MT-08: Wenn der August .... - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

MT-08: Wenn der August ....

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Taifun
    antwortet
    MT09 ..... Check

    Einen Kommentar schreiben:


  • grigi
    antwortet
    Endzeit

    Die spannenden Fragen der nächsten Tage
    • wird eine neue Top25 Liste erscheinen ?
    • wird MT08 geschlossen oder sind die Mods endgültig weg?
    • wird es einen MT09 geben? Potentielle Eröffner wie Taifun, Kaki oder Maverick sind anscheinend abgängig

    Einen Kommentar schreiben:


  • grigi
    antwortet
    Stille

    Nur das leise wispern der letzten Zwei ist zu hören. Ihre Stimmen hallen durchs leere Forum.
    Aber niemand hört sie.

    Einen Kommentar schreiben:


  • grigi
    antwortet
    Wahnsinn, wie sich hier die Woke Bubble Akteure bedeutungsschwer ihre Nicks zuraunen. spieluhr Grummthater
    So als ob aufgrund eines gigantischen Postingaufkommens die elitäre Herraustellung der Person unvermeidllich ist. Dabei ist das Forum faktisch leer, so das jedes konkret adressierte Gewisper eigentlich nur als elitäre Abgrenzungstechnik zur Unterstreichung der eignen überragenden Stellung interpretiert werden kann. Man gewährt der dummen Usermasse hoheitsvoll ein Mitleserecht, verkennt aber das es überhaupt keine anderen User gibt. Zudem bewegt man sich thematisch in Bereichen wo jedem zufälligen Leser Entschädigung für verschwendete Lebenszeit zusteht, sofern der nicht schon sowieso bei der zweiten Zeile eingeschlafen ist.

    Die Anreden sind ausbaufähig
    Geehrter Woke Bubbli Linksspinner & Forenzerstörer:
    Zuletzt geändert von grigi; 30.08.2021, 21:37.

    Einen Kommentar schreiben:


  • spieluhr
    antwortet
    Och naja, hätte es am 31.03. auch eine i5 11600 für 165€ gegeben dann hätte ich gerne lieber die genommen. Hat nämlich mit der UHD750 eine noch bessere iGPU.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Grummthater
    antwortet
    spieluhr aus der 11.gen ist der 11400 wohl auch die einzig vernünftige Option gewesen, was P/L und vor allem L/W (also Leistung pro Watt) anbelangt - bei allen anderen Prozessoren mit höherem Core-Count war's einfach ne Katastrophe und ja schon fast Bulldozer-Feeling, nur mit umgekehrten Vorzeichen.
    Und es ist ja geradezu bemerkenswert zu sehen, wie Intel hier ne 180°-Wende vollzieht. Bei den ersten Ryzen hat ja Intel die ganze Zeit darüber abgelästert, dass man mit "zusammengeklebten" CPUs nicht weit kommt und jetzt kommen sie selbst mit "zusammengeklebten" Dies - das finde ich in der Tat sehr verblüffend.
    P.S.: bin damals auch vom 3570k gekommen

    Einen Kommentar schreiben:


  • spieluhr
    antwortet
    Grummthater:

    Dafür hat Intel ja das ThreadDirector Feature und Big/Little Hybrid Prinzip der Kerne ab AlderLake. Wie Intel das umsetzt und warum das erst ab W11 richtig funktioniert, kannst du in Vids nachverfolgen.
    Momentan ist das ja noch Schall & Rauch, da W11 halt nicht für den Endconsumer in der VK-Version verfügbar.
    Die Benches welche da jetzt die nächste Zeit on mass kommen, da ja Enginering Samples vereinzelt in Fernost schon verteilt werden, nutzen fast immer W10 als Plattform.

    Wird Intel aber am 27.10. bestimmt noch einmal sehr genau erläutern wenn vieleicht bis dahin auch schon W11 released ist.
    Da MS aber laut WIB die Prüfungsphase definitiv abgeschlossen hat, braucht niemand mehr davon ausgehen das noch weitere Prozis mit in die Liste kommen.
    Sowas wird dann nur via Hacks wie anfangs bei Ryzen möglich sein und dementsprechend auch unterbunden werden bzw. nur sehr eingeschränkt lauffähig.
    Damals hat sich auch die ganze virtuelle Welt darüber aufgeregt warum AMD so etwas macht und in den Foren wurde gemackert und gemosert das niemand umsteigt.
    Und wo sind wir nun? Ryzen ist beliebt, W10 hat jeder der Ryzen hat, niemand meckkert mehr - alles als gegeben akzeptiert, hauptsache man daddelt wieder grün/schwarz und das Fanboy Herz ist glücklich!
    AMD wird mit Zen aber mit auf den Zug aufspringen müssen, denn momentan ist das ja eher so ein MS/Intel Ding wie es ausschaut.

