Gewerbliche Zensur in den USA illegal - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gewerbliche Zensur in den USA illegal

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gewerbliche Zensur in den USA illegal

    Mit speziell überarbeiteten Fassungen ( Clean Flicks / Clean Films ) sollen konservative und gottesfürchtige Amerikaner vor schlimmen Inhalten verschiedener Filme geschützt werden.
    Dagegen hatte die Filmindustrie geklagt. Nun wurden die überarbeiteten Versionen richterlich als illegal eingestuft “Das Copyright schütze auch die Rechte des Urhebers, seine Kreation in der Form zu beschützen, in der er sie erschaffen hat.” so Richter Richard Matsch . Die Firma wurde nun angewiesen, innerhalb von 5 Tagen ihre illegalen Geschäftstätigkeiten einzustellen.
    Quelle

    Quelle

    ============

    Sehr schön!
    Gargi
    Zuletzt geändert von Gargi; 11.07.2006, 16:35.

  • #2
    d.h. aber für die Amerikaner, das ein Film entweder so wie er ist in den Handel kommt, oder ganz gestrichen wird.

    €: Oh, habe es wohl etwas falsch verstanden. Den Satz oben bitte ignorieren
    Mein System:
    Gigabyte GA-K8NF-9
    AMD 3200+ Venice E6
    Arctic Silencer 64 Ultra TC
    4 * 1024MB Kingston
    ATI Radeon HD 4300
    128GB Samsung SSD 830
    NEC ND-3500AG
    iijama ProLite E2209HDS

    Kommentar


    • #3
      Das ist ja mal ausnahmsweise ein vernünftiges Urteil...

      Kommentar


      • #4
        Kommt wahrlich zu selten vor. Aber man darf ja die Hoffnung niemals aufgeben.
        "Prophet!" said I, "thing of evil - prophet still, if bird or devil!
        By that Heaven that bends above us - by that God we both adore -
        Tell this soul with sorrow laden if, within the distant Aidenn,
        It shall clasp a sainted maiden whom the angels name Lenore -
        Clasp a rare and radiant maiden whom the angels name Lenore."
        Quoth the Raven, "Nevermore."

        From "The Raven" by Edgar Allan Poe

        Kommentar


        • #5
          Das heisst lediglich, dass der Film so verkauft/vermietet werden muss, wie ihn der Rechtebesitzer veröffentlicht hat.

          Aber im Grunde genommen finde ich die Idee von Clean Flicks ja sowieso dämlich - denn da werden sogar Szenen rausgeschnitten, die "God" nicht im religiösen Gebrauch verwendet haben.
          "Education is when you read the fine print.
          Experience is what you get if you don't.
          "
          Pete Seeger

          Kommentar


          • #6
            Wenn das Urteil anders herum ausgefallen wäre, dann würden etliche Organisationen nach unterschiedlichen Kriterien rumschneiden und dann hat man bald gar keine vollständigen Filme mehr...

            Kommentar


            • #7
              Die spinnen die R.... Amerikaner
              Gargi says: "Official Duke of Harddiscs"

              Supportliste mit Daten über Hersteller Support - Treiber - Tools
              Backupkonzepte.de Praxislösungen und Test von Hard & Software

              Kommentar

              Lädt...
              X