MT-08: Wenn der August .... - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

MT-08: Wenn der August ....

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • spieluhr
    antwortet
    Naja, Treiber Timeouts da sagt ja schon der Name was das ist. Der Treiber halt und Laufzeitfehler, diese Bugs kenne ich von AMD eigentlich schon seit den 5xx Karten (gelbes Warndreieck in der Taskleiste / DX-Fehler).

    Hast du einen Beta Treiber installiert? Wenn ja, einfach mal die last signierte stable Version davor installieren, sollte das Problem lösen. Und nicht vergessen, lieber via Revo per Tiefenanalyse löschen, sonst hast du noch Treiberreste die buggen können.
    AMD ist halt nicht NVidia, deren Treiber sind einfach besser, war schon immer so und wird wohl auch immer so bleiben.
    Zuletzt geändert von spieluhr; 05.08.2021, 12:53.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kaki
    antwortet
    "AMD-Software hat festgestellt, dass auf Ihrem System ein Treiber-Timeout aufgetreten ist..." usw. man könnte das Problen an AMD melden.
    Diese Karte wurde verbaut: https://www.mindfactory.de/product_i...P_1402329.html

    Einen Kommentar schreiben:


  • spieluhr
    antwortet
    Ich nutze zwar eine AMD Karte, kenne daher auch die Radeon Konsole aber den von dir genannten Fehler kenne ich so nicht.
    Was steht da überhaupt? Der Screen ist nicht in orig. Größe und daher alles sehr verwaschen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kaki
    antwortet
    Moin zusammen.
    Hat jemand Erfahrung mit AMD-(GPU) Treibern und deren Software ?:
    https://forum.mindfactory.de/forum/k...63#post1822363

    Einen Kommentar schreiben:


  • spieluhr
    antwortet
    So, habe mir mal eine nicht weit verbreitete aber sehr interessante NVMe Seagate FireCuda 510 1TB zugelegt:



    Die NVMe hat richtig gute Werte: 1,8Mio. MTBF / 1300 TBW und 5 Jahre Garantie. 3 Jahre Seagate Rescue Service gibts dazu. In diesen Preissegment eher untypisch.
    Dazu kommt, dass für den DRAM Cache 4GB DDR4 SK Hynix-UHC (256Mx16) verbaut sind und der Controller ein Phison PS5012-E12 ist welcher zb. auch bei der Sabrent Rocket oder OWC Aura zum Einsatz kommt.
    Der Speicher besteht aus 96 Layer Toshiba BiCS4-3D TLC NanD und ist identisch zum Speicher der WD SN850/SN750.



    145GB Kopiertest:

    Zuletzt geändert von spieluhr; 03.08.2021, 22:06.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Maverick64
    antwortet
    Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
    Sonst hätte sich ja unser Nachbar nicht so erschrocken, als da plötzlich das "schwarze Monster" (sein Wortlaut) mit Beleuchtung hinter ihm stand.
    Hihi, ja solche "Begegnungen" kenne ich zur Genüge..., immer wieder lustig diese Gesichter zu sehen...
    Und wie schon gesagt, früher konnte man das ganz abschalten und sich dann so richtig schön "anschleichen" ... das war funny

    Einen Kommentar schreiben:


  • spieluhr
    antwortet
    Denke mal, der wird minimum BJ. 20 sein, da der gerademal 4000km weg hat.
    Theorie und Praxis. Von außen hörst du maximal ein Surren, auch nicht laut, von innen hat er halt das Soundmodul.
    Sonst hätte sich ja unser Nachbar nicht so erschrocken, als da plötzlich das "schwarze Monster" (sein Wortlaut) mit Beleuchtung hinter ihm stand.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Maverick64
    antwortet
    Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
    Am Anfang ist der Umstieg, gerade für Schaltwagenfahrer, schon ungewohnt.
    Man vermisst halt das gewohnte "Schaltloch" zwischen den Kuppeln und denkt: "Mein Gott, überdreht der jetzt?".
    Was jetzt aber nix mit dem E-Auto zu tun hat, denn die Probleme haben die Leute dann auch, wenn sie vom Schalter auf Automatik umsteigen..., das was du meinst ist halt einfach der Vorteil des E-Autos. Der kennt nur 1 und 0. Der muss nicht erst Drehmoment aufbauen..., der ist sofort da und wenn du voll drauf trittst auch mit voller Leistung.
    Bis der S6 aus deinem Beispiel unten losfährt, bist du schon weg

    Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
    .... aber von außen hörst du, bis auf das Abrollgeräusch der Reifen, fast nix.
    Nur beim rückwärtsfahren, da macht der aus Sichherheitsgründen, auch außen so einen leisen E-Sound.
    Das ist aber inzwischen auch schon wieder anders.... (wie alt ist denn der MX-30?).
    Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (EU-Verordnung Nr. 540/2014) müssen ab Juli 2021 alle neu zugelassenen E-Autos und Hybriden bis 20 km/h künstliche Geräusche erzeugen, damit Fußgänger und Radfahrer besser geschützt sind (Acoustic Vehicle Alerting System - AVAS). Über 20km/h kann es dann wieder leiser werden und aus gehen, da dann Abrollgeräusche lauter werden.
    Die erste Stufe trat schon zum 1. Juli 2019 in Kraft. Seitdem ist das Warnsystem bereits verpflichtend für alle neue Autotypen (eigentlich auch deim MX-30). Also z.B. die VW IDs und Hybriden haben das heute schon alle. Die Hybriden hatten das auch vorher schon, da konnte man das aber noch abschalten. Seit 2019 verboten.
    Es ist auch eindeutig beschrieben, wie dieses Geräusch sein muss (Lautstärke, Art, etc.). Da haben fast alle Hersteller richtige Sound-Designer oder arbeiten mit Musikern zusammen. Ein Ami-V8- oder Italo-V12-Sound beim e-Up oder Zoe geht also nicht
    Zuletzt geändert von Maverick64; 03.08.2021, 16:39.

    Einen Kommentar schreiben:


  • spieluhr
    antwortet
    ..oder "beam me up". Ich sage immer "Power geben".

    Am Anfang ist der Umstieg, gerade für Schaltwagenfahrer, schon ungewohnt.
    Man vermisst halt das gewohnte "Schaltloch" zwischen den Kuppeln und denkt: "Mein Gott, überdreht der jetzt?".
    Weil, du trittst einfach nur auf Power und der zieht ab. Gewöhnt man sich aber schnell dran und hat dann nur noch Spaß.

    Oder das fehlende Motorgeräusch. Hat mir am anfang auch so diverse Probleme bereitet.
    Wird dir aber gleich mehrfach angezeigt, ob das Fahrzeug nun an ist oder aus und Sicherheitseinrichtungen sind ja auch on board.
    Der hat zwar ein Soundmodul welchhes das Fahrgeräusch simuliert (finde dieses aufsteigende "zuuuuuup" beim beschleunigen immer cool) aber von außen hörst du, bis auf das Abrollgeräusch der Reifen, fast nix.
    Nur beim rückwärtsfahren, da macht der aus Sichherheitsgründen, auch außen so einen leisen E-Sound.

    edit: gestern auch wieder so einen Angeber Audi (könnte ein S6 oder gepimpter A6 gewesen sein) mit 2 Doppelendschaldämpfern vor mir gehabt.
    Hat wohl gedacht er hätte einen kleinen CX oder Mazda 3 hinter sich (weil frontmaske sind ja bei den Modellen schon ähnlich) und innerorts Gas gegeben.
    Ich habe auch "Power" gegeben und blieb dran kleben. Nach ca. 1-2km dann das gewohnte Verlegenheitsabbiegen.
    Der ist bestimmt nach Audi gefahren und nimmt sich jetzt den Verkäufer vor.
    Zuletzt geändert von spieluhr; 03.08.2021, 12:05.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Maverick64
    antwortet
    Zitat von Matti38 Beitrag anzeigen
    Sagt man jetzt eigentlich beim E-Auto "Strom geben" wenn man beschleunigt?
    Ja, sagt man... man tankt ja auch nicht, man lädt...
    Einige sagen auch einfach...: "Energie..." und dann geht's ab mit Warp 9

    Einen Kommentar schreiben:


  • spieluhr
    antwortet
    @ Kaki: Immer noch der Mazda MX-30.

    Der Q3 (Sportback S Line) steht wieder auf der (EX)Firma, hat mir zuviel Sprit gefressen. Auch wenn man den E10 tanken kann, Liter fast 1,60€ (heute sogar 1,64€), die ticken doch nicht mehr sauber.

    ..außerdem beschleunigt das E-Wägelchen schöner.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Matti38
    antwortet
    Sagt man jetzt eigentlich beim E-Auto "Strom geben" wenn man beschleunigt?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Taifun
    antwortet
    Ein E-Bike

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kaki
    antwortet
    Was ist das denn für ein Auto, Spieluhr ?
    Bitte nicht zu detailliert. (ich werde mich in diesem und im nächsten Leben sicher nicht mehr mit 4-rädrigfen Fahrzeugen beschäftigen... :-D )

    Einen Kommentar schreiben:


  • spieluhr
    antwortet
    Moin!

    Gestern Kurztrip zum Haltener See gemacht, Wetter war leider ein Flopp.
    Die ganze Fahrt dort hin, Sonne pur, kaum auf den Parkplatz, geschüttet wie aus Kübeln.
    Nach einer halben Stunde warten im Auto sind wir dann zurück. Trotz des Regens war dort aber ein Auflauf - unglaublich.
    Naja, egal. Gestern abend dann noch an der Schnellladesäule nachgetankt -> 13,979kWh bei rund 100km Fahrtstrecke.
    Laut letzter Abrechnung aus 05/21 hat eine Nachladung über 13,49kWh schlappe 3,89€ gekostet (eingerechnet DEW 20% Verlustleistungsrabatt)

    ..heißt also, rund 4€ für 100km Fahrtstrecke, passt.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X