    ps: Wenn ich den 11400 benche hat der Package auch mal locker um die 105 Watt. Egal, der alte 3570K hat mit weniger Kerne gebencht Package im OC (4,8GHz) aber mehr gezogen. Muss mal schauen ob ich da noch Screens finde.
    Ist aber bei AMD Ryzen auch nicht anders. Schau dir nur einmal die vielen Threads in den Foren an, wo User Hitzeprobleme mit den größeren 58xx/59xx haben. Da kommen teils Mo-Ra3 outstanding Kühlungen als Notlösung zum Einsatz.
    IgorsLab hat sich den Thema ja auch mehrfach gewidmet, zuerst bei Ryzen 3xxx dann beim 59xx (schlechtes TP Design, asynchhrone Anordnung der Kerne, Hoptspots unter HS die nur schlecht abzuführen sind usw.)
    Im Grunde genommen ist PL2 der AlderLake das, was AMD bei Ryzen mit den PPB Feature umsetzt. Nur halt aktueller und ich denke, auch was ausgefeilter um solche Bugs wie zuvor geschrieben zu umgehen.


    edit: Das schöne und darum liebe ich ja auch Intel CPUs, ist die iGPU die ja immer performer wird und gerade für kleine Gaming Konfigs. immer attraktiver. Zu Ivy Zeiten konntest die noch vergessen.
    Bei CometLake schon gut, bei RocketLake halt noch besser (ca. 50% mehr Leistung). Spieletauglich, verbraucht so gut wie nix und wirkt sich kaum auf die Temps der CPU aus:



    ..wie wird sich das erst bei RaptorLake/MeteorLake auswirken. Da sind Leistungszuwächse von 200~300% gar nicht unrealistisch (siehe Execution Units derzeit 48 EU auf 192EU MeteorLake).
    Da werden Grafikkarten für preiswerte und energieeffiziente Mittelklasse Systeme bald relativ uninteressant und der Energieverbrauch umso attraktiver. Denn eine Graka läuft ja auch nicht nur mit Luft.
    Zuletzt geändert von spieluhr; 29.08.2021, 18:30.

    Einen Kommentar schreiben:


  • grigi
    antwortet
    Die dekadente Guti Moralos Safe Space MF Restbubble wabert weiter bedeutungslos in seiner eingebildeten, moralischen Erhabenheit vor sich hin. Würde man die Forenentwicklung auf das ganze Lande präferrieren, zeigt sich das die Zukunft keinesfalls bunt und lebhaft ist, sondern das wir alle im dunklen Safe Space enden - wo die zentralistische Einheitsmeinung das Maß der Dinge ist.

    Diese tigrisch/grummerische Woke Mikrobubble sollten uns allen eine Warnung und Verpflichtung sein, nicht zuzulassen
    das unser schönes Land genau dort endet - wo sich die MF Safe Space Blase bereits befindet.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Grummthater
    antwortet
    spieluhr Ja, genau das macht mir Sorgen - bei den aktuellen Intel-Dingern konnte ja auch nur die Leistung wirklich abgerufen werden, weil die Mainboardhersteller die offiziellen Vorgaben von Intel missachtet haben, wie lange PL2 anliegen darf (ist ja bei Intel z.Zt. nen fixer Zeitwert), um dadurch die volle Leistung aus der CPU zu prügeln und den Verbrauch dafür halt eben nahe der 250 Watt-Marke zu halten. Selbst Intel hat das ja für die eigenen Benches gemacht und der Computerbase-Artikel dazu war sehr aufschlussreich, genauso wie diverse Analysen von Gamers Nexus usw.
    Deshalb bin ich da gerade echt reserviert - hab hier mein 2700x und das ganze System inklusive 1080Ti kommt selten an bzw. über die 400 Watt-Grenze. Hatte davor den 2700 (ohne X), der ist jetzt mit Overclocking und Undervolting bei meiner Freundin für irgendwelche Simulationen in Matlab im Einsatz und das System sprengt seltenst die 250 Watt-Marke (inklusive GPU), obwohl es permanent mit 4,6GHz auf allen Cores rennt und zahlen cruncht und der Noctua hält den die ganze Zeit unter 65°C bei Dauerlast. Das kriegt der große Noctua bei mir nicht so gut hin, wenn ich Minecraft mit Resourcepacks spiele, da geht der 2700Xer auch mal auf die 80°C, was mich ziemlich annervt. (Aber kann auch daran liegen, dass der Rechner bei mir in ner Art Regal steht und da ist hinten nicht ganz so viel Platz, wo die Abluft entweichen kann. Bin ich auch nicht so wirklich glücklich mit)
    Wenn ich dann jetzt sehe, wie viel Power der CPU braucht, um seine maximale Leistung zu liefern und wieviel die aktuellen GPUs ziehen, denke ich mir - WARUM? Für's daddeln so viel Energie verheizen? Sehe ich irgendwie nicht mehr gerechtfertigt und kann ich auch nicht feiern - weder bei AMD noch bei Intel noch bei Nvidia.

