrennt verschickt

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pommbear
    antwortet
    Die fallen immer an.

    Einen Kommentar schreiben:


  • cyoshi
    antwortet
    Fallen die 5€ denn immer an, oder ist das nur beim ersten Mal für's Post-Ident-Verfahren?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Merten0912
    antwortet
    Zitat von Pommbear
    Fast richtig! Inzwischen vertreibt ****** FSK18-Titel gegen Altersnachweis.
    Riiiischtig

    Bei ****** hab ich vor kurzem auch mal nen FSK-18 Titel bestellt....du bestätigst halt bei der Bestellung, dass du ü18 bist und wenn du das dann von DHL geliefert bekommst, dann kontrollieren die deinen Perso-Ausweis und füllen nen Formular aus, das alles ok ist.

    Das einzige was mich da stört, sind die ~5 Euro Versandkosten, die immer bei einer FSK-18 Bestellung anfallen. Ansonsten für mich recht praktisch, da zB bei nem anderen Shop nur an DHL Packstationen gelieft wird...und die nächste ist hier sehr weit weg ^^

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pommbear
    antwortet
    Zitat von WinKiller
    ABER du musst sie aus dem Ausland ordern.
    Von daher bringen sie anscheinend schon etwas, nämlich dass ein 12jähriger nichts, was für ihn nicht gedacht ist, so einfach kaufen kann. Dass 12jährige regelmäßig aus Österreich Importieren lassen bezweifle ich doch.
    Fast richtig! Inzwischen vertreibt ****** FSK18-Titel gegen Altersnachweis.

    Einen Kommentar schreiben:


  • WinKiller
    antwortet
    ABER du musst sie aus dem Ausland ordern.
    Von daher bringen sie anscheinend schon etwas, nämlich dass ein 12jähriger nichts, was für ihn nicht gedacht ist, so einfach kaufen kann. Dass 12jährige regelmäßig aus Österreich Importieren lassen bezweifle ich doch.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Messino
    antwortet
    Zitat von Han
    Es liegt eigentlich immer in der Verantwortung der Eltern, wie das Kind aufwächst. Wenn die Eltern keinen Bock drauf haben, dann ist es völlig wurscht, ob das Kind den ganzen Tag vor der PS2 sitzt und indizierte Spiele zockt, oder draussen mit irgendwelchen anderen Kiddies Omas Handtaschen klaut.

    Aber wenn es tatsächlich einen solchen nachweisbaren Zusammenhang gibt, dann sollte man das zumindest nicht staatlich unterstützen und die Eltern, die es interessiert, über die Sachlage aufklären. Und nur darum geht es ja.

    Und dass man Verbote umgehen kann ist kein Argument dafür, dass Verbote nutzlos sind.


    Übrigens auch den Vergleich Jungs/Mädchen finde ich in dem Artikel sehr interessant.
    das kann ich nur so sagen die eltern müssen halt aufpassen ob ihr 12jähriger sohn prey zockt oder GTA weil ich meine es gibt spiele die sind nix für kinder ist klar aber die eltern müssen aufpassen!
    weil vielen eltern ist es doch egal was ihr kind macht.
    und ich habe auch viel gezockt und hab keine 5 im zeugnis!
    und ich finde solche spiele verbiten bringt nix dann bestelle ich sie mir halt aus österreich dort bekommst doch alles

    Einen Kommentar schreiben:


  • Han
    antwortet
    Ich kanns nur nochmal wiederholen: Kein Verbot verhindert irgendwas zu 100% und darum geht es dabei auch nicht (und das ist auch gut so), denn sonst gäbe es keinerlei Gesetze - oder wir hätten einen nicht sehr lustigen 'Rechtsstaat'.

    Wenn ein Compputerspiel erst ab 18 freigegeben wird, dann sorgt das dafür, dass fast alle Eltern es ihrem minderjährigen Kind nicht mehr kaufen, was sie bei einer anderen Altersfreigabe vielleicht gemacht hätten. Weiterhin wird sich fast jeder Verkäufer zweimal überlegen, ob er seinen etwas zu jung aussehenden Kunden nicht vielleicht doch mal nach dessen Ausweis fragt. Denn unter Umständen kommen am nächsten Tag die Eltern und dann geht's rund.

    Dass man in der Theorie über irgendwelche Webseiten immer noch an jedes Game rankommt ist dabei völlig unerheblich, denn die Zahl der Leute die das machen (können) ist im Vergleich sehr klein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • DonKnilch
    antwortet
    Zumindest nicht, solange es Leute gibt, denen es egal ist (und die wird es immer geben, also bestätigt das deine These)...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Warhead
    antwortet
    naja ich sags ja: die minderjährigen wissen sich da schon zu helfen heutzutage und kommen immer irgendwie an das zeug ran! das ist das problem...da kanns verbote und gesetze hageln, man wirds nicht unterbinden können!

    Einen Kommentar schreiben:


  • DonKnilch
    antwortet
    Kann man so nicht immer sagen. Aber was machst du, wenn ein Jugendlicher mit einem 18-jährigen in den Laden geht und der kauft ihm den Alkohol? Da kannst du nichts machen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Warhead
    antwortet
    Und selbstverständlich kann übermässiges Zocken auch zu schlechteren Noten führen. Gibt garantiert nicht wenige, die den ganzen Tag fast nichts anderes machen. Gilt ja auch nicht nur für Jugendliche, sondern genauso für Erwachsene, die ihr normales Leben nicht mehr auf die Reihe bekommmen, weil sie nur noch Onlinegames spielen.
    das ist aber das problem: die bekommen das leben nimmer auf die reihe und gehn zocken...ich glaube der fall das sie mitm zoggn angefangen haben und sich das ganze dann entwickelt hat dürfte wohl wesentlich seltener der fall sein als umgekehrt...ich denke mal wennse das zoggn nich hätten würdense sich mit andern sachen die zeit totschlagen und wer weiß was dabei dann rauskommt

    Zitat von BigWhoop
    Und War das mit den Supermärkten wird bei uns in BI echt groß geschrieben. An jeder Kasse hängen die Zettel aus das nichts verkauft wird und selbst mit 22 fragen die einen noch nach AUsweis ..
    also wenn ich bei uns die ganzen kiddies vorm supermarkt oder bei der tanke seh, die da alk kippen und sonstwas fürn blödsinn anstellen...

    klar hängen überall die zettel das nix verkauft wird, aber das ist imho meist nur makulatur...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Merten0912
    antwortet
    Zitat von Han
    Und dass man Verbote umgehen kann ist kein Argument dafür, dass Verbote nutzlos sind.
    Nutzlos sind die nicht....aber auch nicht 100%tig wirksam...da müssten dann schon die Eltern aufpassen und sich auch dafür interessieren, was ihre Sprößlinge am PC so treiben. Leider ist es ja viel zu häufig der Fall, dass das den Eltern egal ist und die ihre Kinder einfach vor den PC / Fernseher setzen, um ihre Ruhe zu haben. Da ändern Verbote dann auch nix.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X