USK viel zu lasch? - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

USK viel zu lasch?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • USK viel zu lasch?

    Laut dem niedersächsischen Innenminister Schünemann bewertet die USK PC-Spiele noch viel zu nachlässig. So sollen selbst noch Titel, die ab 16 Jahren freigegeben wurden oft viel zu blutig sein. Spiele sollen somit auch für schlechte Leistungen bei Jungs in der Schule verantwortlich sein und gerade Ego-Shooter die Gewaltbereitschaft steigern. Das kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen soll nun einige Spiele testen, um ein neues Konzept auszuarbeiten. Nach Schünemanns Willen sollen auch die Kontrollen in staatlicher Hand bleiben und gewalthaltige Spiele gänzlich vom Markt genommen werden.

    Quelle: PC Games

  • #2
    Das thema mal wieder juhu =) Also ich find das ja mal ziemlich lächerlich... Ich bin ja noch 16 jahre jung, also genau das richtige alter um dazu ne meinung abzugeben Blut? Ok also für die ist da zu viel Blut -.- Ich sag mal so, es ist natürlich blöd zu sagen: Wer damit nicht zurecht kommt sollst nicht spielen, aber dann viele spiele ab 18 zu machen nur weil denen da zu viel blut drinne ist? Ich mein ich hab mir von fear auch ein bisl mehr erhofft, dafür dass es ab 18 ist (find ich nämlich auch net berechtigt ) Aaabbeer ich finde die sollten sich erst einmal die Jugen angucken, die solche Spiele spielt und mir dann beweisen, dass die Gewalttätiger sind *lieb_guck*
    CPU: AMD Phenom II X4 955 Black Edition
    Kühler: Scythe Mugen 2
    MB: GIGABYTE GA-MA780G-UD3H
    GPU: 1024MB EVGA GeForce GTX 285 CORE-240 Superclocked
    RAM: 2 x 2x2048MB Kit A-DATA 800MHz
    HDD: Samsung 500GB SataII
    NT: Enermax Liberty 500W
    Headset: Sennheiser PC150
    Maus: MS MX518
    Tasta: Logitech G15
    TFT: Viewsonic VX924
    Tower: Thermaltake Armor -black

    Kommentar


    • #3
      Ich find das einfach nur dämlich die erhöhte Gewaltbereitschaft auf Spiele zu schieben. Erst waren es die Action/Horrorfilme dann die Spiele. Als nächstes sind bestimmt Bücher dran. *Schwachsinn*

      EG
      Rechner: Apple MacBook Pro 13" - Eingabegeräte: Apple Tastatur und Apple Magic Mouse 2 - Monitor: LG TM2792 - Boxen: Teufel Bamster - Kopfhörer: Bang & Olufsen Play H4

      Kommentar


      • #4
        meinetwegen dürfen die jegliches ballerspiel mit auch nur einem tröpfchen blut usk 18 setzen. is mir latte

        aber die solln ma vom indizieren wegkommen, weil an sowas kommt man ja nur schwerst ran.

        und das fear ab 18 ist find ich eig. ganz ok. köpfeabschiessen, blutfontainen, adrenalinpush etc. das passt schon so

        Kommentar


        • #5
          Und ob ab FSK18 oder nicht. Wer noch nicht volljährig ist kommt da auch so irgendwie ran. War bei uns ja früher auch nicht anders. Aber das mit dem indizieren nervt mich auch tierisch in Deutschland.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von EGThunder
            Als nächstes sind bestimmt Bücher dran. *Schwachsinn*

            EG
            Das hat es auch schon gegeben. Im viktorianischen England galten Romane (besonders die amourösen) als Schund und waren für junge Damen unangebracht.

            Kommentar


            • #7
              Ich finde ie USK sollte bei allem den gleichen Maßstab sehen. Die USK ist doch auch für Filme zuständig, wie auchm die FSK. Teilweise werden Filme FSK 12 gesetzt, die eigentlich FSK 16 sein sollten, weil die Hersteller-/Vertreiberfirma mehr Geldeinnahmen machen will. Starwars Epesode eins war FSK 6 und besonders ehmpfehmlenswert(wurde da nicht unbedingt zustimmen).
              Aber es gibt auch bei der FSK Weiterentwicklungen. Medal of Honor war früher mit "nicht gveeignet unter 18". So ein Spiel wäre heute sicherlich FSK 16 oder darunter. Nur die Induzierei finde ich total überzogen. Die jüngeren wollen das Spiel erst recht und besorgen es sich wo anders.
              Scythe Mugen, 4096MB DDR2 G-Skill Cl5, 2*250GB Seagate Barracuda 7200.10 16MB
              Laptop: Sony Vaio VGN-C1Z, T7400 @ 2*2,16GHz, 2048MB Mushkin PC4200 CL4, 120 GB FSC HDD, GeForce 7400
              Peripherie: Samsung 500GB als externe Festplatte + WD Passport 250GB, Sennheiser PC130 Headset

              Kommentar


              • #8
                nicht nur das die jüngeren es sich ohnehin besorgen, auch ICH werde damit gezwungen mir es "anders" zu beschaffen, obwohl es in anderen längern frei zugänglich und verkäuflich ist. das ist nonsense.