    Einen Kommentar schreiben:


  • spieluhr
    antwortet
    Der Gerüchteküche nach (Anandtech/AdoredTV), will Intel wohl die LGA1700(1800) Plattform vom anstehenden AlderLake (Gen12) über RaptorLake (Gen13) und MeteorLake (Gen14), bis ArrowLake (Gen15) und LunarLake (Gen16) sowie NovaLake (Gen17) bei behalten.

    Das wären satte 6 CPU Gen ohne Plattformwechsel und somit wirklich mal was neues.

    Heißt aber auch auf der anderen Seite, dass keiner mehr mit einen Featureupgrade höher als PCIe5 und DDR5 rechnet. Oder DDR6 wird sockelkompatibel zu DDR5 sein und kommende CPUs müssen dann nur MC_intern umdesigned werden. Wer weiß das schon.
    Das Big/Little Prinzip wird aber bei behalten, nur die Kerne werden geupgradet und bekommen neue Namen. Schon der AlderLake Nachfolger RaptorLake soll dann den Die-Shrink bekommen und die GoldenCove Kerne werden durch noch effizentere RaptorCove ersetzt.

    Bei der internen GPU wird sich aber einiges tun. Bei AlderLake werden die Execution Units mit max. 96EU quasi zur jetzigen RocketLake (max. 48EU) verdoppelt und läuft damit fast auf Niveau einer GTX760 (192bit).
    Der spätere Nachfolger MeteorLake erhält dann noch einmal eine Verdoppelung der Execution Units auf max. 192EU.

    Also spätestens mit MeteorLake braucht man für schon Mittelklasse Games dann gar keine Graka mehr um diese in high Settings @ 1080p oder höher flüssig zu daddeln. MeteorLake wird immer attraktiver.

    Mobos, Dimm und NVMe haben dann auch das will_ich_haben Kaufpreis Niveau errreicht. Die 3 Gens sitze ich locker mit den Rocket Sys aus.


    Zitat von Grummthater Beitrag anzeigen
    Naja, ich bin erstmal auf die Leistung in Relation zum Verbrauch gespannt ... nützt ja keinem was, wenn du dein eigenes Kraftwerk brauchst ... ansonsten ist mir das alles gerade zu viel Hype ... Tschooo Tschooo ...
    Wenn das so stimmt:


    PL2 sind aber Peak Werte, die du jetzt mit Rocket auch schon teils hast und zu vernachlässigen. Außerdem muss man ja auch beachten, dass erst W11 ab AlderLake dessen ThreadDirector unterstützt und das auch Einfluß auf das E-Management hat.
    Das, zusammen mit TPM und anderen Faktoren dürfte auch der Grund sein, warum MS das kommende W11 nicht für alte CPUs frei gibt. NVMe Protokoll wegen DS wird auch eine Rolle spielen, dass unterstützen alte Boards schlicht nicht.
    Und selbst wenn, wie Max hier geschrieben hat, MS für W10 ein DS Update bringt, ist das nur für user event. interessant die auch entsprechende Hardware haben. Viele andere werden nichts davon haben.
    War ja damals bei Ryzen auch nicht anders, da erst W10 dessen Features unterstützt und da hat man ja auch nicht für W8/7/XP frei gegeben, obwohl W8.1 das damals aktuellste OS war.
    Zuletzt geändert von spieluhr; 29.08.2021, 14:59.

    Einen Kommentar schreiben:


  • spieluhr
    antwortet
    Der Hype um Ryzen war definitiv größer aber sind ja noch ein paar Monate, von daher..

