MT-07: Der Urlaub ist in Reichweite und endlich wieder Regen - Mindfactory Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

MT-07: Der Urlaub ist in Reichweite und endlich wieder Regen

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • spieluhr
    antwortet
    grummi, man kann auch alles auf die Goldwaage legen.
    Natürlich ist das nur mein subjektiver Eindruck mit dieser Corona Tagebuch Sitcom @ WDR.
    Dieser Sender hat immer mehr SAT1/RTL Charakter bei seiner Berichterstattung, mit den entsprechenden Eindrücken beim Zuschauer.

    Den Vogel hatten die aber halt mal wieder mit Hagen abgeschossen. Ich war selbst letzten Donnerstag dort bei meinen ehemaligen Arbeitskollegen.
    Da war nichts abgesperrt, Strassen unbefahrbar, geschweige denn das meinen Arbeitskollegen der Bergabhang aufs Dach gefallen wäre.
    Eigentlich war da rein gar nix! Er berichtete mir von Starkregen, ja, den hatten wir selbst hier in Dortmund und ich war an den Tag ja mit meiner Frau gerade einkaufen als es los ging.
    Wir mussten uns sogar knapp 2 Stunden im Parkhaus unterstellen, weil du stellenweise selbst mit den Q3 nicht mehr durch einige Strassen kamst, standen komplett unter Wasser bzw. war dort schon Feuerwehr, Stadtwerke oder/und Polizei vor Ort.
    Und Dortmund ist nicht von Gebirgen und Bächen/Flüssen/Seen umringt aber selbst hier hat es gekübelt wie aus Eimern.

    Was mich persönlich am meisten verwundert hat, dass selbst Wuppertal -durch die Wupper- auch richtig was abbekommen hat und die A1 Kreuz Leverkusen komplett unter Wasser stand. Das hatte ich noch nie gesehen.
    Da wird die nächsten Monate, wenn nicht sogar Jahre, einiges an Verkehrschaos zu den eh schon bestehenden Chaos auf den Straßen auf NRW und Rheinland Pfalz zu rollen.
    Und das der Bund so hilft wie es Merkel gestern versprochen hat, dass kannst du dir abschminken. Das sind nur die üblichen Lippenbekenntnisse vor einer Wahl.
    Gerade der Armin wird ganz fix an Symptomen einer Amnesie leiden wenn es darum geht, für Hochwasseropfer die Brieftasche zu öffnen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Grummthater
    antwortet
    Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
    Das war, meine ich, vor 6 oder 7 Jahren und wurde u.a. im Spiegel und Stern publiziert. Können auch gefakte Fotos aus Ungarn oder Bulgarien gewesen sein, ich weiß nur noch, dass der WDR da voll drauf rein gefallen ist.

    ..und das die mit diesen Fakeberichten nich groß im netz hausieren gehen, dass dürfte ja wohl logisch sein.

    Dieser Sender ist streckenweise schlimmer als die "Privaten", Corona hat das mal wieder deutlich gezeigt.
    Monatelang dieses "Corona Tagebuch", unterlegt mit Weltuntergangsgedudel und eilig herbei gewunkenen 300€ Laienstatisten, die dann vor der Kamera versuchen auf die Tränendrüsen zu drücken.

    Die bundesweite und sehr schlimme Hochwasserkatastrophe kam den sender doch mehr als gelegen und Faklten bekommt man selbst beim SWR glaubwürdiger medial näher gebracht.

    AproposDilemma, was der Armin sich da im Hintergrund bei der Beileidsansprache vom Steinmeier geleistet hat, dass war ja auch mal wieder "sehr passend".
    Ich meine, ihm kann ja ruhig das Leid seiner Wählerschaft am Allerwertesten vorbei gehen, dann sollte der Volldepp das aber nicht vor laufender Kamera kund tun.
    Na dann hast du doch bestimmt links zu Spiegel, Stern und Co. - ich hab da nix gefunden, deswegen frag ich dich als WDR-belasteter ja. Auch zu den Laiendarstellern in Zussammenhang mit der Covid-19-Berichterstattung wirst du doch bestimmt Quellen haben, wo man das nachvollziehen kann, welche Darsteller was gespielt haben oder ist das jetzt so eine "gefühlte" Sache? Wäre da wirklich mal an belastbarem Material interessiert, weil immer nur über "gefühlten Betrug" zu sprechen, bringt ja nix.