                Kommentar


                • #9
                  Ich sehe das mit der Indizierung fast ähnlich. Die Problematik ist, dass a) dadurch der Tausch /Download von indizierten Titeln eh nicht gehemmt wird und kontrollierbar ist. Ich bin jetzt auch einfach mal so frech zu behaupten, dass PC Spiele einfach auch bei Jugendlichen eher/häufiger getauscht/kopiert werden, weil einfach auch die finanziellen Mittel für den Erwerb fehlen. Zudem kaufen dann einen derartigen Titel viele Eltern nicht, dann wird es sich halt anders "organisiert".
                  b) Durch die Indizierung ein Titel noch viel interessanter wird. Klar, muss ja was besonders schlimmes sein, wenn der Titel auf'm Index landet
                  c) Der Erwachsene, der ja den Titel sich kaufen kann und darf hier oft eingeschränkt ist. Online ist alles schwer zu bekommen, viele Läden bieten die Titel erst gar nicht an und wenn man dann sowas kauft, kann es einem noch passieren, dass man wie ein Schwerverbrecher behandelt wird: Ware wird eingepackt, man wird zur Kasse begleitet, eventuell wird sich der Name notiert und man muss seinen Personalausweis vorlegen etc. (alles schon erlebt).
                  Tja, in Holland liegen solche Titel, die hierzulande indiziert sind, als Niceprice in der Spielwarenabteilung.

                  cu
                  Gargi

                  Kommentar


                  • #10
                    Toll, würd`mir dann Spiele glatt in Holland holen, aber dafür 800km fahren lohnt sich nicht. Schweiz ist auch nicht der Bringer wegen der Grenze, Österreich wär da die einzige Alternative(nicht ganz so misstrauisch wie bei uns). Ach Frankreich gibt es ja auch, kann die Sprache nicht(trotz das man so was in der Schule unterrichtet bekommt).
                    Scythe Mugen, 4096MB DDR2 G-Skill Cl5, 2*250GB Seagate Barracuda 7200.10 16MB
                    Laptop: Sony Vaio VGN-C1Z, T7400 @ 2*2,16GHz, 2048MB Mushkin PC4200 CL4, 120 GB FSC HDD, GeForce 7400
                    Peripherie: Samsung 500GB als externe Festplatte + WD Passport 250GB, Sennheiser PC130 Headset

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von mpa72160
                      Toll, würd`mir dann Spiele glatt in Holland holen, aber dafür 800km fahren lohnt sich nicht. Schweiz ist auch nicht der Bringer wegen der Grenze, Österreich wär da die einzige Alternative(nicht ganz so misstrauisch wie bei uns). Ach Frankreich gibt es ja auch, kann die Sprache nicht(trotz das man so was in der Schule unterrichtet bekommt).
                      Schweiz muss man aufpassen! Das ist kein EU Land! Zudem gehts bei denen in solchen Dingen ähnlich restriktiv zu wie bei uns in Deutschland.

                      cu
                      Gargi

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Gargi
                        Laut dem niedersächsischen Innenminister Schünemann bewertet die USK PC-Spiele noch viel zu nachlässig. So sollen selbst noch Titel, die ab 16 Jahren freigegeben wurden oft viel zu blutig sein. Spiele sollen somit auch für schlechte Leistungen bei Jungs in der Schule verantwortlich sein und gerade Ego-Shooter die Gewaltbereitschaft steigern. Das kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen soll nun einige Spiele testen, um ein neues Konzept auszuarbeiten. Nach Schünemanns Willen sollen auch die Kontrollen in staatlicher Hand bleiben und gewalthaltige Spiele gänzlich vom Markt genommen werden.

                        Quelle: PC Games
                        Ist ja ne alte Geschichte...auch der Typ hat vermutlich in seinem Leben noch nie ein Game gespielt/gesehen...dafür ist er in der Presse
                        Mit freundlichen Grüßen
                        Ihr Moderatorenteam


                        Kontakt: Kundenbetreuung | Logistik | Reklamation | Technik | Service Level Gold | Infocenter | Highlights

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Witala
                          Ist ja ne alte Geschichte...auch der Typ hat vermutlich in seinem Leben noch nie ein Game gespielt/gesehen...dafür ist er in der Presse
                          So wirds auch vermutlich aussehen. Aber die haben ja alle ihre Herren Berater

                          cu
                          Gargi

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von mpa72160
                            Toll, würd`mir dann Spiele glatt in Holland holen, aber dafür 800km fahren lohnt sich nicht. Schweiz ist auch nicht der Bringer wegen der Grenze, Österreich wär da die einzige Alternative(nicht ganz so misstrauisch wie bei uns). Ach Frankreich gibt es ja auch, kann die Sprache nicht(trotz das man so was in der Schule unterrichtet bekommt).
                            In Österreich gibt es gar keinen Index! Für Erziehungsberechtigte wird lediglich die deutsche USK als freiwillige Altersempfehlung herangezogen (da diese Logos auch auf österreichischen Spiele- und Videoverpackungen vorhanden sind), Einschränkungen beim Kauf sowie der Bewerbung von Produkten gibt es aber gar keine.

                            In der Praxis wird also kein Unterschied zwischen einem Produkt ab 6 oder ab 18 Jahren gemacht, welches in D auf dem Index steht. Auch kann man hierzulande bedenkenlos internationale Versionen kaufen, so sie vom Händler erhältlich sind (und nach eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das gar nicht so selten ist). Das liegt daran, dass man nur eine deutschsprachige Version veröffentlicht und diese dann auch in Österreich verkauft.

                            Mit deiner Aussage "nicht ganz so misstrauisch" liegst du also fett daneben In Bezug auf digitale Medien (Spiele, Videos, usw) kannst du in Holland genausogut einkaufen wie in Österreich.
                            "Education is when you read the fine print.
                            Experience is what you get if you don't.
                            "
                            Pete Seeger

                            Kommentar


                            • #15
                              könnt mir da ma wer die eine oder andere page per pm zukommen lassen? würd mich interresieren =)

                              die führen dann nämlich meist auch andere originalversionen, und elder scrolls 4 würd mich stark interresiern

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X