    ..aber ja, der Hype wird -da wette ich- mit Release W11 erst richtig los gehen und spätestens dann ende Oktober exponentiell zulegen. Die Jüngerwanderung dann im übrigen auch, denn von AMD wird ja erst einmal nix kommen so wie es ausschaut.
    Und wenn dann von AMD was kommt, muss die neue Zen definitiv AlderLake toppen und zudem RaptorLake die dann wohl nach Zen kommt.
    RaptorLake wird wohl definitiv nochmal einen DieShrink bekommen und wenn das stimmt, dass der LGA1700 auch LGA1800 kann, dann hat Intel derzeit aber einen Joker in der Hinterhand.

    Gut das Noctua das macht! Die können das aber auch, denn die haben ja, wie TR und Phanteks, modulare Mountingkits (die fand ich schon immer toll).
    Bei bQ wird das schwer, würde mal meinen, sogar unmöglich. Die kannst du dann verkaufen oder entsorgen. Ich glaube, über die mittlerweile 4 Gen des DRP haben die immer noch nicht die Befestigungsmethode geändert, oder?
    Ich habe das nur bis zum DRP-3 verfolgt und da war es halt so, nur optische Gimmicks und bissel was lüfterseitig gepimpt, an der Funktionalität an sich hat sich aber Null getan.

    edit: MS hat ja nun die Hardwareanforderungen (CPU) etwas entschärft und teils Gen7 und Core-X mit in die Liste genommen. Alles darunter sowie Zen-1 bleibt aber weiter inkompatibel. Glaube nicht, dass da noch viel passiert.
    Zuletzt geändert von spieluhr; 28.08.2021, 18:46.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Grummthater
    antwortet
    Naja, ich bin erstmal auf die Leistung in Relation zum Verbrauch gespannt ... nützt ja keinem was, wenn du dein eigenes Kraftwerk brauchst ... ansonsten ist mir das alles gerade zu viel Hype ... Tschooo Tschooo ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Maverick64
    antwortet
    Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
    Wer aber eine Eisblock XPX AiO besitzt und auf AlderLake umsockeln möchte darf sich freuen, Alphacool bietet schon jetzt, gegen Vorlage der Rechnung, dass LGA1700 Mountingkit kostenlos an.
    Wäre schön wenn da so Marken wie Noctua, TR & Co. nachziehen, die das in der Vergangenheit eigentlich auch immer so gehandhabt haben.
    Machen sie doch, zumindest Noctua und Enermax haben das bereits angekündigt:
    Noctua kündigt kostenlose Montage-Upgrades und aktualisierte CPU-Kühler für LGA1700 an
    Enermax kündigt LGA 1700 Montage-Kits für Alder Lake CPU an - Hardware-Helden

    Einen Kommentar schreiben:


  • spieluhr
    antwortet
    Schade, im Gegensatz zu LGA Socket 1200 wird man bei AlderLake Socket LGA 1700 nicht mehr seinen bisherigen 11xx/12xx Kühler verschrauben können, da der LGA1700 asymetrisch angeordnete Befestigungen hat.
    Noctua hat das auch bestätigt. Wer aber eine Eisblock XPX AiO besitzt und auf AlderLake umsockeln möchte darf sich freuen, Alphacool bietet schon jetzt, gegen Vorlage der Rechnung, dass LGA1700 Mountingkit kostenlos an.
    Wäre schön wenn da so Marken wie Noctua, TR & Co. nachziehen, die das in der Vergangenheit eigentlich auch immer so gehandhabt haben.
    Ist aber auch die Frage, ob sich das bei einigen Kühlern überhaupt lohnt, selbst wenn es da dann ein Mountingkit geben würde.Denn der LGA1700 Socket wird größer, die CPU auch und damit auch der HS.
    Wenn die Backplate des Kühlers aber sehr sparsam bemessen ist und schon die jetzigen CPUs gerade noch so mit 1-2mm. Luft nach oben abdeckt, dann haben die mit LGA1700 ein Problem. Sollte man also lieber nicht machen.

    Dafür sind jetzt schon erste Gerüchte durch gesickert, dass auf der LGA1700 CPU Abdeckblende ein "LGA1700/1800" eingraviert sein soll, was ja mal was anderes ist.
    Normalerweise war es bei Intel bisher immer so, dass nach jeden Tic-Toc ein neuer Sockel folgte. Wenn das stimmt, dann wäre der Socket ja dann nun minimum über 4 Gens. einsetzbar.
    Macht anders herum aber auch wieder Sinn, denn auf PCIe5.0 und DDR5, wird gerade PCIe seitig nicht so schnell neues folgen.