    Dass der WDR beim Hochwasser gepennt hat, mag ich nichtmal bestreiten - die haben fast einen Tag gebraucht, um was auf die Beine zu stellen. Da war mein "Heimatsender" mdr bei den zwei "Jahrhundertfluten" 2002 und 2012 (ja, die wurden wirklich so betitelt - wir dachten damals schon, dass das ein bisschen früh für solche "Ehrentitel" ist) definitiv schneller am Start und auch die privaten waren nicht so penetrant auf Elendsberichterstattung aus - die Interviewfragen von welt, BLÖD usw. waren ja teilweise wirklich haaressträubend.

    Einen Kommentar schreiben:


  • spieluhr
    antwortet
    Das war, meine ich, vor 6 oder 7 Jahren und wurde u.a. im Spiegel und Stern publiziert. Können auch gefakte Fotos aus Ungarn oder Bulgarien gewesen sein, ich weiß nur noch, dass der WDR da voll drauf rein gefallen ist.

    ..und das die mit diesen Fakeberichten nich groß im netz hausieren gehen, dass dürfte ja wohl logisch sein.

    Dieser Sender ist streckenweise schlimmer als die "Privaten", Corona hat das mal wieder deutlich gezeigt.
    Monatelang dieses "Corona Tagebuch", unterlegt mit Weltuntergangsgedudel und eilig herbei gewunkenen 300€ Laienstatisten, die dann vor der Kamera versuchen auf die Tränendrüsen zu drücken.

    Die bundesweite und sehr schlimme Hochwasserkatastrophe kam den sender doch mehr als gelegen und Faklten bekommt man selbst beim SWR glaubwürdiger medial näher gebracht.

    AproposDilemma, was der Armin sich da im Hintergrund bei der Beileidsansprache vom Steinmeier geleistet hat, dass war ja auch mal wieder "sehr passend".
    Ich meine, ihm kann ja ruhig das Leid seiner Wählerschaft am Allerwertesten vorbei gehen, dann sollte der Volldepp das aber nicht vor laufender Kamera kund tun.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Grummthater
    antwortet
    Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
    Naja, WDR halt. Die haben sich ja schon vor ein paar Jahren blamiert, als die das deutsche Waldsterben mit Archivbildern rumänischer Kahlschlagwälder unterlegt hatten und sich nachher dafür entschuldigen mussten. Da werden dann aus 50cm. gerne mal 5 Meter zusammen gereimt und Ort A mit Ort B verwechselt, hauptsache Einschaltquoten stimmen.
    Was jetzt nicht heißen soll, dass es andere Orte wirklich echt übel erwischt hat.
    haste da mal nen Link zu den Rumänienbildern? Ansonsten meinte ich das eben nicht nur auf Hagen begrenzt mit dem "absaufen ist leicht untertrieben" ...
    btw. Zweitimpfung erfolgreich überstanden ... der Arzt war'n bissel schusselig und wollte mir schon das Pflaster vor der Impfung geben ... hab nur gefragt, ob ich auch noch ne Spritze kriege - gab erstmal gelächter bei und in der "Impfbox"

    Einen Kommentar schreiben:


  • Taifun
    antwortet
    Gerade die Doping Reportage in der ARD gesehen.
    Einfacher Hautkontakt reicht, um positiv zu werden.
    Zweischneidiges Schwert, solche Erkenntnisse.
    https://www.ardmediathek.de/video/sp...GRmOGQzNzlkNQ/

    Einen Kommentar schreiben:


  • spieluhr
    antwortet
    Warum?

    Ich war gestern noch in Hagen, ist ja gleich hier um die Ecke.
    Also was da in den Medien verbreitet wird ist teilweise totaler Mumpitz. WDR hatte großspurig verlautet "Alarm!! Hagen ist abgesperrt!!" ..so ein Quatsch! Klar ist da stellenweise alles unter Wasser aber nicht so wie die das gezeigt haben.
    Naja, WDR halt. Die haben sich ja schon vor ein paar Jahren blamiert, als die das deutsche Waldsterben mit Archivbildern rumänischer Kahlschlagwälder unterlegt hatten und sich nachher dafür entschuldigen mussten.
    Da werden dann aus 50cm. gerne mal 5 Meter zusammen gereimt und Ort A mit Ort B verwechselt, hauptsache Einschaltquoten stimmen.