    Oha, oha.. ..Adobe After Effects 18.4 Multicore Renderingbenchmark:



    ..kann gefaket sein oder auch nicht aber AMDs dickster punktet da im Rendering mit irgend etwas um die 13~1400 herum und das unter W10, welches ja noch nicht die performanceoptimierenden Features des AlderLake (TD usw.) unterstützt..

    Wird interessant werden was da noch kommt und ich denke, Intel wird den am 27.10. auf W11 Plattform vorstellen. Bin echt gespannt.


    ps: Da ich aber erst vor kurzem geupgraded habe, warte ich lieber auf die 60-Kerner MeteorLake oder besser noch, die 120-Kerner Granite-Rapids. Bin mal auf dessen Kühlkonzept gespannt.
    Dann muss wohl doch eine Sub Zero her und ein paar gute Kophörer, zusammen mit einen neuen Stromanbietervertrag.
    Zuletzt geändert von spieluhr; 28.08.2021, 13:12.

    Einen Kommentar schreiben:


  • spieluhr
    antwortet
    Ja, LGA1700 mit tatsächlich 1700 Pins.

    Oha -> Intels 8+8-Kerner schlägt 16-kernigen Ryzen 5950X
    ..
    und das "nur" unter W10 gebencht, anhand Geekbench, dass AlderLakes ThreadDirector gar nicht nutzt/nutzen kann da W11 optimiert und noch besser performen soll (laut MS / Intel).

    Egal wie gut aber AlderLake scheinbar werden kann, RaptorLake wird dann nur noch besser werden.

    Das war bei Intel bisher immer so, dass die Intel Tic Prozis eher Beta waren und die Intel Tocs dann wirklich leistungsoptimiert aus zb. folgenden Gründen:

    - meist nochmaliger Die-Shrink (LGA 1155 Sandy -> Ivy / bei LGA 1200 CometLake -> RocketLake nicht! / LGA 1700 AlderLake -> RaptorLake höchstwahrscheinlich doch)
    - generell Performancezuwachs von ca. 10~15% MC/SC (selbst getestet LGA1155 Sandy -> Ivy / LGA 1200 CometLake -> RocketLake anhand CPU-Z, PassMark und Cinebench R11)
    - noch bessere iGPU Einheit usw.

    ..also wenn AlderLake gegen AMDs Zen4 anstinken kann, dann wird es RaptorLake umso mehr können.

    edit: Das eigentliche Totschlagargument, warum ich persönlich AMD CPUs aber nicht so gerne nehme -> die sind viel zu teuer für das was die bieten.

    Warum? Ganz einfach. Es wird immer vergessen, das Intel bei minimum der Hälfte seiner Prozis jeder Gen. die Prozis immer einmal mit iGPU und ohne iGPU anbietet.
    Bei AMD suchst du das vergebens und die 2 Prozis die das dann mal haben, die sind nicht mehr up to date.
    Heißt, willst du dir nun einen einfachen Officerechner aufsetzen der auch noch Reserven mit bringt zum daddeln einfacher Games, brauchst du bei AMD noch eine Graka dazu.

    Anhand der zb. aktuellen Gen. AMD/Intel ist das mal leicht zu vergleichen:

    Intels kleinster: i5 11400 inkl. iGPU UHD730.
    vergleichbarer Ryzen: Ryzen5 3600X (ca. 10~20% schwächer als der i5 11400, dafür aktuell rund 20% teurer und ohne iGPU)

    Bei den Ryzen bräuchtest du also noch eine LowEnd Graka für ca. 60~80€ dazu / bei den 11400 kannst du über die richtig gute iGPU UHD730 zb. CoD MW4 fHD 1080p high Settings ruckelfrei daddeln.
    Ein entsprechendes Vid wo ich das mal getestet habe hatte ich hier ja mal gepostet und 1080p ist im Desktop Segment auch heute immer noch der Standard, erst recht für Office.

    Also, zusammen gerechnet würde mich die AMD Konfig. anhand zuvor gezeigten Prozis @ Office minimum 100€ mehr kosten und das ist im LowPrice Office Segment viel Geld, dass alles dann auch noch bei weniger Performance im Schnitt.
    Das wird mit AlderLake / RaptorLake für AMD nicht besser, eher schlimmer und solange AMD da nicht mal umdenkt und auch entsprechende Prozis bringt, bleibt AMD für mich halt nur die 2te und im Endeffekt teurere Wahl.
    Zuletzt geändert von spieluhr; 27.08.2021, 15:35.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X