    Was jetzt nicht heißen soll, dass es andere Orte wirklich echt übel erwischt hat.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Grummthater
    antwortet
    Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
    Hier kam vor 2 Tagen ein paar Strassen weiter der ganze Mokka aus den Gullis wieder hoch. Sah schon komisch aus. Springbrunnenallee an den Straßenrändern links und rechts. War aber schon heftig und Hagen ist ja stellenweise regelrecht abgesoffen.
    abgesoffen ist ja leicht untertrieben ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • spieluhr
    antwortet
    Hier kam vor 2 Tagen ein paar Strassen weiter der ganze Mokka aus den Gullis wieder hoch. Sah schon komisch aus. Springbrunnenallee an den Straßenrändern links und rechts. War aber schon heftig und Hagen ist ja stellenweise regelrecht abgesoffen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Taifun
    antwortet
    Wochenende, und endlich hört der Regen uff

    Einen Kommentar schreiben:


  • Grummthater
    antwortet
    Zitat von DerTiger Beitrag anzeigen
    Fühl dich frei aktiv mitzuwirken.
    Auf Zuruf mach ich hier keine Kunststückchen.
    weißt doch - meckern ist einfach, Lösungen anzubieten und die dann auch noch selbst umzusetzen ... hör mir uff ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • DerTiger
    antwortet
    Fühl dich frei aktiv mitzuwirken.
    Auf Zuruf mach ich hier keine Kunststückchen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • DingDongSmörebröt
    antwortet
    Hier im Forum ist ja kaum noch was los.... macht was ihr Fritten :-) Da ist man mal für ein paar Jahre hier nicht aktiv und schon döst hier alles vor sich hin ^^

    Einen Kommentar schreiben:


  • spieluhr
    antwortet
    Dienstag (Montag war mir dann doch zu verregnet) im Fort Fun Park gedüst, war morgens noch schön leer gewesen, bis mittags geblieben und wieder weg, als es dann doch voller wurde.
    Hygienekonzept haben die sehr gut umgesetzt, kann man nicht meckern. Und fast alle Fahrgeschäfte (bis auf die Pseudoachterbahn) waren geöffnet. Hatte aber sicherheitshalber für 2€ die "Regenversicherung" dazu genommen.

    ..heute gehts an den Sorpesee und morgen, mal schauen, eventuell Kartbahn und paar runden mit den 9,5PS Dingern drehen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Grummthater
    antwortet
    DerTiger - jops, Kanada ist momentan echt krass - die Schwester meiner besseren Hälfte wohnt in Vancouver und die meinte, sowas wäre da noch nie vorgekommen. Mittlerweile sind's nur noch um die 25°c dort. Ist halt echt spannend, im Winter das erste Mal seit langem gibt's nen Kälteblobb, der Texas lahm legt und dann kommt so ein Hitzeblobb und toastet die halbe Westküste. Wetter ist kein Klima, schon klar, aber die Häufungen sind halt schon irgendwie Besorgnis erregend ... Na Hauptsache das Benzin wird nicht teurer ... Funfact, als ich heute in den Nachrichten gelesen hab, dass Strom teurer werden wird, hab ich schmunzeln müssen, weil unser Ökostrom ist zum Anfang des Jahres um 1 cent pro kWh günstiger geworden ^^ CO2-Abgabe lässt grüßen

    Einen Kommentar schreiben:


  • DerTiger
    antwortet
    Oha.

    Kanada, das Land das ja weltweit für sein tropisches Klima bekannt ist verzeichnet gerade stolze 49,5°. Die Leute werden da sprichwörtlich gegrillt, mittlerweile 140 Tote.
    https://rp-online.de/panorama/auslan...e_aid-60418659

    Ich bin zwar im allgemeinen Hitzeresistent und fange an mich ab 28° erst wohl zu fühlen, aber Holla die Waldfee, das ist krass.

    Wird für manche vllt. doch Zeit den 'Fuck you Greta' Sticker wieder von der Heckscheibe zu kratzen.


    Zitat von Black & White Beitrag anzeigen
    das ist realität, nur stellt sich die frage, wer die überhaupt haben will...monatelang gequälte grafikkarten, nein danke
    Absolut, da würd ich auch die Finger davon lassen.
    Ich warte ab bis der Markt auf Normalzustand crasht und kauf mir dann einen neuen Rechner.
    Sind immer noch bei 130%+ UVP, derzeit noch keine Schnäppchen in sicht.

    Grafikkarten kaufen: GeForce und Radeon werden wieder günstiger
    Zuletzt geändert von DerTiger; 06.07.2021, 13:11.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X